Einsatzdauer

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Einsatzdauer

Beitragvon Paladin » 14. November 2018, 00:17

Offline
Paladin
Marsianer
Beiträge: 126
Registriert: 4. Januar 2017, 19:56
Ist eurer Meinung nach die Einsatzdauer von Raumschiffen ab einer bestimmten Größe noch begrenzt dadurch, dass sie ihre Nahrungsmittelvorräte an Raumhäfen aufüllen müssen oder genügt es, dass sie von Zeit zu Zeit ihren Vorrat an Wasser auffüllen?

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Batman » 14. November 2018, 01:56

Benutzeravatar
Offline
Batman
Plophoser
Beiträge: 388
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City
Wasser können wir sogar heute zu 99% recyclen da das weniger verbraucht als verschmutzt wird. Da werden die Lebensmittel sehr viel schneller zum Problem werden zumal Wasser sehr viel leichter zu ersetzen ist-greif einfach hier und da einen Kometen ab.
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 14. November 2018, 05:53

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1594
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Das ist wohl weniger ein Problem der Größe. Als der Ausstattung.
Wenn man ein Ultraschlachtschiff entwirft das 10 Jahre am Rand der Galaxie Patrolieren soll wird das sicher Selbstversorger.
Wenn man es BER eh 85% der Zeit auf einem Flottenraumhafen parkt warum sollte es dann so ein komplexes System haben. Da reichen dann wohl Lager für ein paar Monate.
Ist halt auch eine Frage der Technik. Frische Ware verbraucht Unmengen Platz.
Aber wenn man technisch in der Lage ist nahezu Qualitätsverlustfrei Wasser zu entziehen und wieder zuzufügen. Ist das Lagern deutlich effektiver. Wir arbeiten ja heute schon dran.
Oder das man sich sein Schnitzel selbst züchtet. Also nichtssagenden Schwein sondern nur das Schnitzel. Wird heute dran gearbeitet aber von vielen als Wiedernatürlich empfunden.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Richard » 14. November 2018, 21:16

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5536
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Also in PR ist ja immer wieder von Konzentratnahrung die Rede und auch von Trockennahrung.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 15. November 2018, 04:13

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1594
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
In den Alten Heften war das ja ein halber Meuterei Grund diese Nahrungspampe warum die USO Schiffe mit Frischnahrung immer Neidisch beäugt wurden.

Aber ist das Später also in der Aktuellen EA immer noch nur irgendein Matsch Pampe ?
Nur weil es Konzentrat und soweiter ist heißt es ja nicht das es schlecht Schmecken muss oder das man nicht die Möglichkeit findet ihm Konsistenz zu verpassen. Bestes Beispiel ist was man aus Pflanzen macht damit sie Vegitarische Fleischprodukte werden.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon halut » 23. November 2018, 08:47

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 739
Registriert: 25. Juni 2012, 20:59
Pan Greystat hat geschrieben:Oder das man sich sein Schnitzel selbst züchtet. Also nichtssagenden Schwein sondern nur das Schnitzel. Wird heute dran gearbeitet aber von vielen als Wiedernatürlich empfunden.

Spanischer Forscher stellt mit „Nova Meat“ ein Steak aus dem 3D-Drucker vor

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 23. November 2018, 10:42

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1594
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Wenn es aussieht wie ein Schnitzel schmeckt wie ein Schnitzel und ich danach nicht deutlich kränker bin als davor bin ich dabei.
Das größte Problem bei Fleisch ist halt die Konsistenz hin zu bekommen.
Denn das wissen alle Fleischesser es gibt ein deutlichen Genuss und geschmacksunterschied zwischen Panierter Schuhsohle und einem feinen Stück Qualitätsware
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon halut » 23. November 2018, 14:43

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 739
Registriert: 25. Juni 2012, 20:59
Pan Greystat hat geschrieben:Denn das wissen alle Fleischesser es gibt ein deutlichen Genuss und geschmacksunterschied zwischen Panierter Schuhsohle und einem feinen Stück Qualitätsware

So ist es! Aber warum der Zukunft nicht eine Chance geben? Schließlich braucht Kunstfleisch weniger Ressourcen und enthält auch keine Antibiotika.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Marcel Feldmann » 15. Dezember 2018, 07:58

Offline
Marcel Feldmann
Siganese
Beiträge: 26
Registriert: 18. März 2018, 08:42
Wohnort: Die Jenzeitigen Lande
Hatte die gute alte SOL nicht drei verschiedene Wege, Fleisch zu synthetisieren, bzw. wurde nicht sogar mehrfach Synthonahrung im Generellen erwähnt und tlw. auch beschrieben?
Die Wirklichkeit, erkannte Rhodan, war weder gut, noch schlecht; sie war ein Neutrum. Erst das Spiel jener Geschöpfe, die sich mit unterschiedlichem Glück und Geschick eines Verstandes bedienten, machte aus ihr ein Drama, ein Lustspiel, eine Tragödie – oder ein Nichts.

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Clark Flipper » 15. Dezember 2018, 11:13

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2805
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
halut hat geschrieben:
Pan Greystat hat geschrieben:Denn das wissen alle Fleischesser es gibt ein deutlichen Genuss und geschmacksunterschied zwischen Panierter Schuhsohle und einem feinen Stück Qualitätsware

So ist es! Aber warum der Zukunft nicht eine Chance geben? Schließlich braucht Kunstfleisch weniger Ressourcen und enthält auch keine Antibiotika.
:gruebel: Ist das dann auch vegan?
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Einsatzdauer

Beitragvon Pan Greystat » 15. Dezember 2018, 21:16

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1594
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Im Sinne das kein Tier leiden muss ja dann wär Optimales Kunstfleisch Vegan ^^
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast