Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8677
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Heute im Redaktionsblog: Der Redakteur plaudert ein wenig über »Das Triumvirat der Ewigen«, verrät allerdings nicht zu viel über den Inhalt. Wie immer eigentlich ...

Aber lest selbst:
https://perry-rhodan.blogspot.com/2019/ ... wigen.html
Offline
astroGK
Plophoser
Beiträge: 441
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45
Klaus N. Frick hat geschrieben:Heute im Redaktionsblog: Der Redakteur plaudert ein wenig über »Das Triumvirat der Ewigen«, verrät allerdings nicht zu viel über den Inhalt. Wie immer eigentlich ...

Aber lest selbst:

"neue Erkenntnisse zur aktuellen Situation in der Milchstraße gewonnen."

Neue? Erkenntnise, --- um es mit SENECA zu sagen; "Das wüsst ich aber". Neues hab ich nicht erfahren, soweit ich mich erinnern kann an die letzten zwei Lesestunden,
Offline
lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2334
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München
astroGK hat geschrieben:
Klaus N. Frick hat geschrieben:...
"neue Erkenntnisse zur aktuellen Situation in der Milchstraße gewonnen."

Neue? Erkenntnise, --- um es mit SENECA zu sagen; "Das wüsst ich aber". Neues hab ich nicht erfahren, soweit ich mich erinnern kann an die letzten zwei Lesestunden,


Ja leider nicht :(

Höchsten dass es immer noch Leute gibt, die sich vor dem Weltebrand verstecken.(*)

Dabei gäbe es jede Menge Aufklärungsbedarf, wie lange der Weltenbrand noch gewütet hat:

Laut Die verlorenen Jahrhunderte: Admiralin außer Dienst https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 34&t=11153 mindestens bis 1622 NGZ mit quälenden Auswirkungen.

Meines Erachtens quälend genug, um Projekt EXODUS durchzuziehen. Ein Exodus für Terra&Luna?

In Die verlorenen Jahrhunderte: Die Leben des Blaise O'Donnell https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 34&t=11141 werden anno 1852 NGZ die Auswirkungen des Weltenbrands nciht mehr erwähnt.

manfred

(*) Wobei 8 km unter der Oberfläche eines besonders kurzlebigen neugeborenen Planeten ein besonders blödes Versteck ist. Die Umlaufbahn ist nicht stabil und in Kürze ist mit schweren Asteroideneinschlägen zu rechnen. Der Blaue Riese Bannershee wird - kurzlebig wie Blaue Riesen nun mal sind - auch bald explodieren.
Vorherige

Zurück zu Kommende Romantitel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste