Titel Terminus 11

Alles rund um die neue Miniserie

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tiberius » 4. September 2017, 17:12

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 505
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Richard hat geschrieben:
Tiberius hat geschrieben:
walter59 hat geschrieben:ich warte noch auf die Rolle der Googondus ... die haben doch das mit dem Gedächtnis-Löschen drauf.

ich erwarte das NICHT von den Cynos :-)

schließlich muss ja noch der Faden zum Anfang geschlossen werden: Merkur und die Terrakotta-Armee, und da war auch noch was mit Obelisken ...

Erstauflage und Terminus haben rein gar nichts miteinander zu tun. Sie sind völlig unabhängig voneinander.

Das wuerde ich nicht so sehen.
Die Ausgangslage von Terminus ist von der EA bestimmt und ebenso darf das Ende von Terminus der EA nicht widersprechen.

Dann lasse es mich mal umformulieren: Die aktuelle Handlungszeit des aktuellen Erstauflagenzyklusses und die Terminusminiserie haben nichts miteinander zu tun. Sie beeinflussen sich nicht gegenseitig, noch werden Völker, die gerade erst in der Erstauflage neu aufgetaucht sind, in der Terminusminiserie auftauchen.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon walter59 » 5. September 2017, 00:38

Offline
walter59
Oxtorner
Beiträge: 598
Registriert: 7. Juli 2012, 12:19
Tiberius hat geschrieben:
Richard hat geschrieben:
Tiberius hat geschrieben:
walter59 hat geschrieben:ich warte noch auf die Rolle der Googondus ... die haben doch das mit dem Gedächtnis-Löschen drauf.

ich erwarte das NICHT von den Cynos :-)

schließlich muss ja noch der Faden zum Anfang geschlossen werden: Merkur und die Terrakotta-Armee, und da war auch noch was mit Obelisken ...

Erstauflage und Terminus haben rein gar nichts miteinander zu tun. Sie sind völlig unabhängig voneinander.

Das wuerde ich nicht so sehen.
Die Ausgangslage von Terminus ist von der EA bestimmt und ebenso darf das Ende von Terminus der EA nicht widersprechen.

Dann lasse es mich mal umformulieren: Die aktuelle Handlungszeit des aktuellen Erstauflagenzyklusses und die Terminusminiserie haben nichts miteinander zu tun. Sie beeinflussen sich nicht gegenseitig, noch werden Völker, die gerade erst in der Erstauflage neu aufgetaucht sind, in der Terminusminiserie auftauchen.


Stimmt so auch nicht. Die Googondu waren zur Zeit des SI auch schon in der Milchstraße ... kann man aber nur wissen, wenn man parallel dazu jetzt auch die EA gelesen hat.

Will das aber nicht stressen - wenn hier jemand nix von der EA wissen will, ist das ja sein Ding.

Ich aber komme von der EA her, mich hat der Anfang mit Terminus gereizt, und mich interessiert, wie das hinterher alles zusammen passt.
Ja - der Faden zum Anfang, den will ich gerne noch sehen.

Let's see ... !

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Klaus N. Frick » 5. September 2017, 16:52

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6865
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Im Redaktionsblog geht's heute um den elften Band von PERRY RHODAN-Terminus sowie das tolle Titelbild des Romans.

http://perry-rhodan.blogspot.de/2017/09 ... woche.html

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tiberius » 5. September 2017, 18:22

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 505
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
walter59 hat geschrieben:Stimmt so auch nicht. Die Googondu waren zur Zeit des SI auch schon in der Milchstraße ... kann man aber nur wissen, wenn man parallel dazu jetzt auch die EA gelesen hat.

Ja. Nur werden die Thoogondu nicht in der Terminusminiserie erwähnt werden.
Ob die heimlich agierenden Thoogondu die Aktionen des Heimlichen Imperiums bzw. der Cynos-Rebellen bemerkt haben?
Und sind wiederum die Thoogondu den Cynos aufgefallen?
Alles rein rhetorische Fragen, auf die wir vermutlich niemals eine Antwort bekommen werden.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tostan » 6. September 2017, 11:35

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1193
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Interview zu Band 11

http://www.geisterspiegel.de/?p=41263

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Günther Drach » 6. September 2017, 15:09

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2448
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
kurzer Spoiler

Spoiler:
CART RUDO

Saedelaeres und Bievres Versuch, die Besatzer mittels eines Nervengases auszuschalten, schlägt fehl. Bievre wird von Caruso ins Terminal-System mitgenommen, Saedelaere zusammen mit den anderen Gefangenen weggesperrt.

Einer Gruppe Pro-Cynos (Anhänger der Fraktion des Heimlichen Imperiums um Schmitt, Nostradamus) erobern kurz darauf ihrerseits die RUDO (dabei machen sie auch Gebrauch von Saedelaere und dem Ding in seinem Gesicht).

TERMINUS-TROSS

Der Reset des Vario-400s gelingt.

Deighton und Bistamurti machen sich daran, die Raumstation TERMINUS-ALPHA zu infiltrieren.

TERMINUS-HEER, SCHMIEDE, ALPHA

Nach und nach fallen alle Mitglieder von Rhodans Einsatztruppe in die Hände der Cynos.

Nachdem die Fähigkeiten der Zeitspringer offenbar werden, lassen die beiden Cyno-Bosse (Caruso und Arma Aylom) die beiden Dabrifaner (bei denen Aylom Cynogene im Erbgut vermutet) mit Psi-Energie anreichern, um deren Fähigkeiten zu optimieren.

Eine Juki Leann in voller Kontrolle ihrer Zeitspringbegabung entführt Perry Rhodan zu einem kurzen Ausflug in eine wahrscheinliche Zukunft.
November 3440.
An Bord eines rochenförmigen Raumschiffes, eines Manips des Schwarms, erlebt Rhodan die Verdummung eines Planetensystems mit. Er erfährt, dass die gesamte Milchstraße inzwischen dieser Verdummung unterliegt.
Er ist bei der Ankunft des letzten Drittel des Schwarms Mastra Xantomana zugegen: eines Wurms aus Sonnensystemen, von 10 Kilolichtjahren Länge und knapp 2KLJ Dicke. So wie es sich Rhodan darbietet, zerstört diese Kleingalaxis beim Eindringen Abertausende von Sonnensystemen und löscht Billionen von Leben aus.
Zu guter Letzt wird er Zeuge einer Schlacht zwischen einer Flotte, die sich aus Schiffen der verschiedensten galaktischen Völker zusammensetzt, und Schwarmschiffen. Er erlebt den Untergang des Flaggschiffes der galaktischen Flotte, der INTERSOLAR, mit.
Aus einem Funkkontakt, den er mit dem Schiff hatte, geht hervor, dass der letzte Zellaktivatorträger, Atlan, Monate zuvor gefallen ist. Und dass die Verteidiger der Milchstraße mit Terminus zusammenarbeiten, gegen Nostradamus.

Caruso und Arma Aylom zufolge diente der Schwarm ursprünglich einem guten Zweck: der Aussaat von Lebenssporen. Vor einer Million Jahre hatte er zu diesem Zweck die Milchstraße bereits einmal aufgesucht.
Damals wurden seine ursprünglichen Beherrscher des Schwarms, die Cynos, von den Karduuhls aus der mobilen Kleingalaxis vertrieben. Seit damals bereiten sich die Cynos auf die Rückkehr des Schwarmes vor, planen seine Rückeroberung.

Der Freiheitsbund ist entschlossen, mithilfe des modifizierten Hyperinmestrons den Schmiegschirm des Schwarms zu zerstören und ihn am Weiterflug zu hindern. Darüber, wie sie die militärische Stärke des Schwarms brechen wollen, schweigen sie sich aus, aber nach dem Sieg über die Karduuhls wollen sie die Bewohner des Schwarms in die Milchstraßengemeinschaft integrieren. Und sich dann wieder von der Bühne zurückziehen.
Für die vom Einflug des Schwarms gefährdeten Sonnensysteme haben die Cynos bereits Pläne zur Evakuierung ausgearbeitet.

Die ehemaligen Lenker des Schwarmes, Schmitt und Nostradamus, befanden sich bis vor kurzem in Energiegrüften am irdischen Südpol, sind nun aber untergetaucht (eine Erkenntnis aus Zitarras letzten Zeitsprüngen). Diese beiden sind offenbar die einzigen, die die Pläne der Kontra-Cynos noch effektiv durchkreuzen könnten.
Die beiden Führer der Pro-Cynos des Heimlichen Imperiums haben, Caruso und Aylom zufolge, vor, den Schwarm zu übernehmen und die Milchstraße zu unterjochen.

Caruso und Arma Aylom schlagen Rhodan eine Zusammenarbeit vor.
Sie bieten die Rettung der Milchstraße, das Verhindern billionenfachen Leides und Todes.
Sie fordern nur eines: mit seinen ihm zur Verfügung stehenden Ressourcen soll Rhodan die beiden alten Lenker des Schwarmes finden und ausliefern.
Falls Schmitt und Nostradamus nicht innerhalb eines Monats gefasst sind, muss – um das Leben der anderen Milchstraßenvölker zu sichern -- das Solsystem vernichtet werden.


P.S.
bzgl des Titelbildes
Spoiler:
Bin mir nun doch nicht ganz sicher, was es darstellen sollen.
Zitarra, der beim Sprung über den defekten Energieleiter vom Überschlagsblitz getroffen wird?
Der vollständige Fanroman des NGF (2004 - 2008) -- tut euch was Gutes, lest ihn!

"Well, there's only one way to end a story, really."
"Don't tell me: Happily ever after?"
"That's the one"

-- Hob Gadling to Gwen (from Neil Gaiman's Sandman)

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tostan » 6. September 2017, 16:02

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1193
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Günther Drach hat geschrieben:kurzer Spoiler

bzgl des Titelbildes
Spoiler:
Bin mir nun doch nicht ganz sicher, was es darstellen sollen.
Zitarra, der beim Sprung über den defekten Energieleiter vom Überschlagsblitz getroffen wird?


Spoiler:
entweder Darren oder Rhodan, der über den Leiter springt.
To Live Is To Die

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Yman » 6. September 2017, 19:51

Benutzeravatar
Offline
Yman
Oxtorner
Beiträge: 691
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Zu Band 9 hatte ich schon geschrieben:
Yman hat geschrieben:Ja, so irgendwie halt. Gerade bei PR-Terminus habe ich so das Gefühl, das Konzept für eine Miniserie scheint zu sein, der zuständige Exposé-Autor schreibt den ersten und den zwölften, letzten Band, und dann kommt wie bei einem Sandwich noch die Füllung mittenrein, die Bände 2-11 als eine Füllhandlung, im Prinzip unnötig, die Hauptfiguren, im Wesentlichen Perry Rhodan, müssen es nur irgendwie am Ende einer Schnitzeljagd zur Endstation schaffen, wo ihnen dann vermutlich vom Antagonisten, in dessen Gewalt sie geraten sind, alle Hintergründe einfach erzählt werden.


Das hat sich jetzt mehr oder weniger auch so bestätigt. Band 11 war eine Enttäuschung, vorhersehbar und langweilig.

Elena hat geschrieben:Na ja, da die Menschheit immer noch existiert, bedeutet das dann wohl Schachmatt für das Heimliche Imperium. :D

Wobei das wahrscheinlich daran liegt, dass es mal wieder eine Fraktion in diesem Imperium gibt, die anders denkt und sich wahrscheinlich auf die Seite der Menschheit schlägt. Wie soll es bei einem übermächtigen Gegner auch anders laufen?


Mehr fällt mir dazu auch nicht ein. In Band 11 ist nun auch schon die Rede von möglichen und wahrscheinlichen Zukünften, d.h. das, was die Zeitspringerin in einer möglichen Zukunft erlebt hat, muss nicht viel zu bedeuten haben. Bleibt noch Band 12 abzuwarten.

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tostan » 6. September 2017, 20:04

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1193
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Yman hat geschrieben:
Das hat sich jetzt mehr oder weniger auch so bestätigt. Band 11 war eine Enttäuschung, vorhersehbar und langweilig.


Spoiler:
Spannend. Du hast vorhergesehen, dass diese Frakton des Freiheitsbundes etwas anderes will als der Freiheitsbund damals in der EA. :st:
Und du hast vorhergesehen, dass Rhodan schon viel früher vom Schwarm erfährt als in der EA. :st:
Ich bin beeindruckt. :st:
To Live Is To Die

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Yman » 6. September 2017, 20:22

Benutzeravatar
Offline
Yman
Oxtorner
Beiträge: 691
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Tostan hat geschrieben:
Yman hat geschrieben:
Das hat sich jetzt mehr oder weniger auch so bestätigt. Band 11 war eine Enttäuschung, vorhersehbar und langweilig.


Spoiler:
Spannend. Du hast vorhergesehen, dass diese Frakton des Freiheitsbundes etwas anderes will als der Freiheitsbund damals in der EA. :st:
Und du hast vorhergesehen, dass Rhodan schon viel früher vom Schwarm erfährt als in der EA. :st:
Ich bin beeindruckt. :st:


Spoiler:
Das behaupte ich nicht, aber die Art und Weise, wie Rhodan das alles erfährt, habe ich vorhergesehen, und es hat mir auch sehr wenig Spaß gemacht, wie Rhodan im Roman agiert hat und dann einkassiert wird.

Dass Rhodan schon viel früher vom Schwarm erfährt, und was er noch alles früher erfährt, das ist mir so was von schnuppe. Vielleicht wird dann halt sein Gedächtnis für lange Zeit blockiert, das ist mir auch egal. Das macht Rhodan höchstens nur noch mehr zu einer traurigen Figur, die ständig manipuliert wird, und mir keinen Spaß beim Lesen.

Wie das dann alles in Band 12 zurechtgebogen wird, damit es wieder passt, ist mir jetzt dann auch egal. Ich erkenne an, dass die Miniserie sehr arbeitsintensiv war, die Autoren sich relativ sicher auf schwierigem Gelände bewegten, und dass vieles für viele Leser bestimmt auch sehr interessant war, aber mich hat dieser Cyno-Konflikt, die eine Fraktion gegen die andere, Rhodan und seine traurigen Helden mittendrin, nicht wirklich gepackt, und ich warte nicht besonders gespannt auf Band 12.

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tostan » 6. September 2017, 20:27

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1193
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Yman hat geschrieben:
Tostan hat geschrieben:
Yman hat geschrieben:
Das hat sich jetzt mehr oder weniger auch so bestätigt. Band 11 war eine Enttäuschung, vorhersehbar und langweilig.


Spoiler:
Spannend. Du hast vorhergesehen, dass diese Frakton des Freiheitsbundes etwas anderes will als der Freiheitsbund damals in der EA. :st:
Und du hast vorhergesehen, dass Rhodan schon viel früher vom Schwarm erfährt als in der EA. :st:
Ich bin beeindruckt. :st:


Spoiler:
Aber mich hat dieser Cyno-Konflikt, die eine Fraktion gegen die andere, Rhodan und seine traurigen Helden mittendrin, nicht wirklich gepackt, und ich warte nicht besonders gespannt auf Band 12.


Spoiler:
Schade, dass wir mit dem Thema deinen Geschmack nicht getroffen haben.
"Losgelöst von Termininus" - wie hätte Rhodan es anders erfahren können?
Entweder der Antagonist erzählt es ihm (hier, weil er Rhodan ja für seine Zwecke braucht), oder Rhodan erfährt es, in dem er sich in den Computer hackt, eine Unterbösewicht entführt und ihn ausquetscht oder der Antagonist macht einen Fehler ... was fällt dir noch was ein?
To Live Is To Die

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Yman » 6. September 2017, 20:41

Benutzeravatar
Offline
Yman
Oxtorner
Beiträge: 691
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Spoiler:
Mir hätte es gefallen, Rhodan stürmt nach vorne und holt aus der Positronik etwas raus. Er war ja schon auf dem Weg zur Positronik. Mir hat es auch nicht gefallen, dass er von Caruso aufgrund einer Nachlässigkeit erkannt wurde, weil Zitarra nicht in Maske war, und Rhodan und Zitarra zusammen auf Arcane 2 gefilmt wurden, so etwas war es doch. Natürlich sind solche Fehler denkbar, Rhodan ist kein Übermensch, aber mir macht es keinen Spaß, zu lesen, wie Rhodan von einem überlegenen Gegner demontiert wird. Mir hat es auch nicht gefallen, wie Tolot, Gucky und Saedelaere einkassiert wurden. Die Idee der Miniserie ist sicher gut, aber diese Cynos sind so übermächtig, sie bekämpfen sich gegenseitig, und Rhodans traurige Helden sind nur als Zuschauer und Spielfiguren dabei, da hätte man auch auf Rhodan und seine Leute weitgehend verzichten können und vielleicht eine erbaulichere Story gehabt.

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tostan » 6. September 2017, 20:48

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1193
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Yman hat geschrieben:
Spoiler:
Mir hätte es gefallen, Rhodan stürmt nach vorne und holt aus der Positronik etwas raus. Er war ja schon auf dem Weg zur Positronik. Mir hat es auch nicht gefallen, dass er von Caruso aufgrund einer Nachlässigkeit erkannt wurde, weil Zitarra nicht in Maske war, und Rhodan und Zitarra zusammen auf Arcane 2 gefilmt wurden, so etwas war es doch. Natürlich sind solche Fehler denkbar, Rhodan ist kein Übermensch, aber mir macht es keinen Spaß, zu lesen, wie Rhodan von einem überlegenen Gegner demontiert wird. Mir hat es auch nicht gefallen, wie Tolot, Gucky und Saedelaere einkassiert wurden. Die Idee der Miniserie ist sicher gut, aber diese Cynos sind so übermächtig, sie bekämpfen sich gegenseitig, und Rhodans traurige Helden sind nur als Zuschauer und Spielfiguren dabei, da hätte man auch auf Rhodan und seine Leute weitgehend verzichten können und vielleicht eine erbaulichere Story gehabt.


Spoiler:
Ich weiß, was du meinst. Mit 11 verstärkt sich der Eindruck, den du geschildert hast. Rhodan, der (zukünftige) Ritter der traurigen Gestalt. Ind 12 wirst du dann feststellen, dass er sehr wohl nötig für die Handlung war und ist :-)
To Live Is To Die

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tiberius » 6. September 2017, 20:52

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 505
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Yman hat geschrieben:
Spoiler:
Die Idee der Miniserie ist sicher gut, aber diese Cynos sind so übermächtig, sie bekämpfen sich gegenseitig, und Rhodans traurige Helden sind nur als Zuschauer und Spielfiguren dabei, da hätte man auch auf Rhodan und seine Leute weitgehend verzichten können und vielleicht eine erbaulichere Story gehabt.

Spoiler:
Ich habe den Roman noch nicht gelesen, aber ich denke, daß gerade Perry Rhodans Aktionen seit dem Fall Laurin erst dazu geführt haben, daß die Rebellen gestoppt werden. Ansonsten würde eben die Zukunft entstehen, die die Zeitspringerin gesehen hat
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Yman » 6. September 2017, 20:58

Benutzeravatar
Offline
Yman
Oxtorner
Beiträge: 691
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Tiberius hat geschrieben:
Yman hat geschrieben:
Spoiler:
Die Idee der Miniserie ist sicher gut, aber diese Cynos sind so übermächtig, sie bekämpfen sich gegenseitig, und Rhodans traurige Helden sind nur als Zuschauer und Spielfiguren dabei, da hätte man auch auf Rhodan und seine Leute weitgehend verzichten können und vielleicht eine erbaulichere Story gehabt.

Spoiler:
Ich habe den Roman noch nicht gelesen, aber ich denke, daß gerade Perry Rhodans Aktionen seit dem Fall Laurin erst dazu geführt haben, daß die Rebellen gestoppt werden. Ansonsten würde eben die Zukunft entstehen, die die Zeitspringerin gesehen hat


Spoiler:
Natürlich erwarte ich auch so etwas. Ich kann mir vorstellen, dass es einige tragische Opfer geben wird. Man kann es dann ja im Nachhinein analysieren, welche Rolle Rhodan gespielt hat, wie groß sie wirklich war, aber das ändert nicht viel. Rhodan ist einfach irgendwie beteiligt, aber eben doch mehr als Zuschauer und Spielfigur, und nicht wirklich als aktiver, kraftvoller Spieler, dem man hinteher anerkennend auf die Schultern klopfen möchte.

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tiberius » 6. September 2017, 21:15

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 505
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Yman hat geschrieben:
Tiberius hat geschrieben:
Yman hat geschrieben:
Spoiler:
Die Idee der Miniserie ist sicher gut, aber diese Cynos sind so übermächtig, sie bekämpfen sich gegenseitig, und Rhodans traurige Helden sind nur als Zuschauer und Spielfiguren dabei, da hätte man auch auf Rhodan und seine Leute weitgehend verzichten können und vielleicht eine erbaulichere Story gehabt.

Spoiler:
Ich habe den Roman noch nicht gelesen, aber ich denke, daß gerade Perry Rhodans Aktionen seit dem Fall Laurin erst dazu geführt haben, daß die Rebellen gestoppt werden. Ansonsten würde eben die Zukunft entstehen, die die Zeitspringerin gesehen hat

Spoiler:
Natürlich erwarte ich auch so etwas. Ich kann mir vorstellen, dass es einige tragische Opfer geben wird. Man kann es dann ja im Nachhinein analysieren, welche Rolle Rhodan gespielt hat, wie groß sie wirklich war, aber das ändert nicht viel. Rhodan ist einfach irgendwie beteiligt, aber eben doch mehr als Zuschauer und Spielfigur, und nicht wirklich als aktiver, kraftvoller Spieler, dem man hinteher anerkennend auf die Schultern klopfen möchte.

Spoiler:
Er kann eben nicht immer der Hauptakteur sein, diesmal konnte er eben nur einen kleinen Beitrag leisten.
Im M87-Zyklus hat er agiert, alles in die Waagschale geworfen, brauchte aber zuletzt trotzdem die Hilfe der Haluter und der Konstrukteure des Zentrums, um die Gefahr von der Menschheit abzuwenden.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Tostan » 6. September 2017, 23:32

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1193
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Yman hat geschrieben:
Tiberius hat geschrieben:
Yman hat geschrieben:
Spoiler:
Die Idee der Miniserie ist sicher gut, aber diese Cynos sind so übermächtig, sie bekämpfen sich gegenseitig, und Rhodans traurige Helden sind nur als Zuschauer und Spielfiguren dabei, da hätte man auch auf Rhodan und seine Leute weitgehend verzichten können und vielleicht eine erbaulichere Story gehabt.

Spoiler:
Ich habe den Roman noch nicht gelesen, aber ich denke, daß gerade Perry Rhodans Aktionen seit dem Fall Laurin erst dazu geführt haben, daß die Rebellen gestoppt werden. Ansonsten würde eben die Zukunft entstehen, die die Zeitspringerin gesehen hat


Spoiler:
Natürlich erwarte ich auch so etwas. Ich kann mir vorstellen, dass es einige tragische Opfer geben wird. Man kann es dann ja im Nachhinein analysieren, welche Rolle Rhodan gespielt hat, wie groß sie wirklich war, aber das ändert nicht viel. Rhodan ist einfach irgendwie beteiligt, aber eben doch mehr als Zuschauer und Spielfigur, und nicht wirklich als aktiver, kraftvoller Spieler, dem man hinteher anerkennend auf die Schultern klopfen möchte.


Spoiler:
Da fällt mir jetzt noch was ein: In Band 11, nachdem er den Schrecken des Schwarms gesehen hat, wältzt er doch sofort Pläne, wie das zu verhindern ist, sprich er ist aktiv. Dass es dann nicht so kommt, wissen alles EA-Leser. Warum es nicht so gekommen ist, verrät dann Uwe in Band 12.
To Live Is To Die

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Klaus N. Frick » 9. September 2017, 19:04

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 6865
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Offiziell erschien Band elf von PERRY RHODAN-Terminus ja gestern; ich weise halt heute noch einmal auf den spannenden Roman hin ...

http://perry-rhodan.net/newsreader/item ... erium.html

Re: Titel Terminus 11

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 10. September 2017, 10:53

Trevor Casalle 839
Klaus N. Frick hat geschrieben:ich weise halt heute noch einmal auf den spannenden Roman hin ...

Das Wörtchen "spannend" unterschreibe ich.
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN-Terminus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast