Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon Kardec » 26. April 2019, 14:34

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6110
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Perry Rhodan 3017: . . . "Terra Incognita"

Sie erreichen den dritten Planeten der Sonne – es ist eine fremde Welt

Susan Schwartz

Re: Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon LaLe » 26. April 2019, 14:37

Benutzeravatar
Offline
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2350
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck
Na, ob der Roman wirklich im Solsystem spielt? :rolleyes:
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3155
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Wer behauptet das denn?
Der Titel lautet ja: "... der Sonne" - und nicht etwa "... unserer Sonne". :nixweis:

Re: Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon Kardec » 26. April 2019, 14:44

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6110
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Also ich glaub schon.
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3155
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Glauben ist nicht Wissen. :nixweis:

Re: Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon Kardec » 26. April 2019, 14:52

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6110
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Du sollst nicht spammen wider deines Nächsten :P

Re: Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon Richard » 27. April 2019, 04:12

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6360
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Kardec hat geschrieben:Also ich glaub schon.


Zumindest suggeriert der Titel meiner Ansicht nach, dass er im Solaren System spielen wird.

Re: Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon R.B. » 27. April 2019, 06:18

Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1572
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
Zumindest hab ich Hoffnung, dass der Roman im Solsystem spielt und es ab Band 3015 langsam aber sicher richtig losgeht. Zudem ist hier vom dritten Planeten der Sonne die Rede.


Und die Sonne ist im allgemeinen Sprachgebrauch nun mal unsere...
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.
Benutzeravatar
Offline
Verkutzon
Ertruser
Beiträge: 875
Registriert: 22. März 2017, 20:41
Wohnort: Grundamoar
Anstelle der Erde soll sich ja ein anderes Objekt in der Umlaufbahn befinden... Glaube schon, dass hier das Solsystem gemeint ist... :rolleyes:
Zeidik wartete das Ende der DYKE ab, dann lud er den Leichnam auf seine Schultern und trug ihn in den Schatten eines weitausladenden Baumes. Mit seiner Last kletterte er auf den Baum. Er band Armadan von Harpoon auf einem starken Ast fest, so dass der Tote jeden Morgen in Richtung der aufgehenden Sonne blicken würde. Diese Handlung hatte einen tiefen symbolischen Sinn. Armadan von Harpoon sollte sehen, dass die Sterne nicht erloschen waren.
William Voltz - Das Ende der Wächter
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3155
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Ja, doch der (uns) unbekannte Planet kann nicht Terra sein. Wie wir wissen, existiert Terra nicht.
Wenn die Zeit alles verändert, hat Terra womöglich auch nie existiert.

Re: Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon Ich21 » 27. April 2019, 10:49

Benutzeravatar
Offline
Ich21
Siganese
Beiträge: 30
Registriert: 14. Februar 2019, 19:44
Es heißt ja auch "Terra incognita" - also der unbekannte Planet, wo früher Terra war

Re: Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon Zukunft1 » 27. April 2019, 14:30

Offline
Zukunft1
Marsianer
Beiträge: 168
Registriert: 29. Juni 2012, 19:12
Wohnort: Gerolstein
lest einfach mal die vorschau zum treffen mit bully terra wurde ausgetaccsht gegen ivy oder wie der planet heißt :unschuldig:

Re: Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon lichtman » 29. April 2019, 16:24

Offline
lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2334
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München
Ich21 hat geschrieben:Es heißt ja auch "Terra incognita" - also der unbekannte Planet, wo früher Terra war


"Terra incognita" ist doppeldeutig.

Es könnte eine ganz andere Welt sein:

z.B. eine Supererde mit Wasserstoffatmosphäre, gekippter Achse oder retrograder Rotation, mehreren Monden, die ein Ringsystem stabilisieren usw ...

Oder es könnte eine unbekannte Erde aus einem fernen(*) Paralleluniversum sein.

Zukunft1 hat geschrieben:lest einfach mal die vorschau zum treffen mit bully terra wurde ausgetaccsht gegen ivy oder wie der planet heißt :unschuldig:


1614 NGZ: Stattdessen erschien der Planet Iya mit dem Mond Vira.

Immerhin wieder ein Planet mit einem Mond! Gibt es weitere Ähnlichkeiten?

Vermutlich spielt 3018 Welt der fünf Augen - Sie sind zu Besuch bei Außerirdischen – und doch fühlt sich alles so bekannt an und eventuell 3019 auf der Terra Incognita. 5 Augen sind eher ungewöhnlich auf der Erde - Seesterne usw hätten eine auf der Zahl 5 basierende Radialsymmetrie.

Perrys Frage: Gibt es eine Erklärung dafür? So wie damals für den Austausch von Mars und Trokan?

Nur unverständliche Andeutungen : Die Quadratur der Tage, das Clausum

Aber Trokan war ja nur ein kurzes Zwischenspiel.

Das immer noch unerklärte Rätsel ist der letztendliche Ersatz durch einen jungfräulichen Mars mit unbekannter Vorgeschichte (Mit oder ohne Suwashen? Mit oder ohne RdT Permanochs von Tanxbeech STORMON? usw) - aus einem fernen Paralleluniversum?

Da könnte es natürlich Querbezüge zwischen dem neuen Mars und der Terra Incognita geben.

Von dem neuen Mars 1 Mrd in Zukunft hatte Balance A - das angebliche Terra - aber einen Durchmesser von 15.611 Kilometer!

Querbezüge könnte es ja auch mit der Fraktur - Wanderer hat mit diesem Universum gebrochen - von Wanderer gegeben. War doch ES vor seiner SI-Werdung auf Atlantis/Talanis auf Terra. Es könnte eine Koppelung geben - man denke nur an den Nebeldom.

Wollte Wanderer in das Paralleluniversum, aus dem der andere Rhodan stammte, wechseln?

manfred

(*) in dem z.B. ES nie seinen Sitz auf Talanis nahm und die Evolution der dortigen Affen manipulierte und die Motana als genetische Extrapolation schuf ...
Offline
lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2334
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München
Ce Rhioton hat geschrieben:Wer behauptet das denn?
Der Titel lautet ja: "... der Sonne" - und nicht etwa "... unserer Sonne". :nixweis:


Aktuelles https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... -solsystem

Spoiler:
Es folgt ein Doppelband von Susan Schwartz, in dem sich die Autorin wieder einmal als Expertin für fremde Welten erweist. Das Besondere dabei: Sie führt ihre Figuren in das Solsystem, in die eigentliche Heimat der Menschheit.

Kein Wunder, dass sie ihrem Roman mit der Bandnummer 3017 den Titel »Terra Incognita« verliehen hat. Ab dem 14. Juni 2019 können sich die Leser dann davon überzeugen, wie der dritte Planet der Sonne aussieht und wer auf diesem lebt.


manfred

Re: Perry Rhodan 3017: "Terra Incognita"

Beitragvon RolfK » 21. Mai 2019, 00:21

Offline
RolfK
Plophoser
Beiträge: 410
Registriert: 30. März 2014, 19:01
Nachdem ich jetzt 3013 gelesen und intensiv reflektiert habe, sehe ich diesem Band mit größtem Interesse und gespannter Erwartung entgegen.
Das nicht etwa, weil ich mir große Enthüllungen der Zyklusgeheimnisse erhoffe, sondern weil ich Aufschlus darüber erwarte, wie die Serienmacher mit dem von ihnen geschaffenen Dilemma umgehen wollen.
Dieses Dilemma sehe ich darin, dass sie Bully und Tolot - dem bisherigen Anschein nach - mit einer unabhängigen Machtposition in einer fremdbestimmten Milchstraße ausgestattet haben, und dass diese dennoch nicht in der Lage waren, die Situation in den ihnen zur Verfügung stehenden ca. 350 Jahren Jahren zum Guten zu wenden, während dies Perry (mit Atlan und Gucky) nach aller Serienlogik in 86 Heften und wenigen Handlungsjahren gelingen wird. Dabei waren doch sowohl Bully als auch Tolot in der bisherigen Geschichte des Perryversums - wenn überhaupt - nur unwesentlich weniger kompetent als Perry oder Atlan.
Für 3017 sehe ich vor diesem hintergrund drei Möglichkeiten:
1. Der Vorstoß nach Terra Incognita kann auf zahlreichen - gescheiterten - Versuchen der LFG und den dabei gemachten Erfahrungen aufbauen, und gelingt, weil jetzt Mitstreiter und Ressourcen (Zemina und ihr Koffer, Gucky, irgendein Gimmick der RT, Perry als leibhaftiger deus ex machina) zur Verfügung stehen, über die Bully und Tolot nicht verfügten.
2. Der Vorstoß gelingt ohne jede Vorarbeit der LFG und daraus gewonnene Erfahrungen, weil die LFG nur zum Schein selbständig ist, und Bully und Tolot letztlich auf noch unbekannte Weise vom Feind kontrolliert werden, und gar nicht an der Befreiung der Milchstraße arbeiten.
3. Expokraten und Autoren sehen das Dilemma, das ich sehe, nicht, und empfinden eine 350 Jahre währende Untätigkeit von Bully und Tolot nicht als erklärungsbedürftiges Phänomen.
Ich bin wirklich gespannt wie ein Flitzebogen.
Benutzeravatar
Offline
Julian
Oxtorner
Beiträge: 647
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt
An RolfK: Warum schreibst Du so einen Kommentar nicht unter Meinungen zum Zyklus.

Ich hab hier zufällig nur herein geschaut, weil ich eine Leseprobe ergattern wollte.

Deine berechtigten Zweifel wären ja im oben genannten Faden eher zur weiteren Diskussion aufgehoben (IMHO).

So bleibt dies nur eine Fußnote hier, meiner bescheidenen Meinung nach.


In den von mir gelesenen Romanen wird jedenfalls Bully so dargestellt (vor allem im 3015), das er öfters keine Motivation mehr hatte. Aber er dennoch alles versucht hat. Und ihn Perry auch darin bestärkt: "Du hast Dein Bestes gegeben!"

Außer ihm und Tolot ist ja von der Gilde der Unsterblichen keiner bisher in Erscheinung getreten.
Und der USO-Man auch noch nicht wirklich.

Aber Perry und Atlan, sowie die ganze RAS werden es wohl schaffen. Nach dem Motto: Wenn nicht wir, wer denn dann?

gr J, jetzt habe ich hier selber die Lunte wieder angezündet in diesem Faden, statt da oben unter Meinungen zum Zyklus. Vielleicht ist der Faden auch schon zu überfrachtet mit anderen Meinungen?, ebenfalls außerhalb des Themas liegend. Wie so oft in diesem Forum.
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.
"Es ist ein Gesetz, daß das Universum intelligentes Leben tragen soll". (Atlan 499)
»Nachor dachte darüber nach, aus welcher schier endlos großen Menge täglicher Erlebnisse sich die Persönlichkeit eines Lebewesens formte, wie vielen Veränderungen und Verfeinerungen ein Charakter ausgesetzt war, wie er wachsen konnte oder zerbrechen unter dem Eindruck immer neuer, nie versiegender Erfahrungen ...«

PR 3017: "Terra Incognita" - Leseprobe

Beitragvon ZEUT-42 » 5. Juni 2019, 14:11

Offline
ZEUT-42
Marsianer
Beiträge: 153
Registriert: 30. Mai 2019, 11:16
Wohnort: Irgendwo zwischen Carina-491 und Neo-Sol
Link zur Leseprobe PR 3017 "Terra Incognita"

Es geht los.

Hauptpersonen:
- Reginald Bull – Der Resident der Liga Freier Galaktiker wirft die Macht seines Amtes in die Waagschale.
- Perry Rhodan – Der Terraner betritt Terra Incognita.
- Sholotow Affatenga, Osmund Solemani und Winston Duke – Die drei Freunde gehen wieder gemeinsam in den Einsatz.
- Qad Boukkanatal – Der cairanische Sub-konsul muss und darf eine Entscheidung treffen.
- Rubart Tersteegen – Der Wissenschaftler staunt nicht schlecht.
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8675
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Der Redaktionsblog hat heute ein ganz klares Thema: den anstehenden Roman von Susan Schwartz, der im heimatlichen Solsystem spielt. Dazu äußert sich auch der Redakteur, streng subjektiv natürlich ...

Hier:
https://perry-rhodan.blogspot.com/2019/ ... gnita.html
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8675
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Hier die Langversion:

Terra Incognita

Es ist eine aufregende Welt, die Perry Rhodan und seine Gefährten durchqueren: Der dritte Planet der gelben Sonne, unter deren Licht sich die Menschheit entwickelt hat, wirkt so ganz anders als die Welt, auf der Rhodan geboren und aufgewachsen ist. Doch was ist der dritte Planet, der um die Sonne kreist, nun wirklich? Ist es die Erde, die niemand mehr wieder erkennt, oder eine ganz eigene Welt?

In ihrem Roman »Terra Incognita« liefert Susan Schwartz einen bunten Einblick in eine Welt, die offenbar die Stelle im solaren Gefüge eingenommen hat, wo sich zuvor die Erde befunden hat. Nach dem sogenannten Raptus hat sich nicht nur das Solsystem verändert, sondern es sind auch größere Teile der Menschheitsgalaxis anders, als Rhodan sie in Erinnerung hat.

Das Spiel mit den unterschiedlichen Erwartungen hat mir gut gefallen, der Kampf mit den abwechselnden Gefahren ebenfalls. Die Leser erhalten eine große Abenteuergeschichte, die – ganz nebenbei – auch noch einige neue Informationen vermittelt.

(Das Cover stammt übrigens von Dirk Schulz. Was es darstellt, sage ich an dieser Stelle noch nicht.)

Zurück zu Kommende Romantitel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast