Seite 1 von 2

Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 26. April 2019, 14:42
von Kardec
Perry Rhodan 3019: . . . "Das Rätsel von Pesha"

Durch das Land der Ayees – sie kommen ins Reich der Sprungtürme

Uwe Anton

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 29. April 2019, 11:46
von Hidden-X
Ich dachte Uwe hätte es mehr mit Fußball. Wusste nicht, dass er auch auf Turmspringen steht. :D

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 29. April 2019, 16:45
von lichtman
Eine Fortsetzung der Erkundung der Terra Incognita Iya?

Haben die Ayees 5 Augen?

manfred

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 13. Mai 2019, 13:41
von Klapauzius
lichtman hat geschrieben:Haben die Ayees 5 Augen?
Kommt "Ayees" eventuell von dem spanischen "de ayer", "von gestern", mit der Bedeutung "Die Gestrigen"?
Mir geht nicht aus dem Kopf, dass es im aktuellen Zyklus einen Bezug zu 2986 "Sonnenmord" geben könnte.
Zitat aus Perrypedia:
Perrypedia hat geschrieben:Die Wracks scheinen »nicht ganz da« zu sein. Tropar Lendellec äußert die Vermutung, die Besatzungen hätten gemeinsam – eventuell unter Opferung von Vitalenergie – einen Slingshot-Effekt ausgelöst, um so weit wie nur irgend möglich durch den Linearraum fliehen zu können. [...] Man kann sich den Schiffen nicht nähern, denn sie befinden sich inmitten einer Anomalie, in der die Zeit viel langsamer vergeht als im restlichen Universum.
Hier bereits in vorangegangenen Zyklus Vitalenergie, treibendes Thema des aktuellen Zyklus, verknüpft mit einer Veränderung des Zeitablaufs. Ist Terra nicht an einem anderen Ort, sondern in einer anderen Zeit gelandet?

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 13. Mai 2019, 22:07
von AushilfsMutant
Klapauzius hat geschrieben:
lichtman hat geschrieben:Haben die Ayees 5 Augen?
Kommt "Ayees" eventuell von dem spanischen "de ayer", "von gestern", mit der Bedeutung "Die Gestrigen"?
Mir geht nicht aus dem Kopf, dass es im aktuellen Zyklus einen Bezug zu 2986 "Sonnenmord" geben könnte.
Zitat aus Perrypedia:
Perrypedia hat geschrieben:Die Wracks scheinen »nicht ganz da« zu sein. Tropar Lendellec äußert die Vermutung, die Besatzungen hätten gemeinsam – eventuell unter Opferung von Vitalenergie – einen Slingshot-Effekt ausgelöst, um so weit wie nur irgend möglich durch den Linearraum fliehen zu können. [...] Man kann sich den Schiffen nicht nähern, denn sie befinden sich inmitten einer Anomalie, in der die Zeit viel langsamer vergeht als im restlichen Universum.
Hier bereits in vorangegangenen Zyklus Vitalenergie, treibendes Thema des aktuellen Zyklus, verknüpft mit einer Veränderung des Zeitablaufs. Ist Terra nicht an einem anderen Ort, sondern in einer anderen Zeit gelandet?
An diese Passage musste ich auch schon öfter denken. Hatte damals schon den Verdacht das da etwas vom nächsten Zyklus angedeutet wird. Mal gucken was noch kommt.

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 17. Mai 2019, 11:03
von lichtman
lichtman hat geschrieben:Eine Fortsetzung der Erkundung der Terra Incognita Iya?

Haben die Ayees 5 Augen?

manfred
Aktuelles https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... -solsystem
Spoiler:
Den Abschluss der Viererstaffel liefert Uwe Anton mit der Bandnummer 3019: In »Das Rätsel von Pesha« schildert er eine Reise, die nicht nur durch das mysteriöse Land der Ayees führt, sondern auch viele neue Erkenntnisse bringt. Allerdings scheinen für Perry Rhodan und seine Begleiter auch die Fragen immer größer zu werden …

Wer mehr über die Ayees oder das Reich der Sprungtürme wissen möchte, erfährt es ab dem 28. Juni 2019. Nur so viel: Es gibt Verbindungen zur Vergangenheit, mit denen niemand rechnen konnte.
manfred

Leseprobe Perry Rhodan 3019

Verfasst: 14. Juni 2019, 13:12
von ZEUT-42
Leseprobe 3019. Das Setting und die Kapitelüberschriften erinnern an Karl May.

Leseprobe PR 3019 (epub)

Die Leseprobe liegt als epub ohne Webreader vor. Sie wird entweder automatisch abgespeichert, automatisch angezeigt oder es wird nachgefragt, mit welcher App die Leseprobe geöffnet werden soll.

Ich bin so frei zu ergänzen wie gewohnt. (Kardec)

https://webreader.mytolino.com/reader/i ... eseller=30

Nr. 3019 . . . "Das Rätsel von Pesha"
Durch das Land der Ayees – sie kommen ins Reich der Sprungtürme
Uwe Anton

Die Hauptpersonen des Romans

Perry Rhodan – Der Terraner bereist eine Welt, die ihm vertraut und unbekannt ist.
Phylax – Der Okrill beweist ein feines Gespür.
Zemina Paath – Die Thesan fühlt sich unsicher.
Dunyuu und Shashay – Die beiden Ayees begeben sich in die Hauptstadt.
Paiahudse Spepher – Der Cairaner hat das wichtigste Amt des gesamten Sonnensystems inne.

.

Re: Leseprobe Perry Rhodan 3019

Verfasst: 14. Juni 2019, 16:36
von Günther Drach
ZEUT-42 hat geschrieben:Leseprobe 3019. Das Setting und die Kapitelüberschriften erinnern an Karl May.[/b]
Der Anfang lehnt sich etwas (Wortwahl) an den von "Durch die Wüste" an:
»Und ist es wirklich wahr, Sihdi, daß Du ein Giaur bleiben willst, ein Ungläubiger, welcher verächtlicher ist als ein Hund, widerlicher als eine Ratte, die nur Verfaultes frißt?« »Ja.« »Effendi, ich hasse die Ungläubigen und gönne es ihnen, daß sie nach ihrem Tode in die Dschehenna kommen, wo der Teufel wohnt."

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 26. Juni 2019, 16:13
von Kardec
Falls der Roman für mich "teaserabel" :D ist, Teaser ab frühestens 18h

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 26. Juni 2019, 18:30
von Kardec
Teaser
Spoiler:
Die Gruppe R. unterwegs Richtung Pesha. Anfangs mit der "Kupferkarawane"

Paiahudse Spepher, oberster Entwicklungshüter, befürchtet diplomatische Verwicklungen.

Der Geologe des R-Teams klaut Diamanten, wird erwischt und Rhodan darf ins Duell.

P. Spepher will Karriere machen - Konsul, das wärs. Dann würde er endlich erfahren was es mit dem "Großen Trajekt" auf sich hat.
Chaos in der MS muss unter allen Umständen vermieden werden. Im ganzen Universum existiert kein Objekt wie jenes, das die Milchstraße birgt.

Der Weg nach Pesha ist für die Gruppe R. mühsam u. mit Hindernissen gepflastert. Zudem machen sie Bekanntschaft mit der "Fernen Geltung"

In Pesha - dort wartet bereits die "Shoijona".

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 26. Juni 2019, 21:13
von AushilfsMutant
Im ganzen Universum existiert kein Objekt wie jenes, das die Milchstraße birgt.....ohhhhhh :o

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 26. Juni 2019, 21:44
von ZEUT-42
AushilfsMutant hat geschrieben:Im ganzen Universum existiert kein Objekt wie jenes, das die Milchstraße birgt.....ohhhhhh :o
Erste Speku: die erste Superintelligenz.
Zweite Speku: die Stadt Aures.

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 26. Juni 2019, 22:25
von Kardec
ERSTIE hat das Universum durcheilt und wieder verlassen.
Aures befindet sich in der Kleingalaxis "Draco" u. nicht in der Milchstraße.

Werter 42er Zeut - ich ernenne dich zum aktuellen Chefhalunkinator :P

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 26. Juni 2019, 22:29
von Richard
Oder doch die Stadt Allerorten ;).

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 01:28
von Atlantis
Mein erster Vorschlag : Shangri-La !! :gruebel:
Wo die 6 Dimensionale Impulse gesendet werden ? :D

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 11:56
von ZEUT-42
Kardec hat geschrieben:
ZEUT-42 hat geschrieben:
AushilfsMutant hat geschrieben:Im ganzen Universum existiert kein Objekt wie jenes, das die Milchstraße birgt.....ohhhhhh :o
Erste Speku: die erste Superintelligenz.
Zweite Speku: die Stadt Aures.
ERSTIE hat das Universum durcheilt und wieder verlassen. Aures befindet sich in der Kleingalaxis "Draco" u. nicht in der Milchstraße.
Erste Superintelligenz: Wenn dem so wäre, dann hätten sich Thez/ES nicht um die Erste Superintelligenz kümmern und sie suchen müssen. Nein, nein, die Erste ist noch da. Draco ist einer der unmittelbaren Satelliten der Milchstraße und gehört damit genauso dazu wie die Sagittarius-Zwerggalaxie. In der Perrypedia beispielsweise werden so einige Zwerggalaxien in einer Liste als Unterpunkte zum Punkt "Milchstraße" geführt. Übrigens auch Fornax und die Magellanschen Wolken.

Dritte Speku:
Richard hat geschrieben:die Stadt Allerorten ;).
Vierte Speku:
Atlantis hat geschrieben:Mein erster Vorschlag : Shangri-La !! :gruebel: Wo die 6 Dimensionale Impulse gesendet werden ? :D
Fünfte Speku: etwas, was Thez in der Milchstraße hinterlassen hat.
Sechste Speku: eine tote Materiequelle / Materiesenke

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 12:29
von Soulprayer
Siebte Speku: wie im Roman von Andreas Brandthorst dargestellt - manifestierte Zeitraum-Fragmente

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 12:31
von Kardec
ZEUT-42 hat geschrieben:.........................................
Erste Superintelligenz: Wenn dem so wäre, dann hätten sich Thez/ES nicht um die Erste Superintelligenz kümmern und sie suchen müssen. Nein, nein, die Erste ist noch da.......................
Auch wenn du es im Brustton der Überzeugung vorbringst (forumstypische Pararealität =Halunkination :D ) - so wars halt nicht.

Kann es sein, daß du den AT/JZL-Zyklus gar nicht gelesen hast? Da stand es nämlich drin. ERSTIE hat das Universum auf der Zeitschiene blitzartig durcheilt - unter Hinterlassung des Vorläufers der späteren Synchronie.

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 12:33
von Merkosh
Egal was es ist, vermutlich befindet es sich (natürlich) mitten im Sol-System. Oder befand sich. Oder wird sich befinden.

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 18:04
von ZEUT-42
Kardec hat geschrieben:
ZEUT-42 hat geschrieben:Erste Superintelligenz: Wenn dem so wäre, dann hätten sich Thez/ES nicht um die Erste Superintelligenz kümmern und sie suchen müssen. Nein, nein, die Erste ist noch da
ERSTIE hat das Universum auf der Zeitschiene blitzartig durcheilt - unter Hinterlassung des Vorläufers der späteren Synchronie.
Netter Versuch, aber so wird das nichts. Die Erste Superintelligenz ist IMMER anwesend, denn wer durch alle Zeiten "eilt", ist IMMER und zu jeder Zeit anwesend. Und ihr Körper ist es sowieso.

Achte Speku: in der Milchstraße befindet sich ein vor 500 Millionen Jahren havarierter Chaotender voller Vitalliquor. Würde zu der speziellen Affinität der Cairaner zum Sammeln von Vitalenergie passen.
Merkosh hat geschrieben:Egal was es ist, vermutlich befindet es sich (natürlich) mitten im Sol-System. Oder befand sich. Oder wird sich befinden.
Ich hoffe nicht. Das wäre dann wirklich zu erwartbar und zu offensichtlich - und ehrlich gestanden ziemlich langweilig. Wie wäre es stattdessen mit dem Arkon/Baag-System? Da könnte man schöne Abenteuer drum stricken.
Soulprayer hat geschrieben:Siebte Speku: wie im Roman von Andreas Brandthorst dargestellt - manifestierte Zeitraum-Fragmente
Schöne Idee. Möglicherweise eine Übereinstimmung mit Iya/Vira. Die Shenpadri aus dem Roman von Andreas Brandhorst suchen solche Zeitraum-Fragmente möglicherweise gezielt (und möglicherweise im Auftrag der Cairaner). Bleibt die Frage, warum sie was suchen und warum sie überhaupt in der Milchstraße sind. Vielleicht käme man einen großen Schritt weiter, wenn man den Shenpadri mal auf die Greiflappen schauen würde...

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 18:27
von erzkoenig
Wie wärs mit der SI-Leiche in der Sonne?

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 18:27
von Kardec
ZEUT-42 hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben:
ZEUT-42 hat geschrieben:Erste Superintelligenz: Wenn dem so wäre, dann hätten sich Thez/ES nicht um die Erste Superintelligenz kümmern und sie suchen müssen. Nein, nein, die Erste ist noch da
ERSTIE hat das Universum auf der Zeitschiene blitzartig durcheilt - unter Hinterlassung des Vorläufers der späteren Synchronie.
Netter Versuch, aber so wird das nichts. Die Erste Superintelligenz ist IMMER anwesend, denn wer durch alle Zeiten "eilt", ist IMMER und zu jeder Zeit anwesend. Und ihr Körper ist es sowieso..........
ERSTIE (wie SI-one hier im Forum spaßeshalber benannt wurde) hat, nachdem sie das Universum blitzartig durchzuckt hat, ihren fast leblosen Korpus hinterlassen - der war immer anwesend bevor er zur Synchronie "verarbeitet" und eingelagert wurde.
So hab ichs jedenfalls in Erinnerung.

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 18:30
von Kardec
erzkoenig hat geschrieben:Wie wärs mit der SI-Leiche in der Sonne?
Da ist keine mehr.
ARCHETIM wurde Bestandteil des Neuroversums. TAFALLA wurde von Richter Tifflor aus der Sonne entfernt und verschmolz mit der COLPCOR123 zum Richterschiff ZEITWEIDE - vermutlich inkl. Matans.

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 18:30
von old man
erzkoenig hat geschrieben:Wie wärs mit der SI-Leiche in der Sonne?
:D
Der war gut!
Aber im Ernst, wieso denken alle an eine SI?
Haben wir die nicht gerade ausgesperrt?

Re: Perry Rhodan 3019: "Das Rätsel von Pesha"

Verfasst: 27. Juni 2019, 18:43
von erzkoenig
Das mit Tifflor habe ich leider übersehen