Triviane Mächte

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Re: Triviane Mächte

Beitragvon zephydia » 29. Mai 2018, 21:26

Offline
zephydia
Oxtorner
Beiträge: 748
Registriert: 22. Dezember 2015, 12:23
muurtblaue Kreatur hat geschrieben:Da ich (und vermutlich die meisten Leser) die "Sandkönige" nicht kenne, hilft dein Hinweis hier irgendwie nicht viel...


Sorry dass ich jetzt erst antworte, ich war in den letzten Tagen nicht im Forum gewesen und hatte Deinen Post nicht gesehen.

Du hast vermutlich recht, ausser "Song of Fire and Ice"/"Game of Thrones" kennen die meisten wahrscheinlich wirklich nichts von Martin. Eigentlich schade, weil manches davon (zumindest meiner Meinung nach) wirklich sehr interessant ist.

In "Sandkönige" geht es um einen reichen Sammler exotischer Tiere der auf einen fremden Planeten mehrere Völker dieser Ameisen ähnlichen Tiere kauft. Die mysteriösen Händlerin Wo erklärt ihm dass die Sandkönige (sobald sie etwas gewachsen sind) untereinander Kriege führern werden, gibt ihm aber auch Hinweise wie er die Tiere zu behandeln hat. Besonders fasziniert ist er davon dass sie dass Gesicht ihres Besitzers auf ihren Bauen verewigen.

Unser Hauptprotagonist langweilt sich recht schnell da die Sandkönige seiner Meinung nach zu lange brauchen bis sie sich entwickeln und lässt sie fast verhungern, wie erhofft werden sie schnell aggressiv und er lässt sie nicht nur gegeneinander Kämpfen sondern auch bei Kampfspielen die er mit seinen Kumpanen abhält gegen andere ausseridische Geschöpfe antreten. Eines der Sandkönigsvölker zeigt seine Meinung was es davon hält dadurch dass sie das Gesicht ihres "Gottes" nun als verzerrte böse Fratze darstellen, worauf er völlig ausrastet und versucht die Königin zu töten.
Die Sache gerät schnell ausser Kontrolle (die Tierschen haben einen rasanten Entwicklungszyklus und werden nicht nur zunehmend grösser sondern auch intelligenter) und es weiter geht kann man sich vermutlich denken.

Mann kann "Sandkönige" als eine Horrorstory bezeichnen aber der Horror geht eigentlich nicht wirklich von den Tieren aus (auch wenn die am Ende einige Tote auf dem Gewissen haben) sondern vom Blick in die Geisteswelt eines völlig gewissenlosen und selbstherrlichen Menschen (der im Laufe der Handlung nicht nur seine Freundin ermordet und verfüttert sondern auch seine ganzen Kumpane) dem es nur darum geht seiner endlosen Langeweile zu entgehen und seine Machtfantasien auszuleben.

Auf Wikipedia gibt es übrigens eine ausführliche Zusammenfassung in Englisch (ich traue mich seit der neuen Datenschutzverordnung nicht irgendwelche Links einzustellen).


muurtblaue Kreatur hat geschrieben:

Aber ja, die stören mich auch, sobald sie aktive Handlungsträger werden. Man braucht sie ggf. um die Story mit SoW zu "würzen", zu motivieren und auf die Bahn zu bringen, quasi ein PR-scher "McGuffin" - oder nur ein ganz klein wenig mehr.
Eine SI wie ES ist schon hart an der Grenze und sollte nur sparsamst dosiert als graue Eminenz im Hintergrund eingesetzt werden.







Das Ziel, HMs in einer Story prominenter einzusetzen, mag mehr SoW sein, aber bei mir funktioniert das nur, solange sie weit im Hintergrund bleiben. Sobald sie zu deutlich sichtbare Handlungsträger werden, werden sie schnell "gewöhnlich" - auch weil kein Autor eine HM wirklich beschreiben kann (keine Autorenschwäche, sondern eine praktische Unmöglichkeit), ohne sie letztlich zu vermenschlichen. Letzteres passiert daher immer und erreicht somit das Gegenteil des gewünschten.



:st: Da bin ich absolut Deiner Meinung. Je häufiger man SIs und Hohe Mächte einsetzt (und da stören mich die SIs viel mehr, einfach weil sie -anders als Kosmokraten und Chaotarchen- in jeden Zyklus auf die eine oder andere Art präsent sind) um so weniger SOW erzeugen sie für mich. Egal wie oft betont wird, wie fremdartig und überlegen sie sind - sie kommen immer nur rüber wie Menschen (und im Normalfall wie ziemlich unangenehme Menschen die unentwegt mit ihren ganz und gar menschlichen Machtspielen beschäftigt sind) und da hilft es mir nicht wenn die Exposéautoren mir erklären dass es schlicht meine Schuld ist wenn ich die SIs von meiner primitiven menschlichen Warte aus interpretiere.

Ich denke (aber dass ist um es noch mal deutlich zu sagen wirklich NUR meine persönliche Meinung) würden die SIs seltener in der Handlung auftauchen wäre es vermutlich einfacher sie als unergründliches Geheimnis darzustellen.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Richard » 30. Mai 2018, 01:02

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5226
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Pucky hat geschrieben:Und dann gab's die tolle Info in der Story um KOLTOROC:
In der Negasphäre erfuhr KOLTOROC die Antwort auf die Dritte Ultimate Frage und war das erste Wesen überhaupt, das die Kenntnis der Antwort überlebte.
. siehe https://www.perrypedia.proc.org/wiki/KOLTOROC


Diese Story hat meiner Erinnerung nach KOLTOROC erzaehlt. Ich habe den TEil mit der Dritten Ultimaten Frage bzw. deren Antwort fuer einen Bluff KOLTOROCs gehalten um Perry gegenüber etwas mehr Oberwasser zu haben. Aber klar: wirklich beweisen kann ich das nicht.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Pan Greystat » 30. Mai 2018, 04:46

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Zephydia Schaust du mal hier wie gut die Verfilmung ist will ich nicht beurteilen aber irgendwoher kammen mir Namen und Story doch bekannt vor :D und durch das Buch is es nicht gewesen

Aber das ganze Gedödel mit der Ultimaten Frage 3.
Zwar sagt Koltoroc er würde die Antwort kennen. Doch bleibt er die Antwort schuldig.
Ich will ihm jetzt nicht Lügen unterstellen ( wobei Chaosmächte Feinde Demütigen bla keks) aber es sind auch schon bedeutendere Autorenbehauptungen aufgestellt worden als " ich weiß was das du nicht weißt"

Das die 3. Ultimate Frage sich Temporal Ändert bedeutet ja nicht das die Antwort auf Frage 3 gefunden wurde.
Zugegeben der Titel ULTIMATE FRAGE ist sehr hoch gegriffen. Aber ein Unsinkbares Schiff .... ihr versteht schon.
Vielleicht sollte man das Ultimate in der Frage eher so Interpretieren das in DIESEM Moment. Wo sie gestellt wurde in einem besonderen Kontext die Vorherschaft bedeuten würde.
Was ist der Frostrubin. Das führt einen auf eine sehr Spezielle Richtung die Temporal gesehen nur in einem sehr kurzen Räumlich sehr eng begrenzten Raum von interesse ist.
Was ist die Endlose Amada. Auch das ist eher ein Wink mit dem Zaunpfahl. ( das jemand die paar Millionen Schiffe so genannt hat und aus nicht nachzuvollziehenden Gründen den Moarischen Code eben so Titulier. Naja Autoren eben. Wächter des GESETZES wör vielleicht besser gewesen. aber naja Alter Schwamm Milch drüber)
Frage 3 ist zumindest so interessant das ein Hyperintelligenz den Wissenden zerhackfleischt. (( vielleicht weil Si Kitu ihre Macht aus eben jenem Wissen bezieht ? Fände Ich glaubwürdig und würde alle bekannten Handlungen und Motive von Si Kitu inc Mordgedanken und Hilfeleistung mit einschliesen.))

daraus könnte man natürlich folgern das Si Kitu den 2. Satz für besonders Relevant hält ( Nicht zuletzt ist das der Grund warum Leben existiert weil Chaos und Ordnung sich die Waage halten) Somit könnte man Si Kitu als wahre Wächterin des 3. Wegs bzw des Leben an Sich betrachten.
Zwar ist Taurek und Vishnar nach anfänglicher Persönlichkeitsspaltung auch als in sich schlüssige Person aufgetreten Doch Si Kitu könnte ja wirklich eine Person sein. Bzw das sie einmal eine gewesen ist. Nicht ein gleichgeschalteter ÜBSEF Konstanten Salat wie eine SI und Folgende sondern ein Lebewesen wie Perry oder ein etwas Aufnahme fähigeres wie ein Baolin Nda oder Kelosker der das Universale Rätzel gelöst hat.
Viele Wege führen zum Sieg. Thez hat ja auch Plan B für sich als beste Chance erkannt und erwählt. Wohin die Reise geht weiß er allerdings noch nicht. Nur das er nichts mit dem Multiversum insgesammt zutun hat. Sonst wär die Drift scheiß egal.

Aber und da sehe ich das größe Problem. Kein lebender Autor weiß mehr genau was da eigentlich geplant gewesen ist. WENN überhaupt jemals etwas in diese Richtung geplant war. Is immerhin 25 jahre her eher mehr :D und der Masterplan ging sicher nicht bis THEZ und co
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Pucky » 30. Mai 2018, 09:06

Offline
Pucky
Marsianer
Beiträge: 197
Registriert: 29. Juni 2012, 12:55
Richard hat geschrieben:Diese Story hat meiner Erinnerung nach KOLTOROC erzaehlt. Ich habe den TEil mit der Dritten Ultimaten Frage bzw. deren Antwort fuer einen Bluff KOLTOROCs gehalten um Perry gegenüber etwas mehr Oberwasser zu haben. Aber klar: wirklich beweisen kann ich das nicht.


Du hast Recht. KOLTO sagte nur, daß er 'ne Antwort erhielt and daß er die überlebte.
Da Superintelligenzen nie lügen (sondern nur eben nicht alles erzählen) überlegen wir mal, wie das eventuell abgelaufen ist und wie diese Antwort u.U. lautete:

"Aha, Das ist also der Berg der Zerstörung. Sieht nicht gerade imponierend aus. Na, dann wollen wir mal!"

mächtiger Gedankenstrom
Hallo? Berg? Ich bräuchte da mal ne Auskunft ..."

ganz mächtiger Gedankenstrom
"Guten Tag. Sie haben den Berg der Zerstörung kontaktiert. Leider ist das Büro zur Zeit nicht besetzt. Bitte wählen Sie anschließend aus, welche Antwort Sie benötigen, der Berg wird Ihnen die Antwort dann so bald wie möglich zukommen lassen."
Kurze Pause
"Für die Auskunft, wo sich die Trivianen Mächte das nächste Mal treffem, senden Sie bitte die 1.
Für die Auskunft, wann sich die Trivianen Mächte das nächste Mal treffen, senden Sie bitte die 2.
Für die Auskunft, wie die Antwort auf die Dritte Ultimate Frage lautet, senden Sie bitte die 3.
Für die Auskunft, we ..."
3


"Sie haben gewählt: Antwort auf die Dritte Ultimate Frage. Die Antwort wird Ihnen so bald wie möglich zugehen."

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 30. Mai 2018, 14:33

Frank Chmorl Pamo
Richard hat geschrieben:Wobei wir ja im letzten Grosszyklus erfahren haben, dass es zumindest "deutlich spaeter" mal eine andere dritte ultimate Frage geben wird / gab (je nach dem wo man die temporale Betrachtung macht ;) ).


Nur hat man den seidenen Faden an dem die neuen 3UF von der Exposédecke hingen im Heft 2874 mit der Scherungsscheere durchschnitten.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Pan Greystat » 30. Mai 2018, 23:13

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Pucky hat geschrieben:
Richard hat geschrieben:Diese Story hat meiner Erinnerung nach KOLTOROC erzaehlt. Ich habe den TEil mit der Dritten Ultimaten Frage bzw. deren Antwort fuer einen Bluff KOLTOROCs gehalten um Perry gegenüber etwas mehr Oberwasser zu haben. Aber klar: wirklich beweisen kann ich das nicht.


Du hast Recht. KOLTO sagte nur, daß er 'ne Antwort erhielt and daß er die überlebte.
Da Superintelligenzen nie lügen (sondern nur eben nicht alles erzählen) überlegen wir mal, wie das eventuell abgelaufen ist und wie diese Antwort u.U. lautete:

"Aha, Das ist also der Berg der Zerstörung. Sieht nicht gerade imponierend aus. Na, dann wollen wir mal!"

mächtiger Gedankenstrom
Hallo? Berg? Ich bräuchte da mal ne Auskunft ..."

ganz mächtiger Gedankenstrom
"Guten Tag. Sie haben den Berg der Zerstörung kontaktiert. Leider ist das Büro zur Zeit nicht besetzt. Bitte wählen Sie anschließend aus, welche Antwort Sie benötigen, der Berg wird Ihnen die Antwort dann so bald wie möglich zukommen lassen."
Kurze Pause
"Für die Auskunft, wo sich die Trivianen Mächte das nächste Mal treffem, senden Sie bitte die 1.
Für die Auskunft, wann sich die Trivianen Mächte das nächste Mal treffen, senden Sie bitte die 2.
Für die Auskunft, wie die Antwort auf die Dritte Ultimate Frage lautet, senden Sie bitte die 3.
Für die Auskunft, we ..."
3


"Sie haben gewählt: Antwort auf die Dritte Ultimate Frage. Die Antwort wird Ihnen so bald wie möglich zugehen."


:st: :st: :st:

Sehr gut aber ist der Berg der Zerstörung vielleicht einfach ein großes Loch :P ?
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon muurtblaue Kreatur » 31. Mai 2018, 13:13

Benutzeravatar
Offline
muurtblaue Kreatur
Marsianer
Beiträge: 294
Registriert: 10. Mai 2013, 23:27
Pucky hat geschrieben:Da Superintelligenzen nie lügen (sondern nur eben nicht alles erzählen) überlegen wir mal, wie das eventuell abgelaufen ist und wie diese Antwort u.U. lautete:

"Aha, Das ist also der Berg der Zerstörung. Sieht nicht gerade imponierend aus. Na, dann wollen wir mal!"

mächtiger Gedankenstrom
Hallo? Berg? Ich bräuchte da mal ne Auskunft ..."

ganz mächtiger Gedankenstrom
"Guten Tag. Sie haben den Berg der Zerstörung kontaktiert. Leider ist das Büro zur Zeit nicht besetzt. Bitte wählen Sie anschließend aus, welche Antwort Sie benötigen, der Berg wird Ihnen die Antwort dann so bald wie möglich zukommen lassen."
Kurze Pause
"Für die Auskunft, wo sich die Trivianen Mächte das nächste Mal treffem, senden Sie bitte die 1.
Für die Auskunft, wann sich die Trivianen Mächte das nächste Mal treffen, senden Sie bitte die 2.
Für die Auskunft, wie die Antwort auf die Dritte Ultimate Frage lautet, senden Sie bitte die 3.
Für die Auskunft, we ..."
3


"Sie haben gewählt: Antwort auf die Dritte Ultimate Frage. Die Antwort wird Ihnen so bald wie möglich zugehen."

Ich glaube, die Antwort ist eher so gelaufen:
Answer To The Ultimate Question (youtube) oder so

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Pan Greystat » 31. Mai 2018, 15:19

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Ob Nathan diese Aussage unterstützt ?
Hmm sind noch keine 7,5 Mio Jahre vorbei XD Atlan hätte in den jenseitigen Landen fragen sollen.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon zephydia » 31. Mai 2018, 20:20

Offline
zephydia
Oxtorner
Beiträge: 748
Registriert: 22. Dezember 2015, 12:23
Pan Greystat hat geschrieben:Zephydia Schaust du mal hier wie gut die Verfilmung ist will ich nicht beurteilen aber irgendwoher kammen mir Namen und Story doch bekannt vor :D und durch das Buch is es nicht gewesen


Danke für den Link. Die Verfilmung kenne leider nicht. Da scheint aber eine ganze Menge im Vergleich zur Story (ist kein kompletter Roman nur eine lange Kurzgeschichte) geändert worden zu sein. Aber so ist dass ja oft bei Verfilmungen. Hollywood meint ja alles "verbessern" zu müssen. :D

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Pan Greystat » 31. Mai 2018, 23:36

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Ich glaub es ist weniger Verbessert als einfach
Mensch damals vor dem Krieg hab ich mal was von Insekten irgendwelchen Sandkönigdingern gelesen
Aha und ?
Die haben in einem Aquarium gelebt und die Pyramiden gebaut. Ah ne das Gesicht ihres Herrchens
Uh uh das ist gut ich kenn da den Richtigen Schauspieler.
Brauchen wir ein Drehbuch ?
Na ne scheune Reicht den Rest machen wir am PC
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Icha Tolota » 9. Juni 2018, 10:35

Benutzeravatar
Offline
Icha Tolota
Siganese
Beiträge: 16
Registriert: 8. Juni 2018, 09:23
Wohnort: Saarbrücken
nächtliche Gedanken

Mal meine Gedanken zu den Hohen Mächten, die ich mir am 17.12.2017 notiert habe,
ausgelöst durch Traitor:

Hier kämpfen Chaos und Ordnung gegeneinander,hm
eigentlich sollte das "Chaos" gar nicht in der Lage sein causal und folgerichtig zu agieren.
Interessanterweise aber haben immer die Mächte des Chaos die straffsten Hirarchien, den größt-
möglichen geordneten Zustand.
hm, denk...

21.12.2017
Ordung kann immer nur ein momentaner Aspekt der Entropie sein, die mit ihrer Enstehung(Ordnung)
schon den Keim des Untergangs in sich trägt.

Nach heutigem Wissen, aufbauend auf begründeten Annahmen, ist ENTROPIE der natürliche Zustand
unseres Universums.
Ist Ordnung dann böse?
Ist Gott dann böse?
Gibt es nichts jenseits der Dualität von "Gut und Böse"?

Mist, ich kann immer noch nicht so schnell schreiben, wie ich denke
Seit meinem ersten Kontakt mit den Arkoniden, im zarten Alter von 13,
wünsche ich mir ein Gerät, daß meine Gedanken direkt auf Papier bringt,
so daß ich sie nur noch zu redigieren brauche.
Deswegen schreibe ich auch nur Gedichte statt Romane. :devil:
pro juventute ad astra

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Pan Greystat » 10. Juni 2018, 10:38

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Ordung und Chaos bedienen sich beide in Perry Rhodan den Mittel ihres Wiederpat
Die Terminale Kolonne ist der Inbegriff von Straff Organisiert. Jahrmillionen Einsatz. Interuniverselles Kampfgebiet trotz allen immer noch die selben Spezies an den Stellen wo sie rein gedrückt wurden und alle begeistert bei der Sache. Das schaffen die KK nicht.
KK Berufen leute wie die Ritter der Tiefe ein um ihre Interessen zu vertreten. Ein Verein von Eigenbrödlern, Individualisten in reinster Form und außenseitern . Die Organsiation ist so Chaotisch das keiner weiß was der andere Tut. Da weis der Mittelfinder nicht was der Daumen macht.

Weitere Beispiele ? Das Chaos hat den Dekalog der Elemete. Ebenfalls ein Strukturieres System das seit langer Zeit arbeitet und Maximal Flexibilität bei maximaler Spezialität dank Modularer Aufgabenbereiche hat

KK haben die Endlose Armada .... muss man nichts zu sagen wie viel Ordnung da trotz gleichschaltung drin steckt oder ?

Die liste geht noch deutlich weiter ^^ der Weg ist aufjedenfall nicht das Ziel
Allerdings ist eine Diktatur zwar Böse aber auch Ordnung und gleichschaltung
Eine Demokratie wird als gut angesehen und viel mehr Chaos geht nicht
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Richard » 10. Juni 2018, 19:52

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5226
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Die Endlose Armada wurde allerdings nicht im Auftrag der KK iniziiert. Das war halt die Reaktion von Orodoban auf das eigene Versagen der Beaufsichtigungspflicht .....

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Pan Greystat » 12. Juni 2018, 00:11

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Die Wachflotte an sich wurde allerdings auf Anraten/Bitten/Befehlen der KK gegründet.
Wenn das Zielobjekt sein Ort verlässt muss man halt hinterher ^^
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Richard » 12. Juni 2018, 04:14

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5226
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Allerdings wuchs die ehemalige Wachflotte erst im Laufe der Suche so stark dass man sie die "Endlose Armada" nannte.

Re: Triviane Mächte

Beitragvon Pan Greystat » 12. Juni 2018, 12:16

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Im 31. Jahrtausend Malkatu bestand sie aus 256.430 Verbänden mit insgesamt 513 Millionen Raumschiffen. Im Jahre 36.512 Malkatu nahm die Wachflotte offiziell ihren Dienst auf. Zu diesem Zeitpunkt bestand sie aus etwa 500.000 Verbänden und 1 Milliarde Schiffen. Zu der Zeit, als Ordoban die Armadaflamme aus der Taufe hob, bestand die Endlose Armada aus 75.321 Armadaeinheiten zu je etwa 13.000 Schiffen. Es gibt allerdings auch Armadaeinheiten, die nur aus einzelnen Schiffen bestehen. Jeder einzelne dieser Raumschiffsverbände ist in der Regel identisch mit einem bestimmten Armadavolk, das heißt je ein Armadavolk bildet eine Armadaeinheit.


Steht im PP selbst wenn wir davon ausgehen das wirklich jede Einheit aus 13 000 Einheiten besteht sind es nur 979 173 000

Ich habe aber auch in der Erinnerung das die Armada eher geschrumpft als gewachsen ist. Aus den Romanen . Ich mein 100 Millionen Jahre da vergehen ganze Planetare Ökosysteme ^^
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast