Einsatzdauer

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Einsatzdauer

Beitragvon Paladin » 14. November 2018, 01:17

Offline
Paladin
Marsianer
Beiträge: 127
Registriert: 4. Januar 2017, 20:56
Ist eurer Meinung nach die Einsatzdauer von Raumschiffen ab einer bestimmten Größe noch begrenzt dadurch, dass sie ihre Nahrungsmittelvorräte an Raumhäfen aufüllen müssen oder genügt es, dass sie von Zeit zu Zeit ihren Vorrat an Wasser auffüllen?

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Batman » 14. November 2018, 02:56

Benutzeravatar
Offline
Batman
Plophoser
Beiträge: 415
Registriert: 23. Februar 2016, 01:44
Wohnort: Gotham City
Wasser können wir sogar heute zu 99% recyclen da das weniger verbraucht als verschmutzt wird. Da werden die Lebensmittel sehr viel schneller zum Problem werden zumal Wasser sehr viel leichter zu ersetzen ist-greif einfach hier und da einen Kometen ab.
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 14. November 2018, 06:53

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1732
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Das ist wohl weniger ein Problem der Größe. Als der Ausstattung.
Wenn man ein Ultraschlachtschiff entwirft das 10 Jahre am Rand der Galaxie Patrolieren soll wird das sicher Selbstversorger.
Wenn man es BER eh 85% der Zeit auf einem Flottenraumhafen parkt warum sollte es dann so ein komplexes System haben. Da reichen dann wohl Lager für ein paar Monate.
Ist halt auch eine Frage der Technik. Frische Ware verbraucht Unmengen Platz.
Aber wenn man technisch in der Lage ist nahezu Qualitätsverlustfrei Wasser zu entziehen und wieder zuzufügen. Ist das Lagern deutlich effektiver. Wir arbeiten ja heute schon dran.
Oder das man sich sein Schnitzel selbst züchtet. Also nichtssagenden Schwein sondern nur das Schnitzel. Wird heute dran gearbeitet aber von vielen als Wiedernatürlich empfunden.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Richard » 14. November 2018, 22:16

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6052
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Also in PR ist ja immer wieder von Konzentratnahrung die Rede und auch von Trockennahrung.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 15. November 2018, 05:13

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1732
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
In den Alten Heften war das ja ein halber Meuterei Grund diese Nahrungspampe warum die USO Schiffe mit Frischnahrung immer Neidisch beäugt wurden.

Aber ist das Später also in der Aktuellen EA immer noch nur irgendein Matsch Pampe ?
Nur weil es Konzentrat und soweiter ist heißt es ja nicht das es schlecht Schmecken muss oder das man nicht die Möglichkeit findet ihm Konsistenz zu verpassen. Bestes Beispiel ist was man aus Pflanzen macht damit sie Vegitarische Fleischprodukte werden.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: Einsatzdauer

Beitragvon halut » 23. November 2018, 09:47

Benutzeravatar
Offline
halut
Ertruser
Beiträge: 873
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Pan Greystat hat geschrieben:Oder das man sich sein Schnitzel selbst züchtet. Also nichtssagenden Schwein sondern nur das Schnitzel. Wird heute dran gearbeitet aber von vielen als Wiedernatürlich empfunden.

Spanischer Forscher stellt mit „Nova Meat“ ein Steak aus dem 3D-Drucker vor

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 23. November 2018, 11:42

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1732
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Wenn es aussieht wie ein Schnitzel schmeckt wie ein Schnitzel und ich danach nicht deutlich kränker bin als davor bin ich dabei.
Das größte Problem bei Fleisch ist halt die Konsistenz hin zu bekommen.
Denn das wissen alle Fleischesser es gibt ein deutlichen Genuss und geschmacksunterschied zwischen Panierter Schuhsohle und einem feinen Stück Qualitätsware
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: Einsatzdauer

Beitragvon halut » 23. November 2018, 15:43

Benutzeravatar
Offline
halut
Ertruser
Beiträge: 873
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Pan Greystat hat geschrieben:Denn das wissen alle Fleischesser es gibt ein deutlichen Genuss und geschmacksunterschied zwischen Panierter Schuhsohle und einem feinen Stück Qualitätsware

So ist es! Aber warum der Zukunft nicht eine Chance geben? Schließlich braucht Kunstfleisch weniger Ressourcen und enthält auch keine Antibiotika.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Marcel Feldmann » 15. Dezember 2018, 08:58

Offline
Marcel Feldmann
Siganese
Beiträge: 48
Registriert: 18. März 2018, 09:42
Wohnort: Die Jenzeitigen Lande
Hatte die gute alte SOL nicht drei verschiedene Wege, Fleisch zu synthetisieren, bzw. wurde nicht sogar mehrfach Synthonahrung im Generellen erwähnt und tlw. auch beschrieben?
Die Wirklichkeit, erkannte Rhodan, war weder gut, noch schlecht; sie war ein Neutrum. Erst das Spiel jener Geschöpfe, die sich mit unterschiedlichem Glück und Geschick eines Verstandes bedienten, machte aus ihr ein Drama, ein Lustspiel, eine Tragödie – oder ein Nichts.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Clark Flipper » 15. Dezember 2018, 12:13

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
halut hat geschrieben:
Pan Greystat hat geschrieben:Denn das wissen alle Fleischesser es gibt ein deutlichen Genuss und geschmacksunterschied zwischen Panierter Schuhsohle und einem feinen Stück Qualitätsware

So ist es! Aber warum der Zukunft nicht eine Chance geben? Schließlich braucht Kunstfleisch weniger Ressourcen und enthält auch keine Antibiotika.
:gruebel: Ist das dann auch vegan?
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 15. Dezember 2018, 22:16

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1732
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Im Sinne das kein Tier leiden muss ja dann wär Optimales Kunstfleisch Vegan ^^
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Laxian » 8. Januar 2019, 18:53

Offline
Laxian
Siganese
Beiträge: 14
Registriert: 8. Januar 2019, 18:35
Hey ;)

das kommt ganz auf das Schiff an!

Ein Kombinationsträgerschlachtschiff der Universum-Klasse (z.B. die Sol-Zelle 1 und 2) kommt ohne Proviant-Aufnahme aus (die Teile haben Recycling etc. und stellen ihre eigene Nahrung her!)

Bei kleineren Schiffen würde ich zustimmen das dass ein Hauptgrund für die eingeschränkte Einsatzzeit ist (das andere wären ausbrennende Antriebskonverter! Auch die neuesten Hawks haben ein Reichweitelimit (darüber sollte man den Antrieb nicht mehr benutzen, da die Bauteile das eventuell nicht verkraften - d.h. zu gefährlich))

mfg LAX

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Batman » 9. Januar 2019, 04:09

Benutzeravatar
Offline
Batman
Plophoser
Beiträge: 415
Registriert: 23. Februar 2016, 01:44
Wohnort: Gotham City
Die Reichweite der HAWKs ist im Vergleich zu früher lächerlich gering, da waran durchaus mehrere Millionen LJ für einen leichten Kreuzer drin.
Natürlich muß ich mit derart schwachbrüstigen Konvertern öfter in die Werkstatt.
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Tiberius » 9. Januar 2019, 20:22

Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1268
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Batman hat geschrieben:Die Reichweite der HAWKs ist im Vergleich zu früher lächerlich gering, da waran durchaus mehrere Millionen LJ für einen leichten Kreuzer drin.

2 Mio. LJ Reichweite für die PLANETEN-Klasse (MARCO POLO), 1,2 Mio LJ Reichweite für die STAATEN-Klasse.
Während der aktuellen Hyperimpedanzerhöhung haben die (aktuellen) Hawk-IV (mittlere Aggregate für Raumer der MARS-Klasse) eine Reichweite von 70.000 Lj.
Das gekaufte alte Schiff (SARAH CONSTANT II), mit dem Rhodan II und Adam von Aures vom Wega-System nach M13 geflogen sind, hatte mit einem/mehreren Hawk-III eine Gesamtreichweite von 40.000 LJ.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 9. Januar 2019, 22:28

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1732
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Mich würde interessieren was da eigentlich ausbrennt.

Was geht an dem Konverter kaputt ? Konverter bedeutet ja das er die Zugeführte Energie umformt. Formt er das denn in Hyperenergie ?
Oder "Spült" die Zugefügte Energie quasi das Hyper aus den verbauten Kristallen ?
Haben alle Hypergeräte diese Probleme ?
Also bekommt auch die ein oder andere Hyperwaffe und Schildemitter regelmässig ein neues Hyperkristallmodul eingebaut ?

Das ein Auto nicht unendlich lang Fahren kann liegt ja an der Abnutzung von Beweglichen Teilen. Das ist ja beim Raumschiffsantrieb im Hyperbereich nicht das Problem.

Mich wundert allgemein das man den Weg des Verschleiß benutzt um die Reichweite zu begrenzen. Anstatt das man den "Treibstoff" als begrenzt angiebt.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Kardec » 10. Januar 2019, 01:08

Benutzeravatar
Online
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5713
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Pan Greystat hat geschrieben:.............
Haben alle Hypergeräte diese Probleme ? ja
Also bekommt auch die ein oder andere Hyperwaffe und Schildemitter regelmässig ein neues Hyperkristallmodul eingebaut ? "ja"
.............................

So hab ich es jedenfalls immer verstanden, dass die Hyperkristalle quasi "ausgelaugt" werden

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Batman » 10. Januar 2019, 03:31

Benutzeravatar
Offline
Batman
Plophoser
Beiträge: 415
Registriert: 23. Februar 2016, 01:44
Wohnort: Gotham City
Ich denke das ist teils Tradition, teils in Berücksichtigung der Tatsache das es sich bei FTL Antrieben NICHT um Rückstoßtriebwerke handelt sondern um Feldantriebe, und die brauchen nunmal schwerpunktmäßig Strom, das heist Reaktorbrennstoff, und der ist mal wenigstens während der Fusionsjahre jetzt nicht wirklich schwer zu finden. Als NuGas eingeführt wurde war das wieder primär zur Energiegewinnung und 'FTL braucht nur Strom' war bereits etabliert. Und das Konzept ist jetzt auch nicht SO realitätsfremd. Glühbirnen und Sicherungen brennen durch, die Elektroden von Schweißgeräten nutzen sich ab, Akkus laugen aus, es ist nicht so das Sprit/Strommangel das 'einzige' wäre was die Lebendauer von technischen Geräten einschränkt. Ich finde das Konzept mit den ausbrennenden Triebwerken/verbrauchten Hyperkristallen durchaus schlüssig.
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 10. Januar 2019, 15:24

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1732
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Hab mich wohl falsch ausgedrückt

Das Abnutzung jedes Technische Gerät betrifft ist nichts was ich abstreiten will.
Aber deine Beispiele Zeigen was ich meine Ein Glühfaden ist die Wachstelle der Lampe brennt aus. Nicht die ganze Lampe ab. Darum lässt sie sich meist Relativ Leicht ersetzen. Ebenso bei Sicherungen ( wobei ich bei Sicherungen nicht genau weiß brennen die mit der Zeit aus oder sind das Sollbruchstellen)
Auch Elektroden kann man wechseln ebenso Batternien die Abnutzen bzw als Einweg energiespeicher gedacht sind.

Da ist halt das was ich nicht verstehe. Der ganze Konverter besteht ja nicht aus Hyperkristall. Da Fiktive Technik ist es auch schwer zu sagen wie wo was die Kristalle verwendung finden. Das ein Antriebsaggregat Defekte ausweisen kann steht außer Frage. Das man sagt ein Aggregat wird nach 100 000 Lichtjahren ausgetauscht um es gründlich durch zu Checken und nicht das ganze Schiff lam zu legen. Auch das verstehe ich und wär eine Erklärung die mir einleuchtet.
Wo meine Phantasie oder Logikverständniss aber an seine Grenzen stößt ist. Warum das ganze Aggregat ausbrennt und ausgetauscht werden muss. Warum es unmöglich oder fast unmöglich ist das Gerät so zu Bauen das die Ausbrennenden Teile ausgetauscht werden. Quasi eine Hyperkristallbatterie einbauen.

ODER ist das Aggregat bereits so ein Gerät ? Ist der Hawrk diese Batterie. Die Zündkerze im Motor und nicht wie ich es verstanden habe der ganze Motor ( Motor ohne Betriebe )
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Batman » 10. Januar 2019, 22:03

Benutzeravatar
Offline
Batman
Plophoser
Beiträge: 415
Registriert: 23. Februar 2016, 01:44
Wohnort: Gotham City
Ich denke du konzentrierst dich zu sehr auf die Hyperkristalle. Die begrenzte Reichweite der Überlichttriebwerke gibt's seit Beginn der Serie, lange bevor die Autoren Hyperkristalle überhaupt erfunden hatten. Da muß also noch was anderes sein das kaputtgeht.

Auch bedeutet ein ausgebranntes Hypertriebwerk nicht notwendigerweise das das ganze Ding weggeworfen wird, möglicherweise is eine Reparatur/ein Austasch von welcher Komponente auch immer hin ist mit Bordmitteln nicht möglich, in einer enstsprechend ausgestatteten Anlage aber sehr wohl, oder das ganze ist grundsätzlich/mit Bordmitteln zu zeitaufwendig.
Entfernt ähnliches sehen wir bei modernen Strahlkampfflugzeugen-da wandert bei größeren Triebwerksproblemen nich der ganze Flieger für Wochen in den Hangar, das defekte/verschlissene Triebwerk kommt raus, Ersatztriebwerk rein, Flieger zurück in die Luft und das Triebwerk wird repariert/runderneuert und geht ins Depot.
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste