Schwächster Zyklus

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Schwächster Zyklus

Beitragvon Kemoauc » 5. Juli 2012, 07:59

Offline
Kemoauc
Postingquelle
Beiträge: 3130
Registriert: 27. Juni 2012, 18:25
Wohnort: Hinter den Materiequellen
Hier könnt ihr wieder die Zyklen, die euch am wenigsten gefallen haben, nennen und drüber diskutieren.


Am wenigstens gefallen haben mir:

1. Die Tolkander
2. Die Hamamesch
3. TERRANOVA
"Es ist dunkler, wenn ein Stern erlischt, als wenn er nie geleuchtet hätte." - Alaska Saedelaere
Bild
"Erst dann, wenn wir selber ein Gesicht haben, werden uns die Götter Auge in Auge gegenüberstehen." - C.S. Lewis

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Honor_Harrington » 5. Juli 2012, 08:07

Offline
Honor_Harrington
Postingquelle
Beiträge: 3484
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Die "kosmische Hanse" und alles was danach kam.

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Klaudi » 5. Juli 2012, 08:13

Benutzeravatar
Offline
Klaudi
Plophoser
Beiträge: 300
Registriert: 25. Juni 2012, 22:02
Wohnort: Sonsbeck
Honor_Harrington hat geschrieben:Die "kosmische Hanse" und alles was danach kam.

Echt jetzt?
Dir haben die Zyklen der letzten 1650 Bände allesamt schlechter gefallen, als alles was in den ersten 1000 Bänden geschrieben wurde? :blink:
Ohne mich festlegen zu wollen, die Zyklen
- Altmutanten (570 - 599)
- Cappins (400 - 499)
kommen bei mir sicherlich auch in den Verlosungstopf. :unsure:
Ad Astra
Klaudi

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Honor_Harrington » 5. Juli 2012, 09:08

Offline
Honor_Harrington
Postingquelle
Beiträge: 3484
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Kann ich so nicht sagen, ich bin ja auch irgendwann ausgestiegen - also zu den letzten großen zyklen kann ich schon mal nix sagen.
Der "Gänger des Netzes" oder so ähnlich fand ich z.B. interessant aber weitgehend am ende in den sand gesetzt. Vor allem das Ende mit Perry Tochter hat mich wirklich zutiefst enttäuscht.
Diese ganze "unendliche Armada" oder so fand ich ebenso unendlich lang hingezogen. Im Gegensatz zu vielen fand ich das Auftauchen der Kosmokraten wirklich schön - aber, und das ist der PUnkt - nichts aus dem ganzen Potenzial gemacht.
Es ist einfach extrem frustrierend, wenn die Autoren einen Zyklus von 100 Heften - manchmal so gar noch mehr ! - aufbauen, und das ganze Endet nicht mit einem kraftvollen Plot, sondern mit einen dahinsiehenden, blutleeren Plob!
Da hat sich in mir einfach mal die Erkenntnis festgesetzt: Die Autoren können es einfach nicht!
Immens bemüht - ja - aber eben es reicht nicht aus.

Daher setzt ich ja auf NEO so meine Hoffnung: die Autoren haben einfach enorm viel Material, welches sie in der gesamten Entwicklung von 60 Jahren angesammelt haben.
Das können sie in Ruhe (Planungsphase) analysieren, die ganzen Windungen und Wendungen rauswerfen - und haben ewig Zeit schon lange,lange vorher sich eine konsitente Evolutionsgeschichte ausdenken
(in den gegebenen Parameter) und dann fundiert loslegen.
Das ist ja der große Vorteil gegenüber dem ersten Team, die von "Erfolg" zu "Erfolg" sich immer irgendwelche Anschluss-Zyklen ausbrüten mussten.

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Kemoauc » 5. Juli 2012, 09:55

Offline
Kemoauc
Postingquelle
Beiträge: 3130
Registriert: 27. Juni 2012, 18:25
Wohnort: Hinter den Materiequellen
Ich kann für mich einen ähnlichen Cut machen wie HH, nur halt an anderer Stelle - nämlich bei 1750. Die wenig geliebte Abruse fand ich persönlich noch gut, vor allem weil sie zum Rätsel Große Leere und Arresum/Parresum dazu gehörte. Aber alles was danach kam war nicht mehr so ganz mein Fall. Einzige Ausnahme war evtl. noch der Tradom-Zyklus (2100-2199). Die Story mit der Zeitschleife fand ich nicht schlecht. Ansonsten gab es höchstens noch Teilabschnitte, wie z.B. das Land Dommrath in den 2000ern, die mich bei der Stange hielten.
"Es ist dunkler, wenn ein Stern erlischt, als wenn er nie geleuchtet hätte." - Alaska Saedelaere
Bild
"Erst dann, wenn wir selber ein Gesicht haben, werden uns die Götter Auge in Auge gegenüberstehen." - C.S. Lewis

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Thoromir » 5. Juli 2012, 11:53

Benutzeravatar
Offline
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1144
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22
schlechtester Zyklus steht oben:

1. Altmutanten
2. Das kosmische Schachspiel
3. STARDUST

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Atlan » 5. Juli 2012, 15:00

Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3543
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Meine Top 3 der uninteressantesten Zyklen (subjektiv halt :rolleyes: ):

1. Die Linguiden
2. Die kosmische Hanse (wegen der Betschiden)
3. Hamamesch
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Matthias Rose » 5. Juli 2012, 15:19

Benutzeravatar
Offline
Matthias Rose
Ertruser
Beiträge: 860
Registriert: 25. Juni 2012, 23:18
Wohnort: Annweiler
1. Linguiden
2. Hammamesch
3. Kosmische Burgen
Es ist nicht möglich die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen!

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon old man » 5. Juli 2012, 15:23

Benutzeravatar
Offline
old man
Terraner
Beiträge: 1534
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen
Das ist einfacher als beim besten Zyklus, da muss ich echt noch überlegen...
1. Altmutanten (blöde Idee, Luft war raus)
2. Stardust (habe etwa 70 Bände gelesen als Versuch des Wiedereinstiegs, und um die aktuellen Autoren kennenzulernen. Viel zu langatmig, erkenne die Hauptpersonen Rhodan, ES gar nicht wieder, sehr gut fand ich, festhalten, Ellmers Roman über dieses Mädchen, dessen Welt vernichtet wird, und die WiVas)
Mehr kann ich nicht nennen, bin nach 1400 ausgestiegen, und alles andere gefällt mir eigentlich ziemlich gut.
Wenn man mich zwingt, würde ich auf Platz 3 die Cappins setzen.
Zu den Sternen !

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Axo » 5. Juli 2012, 15:30

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1677
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Wie immer - nur meine eigene Meinung:
1. Altmutanten (war ein interessanter Versuch einen Zyklus mal anders zu gestalten, aber leider völlig in die Hose gegangen)
2. Stardust
3. Tradom (wäre wirklich gut gewesen, z.B. Quintata, aber dann geschah es weil es geschah)

Und der Zyklus mit der wirklich miesesten Lösung: Cantaro (der aber ansonsten eine klasse Atmosphäre verbreitete). :st:
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon LaLe » 5. Juli 2012, 15:30

Benutzeravatar
Offline
LaLe
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1677
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck
Kosmische Burgen? Die Hamamesch? Die Linguiden? Ich glaube es hackt :o !

1.) Die Altmutanten

Bei allen anderen Zyklen gab es Dinge die ich gut und weniger gut fand. Kandidaten für die weiteren Top 3 wären aber "Die Cappins", "Der Schwarm" (zog sich selbst in der SiBa-Fassung wie Kaugummi), "Das kosmische Schachspiel" (alles vor Naupaum), der Run von 1000-1399 und "Stardust" (dem vermochte ich kaum zu folgen und das Ende hat ähnliche "Qualitäten" wie weiland der Sternenozean (den ich ansonsten aber durchaus gelungen fand).
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon HixRie » 5. Juli 2012, 17:57

Benutzeravatar
Offline
HixRie
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 29. Juni 2012, 12:35
Wohnort: Berlin
Die Cappins
Die Altmutanten
Die Ayindi (Ayindi cool, aber Abruse extrem öde)

Wie Hamamesch und Linguiden in diesen Beitrag gehören ist mir unklar.... :D

...aber so sind die Geschmäcker.... B-)

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Ziska » 5. Juli 2012, 19:17

Benutzeravatar
Offline
Ziska
Terraner
Beiträge: 1517
Registriert: 25. Juni 2012, 21:39
Wohnort: Peschnath
Altmutanten
Kosmische Hanse
Kosmische Burgen
Bild
Bild

Wir machen es auch im Wachen wie im Traume: wir erfinden und erdichten erst den Menschen, mit dem wir verkehren - und vergessen es sofort. (Nietzsche)

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Regulus » 5. Juli 2012, 22:11

Benutzeravatar
Offline
Regulus
Postingquelle
Beiträge: 4116
Registriert: 29. Juni 2012, 19:38
Wohnort: Im schönen Bayernland
Stardust

Kosmische Burgen

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 6. Juli 2012, 09:16

Frank Chmorl Pamo
  • Friedenssprecher
  • Negasphäre
  • Vatrox

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Maneki-Neko » 6. Juli 2012, 12:03

Benutzeravatar
Offline
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen
1. Linguiden
2. Das Kosmische Schachspiel
3. Altmutanten

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon ernie » 6. Juli 2012, 20:41

Benutzeravatar
Offline
ernie
Plophoser
Beiträge: 392
Registriert: 29. Juni 2012, 15:10
Wohnort: Süd-West Niedersachsen
Das Ende der Scheer-Epoche

1. Das kosmische Schachspiel
2. Die Altmutanten
3. Terranova ( der erste Zyklus seit langer Zeit, wo ich keine Lust mehr hatte weiterzulesen)
Ad Astra
ernie
-------------------
1.Auflage: 2967
Neo 170

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon tare scharm » 7. Juli 2012, 20:11

Benutzeravatar
Offline
tare scharm
Siganese
Beiträge: 11
Registriert: 7. Juli 2012, 18:05
Wohnort: Sontheim an der Brenz
1. Linguiden
2.Hamamesch
3.300-400 (Titel vergessen)

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Fellmer » 8. Juli 2012, 14:36

Benutzeravatar
Offline
Fellmer
Marsianer
Beiträge: 123
Registriert: 29. Juni 2012, 14:02
Wohnort: Kreis Olpe
Von denen die ich gelesen habe steht der ganz weit oben:

Die Altmutanten

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Dr Neru » 8. Juli 2012, 14:54

Benutzeravatar
Offline
Dr Neru
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2004
Registriert: 29. Juni 2012, 18:14
Wohnort: Belgien
Fellmer hat geschrieben:Von denen die ich gelesen habe steht der ganz weit oben:

Die Altmutanten


Schließe mich an! :st:
Wir alle haben unsere Sparren, doch sagen tun es nur die Narren. Der Weise schweigt. (Wilhelm Busch)

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Hamiller » 8. Juli 2012, 15:10

Benutzeravatar
Offline
Hamiller
Oxtorner
Beiträge: 735
Registriert: 29. Juni 2012, 17:52
Wohnort: Nähe Stuttgart
Aus alten Tagen Die Cappins, vor allem die zweite Hälfte. Das wurde mit dem Schwarm-Zyklus auch erst einmal nicht viel besser.

Tradom fand ich schrecklich, billigste Schwarz-Weiß-Malerei bei den Bösen, Ascari da Vivo, die magere Auflösung des THOREGON-Großzyklus.

Dazwischen ist schwierig, da ich viele Zyklen durcheinander gelesen habe (also auch die Hefte innerhalb eines Zyklus, wie man sie halt auf dem Flohmarkt gefunden hat). Tarkan erschein mir nicht so packend, außerdem kannte ich schon die Auflösung, wo sich ESTARTU versteckt. Das war aber auch für Erstleser zu durchschaubar, oder?

Die Kosmische Hanse hatte ich noch mal angefangen. Die Betschiden-Romane fand ich solide, mich hat's bei den bescheuerten Computer-Brutzellen rausgehauen. Plus das Wissen, dass da nur ein paar halbgare Attentate von Seth-Apophis kommen und die nervigen Porleyter.

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Kapaun » 8. Juli 2012, 23:38

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
1) Aphilie
2) Cantaro
3) Stardust
4) Neuroversum (bis Band 49)

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Kazzenkatt » 9. Juli 2012, 17:00

Benutzeravatar
Offline
Kazzenkatt
Ertruser
Beiträge: 909
Registriert: 7. Juli 2012, 23:00
Wohnort: Bautzen
1.) Altmutanten

2.) Cappins

3.) Die Laren (Viele werden es nicht verstehen, aber ich bin bei Heft 674 schon zweimal abgestorben, einmal vor jahren und jetzt vor einem halben jahre wieder. Da hab ich versucht wieder von Nr. 650 anzufangen und kam wieder nur bis 673.) :rolleyes:

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon Hamiller » 9. Juli 2012, 18:15

Benutzeravatar
Offline
Hamiller
Oxtorner
Beiträge: 735
Registriert: 29. Juni 2012, 17:52
Wohnort: Nähe Stuttgart
Kazzenkatt hat geschrieben:3.) Die Laren (Viele werden es nicht verstehen, aber ich bin bei Heft 674 schon zweimal abgestorben, einmal vor jahren und jetzt vor einem halben jahre wieder. Da hab ich versucht wieder von Nr. 650 anzufangen und kam wieder nur bis 673.) :rolleyes:


Och, so kurz vor dem Exposéautor-Wechsel.

Re: Schwächster Zyklus

Beitragvon MCFERATU » 9. Juli 2012, 18:57

Benutzeravatar
Offline
MCFERATU
Marsianer
Beiträge: 244
Registriert: 25. Juni 2012, 19:39
Der schwächste Zyklus war für mich "Altmutanten", dicht gefolgt von "Hamamesch" .. da bin ich für 6 Jahre ausgestiegen)
Nächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste