Superschlachttender

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Re: Superschlachttender

Beitragvon Holger Logemann » 28. September 2017, 21:47

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 209
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Die LFT-Flotte hätte jederzeit die Möglichkeit auf größere Einheiten zurückzugreifen, jede LFT-BOX ist zur Bildung größerer Kampfblöcke bis hin zu mobilen Stützpunkten fähig.
Davon wird soweit ich überblicke kaum bis gar nicht Gebrauch von gemacht.

Daraus schließe ich das der Vorteil von PRAETORIA in der Anfangszeit hauptsächlich darin bestand das sie Milchstraßenweit so ziemlich die einzige Einheit war die nach dem HI-Schock überhaupt kampfbereit war. Mit jeder allgemeinen Anpassung an die neuen physikalischen Bedingungen ging dieser Vorteil ein klein bischen flöten.

Re: Superschlachttender

Beitragvon cc-zeitlos » 28. September 2017, 23:16

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 910
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Warum muss alles immer größer, schneller, wuchtiger werden? Ich könnte mir auch eine Space-Jet vorstellen, die eine unvorstellbar große Menge Nano-Bots an Bord hat, die in die Gegend geworfen, vorzugsweise Richtung Feind, eine mächtige gegnerische Flotte von kleinsten bis größten Pötten lahm legt. :D

Um aber zum Thread-Thema zurückzukehren: Ich könnte mir denken, dass je nach Missionszweck, der Tender stark oder weniger stark bewaffnet ist. Und ob er Begleitschutz hat wird auch vom Missionshintergrund mitbestimmt. Die Einsatzmöglichkeiten eines Tenders sind ja vielfältig: Transport, Wartung, Reparatur, Forschung sind ja nur einige der wichtigen Missionsarten.

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Superschlachttender

Beitragvon Pan Greystat » 28. September 2017, 23:51

Benutzeravatar
Online
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1198
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Gibt es doch und wird als " Unglaublich Teuer " die TARA X T finde ich unglaublich toll. Aber weil sie zu viel Schlagkraft ins Feld führen ist der TARA der Wahl der Inside weil er jetzt durch Türen passt ohne sich hin zu legen. Bodenständig ist manchmal echt drüber Krichen.

Aber CC ich geb dir recht. Es muss nicht immer größer sein. Ich wär sehr für ein Differenzierten Einsatz von Raumschiff Typen doch die Raumschiffe kommen meist nur als Transportmittel und damit nahezu null mit der Handlung in berührung ODER als Paukenschlag wenn es darum geht zu Zeigen wie Übermächtig der Freind doch ist. ( Grade Borstels Angriff auf den Sproß gehört und kann nur sagen was für ein Blödsinn. Da wird die Arkoniedische SOL dazu verwendet auf ein im Orbit fliegendes Schiff zu Feuern aber nicht etwa vom Planeten aus mit Intervall waffen. Nein mit lächerlichen Transformbomben damit die größtmöglichen Schaden auf dem Planeten anrichten
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Superschlachttender

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 3. Oktober 2017, 16:33

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 870
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Ja, der Plot zeigt eine Gewaltbereitschaft, die erschreckt.
Bevor das mit dem Haluter-Arm begann,
hatte ich den Eindruck Borstel wird langsam gesellschaftsfähig

Vielleicht ist die "Haluter-Krankheit" auf ihn übergesprungen?
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Superschlachttender

Beitragvon Pan Greystat » 3. Oktober 2017, 16:43

Benutzeravatar
Online
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1198
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Hmm oder eher ist die Krankheit der Haluter >: würde zu ihm Passen
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Superschlachttender

Beitragvon Del Hayer » 4. Oktober 2017, 05:19

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Plophoser
Beiträge: 377
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Batman hat geschrieben:
Del Hayer hat geschrieben:
Batman hat geschrieben:
Del Hayer hat geschrieben:Ich waere an dem Projekt auch interessiert. Darf man mehr erfahren?

Ist Tinte (oder was die auch immer in moderne Filzstifte reintun) auf Papier also is' die Datein raufladen leider nicht. Ich versuch' dran zu denken die Dinger einzuscannen wenn ich das nächste Mal Zugang zu einem Scanner hab'.

Hmmm, waere interessant gewesen. Ein Foto mit dem Handy gemacht sagt auch schon vieles... Ansonsten geht auch Beschreiben.

Das ist jetzt vielleicht ein Schock für dich aber nicht jeder hat ein Smartphone ;)
Aber Frage dazu, warum zeichnest DU in der klassischen Methode?

Weil ich weiß wie das geht. Mit Papier und Stift kann ich umgehen. Von Graphikprogrammen hab' ich keinen blassen Dunst.


Nein Nein, das ist kein Schock... bin auch kein Fan von Smartphones, bin ja selber smart. Da brauche ich keine Konkurenz.
Nun Zeichen Progamme finde ich, sind wieder etwas schoenes und das kann ein cleverle schnell lernen. Und ist sicherlich eine sinnvollere Benutzung als nur den PC fuer Ballerspiele zu benutzen.
Technik ist nicht unbedingt das Sinnvollste. Ich selbst rechne auch noch mit einem Rechenschieber von Aristo. Dies hat den Vorteil dem gehen die Batterien nicht aus. Ansonsten bin ich der Meinung ein Smartphone, abgesehen dass deswegen die Unfallrate bei den Fussgaengern um 50%gestiegen ist, ist in meinen Augen eher eine Verdummungsmaschine... 90% spielen nur damit.
Zuletzt geändert von Del Hayer am 4. Oktober 2017, 05:29, insgesamt 1-mal geändert.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Superschlachttender

Beitragvon Del Hayer » 4. Oktober 2017, 05:27

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Plophoser
Beiträge: 377
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Truktan hat geschrieben:
Ich muss ja nicht unbedingt Recht haben, aber der oben erwaehnte Artikel sagt ab 2008 (nicht bei der Nimitz) etwas von 42 Raketen...


Die Sea Sparrow, die auf den Flugzeugträgern der US Navy sind, können zwar gegen Flugzeuge eingesetzt werden, auf den Trägern dienen sie sie aber eigentlich zur Verteidigung gegen anfliegende Anti-Schiffs-Raketen. Genauso wie auch die Vulcan-Schnellfeuerkanonen, die dann wirklich die allerletzte Möglichkeit gegen solche Raketen sind. Beide Waffensysteme könnten vermutlich im äußersten Notfall auch gegen andere Schiffe eingesetzt werden, wären da aber wohl recht ineffizient.

A propos - die Chinesen basteln wohl an einer neuen Anti-Schiffs-Rakete, die Mach 10 erreichen soll (!) - da helfen dann solche Abwehrsysteme nicht mehr viel ... https://www.youtube.com/watch?v=vUhFXHxHslc


Wenn dies so ist, dann ist spaetestens drei Wochen darauf, wieder eine Abwehrwaffe vorhanden.

Einfache Physik : Aktion vs Reaktion

Man kann davon ausgehen wenn in YouTube sowas verbreitet wird, ist es gefaked oder wenn es ausnahmsweise der Wahrheit entspricht, dann sind andere schon mit der Abwehr beschaeftitg.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Superschlachttender

Beitragvon cc-zeitlos » 9. Oktober 2017, 23:25

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 910
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Das ist nun mal so, für jede Waffe gibts irgendwann eine Gegenwaffe, für die es dann irgendwann auch wieder ein Gegenmittel gibt. Das ist eine never ending story ...

Kann mir jemand sagen, was der Begriff "Superschlachttender" genau bedeuten soll? Ein Tender auf Superschlachtschiff-Basis oder ein Super-Tender spezialisiert auf Schlachten?

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Superschlachttender

Beitragvon cc-zeitlos » 9. Oktober 2017, 23:33

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 910
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Del Hayer hat geschrieben:Nein Nein, das ist kein Schock... bin auch kein Fan von Smartphones, bin ja selber smart. Da brauche ich keine Konkurenz.
Nun Zeichen Progamme finde ich, sind wieder etwas schoenes und das kann ein cleverle schnell lernen. Und ist sicherlich eine sinnvollere Benutzung als nur den PC fuer Ballerspiele zu benutzen.
Technik ist nicht unbedingt das Sinnvollste. Ich selbst rechne auch noch mit einem Rechenschieber von Aristo. Dies hat den Vorteil dem gehen die Batterien nicht aus. Ansonsten bin ich der Meinung ein Smartphone, abgesehen dass deswegen die Unfallrate bei den Fussgaengern um 50%gestiegen ist, ist in meinen Augen eher eine Verdummungsmaschine... 90% spielen nur damit.


Zeichenprogramme, wie Computer allgemein, sehe ich persönlich nur als Werkzeug an, das uns Menschen unterstützen soll. Keinesfalls sollte uns die Technik zu Sklaven machen, wie ich das anhand des Smartphones sehe. So schön das Gerät ist und was man damit alles machen kann, aber wenn ich unterwegs bin komme ich mir manchmal vor als ob alle um mich herum Fiktivspielen (Arkoniden) oder dem Simusense (Terraner) verfallen sind ...

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Superschlachttender

Beitragvon Pan Greystat » 10. Oktober 2017, 00:34

Benutzeravatar
Online
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1198
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Es heist doch immer " Der Freie Wille ist das wichtigste was wir Menschen haben"
Wenn dem so ist muss man aber auch die Entscheidung anerkennen sich von Technik versklaven zu lassen. Niemand außer sie selbst Zwingt sie dazu sich dem Handy und damit verbunden Möglichkeiten zu unterwerfen.
Ich mag die Symbiotischen Möglichkeiten des Handys aber ich würde micht von Facebook Twitter und was der Dinge mehr sind versklaven lassen.
Allein die Möglichkeit sich immer und überall vom Internet informieren zu können oder die gesammte Perry Rhodan Heftreihe mit sich rum zu tragen.

Also wenn man den freien Willen unterstützt muss man auch seine Schattenseiten hin nehmen auch wenn sie einen nicht gefallen.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Superschlachttender

Beitragvon cc-zeitlos » 10. Oktober 2017, 02:11

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 910
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Freier Wille hin oder her, ein Alkoholiker oder Junkie hat auch den freien Willen sich zuzudröhnen oder nicht. Aber ob das gut ist?

Ich halte Internet und Smarti für höchst suchtverdächtig und viele Menschen erkennen nicht ihre Grenzen. Dies halte ich für einen bedenklichen Trend.

Die vergangenen 10 Tage hatte ich mir bis auf wenige Ausnahmen eine Web-Auszeit gegönnt. Und ich lebe noch ... :D

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Superschlachttender

Beitragvon Pan Greystat » 10. Oktober 2017, 12:28

Benutzeravatar
Online
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1198
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Klar Sucht ist nicht grade förderlich aber wer wird schon Süchtig um der Sucht willen ?

Drogen Alk Zigarette Handy Geschwindigkeit und und und sind ja nur der Ersatz für ein unbefriedigtes Bedürfniss. Bzw eine überbelastung oder eine Extern indizierte Verpflichtung.
Warum Rauchen die meisten Menschen ? Wenn sie in der Jugend angefangen haben meist um cool zu sein/dazu zu gehören. Danach wird es zur gewohnheit. Ohne Nikotin wird der Stress auf einmal immer größer das man sich damit die Lunge zu Schmiert weis man zwar Theoretisch aber Praktisch tritt das viel zu spät ein.

Wie wir alle wissen sind Sorgen schwerer als Alkohol und gehen darin unter. Sind aber auch nicht Löslich darum sind sie nach dem Abfliesen immernoch da.
Ich habe in meinem Leben noch nie mehr als einen Pflaumenschnaps den es beim Chinamann gibt getrunken und sogar das hab ich mir schnell abgewöhnt. ^^ und ich Lebe noch und was meinen Geist an geht recht gut. Für andere Gehört betrinken zum guten Ton und wenn man sich an den Abend noch erinnern kann war er nicht gut.
Das jetzt das Handy die Absolute überall Erreichbarket Propagiert ist zumindest nur dann Gesundheitsschädlich wenn man vor ein Auto rennt.
Es heißt ja das Handy würde die Sozialen Realen Kontakte verdrängen bzw zerstören.
Sein wir aber mal ehrlich die Meisten würden auch dann keine Sozialen Kontakte im RL Pflegen wenn sie das Handy nicht haben.
Ich find es weit aus angenehmer in der Straßenbahn zu sein wenn die Leute Candycrusch spielen Whatsapp und Facebook tippen oder für sich Musik hören. Als wenn sich die Damen lautstark über Mestroationsprobleme unterhalten das man es im ganzen Zug hört oder die Kerle damit angeben wie viele und wo sie schon welche Frauen geschändet haben >.<
Hat alles seine vor und Nachteile.
Natürliche Auslese des 21. Jahrhundert nutze die Technik oder werde ihr Sklave :D jeder muss sich selbst entscheiden was das richtige für ihn ist.
Find ich eindeutig besser als Sprintwettkämpfe mit Löwen wie vor 20 000 Jahren
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Superschlachttender

Beitragvon cc-zeitlos » 10. Oktober 2017, 22:08

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 910
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Interessantes Thema, das sicherlich einen eigenen Thread verdient, aber langfristig nicht hierher gehört.

Kehren wir also zu den Superschlachttendern zurück. Was ist das eigentlich, ein Superschlachttender?

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Superschlachttender

Beitragvon Pan Greystat » 10. Oktober 2017, 23:22

Benutzeravatar
Online
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1198
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Es bezog sich glaub ich auf bewaffnung der PR Risszeichnungstender.
Die ja doch etwa Schlachtschiff Feuerkraft haben. Was ja bei der größe nicht all zu viel ist wie ich finde.

Ein Schlachttender wär aber auch mal was. ^^ Man stelle sich nur vor wenn ein Dinotender in seine Paratronschilde gehüllt in eine Planeten Atmosphäre einfliegt einfach landet und aus seinen Hangars und Bodenschleusen Truppen mit Gleitern. Jägern Shifts und so weiter ausschleust.
:D Werden die LFT haber nie mache weil sie ja die Guten sind und nur mit Heimtükischen Enthauptungsschlägen Invasionen beenden.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Superschlachttender

Beitragvon cc-zeitlos » 10. Oktober 2017, 23:58

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 910
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Ich denke, eine mittlere Bewaffnung für Tender macht schon Sinn, denn da draußern lauern nicht nur die Guten ...

Eine Superschlachtschiffbewaffnung könnte so einen Tender aller Größenordnungen schon in eine fliegende Festung verwandeln. In Abwehrschlachten wie mit den Dolans macht das durchaus Sinn, aber ansonsten sehe ich die Tender lieber für friedliche Aufgaben, wie Forschung, Wartung, Reparatur, Transport, Versorgung und Evakuierung bei Katastrophen.

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Superschlachttender

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 11. Oktober 2017, 09:02

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 870
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Vielleicht ist die Bezeichnung "Schlachttender/Superschlachtender" etwas irreführend?
Der Begriff "Tender" verbinde ich eher mit einem Versorgungauftrag.

"Carrier" fände ich besser, wenn das beschriebene Objekt Angriffssysteme trägt und zum Einsatz bringt.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Superschlachttender

Beitragvon cc-zeitlos » 11. Oktober 2017, 22:35

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 910
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Mit Superschlachttender verbinde ich auch eher etwas kriegerisches. Bei der Namensgebung würde ich ebenso vorschlagen etwas eindeutigeres zu verwenden.

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Superschlachttender

Beitragvon Batman » 11. Oktober 2017, 23:38

Benutzeravatar
Offline
Batman
Marsianer
Beiträge: 268
Registriert: 23. Februar 2016, 01:44
Wohnort: Gotham City
Genau darauf wollte ich hinaus. Warum zum Geier sind Tender so schwer bewaffnet?
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Re: Superschlachttender

Beitragvon cc-zeitlos » 12. Oktober 2017, 00:02

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 910
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Um sich zu verteidigen. Denn nicht alles ist gut und schön, was uns da draußen begegnet - leider. Leichte bis mittelschwere Bewaffnung finde ich noch passabel. Und alles sollte auf den Missionszweck abgestimmt sein.

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Superschlachttender

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 12. Oktober 2017, 09:14

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 870
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
cc-zeitlos hat geschrieben:Um sich zu verteidigen. Denn nicht alles ist gut und schön, was uns da draußen begegnet - leider. Leichte bis mittelschwere Bewaffnung finde ich noch passabel. Und alles sollte auf den Missionszweck abgestimmt sein.

Stimme dem zu.
Wenn ein Tender die beförderten Schiffe im Einsatz hat, so lässt er praktisch die "Hosen runter".
Ohne Deckungsgruppe wird er gut angreifbar.
Bei Schäden oder gar Zerstörung haben die "Beiboote" keine Basis mehr, sind im Einsatzgebiet gestrandet.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Superschlachttender

Beitragvon Pan Greystat » 12. Oktober 2017, 20:32

Benutzeravatar
Online
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1198
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Ein PONTON-Tender hatte VOR der HI Erhöhung 8 Waffenpylon in den je 6 Transformkannonen und 18 MVH Geschütze untergebracht sind.

Bedenkt man die Unpraktische Form der Pylone und des Schiffsrumpf kommen wohl sogar im leeren und Optimalen Einsatz maximal die hälfte zum einsatz und das auch nur wenn die Waffen in den pylonen flexibel sind und nicht ebenfalls größere Tote Winkel haben.
Eine JUPITER die vom Durchmesser deutlich kleiner dafür von der höhe deutlich größer ist hat allein
100 ÜL-MVH, 100 Transformkanonen, 100 SL-Waffen und noch 10 Richtig schwere Waffen.
plus die Feuerkraft von 120 groß größeren Beibooten und das alles nach der HI Erhöhung.

Also dagegen is ein PONTON-Tender Nackt. Als wenn man die bewaffnung einer Fregatte mit einem Schlachtschiff vergleicht. Wobei die Fregatte besser abschneidet.

( Jeder Waffenpylon hat etwa die Feuerkraft eines 100 Meter Kreuzer der Merkur-klasse also Post HI)

Ehrlichgesagt ist das ein Witz für ein Militärisches Fahrzeug dieser größe das im Kriegsfall nahe der Front opperieren würde. Mehr als ein wenig Feuerwerk um den Feind am Punktbeschuss zu hindern ist das nicht und ich glaube nichtmal das.
Tender fliegen schlieslich nicht als Trägerschiffe durch die Welt. Ihre Hangars sollen schlieslich Reperaturbedürftige Schiffe der Flotte aufnehmen und nicht eben jene ins Kriegsgebiet schippern.
Das Ding ist einfach eine Tankstelle in der Wüste. Nützlich aber sehr verwundbar.

PS je länger ich nach grabe je mehr schliese ich mich der meinung an. " Warum diese Waffen ?" nicht etwa weil sie mir zu übermächtig für ein Tender dieser größe erscheinen sondern eher genau das gegenteil. 10 bis 100 mal so viele Waffen würden dem Kahn besser stehen wenn er sich wirklich effektiv verteidigen soll.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Superschlachttender

Beitragvon Teumessia » 21. Oktober 2017, 10:16

Offline
Teumessia
Oxtorner
Beiträge: 502
Registriert: 4. Juli 2013, 03:28
Pan Greystat hat geschrieben:PS je länger ich nach grabe je mehr schliese ich mich der meinung an. " Warum diese Waffen ?" nicht etwa weil sie mir zu übermächtig für ein Tender dieser größe erscheinen sondern eher genau das gegenteil. 10 bis 100 mal so viele Waffen würden dem Kahn besser stehen wenn er sich wirklich effektiv verteidigen soll.

Die Frage ist: "Wie soll er sich verteidigen?"
Die Aufgabe eines Tenders ist die Versorgung/Reparatur/Aufrüstung von anderen Flotteneinheiten. Üblicherweise hat er dabei Geleitschutz. Sei es von anderen Einheiten, die zum gleichen Einsatzort fliegen, oder denen, die die beschädigten Einheiten schützen oder denen, die alle aud die Versorgung/Aufrüstung warten. In all diesen Fällen ist der Tender entweder ausreichend geschützt oder die ganze Flotte vor Ort hat erhebliche Probleme und ein weiteres Großkampfschiff macht keinen unterschied.

Was ist die übliche Reaktion eines Tenders wenn er alleine vom Feind überrascht wird? Die Flucht.
Wofür ist die Bewaffnung eines Tenders da? Um zu verhindern, dass der Tender von schnelleren Einheiten abgefangen wird, bevor er in den Linearraum entkommt.
Für den seltenen Fall, dass ein feindliches Schiff in Abfangreichweite aus dem Linearraum oder einer Transistion kommt.

Für den Aufwand an Personal und Material für einen Superschlachttender könnte man wahrscheinlich einen oder mehrere normale Tender bauen, die dementsprechend mehr Schiffe reparieren können als ein Superschlachttender. Oder für einen Superschlachttender wird ein Superschlachtschiff weniger gebaut. Was aber wieder nichts bringt, weil immer die Möglichkeit besteht, dass man von einer überlegenen Flotte überrascht wird.

Tender sind eben keine Kampfschiffe.
So weit meine kleine Analyse, wobei ich von normalen Einsätzen ausgehe. Es wird immer ausnahmen geben, aber selbst die RAS TSCHUBAI ist nicht auf alles vorbereitet und die wurde gebaut um zu anderen, eventuell unbekannten, Galaxien zu fliegen.

Re: Superschlachttender

Beitragvon cc-zeitlos » 21. Oktober 2017, 14:32

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 910
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Die primäre Ausrichtung bei Tendern ist nicht der Kampf, sondern Reparatur/Wartung/Versorgung. Eine Verteidigung auf kleinem Niveau sollte aber auf alle Fälle drin liegen. Womit sich wiederum der Kreis zu heutigen Flugzeugträgern schließt.

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Superschlachttender

Beitragvon Pan Greystat » 22. Oktober 2017, 01:53

Benutzeravatar
Online
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1198
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
@Teumessia

Ich stimme dir in den Punkten voll zu das ein Tender mit Standard Schiff zu Schiff Waffen wie sie Schlachtschiffe verwenden nur sehr sehr begrenz sinn macht. Wenn man ein Größeren Schlachter haben will sollte man ein anderen entwickeln.
Die Schiffe die unter Tender in PR Laufen sind maximal als Kommandoschiif für die 2. Reihe einer Kriegsfront also Basis für Jäger oder der Gleichen

Wir sollten hier vielleicht auch unterscheiden zwischen Zivil Schiiffen ala Abschleppwagen des Weltall und Frontnahunterstützung.
Die im Normalen Flottenalltag eingesetzten Schiffe brauchen keine Schwere bewaffnung da reichten ein paar wenige Waffen um sich sicher zu fühlen und im Fall der Fälle nicht mit Steinen schmeisen zu müssen.

Aber im KRIEGSFALL und einen solchen Fall haben wir in der gesammten Perry Rhodan geschichte vielleicht 1 mal gehabt und da bin ich mir nicht mal sicher. Sollte ein so essenzielles Schiff ( besonders die richtig großen)
Selbst wenn auf dem Papier steht 100 Schlachtschiffe bewachen im Kriesenfall jeden Tender. Wann hat man denn schon einmal genug Schiffe für alles und trotzdem den Krieg noch nicht verloren. Das heißt wenn es hoch kommt werden es 5 und zwar die Ältesten oder am besten die Schiffe die danach repariert werden sollen.

Wenn es nach mir gehen würde, besonders jetzt in Zeiten der Modulbauweisen würde ich meine Tender mit relativ leicht Nachtrüstbaren Waffenslots ausstatten.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Superschlachttender

Beitragvon Kapaun » 22. Oktober 2017, 14:24

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8719
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Meines Erachtens sind Tender Supportschiffe für einen entfernt operierenden Verband bzw. für eine Expedition. Sie ermöglichen die Reparatur, ohne dass man deswegen gleich nach Hause oder zu einem Stützpunkt fliegen muss (was insbesondere bei Vorstößen in unbekanntes und weit entferntes Terrain ohnehin unmöglich ist). Als ein Supportschiff dürfte der Tender eher abseits stationiert sein und so etwas wie einen Brückenkopf bilden. In einer Schlacht oder in der Nähe einer solchen hat er nichts zu suchen. Er fliegt dann mal vorbei, wenn alles vorüber ist, und schaut nach, was sich noch retten bzw. gebrauchen lässt. Und dann ist er wieder weg. Natürlich sollte er in der Lage sein, eine zufällige feindliche Begegnung zu überstehen, aber ob er dazu selbst bewaffnet sein muss, weiß ich nicht. Ein paar größere Beiboote als Eskorte sollten reichen, und vielleicht noch ein paar Kanonen dazu, aber mehr aus psychologischen Gründen.

Anders wäre es höchstens, wenn man den Tender selbst als Trägerschiff konzipiert. So eine Art Mini-OLD MAN. Dann aber sind wiederum seine Reparaturkapazitäten wohl begrenzt ...
VorherigeNächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast