Korvettenprojekt 3435 A.D.

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Holger Logemann » 8. April 2014, 20:44

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Zwotter hat geschrieben:Finde das ganze ziemlich spannend, ich fand sonst Risszeichnungen eher immer etwas langweilig, weil sie meist auf den ersten Blick keine sinnvolle Funktionalität boten oder arg unlogisch gestrickt waren. Bravo :)


Ich hab keine Ahnung wie ich diesem "Vorwurf" entgegnen soll, er ist bei etliche Zeichnungen sicher auch berechtigt. Sei es dass der Zeichner kein Händchen für Technik hat oder einen keinen Bock sich damit zu befassen. Oder eine Zeichnung einfach unter extremen Termindruck ensteht.

Ich behaupte aber dass es auch, damals wie heute, echte Sachnestücke gibt. Unter den aktuellen macht mir z.B. die STELLARIS echt Spaß beim Betrachten der ganzen Details. Dass einzig unlogisch bei der ist, fürn nen Frachter ist mir der Anteil an reinem Frachtraum eigentlich zu gering. Grins

Beitragvon Holger Logemann » 10. April 2014, 18:51

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Sorry Leute, im Moment ist meine Website und damit auch die hier geposteten Bilder nicht mehr erreichbar.

Ich hoffe dass ich das mit der Buchhaltung meines Webhosters klären kann ohne einen Anwalt von der Kette lassen zu müssen :angry:

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Haywood Floyd » 14. April 2014, 13:53

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3074
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Bewundere Dein Engagement in dieser Sache! :D

Die leidige Angelegenheit mit den verschwundenen Bildern zeigt wieder mal, wie schwachsinnig die Entscheidung der Forenbetreiber ist, Bilder nur als Download von kommerziellen Websites zu erlauben, anstatt als Uploads von privaten Festplatten - kann das überhaupt nicht verstehen! :sn:

Hoffe, dass Du mit Deinen Bildern - auch ohne Anwalt - bald wieder online bist! :st:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Slartibartfast » 14. April 2014, 15:29

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Haywood Floyd hat geschrieben:Die leidige Angelegenheit mit den verschwundenen Bildern zeigt wieder mal, wie schwachsinnig die Entscheidung der Forenbetreiber ist, Bilder nur als Download von kommerziellen Websites zu erlauben, anstatt als Uploads von privaten Festplatten - kann das überhaupt nicht verstehen! :sn:


Dann will ich Dich aufklären. :)
Es ist eine juristische Frage. Werden Bilder von Usern mit einer Attachment-Funktion zusammen mit dem eigenen Posting ins Forum gestellt, landen die Grafiken auf den Animagic-Servern.

Liegen sie also auf dem Firmenservern, machen sich Animagic und die Perry-Redaktion als V.i.S.d.P. die Bilder mehr zu eigen als wenn sie von den Usern über einen externen Bilderhoster wie Abload.de und dem IMG-Befehl ins Forum verlinkt werden.

Sind es illegale Bilder, mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (ist sofort ein Offizialdelikt, StA steht auf der Matte wenn er davon Wind bekommt), ist es absichtliche oder unabsichtliche Urheberrechtsverletzung (z.B. von Marions-Kochbuch, Unwissen schützt vor Strafe nicht), trifft der Shit den Ventilator wie man im Englischen sagt.

Dann wird Animagic und der PR-Redaktion der Strick um den Hals gelegt, weil SIE als Forenbetreiber die Bilder gehostet und widerrechtlich genutzt haben, sie liegen ja wie gesagt nun direkt auf deren Server.

Neben dem juristischen Ärger und u.U. hohen Anwaltsgebühren und geforderten Nutzungsentgelten - man kennt ja die absurd hohen Abmahnforderungen aus Verbrauchersendungen und Artikeln z.B. bei Heise und Lawblog - könnte so ein Rechtsstreit das endgültige Aus für das Perry-Verlagsforum bedeuten.

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Haywood Floyd » 16. April 2014, 16:38

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3074
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Sorry, für mich weder logisch noch nachvollziehbar! Sei mir nicht böse und nimm das nicht persönlich, aber diese Rechtfertigung klingt in meinen Ohren wie die Ausreden eines argumentativ in die Enge getriebenen Politikers :übel: bei einer Live-Talkshow. :devil:

Fakt ist - und bleibt - dass viele andere Foren dies zulassen und ich meine Bilder entweder von meiner Festplatte direkt in ein Forum hochlade oder eben garnicht. Jedenfalls bekommt sie kein externer Dienstleister, Cloudbetreiber oder sonstiger, mir unbekannter Fuzzy zwischendrin in die Finger.

Dann könnte ich ja gleich in Facebook :nein: , Twitter :angry: oder einem sonstigen Forum der Ahnungslosen :ciao: mitmachen und dort meine Idendität und Daten preisgeben... :(

Und am Ende des Tages kommt dann, dank des Umwegs über einen externen Dienstleister so eine Sch*** wie bei unserem bedauernswerten Threadstarter dabei raus: Bilder einfach weg: na S - U - P - E - R ! :sn:

Und ich glaube kaum, dass die etwas scheinheilige :unschuldig: Argumentation: "Ätschbätsch Staats-/Abmahnanwalt: es ist ja gar nicht auf meinem Server; dort ist nur ein Link dorthin!" rechtlich erfolgreich wäre, denn für den uninformierten Forenbetrachter ist eben das Bild sichtbar da und nicht zu erkennen, ob es nun hochgeladen oder nur verlinkt ist - so what... :???:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Beitragvon Holger Logemann » 16. April 2014, 20:46

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Weg ist zum Glück (noch) nichts, ich habe eine Kopie von allen Inhalten auf meiner Platte. Muß nur den Webspace bei einem alternativen Anbieter wieder zugänglich bekommen. Dieser Anbieter hat bei mir ausgeschissen. Das hab ich mit der letzten Mail dort auch mehr als deutlich zu verstehen gegeben.

Das Problem ist nur noch das die auch in meinem Namen meine Domain bei der Denic verwalten.

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon NEX » 16. April 2014, 21:58

Benutzeravatar
Offline
NEX
Plophoser
Beiträge: 480
Registriert: 30. Juni 2012, 11:43
Wohnort: Hochsauerlandkreis
Haywood Floyd hat geschrieben:...
Fakt ist - und bleibt - dass viele andere Foren dies zulassen und ich meine Bilder entweder von meiner Festplatte direkt in ein Forum hochlade oder eben garnicht. ...

Dann frage mal in diesen Foren, wie oft dort Bilder entfernt werden müssen, weil das Zeigen z.B. gegen das Urheberrecht verstößt.
Du könntest hier eine ganze Reihe von Threads schließen, insbesondere die, in denen Bilder von anderen Webseiten ohne deren Erlaubnis gepostet werden. Sehr wahrscheinlich ist kaum jemand der Poster im Besitzes des Copyrights. Noch nicht einmal Quellen werden angegeben.

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Slartibartfast » 16. April 2014, 22:08

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Haywood Floyd hat geschrieben:Sorry, für mich weder logisch noch nachvollziehbar! ...

Haywood, es geschehen Dinge im Internet die Du Dir nicht vorstellen kannst. ;)
Spoiler:
Die lustige Zeit der frühen 2000er Jahre ist leider vorbei. Die Zahl der Fallstricke im Internet ist inzwischen sehr groß geworden. Du wirst kaum glauben wie hoch, riesig, verblüffend gross diese Zahl ist. Ich meine, Du denkst vielleicht es ist ein gefährlicher Weg die Strasse runter bis zur Apotheke, aber das sind nur Erdnüsse im Vergleich zu den Fallen im Internet.

Die Zahl ist größer als das Allergrößte und dann noch ein bisschen mehr. Also, noch viel größer als das; wirklich wahnsinnig kolossal, eine absolut phantastisch lange, „echt, Mann, das ist riesig“-Zahl. Die Die Anzahl der Fallstricke ist einfach so groß, dass im Vergleich dazu das Großsein selber richtig mickrig aussieht. Gigantisch multipliziert mit kolossal multipliziert mit überwältigend riesig, das ist ungefähr die Vorstellung, die ich hier begreiflich zu machen versuche. **)

Es gibt in der Tat einen Haftungsunterschied ob eine Firma ein Bild auf einen eigenen Server nimmt oder ob User von außerhalb hierher verlinken.

Bei Musikstücken/Filmen wäre es ähnlich. Links zu Youtube, Vimeo usw. sind manchmal eine Grauzone, werden aber allgemein in den meisten Foren geduldet, weil die Inhalte ja bei den Videoportalen liegen.
Würde aber jemand über eine Attachement-Funktion Songs und Fernsehserien-Ausschnitte ins Forum und damit auf die Animagic-Server hochladen, wo sie dann zum Download bereit stünden, bekämen die Betreiber Ärger mit der sog. "Content-Mafia" wie die Musik-Film-Industrie von vielen Piraten genannt wird.



**) Gruß von Douglas A. :unschuldig:




Viel Glück @Holger mit der Doman-Sache!

Beitragvon Holger Logemann » 6. Mai 2014, 12:18

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Kurze Zwischenmeldung damit ihr mich, mein Projekt und meine Website noch nicht abschreibt.

Bin mit der Domain leider noch keinen Schritt weitergekommen :(

Hoffnung das mein jetziger Provider irgendetwas kann was über das Ausstellen einer Rechnung hinaus geht habe ich nicht mehr.

Das die mit der SEPA-Umstellung den automatischen Bankeinzug abgeschaft haben, war mir leider nicht Warnung genug.

Wie ich inzwischen erfahren habe: auf Email-Tickets reagieren die nur schleppend, mir ist es seit Beginn der Problematik nicht gelungen dort telefonisch irgendwen zu erreichen, die Leute sind vermutlich zu sehr mit dem Tanzshop ausgelastet der unter der selben Adresse firmiert. Unter ihrer Kunden-Referenz-Liste habe ich keine .de Domain gefunden die laut Denic noch von denen betreut wäre.

Schriftliche Kündigung ist seit letzter Woche raus per Einschreiben, der Rückschein steht noch aus. Darin habe ich denen eine Reaktionszeit von 5 Arbeitstagen eingeräumt die Domainübertragung zu ermöglichen.

Beitragvon Holger Logemann » 15. Mai 2014, 12:43

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Meine Website ist seit gestern wieder online (mal sehn wie lange das hällt), das Bildmaterial wieder verfügbar.

Der Providerwechsel ist weiterhin beschlossene Sache

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Slartibartfast » 15. Mai 2014, 13:03

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Prima, Holger. :) Ich drücke die Daumen, dass alles gut geht.



P.S.: hast Du schon mal an Bplaced als Backup-Lösung gedacht?

Beitragvon Holger Logemann » 17. Juni 2014, 19:59

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Der Strato-Webspace funktioniert soweit so gut, ich werd nur noch nicht so ganz grün mit dem Web-ftp-Interface :D

Beitragvon Holger Logemann » 17. Juni 2014, 20:08

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Bild
Bild

Dann mal weiter:
ich habe die Zugangsschotte zun den Vorfluren der Rettungsboote umgebaut, sie unteren Bereich etwas schmaler gemacht um Platz zu schaffen für ein zusätzliches Zugangsschott auf der oberen Ebene des Feldleitertunnels (wo ich zu einem früheren posting den Lagerraum über den Energiespeichern ins Rennen gebracht habe). Desweiterem habe ich in den Vorfluren den Boden um 30cm angehoben, damit man sich bei den seitlichen AG-Einstiegen sich nicht die Haxen bricht, die Höhenanpassung erfolgt num im Übergang direkt beim Schottdurchgang.

Die Rettungsboothangars selbst habe ich mit den Projektorschienen eines Starkatapults versehen und den Kram verkabelt, ist aber noch nicht final fertig.

Beitragvon Holger Logemann » 17. Juni 2014, 20:13

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Bild

Passend zu dem Feldleiterkrams über den Rettungsbooten habe ich dort zwischen den Energie- und Verteilerknoten einen kleinen Laufsteg, der ist erreichbar über ein zusätzliches Schott dass ich zwischen den beiden Einstiegsschotten zu den Rettungsbooten. Passend dazu weil es in luftiger Höhe hängt, eine Klapp-Stehleiter an der Wand.

Beitragvon Holger Logemann » 17. Juni 2014, 20:16

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Bild

Seit Jahren nicht dran weitergearbeitet, der Entwurf des LIGHTNING-Jägers. Die Abmessungen werde ich wohl beibehalten, aber die Trägflächen seh ich sinnfrei schon auf der Abschußliste, die Anordnung des Bremms-Umkehrschubs bei den Impulsies nehmen mir im Rumpf zu viel Raum wech.

Da ist noch Handlungsbedarf.

Der Jäger ist jedoch relevant bei den anstehenden Arbeiten im Jäger- und Verladehangar.

Beitragvon Holger Logemann » 17. Juni 2014, 20:19

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Zwischenfrage:

welchen Sinn macht das hier im Forenlayout, dass die Graphiken rechts abschnitten werden, obwohl im Browserfenster noch n Meter Platz ist ??

Beitragvon Holger Logemann » 17. Juni 2014, 20:25

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Bild

Auch alter Stoff. Eine 8-Meter-Kleinst-Space-Jet, basierend auf den Entwürfen von Michel Van.

An Bord der Korvette sollen hinter jedem der beiden LIGHTNING-Jäger-Plätze eine Kleinst-SJ unterbringbar sein, eine gehört zum Korvetten eigenem Fuhrparkt, der zweite "Stellplatz" ist frei für eventuelle Besucher.

Beitragvon Holger Logemann » 17. Juni 2014, 20:30

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Bild

Grobe Einteilung des Hangars, links die Anschlussgruppen für die unteren Schutzschirmgeneratorbuchten, drunter die Stützmassen- und Deuteriumpumpen nebst Energieknoten Hangar.

Leicht schräg das Bidenzugangsschott zumm Container-Rotationsmagazin.

In Längsrichtung eine Kleinst-Space-Jet und der LIGHTNING-Jäger.

Rechts der entsprechende Querschnitt.

Beitragvon Holger Logemann » 17. Juni 2014, 20:33

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Bild

Erstes Detail mit Höhenlagen der Projektorschienen der Startkatapulte. Die Katapultschienen sind Höhenverstellbar, so können sie in Aktivphase an die Querschnitte der verschiedenen Beiboottypen angepasst werden, inaktiv werden sie zur Decke raufgefahjren um Kopfhöhe zu schaffen.

Rechts erste Entwürde für einen Knick-Feldleiter-Kabelkanal der die Höhenanpassung mitmacht.

Re:

Beitragvon Slartibartfast » 17. Juni 2014, 23:33

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Holger Logemann hat geschrieben:welchen Sinn macht das hier im Forenlayout, dass die Graphiken rechts abschnitten werden, obwohl im Browserfenster noch n Meter Platz ist ??

Es liegt an bestimmten Forenstyles, wie sie programmiert sind, feste oder dynamische Spaltenbreiten oder so.

Die Bilder sind jedenfalls immer ganz da, mit Maus-Rechtsklick und "Grafik anzeigen" im Kontextmenü werden sie sofort sichtbar. Man kann auch den kompletten Faden abspeichern, dann hat man es bequem auf der Festplatte und kann es offline in Ruhe mit Paint Shop Pro sichten.

Ich weiß grad nicht welche, aber es gibt Foren-Styles in denen die Bilder nicht abgedeckt werden.





P.S.: der Lightning-Jäger sieht vielversprechend aus, auch die neuen hangar-Ansichten und Mini-Spacejet!

Beitragvon Holger Logemann » 18. Juni 2014, 19:21

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Bild

Hangakonzept Teil 1 - Zentralhangar

MERZ1
Mehrzweckhangar mit gegenüberliegendem Aussenschott, begrenzt im Querschnitt anpassbares gravomechanisches Starkatapult, Beiboot-Deckenverankerungen, Traktorstrahlemitter.
Standard-Beiboot-Bestückung: 1 LIGHTNING Jäger, 1 8m-Kleinst-Space-Jet, evtl mehrere Raum- und Fluglinsen
Anschlussgruppen für untere Schutzschirmgenreratorbucht, Anschluss- und Verteilgruppen für Hangarareal. Drucktanks und Pumpen für Hangaratmosphäre.

MERZ2
wie MERZ1, Kleinst-Space-Jet nur als Besucher-Platzvorhaltung

SUPP1
Luftschleusen zu MERZ1 und MERZ2. Peripherie-Aggregate des Transmitters.
Zugang zu einem (von vier) peripheren AG-Schächten.

SUPP2
Zugangsschotte zu MERZ1, MERZ2 und zum KERN. Transitbereich des Transmitters. Rohterkonit-Lager.
Zugang zu einem (von vier) peripheren AG-Schächten.

SUPP3
Anschlussgruppen für untere Schutzschirmgenreratorbucht (dieser Bereich wird vermutlich auf eine Galerie reduziert, und ansonsten als Luftraum SUPP2 zugeschlagen).
Zugang zu einem (von vier) peripheren AG-Schächten.

SUPP4
Luftschleusen zu MERZ1 und MERZ2. Wasch- und WC-Bereich Hangarareal, Aufenthaltsbereich.
Zugang zu einem (von vier) peripheren AG-Schächten.

SUPP5
Zugangsschotte zu MERZ1, MERZ2 und zum KERN. Ersatzteil-Produktoren.
Zugang zu einem (von vier) peripheren AG-Schächten.

SUPP6
Anschlussgruppen für untere Schutzschirmgenreratorbucht. Kleiner Werkstattbereich.
Zugang zu einem (von vier) peripheren AG-Schächten.

KERN
Zugang zur zentralen AG-Schacht-Kombination. Lagerbereich für Ersatz-Projektorkern des Inerters. Lagerbereich für Kampfanzüge, Waffen und sonstige Feldgeräte. Hangarkontrollstände.

CONT
Container-Rotationsmagazin, in den nicht standartisierten Zwischenräumen Lagerbereiche für diverse ersatzteile, TfK-Munition der LIGHTNINGs und ähnliches.

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Langschläfer » 20. Juni 2014, 19:14

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9277
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Kurze Frage zur Lightning, sind die Tragflächen bezüglich der inneren Decksorientierung im Flug links-rechts angeordnet oder oben/unten?
Anders ausgedrückt, fliegt die Kiste mit der Schmalseite nach unten?

In dem Fall würde ich das "obere" Flügelpaar wegwerfen und beim unteren das Gelenk an die untere Rumpfkante verlegen, mit einem höheren Schwenkbereich nach außen. Den vorderen Flügelteil könnte man dann noch etwas länger ziehen und ihn näher am Rumpf behalten. Der hintere kurze Flügel könnte dann mit einem weiteren Gelenk wie bei einem V-Tail Höhen- und Querruderfunktion übernehmen.

Ist natürlich sinnfrei bei einem Raumjäger, aber wie sagt man so schön, "das Auge fliegt mit". ;)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Beitragvon Holger Logemann » 20. Juni 2014, 21:22

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Der Jäger ist angedacht hochkannt zu fliegen, also wie ein gerupfter Apache Helicopter oder wie ein Floh (nicht flach wie eine Kellerassel).

Flgel sehe ich derzeit als völlig sinnfrei ein, wäre aber für jede Alibi-Existenzberechtigung dankbar dem Ding Flügel zu verpassen die eine nachvollziehbare Funktion darstellen. Derzeit könnte es sein, dass die gänzlich wechfallen werden.

Mit der Ausarbeitung des Hangars werden vielleicht neue ckpunkte auftauchen, z.B. bei der Beladung mit neuer Transformmunition (Abmessung der Hülsen stehen schon fest), oder durch die Ladungssicherung im Hangar, dem Zusteigen der Piloten, oder das Anschließen an die Versorgungsnetze des Mutterschiffes.

Re:

Beitragvon Langschläfer » 20. Juni 2014, 21:24

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9277
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Holger Logemann hat geschrieben:Der Jäger ist angedacht hochkannt zu fliegen, also wie ein gerupfter Apache Helicopter oder wie ein Floh (nicht flach wie eine Kellerassel).

Flgel sehe ich derzeit als völlig sinnfrei ein, wäre aber für jede Alibi-Existenzberechtigung dankbar dem Ding Flügel zu verpassen die eine nachvollziehbare Funktion darstellen. Derzeit könnte es sein, dass die gänzlich wechfallen werden.

Mit der Ausarbeitung des Hangars werden vielleicht neue ckpunkte auftauchen, z.B. bei der Beladung mit neuer Transformmunition (Abmessung der Hülsen stehen schon fest), oder durch die Ladungssicherung im Hangar, dem Zusteigen der Piloten, oder das Anschließen an die Versorgungsnetze des Mutterschiffes.

Danke. :)

Ich schau mal ob ich am Wochenende etwas Zeit finde, dann gebe ich meinen Gedanken mal etwas Form.

(Allerdings ist die Wettervorhersage nicht so schlecht, dann geh ich vielleicht auch radfahren...)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Beitragvon Holger Logemann » 21. Juni 2014, 06:20

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 207
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Zwischenstand Startkatapult.

Bild
Bild

Die Konstruktion der vier seitlichen, primären Beschleunigerschienen steht grundsätzlich. Diese vier Schienen sind durchgehend, die Längen betragen einheitlich 37,35 Meter (alle Schienen einheitlich lang damit ich nicht am Hangaraustritt noch eine seitliche Drift erzeuge, damit die Schiene die am dichtesten an die Mechanik des Hangartores kommt noch 10cm Sicherheitsabstand einhällt).

Bild
Bild

Je vier weitere Schienen stellen sicher das das auszustossende Objekt nicht dicht vor dem Hangartor nach oben oder unten abdriftet, diese Schienen sind relativ kurz nur dicht am Hangartor montiert.
Von den Vieren ist bislang nur diese eine auskonstruiert.
VorherigeNächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste