Forumsregeln
Link

TriVid scheint ja ganz ordentlich angenommen zu werden...

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 6. November 2016, 15:36

Trevor Casalle 839
... auf der Basis der Amazon Bestseller-Charts (SF Neuerscheinungen Top 100).

In den Amazon Top 100 (gebundene Ausgaben, eBooks und Hörbücher) sind:
  • 9x EA (davon 1 Hörbuch)
  • 4x NEO
  • 3x TriVid
  • 1x Silberband
  • 1x Silber Edition (Hörbuch)
  • 0x Jupiter
Die SF-Verkaufszahlen und die Zahl der SF-Neuerscheinungen sind allgemein im Gegensatz zu den Verkaufszahlen und Neuerscheinungen der Fantasy nicht besonders hoch (bzw. groß), daher ist die große Dominanz von Perry Rhodan in den Verkaufscharts der Top 100 (fast 20%) nicht überzubewerten.

Trotzdem interessant, dass TriVid bereits mit lediglich drei veröffentlichten Titeln beinahe an NEO (mit viel mehr veröffentlichten Titeln und einer etablierten Leserschar) herankommt. Das Konzept scheint aufzugehen; ich gehe also jetzt erst mal davon aus, dass wir in Zukunft mehr solcher kleiner »Häppchenserien« sehen werden. Was mir persönlich gefallen würde, ich finde das Format toll. Lediglich die Seitenzahlen beim Lesen ticken viel zu schnell hoch, zu schnell ist Seite 62 erreicht...

Den Erfolg hat die kleine Serie übrigens auch aufgrund des Inhalts wohl verdient!
Benutzeravatar
Offline
Stalker
Marsianer
Beiträge: 295
Registriert: 4. März 2016, 07:10
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Den Erfolg hat die kleine Serie übrigens auch aufgrund des Inhalts wohl verdient!


Das kann ich deutlich unterstreichen. :st:

Ich hab bisher viel Spaß mit Trivid, auch wegen der Kürze... B-)
Endlich wieder bei der EA aufgeholt
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1251
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Ja, finde ich auch.
Vielleicht als nächstes eine Bully/Gucky Geschichte? *pfeif*
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 649/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 36/850
Benutzeravatar
Offline
Stalker
Marsianer
Beiträge: 295
Registriert: 4. März 2016, 07:10
Gute Idee...
Es muss ja nicht immer Perry dabei sein... :st:

Dürfte aber marketingtechnisch schwierig sein im Bezug auf Neukunden... "Steht Perry Rhodan drauf, ist aber keiner drin...."

Ich wäre aber auch sehr dafür. Besonders die Kombi Bully/Gucky.... :D
Endlich wieder bei der EA aufgeholt
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1251
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Die Handlung könnte ja sein, dass Perry Rhodan unter geheimnisvollen Umständen verschwindet und die besten Freunde von ihm, Bully und Gucky, suchen nach Spuren, Hinweisen und Gründe für sein Verschwinden.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 649/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 36/850
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6349
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Also v.w. Perry verschwunden und er wird jetzt gesucht liegt zumindest aktuell doch sehr nahe an der EA, so vom Grundsetting her (der Rest mag ja komplett anders sein aber nun ja ...).
Benutzeravatar
Offline
Goshkan
Plophoser
Beiträge: 379
Registriert: 8. Oktober 2013, 22:16
Wohnort: Katron
Kommt das dann als Taschenbuch bei Bastei? Oder müsste dazu "Andreas Eschbach" auf dem Cover stehen? Ich wills gedruckt!
Katrone aus Überzeugung.
Benutzeravatar
Offline
Lion
Marsianer
Beiträge: 218
Registriert: 30. Juni 2012, 06:47
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:... Das Konzept scheint aufzugehen; ... Den Erfolg hat die kleine Serie übrigens auch aufgrund des Inhalts wohl verdient!


Ich stimme zu, dass aktuell die Neugierde bei vielen (auch bei mir) gross ist. Ich denke es ist auch ein Versuch der Redaktion sich im "digital-only" Segment (das zukünftig definitiv wachsen wird) zu etablieren. Insofern sind solche Schritte wichtig und auch notwendig um nicht noch weiter an Boden zu verlieren!

Es scheint mir auch ein rentables Modell zu sein, denn genaugenommen kann man die 6 * 50 Seiten (6 * 1,49€ = 8,94€) mit einem Taschenbuch für ca. 10€ vergleichen (Viele Kosten entfallen dabei wie Papier, Druck, Transport, Retouren, geringe Honorare für generische Titelgrafiken etc.).

Was auf der anderen Seite dieser "Versuchsballon" mehr den je aufzeigt sind folgende Punkte:
* SF-Themen sind nicht mehr im Trend (schon gar nicht bei jungen Lesern); Deshalb versucht man sich mit Krimi-Themen, wie sie aktuell im Trend sind (Hardcore, Thriller, Blut, ...); Evtl. könnte auch Fantasy-Genre lohnend sein
* Mit Nebenfiguren der PR-Serie (hierzu zählt mittlerweise sogar Atlan) erzielt man keine Zugkraft mehr. Es scheint dass nur noch Perry Rhodan als Marke stark genug ist um in diesem Markt-Segment mitmischen zu können. Es tut mir allerdings ein bisschen weh, wie PR immer mehr zu einem "one and only Actionhero" immer mehr "verkommt".

Wir erleben aktuell eine weitere signifikante Entwicklung in der Medienwelt. Ich bin gespannt,welche Ausprägungen sich zukünftig heraus kristallisieren werden. Eines ist aber auch sicher "Stillstand ist Rückschritt" und jede Neuerung bietet auch Chancen für die Zukunft. Es wird spannend werden! Und jeder muss für sich entscheiden, ob er noch diesem Trend folgen möchte.
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15161
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Goshkan hat geschrieben:Kommt das dann als Taschenbuch bei Bastei? Oder müsste dazu "Andreas Eschbach" auf dem Cover stehen? Ich wills gedruckt!


Nicht nur Du! :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: TriVid scheint ja ganz ordentlich angenommen zu werden..

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 8. November 2016, 02:01

Trevor Casalle 839
Lion hat geschrieben:* SF-Themen sind nicht mehr im Trend (schon gar nicht bei jungen Lesern); Deshalb versucht man sich mit Krimi-Themen, wie sie aktuell im Trend sind (Hardcore, Thriller, Blut, ...); Evtl. könnte auch Fantasy-Genre lohnend sein

Perry Rhodan ist zumindest im deutschsprachigen Raum etwas Eigenes. Übrigens ist das Zwiebelschalenmodell (Thez etc.) von Fantasy auch nicht so weit weg...

* Mit Nebenfiguren der PR-Serie (hierzu zählt mittlerweise sogar Atlan) erzielt man keine Zugkraft mehr. Es scheint dass nur noch Perry Rhodan als Marke stark genug ist um in diesem Markt-Segment mitmischen zu können.

Atlan ist für mich vollkommen verbrannt. Atlan hat eine nennenswerte Zahl an "Hardcore-Fans" (inklusive des Redakteurs), dann aber hört es abrupt bereits auf. Man könnte den Arkoniden umbringen - bis auf die besagten "Hardcore-Fans" würde niemand meckern. Ganz im Gegenteil sind zwei Figuren unersetzlich: Gucky und Bully.

Wir erleben aktuell eine weitere signifikante Entwicklung in der Medienwelt. Ich bin gespannt,welche Ausprägungen sich zukünftig heraus kristallisieren werden. Eines ist aber auch sicher "Stillstand ist Rückschritt" und jede Neuerung bietet auch Chancen für die Zukunft. Es wird spannend werden! Und jeder muss für sich entscheiden, ob er noch diesem Trend folgen möchte.

Naja, wenn die digitalen Formate auch Audio oder Videoschnipsel enthalten, dann wird es wirklich interessant.
Benutzeravatar
Offline
Wintermute
Plophoser
Beiträge: 418
Registriert: 5. August 2012, 13:16
Wohnort: Orbit um Epsilon III (Frankfurt)
Lion hat geschrieben:
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:* Mit Nebenfiguren der PR-Serie (hierzu zählt mittlerweise sogar Atlan) erzielt man keine Zugkraft mehr. Es scheint dass nur noch Perry Rhodan als Marke stark genug ist um in diesem Markt-Segment mitmischen zu können. Es tut mir allerdings ein bisschen weh, wie PR immer mehr zu einem "one and only Actionhero" immer mehr "verkommt".


Was mich an der ganzen "nur PR zieht noch als Hauptperson"-Aktion stört ist, das Rhen Dark gerade mit der Unitall Subserie gerade mit so etwas wie den Planetenromanen (d.h. Romane die tatsächlich nur im Rhen Dark Universum spielen, aber nicht unbedingt mit bekannten protagonisten) einigermassen erfolgreich zu sein scheint. Warum klappt bei denen, was bei PR nicht mehr funktionieren soll?
De Chelonian Mobile

Ceterum censeo SOL esse redeundum

Geburtsroman PR 388
Benutzeravatar
Offline
Dennis Mathiak
Marsianer
Beiträge: 232
Registriert: 29. Juni 2012, 14:24
Wohnort: Recklinghausen
Wintermute hat geschrieben:Was mich an der ganzen "nur PR zieht noch als Hauptperson"-Aktion stört ist, das Rhen Dark gerade mit der Unitall Subserie gerade mit so etwas wie den Planetenromanen (d.h. Romane die tatsächlich nur im Rhen Dark Universum spielen, aber nicht unbedingt mit bekannten protagonisten) einigermassen erfolgreich zu sein scheint. Warum klappt bei denen, was bei PR nicht mehr funktionieren soll?


Naja, dabei dürfte es sich um viel geringere Auflagen handeln. Ich vermute, dass die Rhen-Dark-Leser zum größten Teil aus einem engen Personenkreis besteht, der alles kauft, was mit Rhen Dark zu tun hat. Dieses Angebot ist wiederum geringer als bei Perry Rhodan.

Meine Schlussfolgerung: Der Anteil der Perry-Leser, der wirklich alles kauft, ist allein schon wegen des breiteren Angebots geringer. Nimmt man hinzu, dass VPM mit anderen Zahlen kalkuliert, als der Kleinverlag, der Rhen Dark verlegt, ergibt sich eine mögliche Erklärung.

Natürlich kenne ich keine konkreten Zahlen, aber das ist meine Vermutung.
Ad Astra,

Dennis
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8659
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Atlan hat eine nennenswerte Zahl an "Hardcore-Fans" (inklusive des Redakteurs),


Ja ...
:o(
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15161
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Dafür braucht man sich doch nicht zu schämen. Ich mag ihn auch und freu mich, sobald er wieder zurückkehrt von Thez. ;)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Offline
Wanderer777
Terraner
Beiträge: 1289
Registriert: 1. März 2013, 12:24
Wohnort: Sea Of Holes
Lion hat geschrieben:* Mit Nebenfiguren der PR-Serie (hierzu zählt mittlerweise sogar Atlan) erzielt man keine Zugkraft mehr. Es scheint dass nur noch Perry Rhodan als Marke stark genug ist um in diesem Markt-Segment mitmischen zu können.

Trevor Casalle 839 hat geschrieben:Atlan ist für mich vollkommen verbrannt. Atlan hat eine nennenswerte Zahl an "Hardcore-Fans" (inklusive des Redakteurs), dann aber hört es abrupt bereits auf. Man könnte den Arkoniden umbringen - bis auf die besagten "Hardcore-Fans" würde niemand meckern. Ganz im Gegenteil sind zwei Figuren unersetzlich: Gucky und Bully.

Klaus N. Frick hat geschrieben:Ja ...
:o(

Elena hat geschrieben:Dafür braucht man sich doch nicht zu schämen. Ich mag ihn auch und freu mich, sobald er wieder zurückkehrt von Thez. ;)



Die Zeiten ändern sich.

Es schaut tatsächlich so aus, als ob Atlan nicht mehr genauso präsent ist - sein kann, wie Perry Rhodan.

Ob das nun "nur" daran liegt, dass seit 2012 keine Atlan Mini-Zyklen als Taschenbuch mehr erscheinen (Ausnahme ist ein Atlan X Band in diesem Jahr); die Atlan-Miniserien 2006 eingestellt wurden; auch die Atlan Taschenheft-Neuschreibe der Abenteuer der SOL als Das absolute Abenteuer Ende 2013 abgebrochen werden musste ...

oder ob Atlan tatsächlich durch die veränderte Leserschaft
:( :( :(
als exotische Ergänzung zum zivilisierten Erdenbürger Perry seine Anziehungskraft verloren haben könnte ...

Perry Rhodan NEO und seine Handlungszeitverortung in die nahe Zukunft (2036 bzw. 2051) scheint da Perry Rhodan mitzuziehen, und letztlich vermehrt Geschichten aus der nahen Zukunft für explizit SF-Leser - also nicht nur für Neuleser-Werbung etc. zu bringen - wie eben jetzt auch u.a. bei Perry Rhodan Trivid festzustellen (natürlich ist es 3000 Jahre in der Zukunft, aber die Geschichten sind so aufgebaut wie für gewöhnliche SF-Leser, die sich für ihre eigene Welt in der sie leben interessieren und für die Mars-Flüge eher interessant sind, und nicht Atlan als solch einen "edlen Wilden" * - gleich Winnetou - wie es eben Atlan darstellt, erkennen können bzw. wollen) ...

Ich bin da Optimist und glaube nicht, daß dies "schlimme" Bild von mir hingeworfen, nun das Perry Rhodan Universum als auf eine mögliche Zukunft unserer Alltagsrealität hinunterreduziert in Hinkunft gesehen wird. Und dadurch zwar ihrer Eigenständigkeit ** nicht gerade beraubt wird, aber doch für viele in den Hintergrund "verschoben" sein Dasein nunmehr nur noch "dort" fristet ...


* Jaques Rousseau hat im 19. Jahrhundert die These aufgestellt, daß ein nicht in der europäischen Zivilisation aufgewachsener Mensch eine bessere Haltung zur Natur und zum Leben haben könnte. Unabhängig inwieweit diese Vorstellung zutreffend sein kann, kann man in Winnetou, aber auch in Atlan einen Charakter sehen, der sich vom Terraner Perry Rhodan des 20. Jahrhunderts, dahingehend unterscheidet, dass er einer anderen Gesellschaft entstammt, die von Anfang an als nicht so einschränkend zivilisiert gezeichnet wurde.
Klar kann man dagegen einwenden, daß die Gesellschaften der Lemuriden-Völker (Lemurer, Tefroder, Terraner usw.) im Prinzip deckungsgleich zivilisiert sind, und daß der von mir eingebrachte Ausdruck "Edler Wilder" nicht zutreffend ist.
Seinerzeit, jedenfalls, hatten die Geschichten von Atlan diese Dimension - und vielleicht ist die "Zivilisierung" Atlans zu einer gewöhnlichen, auswechselbaren Figur hin, mit Schuld, dass hier der Eindruck von Atlan als Nebenfigur, die ihre Bedeutung zunehmend verliert, sich über die Jahre entwickelt hat ...

** Perry Rhodan ist eine eigene Gattung, und ist nicht mit Serien wie Ren Dahrk, Rex Corda etc. oder den typischen SF-Einzelgeschichten in einen Topf zu werfen ...
30 Jahre Projekt RHODANITIS! [1988 - 2018]
Bin seit einiger Zeit im Ruhestand ...
Seit 4. Juli 2019 bin ich einer Auszeit mit dem Projekt RHODANITIS!
Bis dahin kann man via PN (Private Nachrichten) jederzeit mit mir in Kontakt treten!

Er ist ein echter Nirgendsmann,
sitzt in seinem Nirgendsland,
macht so manchen Nirgendsplan für niemanden.
Hat keinen Standpunkt,
weiß auch nicht , wohin er geht.
Ist er nicht ein wenig wie du und ich ? - John Lennon 1965
[Nowhere Man >> Rubber Soul]
Offline
dk5dc
Siganese
Beiträge: 7
Registriert: 7. August 2012, 14:25
Atlan verbrannt? Das wüsste ich aber. Oder andersherum, derzeit versuchen die Autoren so gut wie jeden Protagonisten zu verbrennen. Nur um mal zu sehen, wie vehement der Protest ist. Mit Tekener, , Saedalere, Bully , Tifflor, Gucky hats geklappt. Warum nicht auch mit Atlan? Weg ist er ja schonmal. Gut, war auch schon mal der Fall ' Hinter dem Materiequellen'. Was ja bis heute synonym für 'Parken wir ihn mal' ist.
Auch wenn es die jungen Padawans hier nicht so richtig schnallen. Perry Rhodan lebt(e) ) wegen der starken 'supporting actors'. Wobei Atlan, Bully, Tifflor , Gucky, Tekener allemal eine oskarverdächtige Performance hinlegen konnten. Eine Pey-Ceyan etwa oder auch dieser Koala Ariel oder so irgendwie zwar Applaus verdienen, sich man aber am Theaterausgang nicht so richtig an die Rolle erinnern kann
Alles verkommt zu austauschbarem Mittelmass. Ich wünsche mir eigentlich jemanden mit Konchenhöckern da wo bei uns die Geheimratsecken anfangen. Der kümmert sich oft einen Scheiss um die Befindlichkeiten der kuschelbesessenen Terraner. Atlan war mal so einer. Nu durchlebte er Elfen und Zwergenabenteuer und niemand weiss, wo er mal auftaucht.

Rechtschreibfehler macht mein IPAD

P.S. Ich habe auch die erste Trivid Episode gelesen. Die erste.....
Tramitz for Perry...
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15161
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Wieso sind denn bitte schön Tekener, Saedalere, Bully, Tifflor, Gucky und Atlan verbrannt? Nach Tekeners Tod ging hier ein Aufschrei durch's Forum, sicher nicht von allen, aber es war doch schon ein ganz schöner Shitstorm.

Parken heißt doch nicht verbrannt, wobei ich mir da bei Roi Danton nicht so ganz sicher bin, denn der ist schon sehr lange weg. Andererseits wurde uns ja "versprochen", dass Roi und die SOL wiederkehren.

Bei Gucky gab es auch einen Aufschrei und was war? Jetzt hat er seine alten Fähigkeiten wieder. Saedelaere und Tifflor sind Sonderfälle. Bei denen hat's immer schon länger gedauert, bis sie wieder eingesetzt wurden, aber zumindest bisher sind sie immer noch wiedergekommen.

Mag sein, dass Atlan für den ein oder anderen verbrannt ist, weil ihm die Geschichte des letzten Zyklus' nicht gefiel. Aber im großen und ganzen bezweifle ich, dass er verbrannt ist. Er wird wohl immer noch eine Menge Fans haben.

Nach Bully wird hier auch immer wieder gefragt. Das Parken in Larhatoon gefällt auch vielen (?) nicht.

Von daher sehe ich das ganz anders! ;)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Offline
Dragonchild
Siganese
Beiträge: 74
Registriert: 13. Oktober 2016, 23:54
Ich glaube nicht das die Figur Atlan verbrannt ist. Im Moment lese ich das Taschenbuch "Die falsche Welt", einen der besten PR Romane den ich kenne. Mit Atlan als Hauptperson! Man kann also auch jetzt noch interessante Geschichten über ihn erzählen.
Ich würde den Arkonidenhäuptling jedenfalls sehr vermissen.
Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1489
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Hauptfiguren werden seit Urzeiten geparkt. Spätestens mit der Zelldusche und später den Zellaktivatoren war es notwendig die Zahl der Häuptlinge, die in einem Zyklus mitspielen, zu reduzieren. Auch Hauptfiguren sterben zu lassen ist aus meiner Sicht von elementarer Notwendigkeit. Hier bewahrt sich die Serie ein winziges Stück Glaubwürdigkeit.
Um den Bogen wieder zurück zu Trivid zu bekommen. Atlan könnte ich mir ebenfalls in einer E-Book-Serie alá Trivid vorstellen. Er ist sowieso die einzige Figur neben Perry Rhodan, der eine eigene Reihe (wirtschaftlich) erfolgreich werden lassen kann.
Offline
WesY2K
Marsianer
Beiträge: 152
Registriert: 5. Dezember 2012, 09:31
Ich muss sagen, mir gefällt die Serie und das Format.

1. Es hat genau die richtige Länge mit 6 Heften, deren Einzellänge man sehr gut am Samstag in der Badewanne verdauen kann.
2. Bis auf Perry kommt kaum etwas aus dem Hauptzyklus, so dass man als Gelegenheitsleser keine Zusammenhänge knüpfen muss.
3. preislich liegt die Serie ung. bei den momentanen Preisen für ein Taschenbuch. Ist für eine Nicht-Zweitverwertung ok.
4. Story ist sehr interessant geschrieben. Eine Mischung aus Space Thriller und Perry Rhodan Action.

Und in möglichen Fortsetzungen der Reihe Perry Rhodan präsentiert Space Action Planetenroman Thriller MUSS ja nicht unbedingt Perry vorkommen. Könnte ja mal ein Kapitän Nelson werden *g*

Reicht doch vielleicht, wenn Angela Rhodan im Fernsehen ankündigt, dass sie für eine weitere Lebenszeit Erbe des Universums werden will... Oder so.
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6349
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Arthur Dent hat geschrieben:Um den Bogen wieder zurück zu Trivid zu bekommen. Atlan könnte ich mir ebenfalls in einer E-Book-Serie alá Trivid vorstellen. Er ist sowieso die einzige Figur neben Perry Rhodan, der eine eigene Reihe (wirtschaftlich) erfolgreich werden lassen kann.


Genau das ist aber bei den letzten Versuchen jeweils gescheitert: die Atlanminizyklen wurden wohl nicht wegen anhaltend grossen Erfolg eingestellt und gleiches gilt wohl auch fuer die Neuauflage des "SOLANER" Zyklusses der klassischen Atlan Heftserie und die Atlan TBs .. da gibts auch keine neuen mehr, scheinbar ist da beispielsweise der "Quantenschaumzyklus" auch nicht eben der wirtschaftliche Riesenerfolg gewesen.
Offline
Lord Helmchen
Marsianer
Beiträge: 148
Registriert: 14. Juni 2016, 10:34
Bsiher (bin gerade in Band 4) gefällt mir die Serie sehr gut. Bislang ist das sehr bodenständig, mal keine mega-entwickelte Alien-Rasse, die hinter der Bedrohung steckt und ein Perry, der mal mit ganz gewöhnlichen (außergewöhnlichen) Leuten zu tun hat. Lian als (vermeintlicher) Normalo-Typ neben der Leuchterscheinung Perry gefällt mir sehr gut. Das Setting funktioniert eigentlich recht gut abseits des gesamten PR-Kosmos, was manche vielleicht irritieren mag, für mich aber sehr reizvoll rüberkommt. In großen Zügen kommt das fast als Near-Future-Thriller rüber, zumal es bislang, erfreulicherweise im Sonnensystem verhaftet bleibt. Irgendwo hat das mit Perry Rhodan nicht so unbedingt viel zu tun, man könnte den Namen quasi fast beleibig vertauschen, aber gerade das finde ich eine erfrischend und hier absolut gelungene Abwechslung, zumal die Handlung nicht durch unnötige Nebenschauplätze verwässert wird. Ich hoffe, das bleibt so. Vieles, was bspw. in Jupiter schiefgelaufen ist, klappt hier merklich besser.
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Ertruser
Beiträge: 782
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
Wo gerade Atlan erwähnt wurde:
Wie wäere es mit was gaaaanz anderem: Erotik :unschuldig:
"Neues vom Einsamer der Zeit"
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8659
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Troll Incorporation hat geschrieben:Wo gerade Atlan erwähnt wurde:
Wie wäere es mit was gaaaanz anderem: Erotik :unschuldig:
"Neues vom Einsamer der Zeit"



Ich hätte nix gegen eine erotische PERRY RHODAN-Miniserie. Aber ... Das wäre wohl nix für die Leserschft. :o(
Benutzeravatar
Offline
Roland_W
Oxtorner
Beiträge: 733
Registriert: 15. Mai 2014, 11:55
Wohnort: Mannheim
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Troll Incorporation hat geschrieben:Wo gerade Atlan erwähnt wurde:
Wie wäere es mit was gaaaanz anderem: Erotik :unschuldig:
"Neues vom Einsamer der Zeit"



Ich hätte nix gegen eine erotische PERRY RHODAN-Miniserie. Aber ... Das wäre wohl nix für die Leserschft. :o(

Könnte ja mal bei den kleinen NEO-Storys als E-Book versucht werden. Da fallen keine unangenehmehn Unkosten für den Druck an.
Nächste

Zurück zu PR - Trivid

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast