Ableitung durch Schirm für die eigenen Energieversorgung?

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link
Antworten
SF-Interessent75
Plophoser
Beiträge: 396
Registriert: 30. Juli 2013, 14:56

Ableitung durch Schirm für die eigenen Energieversorgung?

Beitrag von SF-Interessent75 » 28. August 2016, 12:52

Wäre eigentlich auch ein Schirm denkbar, der auftreffende Energie nicht nur in den Hyperraum ableiten kann sondern in schiffsinterne Speicher, wo sie dann für die Energieversorgung des Schiffs genutzt werden kann? Sind alle Speicher voll, fliesst weitere Energie dann wie beim normalen Paratron in den Hyperraum ab. Inwiefern würde so was Sinn machen?

Benutzeravatar
Batman
Plophoser
Beiträge: 428
Registriert: 23. Februar 2016, 01:44
Wohnort: Gotham City

Re: Ableitung durch Schirm für die eigenen Energieversorgung

Beitrag von Batman » 29. August 2016, 00:26

'Denkbar' ist das sicher (und ist auch anderswo so umgesetzt worden, in L. Neil Smith's Lando Calrissian Trilogie haben die Schilde der Falcon so funktioniert). Ob das sinnvoll 'machbar' ist ist eine andere Frage. Das was da in die Schilde reinhaut ist ja besonders bei PR recht unterschiedlich. Infrarot für Thermokanonen, Gammastrahlen/nicht näher definierte Hyperwirkungen für Transformbomben, hyperkinietisch für Impuls- und Intervallkanonen und so weiter und so Opel. Das alles in Energie zu verwandeln die die Bordsysteme verdauen können ist vermutlich mit einigem Aufwand verbunden, und anders als Trek hat PR selten das Problem das die Energie nicht reicht alle Systeme maximal zu befüttern (zumindest soweit ich mich erinnere). Schilde/Andruckabsorber/Waffen/wasauchimmer sind schonmal ganz gerne einem Problem nicht gewachsen, aber das liegt in 12 von 7 Fällen daran das es schlicht und ergreifend ihre Leistungsfähigkeit überschreitet, nicht 'das hätte funktioniert wenn der Strom gereicht hätte'. Zumindest solange intakt sind PR Schiffe i. d. R. in der Lage alle relevanten Systeme mit maximaler Leistung zu fahren (zumindest für die militärischen).
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1290
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Ableitung durch Schirm für die eigenen Energieversorgung

Beitrag von Soulprayer » 29. August 2016, 13:23

Die Schreckwürmer haben so funktioniert ^^
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 652/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 47/850

Benutzeravatar
Pan Greystat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1732
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock

Re: Ableitung durch Schirm für die eigenen Energieversorgung

Beitrag von Pan Greystat » 12. Oktober 2016, 08:08

Stimme dazu Möglich nach PR ist es wurde auch in manchen Fällen vorallen bei Formenergie gemacht wenn ich mich recht erinnere.

Geht wohl in die Richtung es ist "relativ" einfach aus einer Kernreaktion auf Umwegen Strom zu erzeugen. Die Kraft einer Atombombe die Gezündet wird zu nutzen ist da doch weit aus komplizierter. Darum haben wir auch so wenig Blitzgeneratoren und mehr Wind und Solarkraftwerke. Kurze unregelmässige Impulse überladen und belasten ein Sytem für sehr kurz sehr stark. Dazu dann noch die Tatsache das man mit allen Möglichen beschossen wird macht die Adaption wohl auch nicht einfacher.

Wär aber eine interessante Frage wie Molkex ( wenn man damals eine genauer Deffiniton erarbeitet hätte) heute auf die Waffen reagiert die doch sehr viel Exotischer geworden sind. KNK Geschütze oder Paratron Werfer und so weiter. Würde da der selbe effekt eintreten oder wär es vollkommen überholt
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.
Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Dieser Gesprächspartner ist bis auf weiteres nicht mehr zu erreichen
Allen die ich mag wünsch ich ein schönes Jahr und viel Freude an den kommenden Heften.
Die anderen machen eh was sie wollen :P

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Universum“