Inside Terminus

Alles rund um die Miniserie

Re: Inside Terminus

Beitragvon Tiberius » 23. Januar 2018, 18:50

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 684
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Tostan hat geschrieben:So, nachdem Band 12 erschienen ist, und ich davon ausgehen, dass hier alle die Serie zu Ende gelesen habe, ergänze ich noch etwas zu Alaska Saedealere bzw. meinen Überlegungen zu ihm.

In Band 11 überlegt er ja, ob ihm das Agentenleben bzw. sein erster Außeneinsatz und der Versuch, die CR zu befreien, gefällt und er darin einen "Lebenssinn" sehen könnte.
Intern habe ich einen Kommentar an diese Stelle gesetzt: Der Witz wäre, dass Alaska durch Terminus rascher von seinen Selbstmordgedanken abgekommen wäre. Durch das kollektive Vergessen in Band 12 wird Alaska in seiner Verarbeitung des Fragements in seinem Gesicht zurückgeworfen und verübt dann noch 150 Jahre lang Selbstmordversuche. Hätte sich die Entwicklung in Terminus fortgesetzt wäre er rascher über den Unfall hinweggekommen ...


Sollte Alaska jemals in die Erstauflage zurückkehren, dann hoffe ich doch mal, dass du den Roman schreibst und genau das einbaust. Sprich, dass Alaska die Erinnerung wiederfindet.

Tostan hat geschrieben:Und noch ein Seitenhieb, der mir gerade einfällt: Wer interessiert sich für einen Miniserie, die jene Erlebnisse schildert, die die Cynos Rhodan samt Crew eingepflanzt haben ... *duckundrenn*

:aa:

-O- Tostan -O-

Ähm ... :D
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Inside Terminus

Beitragvon Tostan » 27. Januar 2018, 15:08

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1223
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Tiberius hat geschrieben:
Tostan hat geschrieben:So, nachdem Band 12 erschienen ist, und ich davon ausgehen, dass hier alle die Serie zu Ende gelesen habe, ergänze ich noch etwas zu Alaska Saedealere bzw. meinen Überlegungen zu ihm.

In Band 11 überlegt er ja, ob ihm das Agentenleben bzw. sein erster Außeneinsatz und der Versuch, die CR zu befreien, gefällt und er darin einen "Lebenssinn" sehen könnte.
Intern habe ich einen Kommentar an diese Stelle gesetzt: Der Witz wäre, dass Alaska durch Terminus rascher von seinen Selbstmordgedanken abgekommen wäre. Durch das kollektive Vergessen in Band 12 wird Alaska in seiner Verarbeitung des Fragements in seinem Gesicht zurückgeworfen und verübt dann noch 150 Jahre lang Selbstmordversuche. Hätte sich die Entwicklung in Terminus fortgesetzt wäre er rascher über den Unfall hinweggekommen ...


Sollte Alaska jemals in die Erstauflage zurückkehren, dann hoffe ich doch mal, dass du den Roman schreibst und genau das einbaust. Sprich, dass Alaska die Erinnerung wiederfindet.


Das wäre ne coole Idee, egal, wer diesen Roman schreibt.

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: Inside Terminus

Beitragvon Elena » 27. Januar 2018, 22:43

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14561
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Und Alaska wäre endlich wieder zurück! :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Inside Terminus

Beitragvon Tostan » 17. Februar 2018, 17:32

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1223
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Im aktuellen Corona-Magazin plaudere ich mit Alexandra über meine Arbeit bei PR-Stardust, PR-Terminus und dem aktuellsten Dorgon Nr. 101.

Corona gibt es gratis auf
http://www.ifub-verlag.de/
oder

https://www.amazon.de/dp/B079PZ3TY6

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN-Terminus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast