Thora

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Wieso ist Thora zu beliebt.

Literarisch
8
62%
Film
0
Keine Stimmen
Beides
1
8%
Mir egal /Apfelkuchen
4
31%
 
Abstimmungen insgesamt : 13

Thora

Beitragvon Faktor10 » 5. März 2019, 20:58

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4588
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Frage zu Thora
Ich frage mich wieso die Figur der Thora so beliebt ist, im Gegensatz zB zu Mory. Liegt es daran das die Figur literarisch so gut ist oder liegt es an dem Film mit Essy Persson.
Bilder machen bekanntlich mehr Eindruck. Wie beurteilt ihr das?
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Thora

Beitragvon 123Kid » 5. März 2019, 21:37

Offline
123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18
Also eigentlich bin ich eher ein Mory Fan,
aber ich bezweifle das Thoras Beliebtheit in Zusammenhang mit dem Film steht.

Das liegt aber daran, daß ich mir einfach nicht vorstellen kann das irgendwer irgendetwas positives aus dem Film ziehen kann. :D

Ich denke es ist die Tragik welche über Throas Leben steht, welche die Figur so interessant macht.

Eigentlich trifft sie fast immer die falschen Entscheidungen, Ausnahmen bestätigen die Regel. Sie ist immer bemüht den richtigen Weg zu finden, aber biegt fast immer falsch ab.

Und das ist es vielleicht, was sie trotz ihrer Unnahbarkeit und den Fehlern die sie begehrt trotzdem so menschlich macht und somit den Leser gleich.

Re: Thora

Beitragvon Ce Rhioton » 5. März 2019, 22:13

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2784
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
123Kid hat geschrieben:
Das liegt aber daran, daß ich mir einfach nicht vorstellen kann das irgendwer irgendetwas positives aus dem Film ziehen kann. :D


Positiv war:
- er hatte keine Überlänge
- keine Fortsetzung
- er dient als abschreckendes Beispiel einer Verfilmung

Und das ist es vielleicht, was sie trotz ihrer Unnahbarkeit und den Fehlern die sie begehrt trotzdem so menschlich macht und somit den Leser gleich.


Sehe ich ähnlich. Thora war in der Außendarstellung die stolze, bisweilen überhebliche Arkonidin - aber doch weit menschlicher als viele von uns Barbaren.
Und sie war Perrys First Contact.

Re: Thora

Beitragvon LaLe » 5. März 2019, 22:19

Benutzeravatar
Offline
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2283
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck
Exakt, sie war die erste.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Re: Thora

Beitragvon Soulprayer » 5. März 2019, 22:26

Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1156
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Also ich finde halt, dass Thora Perrys Charakter am ehesten die beste Frau für ihn entspricht.
Thora war stark, stolz und setzte ihren Willen auch gern mal auf ihre Weise durch - und hat halt nie aufgehört Arkonide zu sein.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 649/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 10/850

Re: Thora

Beitragvon Faktor10 » 5. März 2019, 23:15

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4588
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Ich bin ein Fan von Mory. Aber auch Thora gefällt mir. Dies, obwohl sie nach Band 49 fast nicht mehr in Erscheinung trat. Ich verbinde mit ihrem Aussehen und Gestik aber immer die aus dem Film. Die Autoren konnten halt noch nie, zumindest früher, etwas mit weiblichen Personen anfangen. Außer Heimchen am Herd oder Sex Bombe, wohl zu viel Oswald Kolle gesehen. Der terranischer-club-eden hat aber nette neue Aspekte hinzugefügt. Kontakt Atlan und Thora. Dies aber nur nebenbei.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Thora

Beitragvon LaLe » 6. März 2019, 00:06

Benutzeravatar
Offline
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2283
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck
Ich bin mit Gesil "groß geworden". :wub:
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Re: Thora

Beitragvon 123Kid » 8. März 2019, 09:17

Offline
123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18
Für mich ist Thora Judy Winter.
Die Europa Hörspiele haben mich da wohl geprägt.
Ihre Stimme war eine gute Wahl, wobei man die Auswahl der Darsteller in dieser Produktion explizit hervorheben muss.

Aber ich finde auch, daß es Judy Winter sehr gut gelungen ist, den inneren Zwiespalt von Thora darzustellen.
Hin und her gerissen vom Zwang und dem Willen die Expedition noch zu einem Guten Ende zu bringen, um dann am Ende zu erkennen zu müssen, das es nichts mehr gibt zudem sie noch zurückkehren kann.

Wie bereits erwähnt, Tragik ist bei Thora in meinen Augen die große Überschrift.

Re: Thora

Beitragvon Lumpazie » 8. März 2019, 13:08

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3672
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
123Kid hat geschrieben:Für mich ist Thora Judy Winter.
Die Europa Hörspiele haben mich da wohl geprägt.
Ihre Stimme war eine gute Wahl, wobei man die Auswahl der Darsteller in dieser Produktion explizit hervorheben muss.

Aber ich finde auch, dass es Judy Winter sehr gut gelungen ist, den inneren Zwiespalt von Thora darzustellen.
Hin und her gerissen vom Zwang und dem Willen die Expedition noch zu einem Guten Ende zu bringen, um dann am Ende zu erkennen zu müssen, das es nichts mehr gibt zudem sie noch zurückkehren kann.

Wie bereits erwähnt, Tragik ist bei Thora in meinen Augen die große Überschrift.


Also da bin ich ganz bei Dir - Judy Winter war damals eine Topbesetzung für die Sprechrolle. Und irgendwie bekomme ich das Bild nicht mehr aus dem Kopf, wenn ich an Thora denke :wub:

Spoiler:
Bild


Wobei ich Essy Persson´s Darstellung schon auch sehr klasse fand :wub: :wub:

Spoiler:
Bild
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Thora

Beitragvon Thoromir » 8. März 2019, 16:02

Benutzeravatar
Offline
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1185
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22
Ich war auch erst überrascht, das Thora "beliebter" sein soll, als die vielen späteren Frauenfiguren.
Aber wenn dem tatsächlich so ist, dann liegt das ganz bestimmt nicht an dem Film, sondern wie schon gesagt wurde: an Judy Winters Schauspiel in den alten Hörspielen. Und dann natürlich wohl auch daran, das sie die erste starke Frau und für viele viele Jahre die letzte starke Frau in der Serie war.

Re: Thora

Beitragvon LaLe » 8. März 2019, 16:07

Benutzeravatar
Offline
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2283
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck
Wer war denn deiner Meinung nach die Nächste?
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Re: Thora

Beitragvon nanograinger » 8. März 2019, 17:18

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4771
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Thoromir hat geschrieben:... Und dann natürlich wohl auch daran, das sie die erste starke Frau und für viele viele Jahre die letzte starke Frau in der Serie war.

Die Behauptung, dass Thora eine "starke Frau" sei, muss man wohl vor dem Hintergrund der 60er Jahre sehen. In PR 5 fällt sie in Ohnmacht, als anstatt der von ihr ersehnten Arkonidenflotte ein Fantan-Raumer auftaucht. Im gleichen Roman übernimmt Perry auch das Kommando über die (später so benannte) GOOD HOPE.
Es ging ihr also wie einigen anderen Frauen: Solange sie nicht mit Perry liiert waren, durften sie ihr Ding machen ("starke Frau"), danach waren sie Mutter und/oder Gefährtin. Mory Abro ging es so, Orana Sestore, und selbst Gesil (allerdings erst nach der Geburt Eirenes).

"Starke Frauen" (als Hauptpersonen) gab es in der PR-Serie meiner Meinung nach nur wenige: Nikki Frikkel, Irmina Kotschistowa, Dao-Lin H'ay, Ascari da Vivo, bedingt Gesil und Mondra Diamond. In letzter Zeit kam Sichu Dorksteiger dazu. Bei Nebenfiguren sieht es etwas besser aus, allerdings auch erst ab der Voltz-Ära.

Was die Eingangsfrage angeht: Bei mir ist Thora nicht besonders beliebt. Meine weibliche Lieblingsfigur ist Dao-Lin H'ay.

Re: Thora

Beitragvon Faktor10 » 8. März 2019, 17:26

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4588
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Also die Winter könnte der Thora eine tolle Stimme verleihen.Die damaligen HS waren die besten bei allen PR Hörspielen /Hörbücher.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Thora

Beitragvon Thoromir » 13. März 2019, 16:26

Benutzeravatar
Offline
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1185
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22
nanograinger hat geschrieben:
Thoromir hat geschrieben:... Und dann natürlich wohl auch daran, das sie die erste starke Frau und für viele viele Jahre die letzte starke Frau in der Serie war.

Die Behauptung, dass Thora eine "starke Frau" sei, muss man wohl vor dem Hintergrund der 60er Jahre sehen. In PR 5 fällt sie in Ohnmacht, als anstatt der von ihr ersehnten Arkonidenflotte ein Fantan-Raumer auftaucht. Im gleichen Roman übernimmt Perry auch das Kommando über die (später so benannte) GOOD HOPE.


Ja, ich gebe Dir da voll recht.
Auf die damalige zeit bezoge, reiht sich Thora ein in Figuren wie sie mit Tamara Jagelowsk aus Raumpatroullie begannen und mit Maja und Doctor Helena Russel aus Mondbasis Alpha 1. endeten, bevor sie dann vom Ripley Typen abgelöst wurden. Nachdem Ellen Ripley schon ein neues Frauenbild im Film präsentiert hatte, tauchte meiner Meinung nach mit Nikki Frickel die erste "starke" Frau nach Thora auf, um Faktors Frage auch gleich zu beantworten :-) Und zur gleichen Zeit, in der Nikki die ersten Male auftaucht sprach Judy Winter die Thora in den Hörspielen.

Re: Thora

Beitragvon Trans-Pluto » 2. Juni 2019, 19:00

Benutzeravatar
Offline
Trans-Pluto
Marsianer
Beiträge: 127
Registriert: 30. Mai 2019, 18:30
Wohnort: Terra
Thora ist nach wei vor eine interessante Figur.
Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß sie heute noch "ziehen" würde, wie sie in diesen Romanen geschildert wird.
Eine Raumschiffskommandantin, die in OHnmacht fällt, wenn der Feind anfliegt, ist sicher dem damaligen Umfeld der Autoren geschuldet, für die eine Frau an sich wohl schon ein großes Zugeständnis war.

Trotzdem ist es schade, daß wir nicht mehr von ihr gehört haben. So weit ich weiß, gibt es keinen Planetenroman, in dem sie vorkommt und auch keinen Roman nach Nr. 78.
Wir sind nicht die einzige intelligente Spezies im Weltraum!

Re: Thora

Beitragvon AushilfsMutant » 2. Juni 2019, 23:05

Benutzeravatar
Offline
AushilfsMutant
Plophoser
Beiträge: 475
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania
Ich finde eigentlich alle Frauen von Perry irgendwie besonders. Jede einzelne hatte den ganz speziellen Kick. Egal ob Thora, Mory, ... Sichu - aber Thora wird für immer die Erste sein und daher auch für uns immer besonders besonders sein. :lol: :P

Re: Thora

Beitragvon Ce Rhioton » 2. Juni 2019, 23:18

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2784
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
AushilfsMutant hat geschrieben:Ich finde eigentlich alle Frauen von Perry irgendwie besonders. Jede einzelne hatte den ganz speziellen Kick.

Und was genau war/ist dieser spezielle Kick? :unsure:

Re: Thora

Beitragvon Trans-Pluto » 2. Juni 2019, 23:24

Benutzeravatar
Offline
Trans-Pluto
Marsianer
Beiträge: 127
Registriert: 30. Mai 2019, 18:30
Wohnort: Terra
AushilfsMutant hat geschrieben:Ich finde eigentlich alle Frauen von Perry irgendwie besonders. Jede einzelne hatte den ganz speziellen Kick. Egal ob Thora, Mory, ... Sichu - aber Thora wird für immer die Erste sein und daher auch für uns immer besonders besonders sein. :lol: :P


Andreas Eschbach schreibt in seinem größten Abenteuer dazu, dass Rhodan wohl ein besonderes Faible für exotische Frauen hat, angefangen mit der französischen Studentin Veronique während der 68er Studentenunruhen.
Wir sind nicht die einzige intelligente Spezies im Weltraum!

Re: Thora

Beitragvon AushilfsMutant » 2. Juni 2019, 23:30

Benutzeravatar
Offline
AushilfsMutant
Plophoser
Beiträge: 475
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania
Trans-Pluto hat geschrieben:
AushilfsMutant hat geschrieben:Ich finde eigentlich alle Frauen von Perry irgendwie besonders. Jede einzelne hatte den ganz speziellen Kick. Egal ob Thora, Mory, ... Sichu - aber Thora wird für immer die Erste sein und daher auch für uns immer besonders besonders sein. :lol: :P


Andreas Eschbach schreibt in seinem größten Abenteuer dazu, dass Rhodan wohl ein besonderes Faible für exotische Frauen hat, angefangen mit der französischen Studentin Veronique während der 68er Studentenunruhen.

Jeb. Diese Ansicht hatte ich schon vor dem Buch.

Re: Thora

Beitragvon Eric Manoli » 3. Juni 2019, 00:07

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Marsianer
Beiträge: 238
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Einfach ist halt nicht Perrys Sache. :D
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Thora

Beitragvon Trans-Pluto » 3. Juni 2019, 11:08

Benutzeravatar
Offline
Trans-Pluto
Marsianer
Beiträge: 127
Registriert: 30. Mai 2019, 18:30
Wohnort: Terra
Und genau wegen dieses Faibles muß Thora für ihn schon auf den ersten Blick die Verheißung in Peerson gewesen sein.

Wei´ß jemand, ob es vielleicht Fanstorys über sie gibt? Oder ist wirklich bei Band 78 komplett Schluß mit ihr?
Wir sind nicht die einzige intelligente Spezies im Weltraum!

Re: Thora

Beitragvon Eric Manoli » 3. Juni 2019, 20:47

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Marsianer
Beiträge: 238
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Eigentlich schon.
Aber manchmal kommen sie wieder... ;)

https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Thora_da_Zoltral
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast