SOL zurück

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Re: SOL zurück

Beitragvon Vivian-von-Avalon » 21. Juli 2015, 10:45

Vivian-von-Avalon
Richard hat geschrieben:Nun, Perry himself als Namensgeber der Serie wird man wohl wirklich nicht meucheln

Ich mag Roi auch und würde ihn gern wieder in der Handlung sehen. Aber ich würde jetzt nicht sowas in die Richtgung "wenn Roi aus der Serie geschrieben wird lese ich keine neuen PR mehr" von mir geben (soll ja angeblich Leute geben die das bei der einen oder anderen Figur schon mal von sich gegeben haben). Wenn ich mal die EA nicht mehr lese hat das andere Gruende wie beispielsweise wenn fuer mich das Preis/Leistungsverhaeltnis nicht mehr passt - also mir aufgrund der PR Story das Geld fuer das eBook zu hoch erscheint, wie ich schon in einem anderen Thread meinte und die aktuelle eBookpreiserhoehung in Kombination mit der aktuellen Storyline laesst dies bei mir zumindest eher mal moeglich erscheinen als noch vor drei bis vier Jahren.


Jetzt mal ganz unabhängig von e-Book-Preiserhöhungen ... in der aktuellen EA Nr. 2813 (An Rhodans Grab) gab es einen Hinweis, dass die Zellaktivatorträger Julian Tifflor, Atlan und Roi Danton "verschwunden" sind. D.h. man weiss in dieser Welt nicht, was aus ihnen wurde.
Da:
a) Julian Tifflor gerade im Auftrag des Richters unterwegs in die Jenzeitigen Lande ist
und
b) Atlan sich Gedanken macht, wie er gerade diese Welt verhindern kann

... könnte ich mir
c) gut vorstellen, dass Roi doch schon demnächst wieder in der Serie auftaucht. Mir ist auch die Antwort von Christian in den Fragen an die Expokraten hier ein wenig zu "nebelhaft".

Ich kann einfach nur hoffen, dass er dann noch Derselbe ist wie vor seinem Einsteigen auf der SOL ...

Re: SOL zurück

Beitragvon Ce Rhioton » 22. Juli 2018, 13:29

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
... dazu gibt es aber auch eine recht konkrete Aussage des Expokraten Wim aus Osnabrück: "Wirklich tabu ist nur Perry Rhodan."


Eine Aussage, die mich nicht wirklich beruhigt. Wie wir wissen, dürfen sich derzeit zwei Protagonisten mit dem Namen des ehemaligen Universumserben schmücken. Also mindestens. :unsure:

Re: SOL zurück

Beitragvon Clark Flipper » 22. Juli 2018, 15:33

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
Eine Aussage die auf Grund ihres alters kaum dazu passt. Oder? ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: SOL zurück

Beitragvon Kaiser von Therm » 28. Juli 2018, 06:08

Offline
Kaiser von Therm
Siganese
Beiträge: 89
Registriert: 1. Juli 2012, 07:28
Die SOL ist Legende. Wir haben im Perryversum nur wenige bis gar keine Legenden welche uns Leser durch die Jahrtausende oder 4 Jahrzehnte in der Realzeit begleiten. Gestartet als Symbol der Hoffnung im Mahlstrom der Sterne und dann kosmische Geschichte geschrieben. Auch wenn wir von einem fiktiven Raumschiff in einer fiktiven Zukunft sprechen. Die SOL ist und bleibt einmalig innerhalb unserer geliebten Serie. Auch wenn ich die Kritiker verstehe, vergesst das bitte nicht. Ich persönlich freue mich, dieses Schiff und seine wechselnden Besatzungen an den Brennpunkten des Kosmos immer wiederzufinden. Und vor allem meinen alten Freund SENECA. Ad Astra meine Lieben.

Re: SOL zurück

Beitragvon Pan Greystat » 28. Juli 2018, 09:25

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1729
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Die SOL ist genau wie Gucky
Besonders. Relativ Bedeutend. Relativ Mächtig. Und haben eine Aushänge Funktion IN der Serie. Gucky IST der Inbegriff Terranischer Mutanten ( und Kinderunterhaltung)
Die SOL ist der Inbegriff von Terranischem Fernweh. Dem großen Ganzen und dichter an der erklärung von 42 als alle anderen.

Trotzdem ist Gucky nicht der Mächstigste Mutant da gab es einige die deutlich beeindruckendere Kräfte hatten aber weniger Flauschig ^^
Auch die SOL die Basis war größer Mächtiger Schneller. ( Für mich auch Interessanter weil weg von Kugeln)
Die SOL war aber zu erst da und trat in die Fußstapfen der alten Flaggschiffe wie MP und Crest I bis XXX nur cooler weil 2 Kugeln ^^
und jetzt neu in GOLD hat sie naja zur Ikone gemacht.

Man liebt sie oder nicht ^^ aber Komplett raus steichen würde die Serie richtig bluten lassen.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: SOL zurück

Beitragvon Thoromir » 28. Juli 2018, 10:38

Benutzeravatar
Offline
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1146
Registriert: 26. Juni 2012, 11:22
Pan Greystat hat geschrieben:Die SOL ist genau wie Gucky
Besonders. Relativ Bedeutend. Relativ Mächtig. Und haben eine Aushänge Funktion IN der Serie. Gucky IST der Inbegriff Terranischer Mutanten ( und Kinderunterhaltung)
Die SOL ist der Inbegriff von Terranischem Fernweh. Dem großen Ganzen und dichter an der erklärung von 42 als alle anderen.


Ich hätte aber Alaska Saedelaere und Ronald Tekener und Roi Danton auch in diese Kategorie von "Fixpunkten der Serie" gesetzt.

Re: SOL zurück

Beitragvon Richard » 28. Juli 2018, 12:29

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5797
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Letztlich ist die SOL auch nur ein Raumschiff.
Und: Richtige Legenden leben bzw. existieren üblicherweise nicht mehr, deshalb sind die ja Legenden.

Re: SOL zurück

Beitragvon Pan Greystat » 29. Juli 2018, 09:36

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1729
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Thoromir hat geschrieben:
Ich hätte aber Alaska Saedelaere und Ronald Tekener und Roi Danton auch in diese Kategorie von "Fixpunkten der Serie" gesetzt.


Alaska war irgendwie nie wirklich angekommen bei den Autoren irgendwie. Er hatte seine Momente aber meistens stand er als Stotterndes Etwas in der 2. bis 10. Reihe XD
Tek geb ich dir recht. Der war Teilweise sehr wichtig aber man hat ihn ja zerlegt und ich verstehe bis heute nicht warum er sterben musste. Während er nur in der 2. Reihe stand. Radikal diät alle Unsterblichen die Nicht Klasse 1 ist. Wurden systematisch ausgerottet. Alaska Tiff wie endgültig man Dau abgeschoben hat wird das nächste Jahrzehnt schaffen. ^^ die meisten kennen sie jetzt schon nicht mehr.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: SOL zurück

Beitragvon Ce Rhioton » 29. Juli 2018, 12:27

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Pan Greystat hat geschrieben:Tek geb ich dir recht. Der war Teilweise sehr wichtig aber man hat ihn ja zerlegt und ich verstehe bis heute nicht warum er sterben musste. Während er nur in der 2. Reihe stand.


Womöglich ist genau das die Erklärung, weshalb sich das Thema Tekener so hartnäckig hält: Die Begründung "Wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen" ist nicht wirklich überzeugend. :nixweis:
Wieso raubt man der Serie Figuren mit Tiefe, nur weil man selbst keinen Zugang zu ihnen findet? :nixweis:

Re: SOL zurück

Beitragvon Clark Flipper » 29. Juli 2018, 12:33

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
Ist in meinen Augen müßig darüber zu diskutieren.

Ähnlich der Diskussion um Fred Weasley usw.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: SOL zurück

Beitragvon Ce Rhioton » 29. Juli 2018, 12:57

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Ja, selbstverständlich ist es müßig, über einmal getroffene Entscheidungen im Nachhinein diskutieren zu wollen.
Ich möchte auch keine Wiederauferstehung von verstorbenen Figuren - schon bei Danton empfand ich das als Fehler.
Doch nur, was man begreift, lässt sich verarbeiten. ^_^
Andererseits wird die Figur Tekener nicht in Vergessenheit geraten - insofern wurde ihr dann doch ein Denkmal gesetzt. :)

Re: SOL zurück

Beitragvon Pan Greystat » 31. Juli 2018, 02:45

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1729
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Tek wird vergessen werden recht schnell sogar.
Genau wie Tiff.
Ich find es bezeichnent das die Leute Michael Reginald Rhodan immer noch Roi Danton nennen. Eine Rolle die er selbst erfunden hat UND nichtmal wirklich lange ausgeübt. ^^ als wenn die über 2000 Bände dazwischen nie statt gefunden haben.
( Ja ich mochte die Rolle des Roi Danton noch nie ^^ man merkts ich weiß aber es war einfach affen Zirkus in meinen Augen)
Doch Michael R. Rhodan ist nicht aus dieser Rolle als Parfümierte Witzfigur raus gekommen.

Auch Tiff hat man nie interessant bekommen. Dabei hatte er einige sehr coole Rollen als Erster Terraner und Upanishad sollte ihm Charakter bringen aber irgendwie . Selbst wir hier die wir uns immer unterhalten.
Aktuelle Zeit wird öfter mal erwähnt und tiefste Vergangenheit. Alles was dazwischen ist wird selten Thematisiert.

^^ Und als Jemand der erst mit 2500 in der EA angekommen ist und Zeitgleich die Siberbände angefangen hat kann ich nur sagen.
Es stimmt bis auf eine Hand voll Mutanten wo man sich fragt wo die Abgeblieben sind. Wurden fast alle sachen Rückgänig gemacht. Die Unterschiede zwischen Hetos und Traitor sind so maginal gewesen das ich mich gefragt hatte . Was in den 2000 Heften dazwischen überhaupt passier ist. Is doch alles beim alten.

Keine Frage es ist schwer eine neue Figur ein zu bringen die sich abhebt ohne die Fluss zu stören.
Macht es aber nicht weniger schade das es irgendwie nicht gelinkt. Im Gegenteil die alten Storylastigen Charaktäre dahin schmelzen und von den neu Aufgebauten Chars irgendwie auch keine lang genug bleiben als das sie in die Rollen schlüpfen können.

Naja vielleicht bin ich einfach nicht die Zielgruppe. Ich mag es lieber das große Ganze da sind langzeit Chars deutlich interessanter als wenn jeder Roman quasi für sich selbst steht.
Ich bin echt gespannt wie das mit 3000 Weiter geht Aktuell hab ich die EA eingestellt weil mir jedes Heft mehr kopfschmerzen bereitet hat.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: SOL zurück

Beitragvon Haywood Floyd » 11. August 2018, 00:38

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4030
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja
SOL zurück: sehr, sehr GERNE - vorausgesetzt die Autoren können diesen Mythos handeln...

Roi Danton zurück: ach bitte NICHT!!! Es war schon ein Fehler, in nach seinem ersten Tod zurückzuholen: er ist einfach eine total unglaubwürdige Figur...
"We starve, look at one another short of breath, walking proudly in our winter coats
wearing smells from laboratories, facing a dying nation of moving paper fantasy.
Listening for the new told lies with supreme visions of lonely tunes."


The Flesh failiures - G. MacDermot, G. Ragni, J. Rado

Re: SOL zurück

Beitragvon Laxian » 10. Januar 2019, 07:30

Offline
Laxian
Siganese
Beiträge: 14
Registriert: 8. Januar 2019, 17:35
Hm...da hätte ich gerne andere PR-Charaktere wieder...Michael Rhodan war irgendwie nie so meines, ich habe ihn sicher nicht gehasst, aber mir ist z.B. Atlan weit lieber! Warum? Weil er einer der wenigen unsterblichen ist die nicht an Perry's Mund hängen und nur machen was er sagt!

Das fehlte mir z.B. bei den Mutanten immer oder auch bei Reginald Bull (ja er ist Perry's erster Offizier auf der STARDUST, aber um dort hin zu kommen könnte er doch nicht immer ein willfähriger Befehlsempfänger sein!)

Die einzigen Unsterblichen die oft Eigeninitiative zeigen sind:

- Atlan (zuerst in den Blaubänden auf der Erde, dann als Gesuchter im Solaren Imperium, dann Mitstreiter gegen Arkon, Imperator und dann gründet er die USO etc. etc.)

und:

- Homer G. Adams (General Cosmic Company, die kosmische Hanse, die Organisation Taxit etc. etc.)

Die anderen laufen so mit und tauchen nur auf wenn man sie gerade braucht :( und sie agieren immer für die Menschheit, eigene Interessen haben wenige davon geschweige denn eine großartige Persönlichkeit! Hell, sogar Gucky ist etwas Persönlichkeitslos, wirkliche Hobbies fallen mir weder zu ihm noch z.B. für Bully oder Tifflor ein, geschweige denn für Ras Tschubai oder jemanden wie Myles Kantor!

Was die SOL angeht? Ja, ich mag das Schiff deshalb ja gerne, aber ohne irgendwelche nervigen "Wir sind Solaner" an Bord! Ihr seit Menschen und auch wenn ihr auf dem Schiff aufgewachsen seit heißt es nicht das es euch gehört! Die SOL gehört der Menschheit und wenn diese das Schiff benötigt so hat sie es zu bekommen :)

mfg LAX

Re: SOL zurück

Beitragvon Pan Greystat » 10. Januar 2019, 11:26

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1729
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Kantor hat Uhren gesammelt ^.^ und sich als Verrückter Wissenschaftler aus getobt das ist mehr als Abel vor zu weisen hatte.
Warringer hatte vielleicht eine Maschiereviel Aufzucht Station wer weis.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: SOL zurück

Beitragvon Richard » 10. Januar 2019, 22:42

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5797
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Roi war dann mal zu Beginn König der Freihändler, er blieb auf der aphilen Erde und organisierte den Widerstand, war Vize der Neuen USO, war mal (unfreiwillig natuerlich) Torric - der Herr der Zeit, hat mit Tek und dessen Partnerin Jennifer die Freihandler von Phoenix aufgebaut und er war auch mit Tek einer der "führenden Vironauten".

Das sind so die Dinge, die Roi/Michael mal nach einer kurzen Reflektion ohne der Unterstützung von Perry so gemacht hat bzw. wo er unabhängig von Perry agierte. Natuerlich erhebe ich da mit der Liste keinen Vollständigkeitsanspruch.

Re: SOL zurück

Beitragvon Pan Greystat » 11. Januar 2019, 11:00

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1729
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Trotzdem hat Michael Rhodan in dieser Zeit wenig Profil aufgebaut.
Da die meisten der von dir Erwähnten Momente in seiner Vita ohne Heftromane geschehen sind.

Wenn man nur die Kurz zusammenfassung liest ist Michael aufjedenfall eine sehr wichtige Person.
Trotzdem , und das ist eigentlich schade, hat er kaum etwas erreicht.
Die Vironauten sind eher ein Lustiger Haufen im Roman gewesen. Wären die Gänger des Netzes den Krieg geführt haben.
Auch seine Multibeln einsätze als Führer einer Wiederstandsbewegung sind eher Plazebos gewesen als Mittel zur befreiiung.

Was ich bis heute nicht verstehe. Hab letztens grade nochmal die Passage mit Torric Herr der Zeit gelesen.
Es war viel Zeit in der Blase keine Frage und sicher alles als Nett was er angestellt hat. Aber SOOOOO übel war es nun auch nicht. Er hat nicht das Blut von Babys getrunken oder Planeten entfölkert weil einer sich nicht verbeugt hat. Das die Sache mit dem Kontrollchip nicht ohne Spuren überstehbar ist ok wenn man sein Körper quasi stück für stück ausgetauscht werden muss das ist sicher sehr Traumatisch.

Aber in der ganzen Zeit den vielen 100 Jahren in der Monos geherrscht hat. Haben die Damen und Herren unsterblichen garnichts gebacken bekommen. Da muss erst Rhodan Senior auftauchen damit binnen Jahres Frist alles wieder gut ist.
Homer hatte kaum eine Möglichkeit. Er hat einfach kein wirklich Rückzug gehabt er saß im Käfig dafür hat er ordentlich was geleistet ( hätte sicher mehr sein Können wenn man sich ein Ort gesucht hätte wo man einfach die Industrie aufgezogen hätte. Aber naja sollte nicht sein.

Der einzige Part wo Michael richtig gut darstand finde ich war in der Zeit als er gegen Traitor gearbeitet hat. Dort hat er enorm viel geleistet in Kurzer Zeit und den Namen Rhodan wirklich alle Ehre gemacht.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Re: SOL zurück

Beitragvon Laxian » 13. Januar 2019, 16:30

Offline
Laxian
Siganese
Beiträge: 14
Registriert: 8. Januar 2019, 17:35
Sehe ich ähnlich - ich mochte Michael Rhodan als er Roi Danton war! Damals hat er wirklich selbstständig agiert...seither? Naja ein paar Alibi-Sachen halt, genau wie Bully wenn man ihn nicht gerade aktiv in der Handlung hat (ja: Er ist da, ja er macht wohl auch wichtige Dinge - aber sehen tun wir davon wenig!)

Ja, das gegen Traitor? Das war spitze und ich fand es gut das er mal wieder was zu tun hatte :)

mfg LAX
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast