Ich kapier es einfach nicht: Warum will keiner PR verfilmen?

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link
Offline
TC2012
Plophoser
Beiträge: 391
Registriert: 12. August 2012, 06:16
Seit ich meinen ersten Silberband vor ca. 500 Jahren gelesen habe, frage ich mich das. Warum traut sich kein Filmemacher aus Hollywood oder aus Deutschland an PR? Man hätte Material für 1000de Filme.

Figuren wie z. B. Ribald Corello, die die XMen voll an die Wand spielen würden oder Gucky, den man heute realistisch per Rendering darstellen könnte, ohne da es peinlich werden würde. Alleine eine Story wie Ordoban (Alleine der Titel wäre schon gut), könnte man voll ausschlachten. Mehr Sense of Wonder geht nicht. Auch die Atlan-Geschichten sind absolut verfilmbar. Rico und Atlan in der Unterseekupel. Alleine dafür könnte man geniale Storyboards schreiben!!! Ich kapier es einfach nicht!!

*Herzkasper :unsure:
Benutzeravatar
Offline
Oceanlover
Terraner
Beiträge: 1320
Registriert: 29. Juni 2012, 16:05
Wohnort: Terra
Dass die Perry Rhodan Ideen gut sind, zeigt sich daran, dass manchmal abgekupfert wurde. Z. B. haben die Borg - Raumschiffe eine frappierende Ähnlichkeit mit den Posbisraumern. Zufall?

Ich wünsche mir auch gute Perry Rhodan Filme und kann Dir nur zustimmen. :st: Warum das noch nicht geklappt hat, liegt vielleicht daran, dass es eine deutsche Serie ist. Wäre es eine erfolgreiche US - Reihe, lägen die Verfilmungsschancen wohl wesentlich höher...
Nette Grüße
Oceanlover
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 20:34
Wohnort: Mozarthausen
Es trauen sich schon Leute.
Seit einigen Jahren liegen die Filmrechte bei der Firma Casascania (oder so ähnlich).
5 Probleme:
- in Hollyschrott kennen vielleicht 10 der nicht-völlig-unwichtigen Leute Rhodan. In den ganzen USA vielleicht ein paar zehntausend.
- ein verfilmbares Drehbuch, das auch nicht-PR-Leser anspricht, und auch international "funktioniert" - denn der Markt "Europa" oder "nur Deutschland" ist viel zu klein.
- Geld.
- Mehr Geld.
- Noch mehr Geld.

Eine Filmproduktion muss man erst einmal komplett vorfinanzieren. Da geht es um zig Millionen, bei SF-Filmen mit viel CGI noch massiv mehr. (Selbst "kleine" Produktionen ohne Stars und ohne große Effekte kosten heute irre Summen.) Und das kann weder der Verlag (der auch keine Abteilung Film hat) noch Casascania selbst, und auch sonst kein Studio. Da hängen noch ganz andere Leute mit drin. Filmverleiher, Banken, Investoren.
Wenn man die nicht interessieren kann (Methode Klinkenputzen), dann... Pech gehabt. Und wie gesagt - außerhalb von Deutschland/Europa kennt man PR schlicht kaum. Und was der Investor nicht kennt, das finanziert er nicht.

(Kannst ja mal hier im Forum suchen... das Thema hatten wir schon öfter, da findest du auch weitere Dinge.)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Wulfman
Marsianer
Beiträge: 280
Registriert: 29. Juni 2012, 20:36
Die Frage kommt in regelmäßigen Abständen und ich muss sagen, die Antworten werden besser ;-)
Tatsächlich kann ich das mit dem Risiko nachvollziehen, wenn man sieht, dass der WoW-Film ohne die vor Erscheinung nicht sicheren Einnahmen durch China fast gefloppt wäre. Und die Fangemeinde von WoW ist ja nunmal aktuell und riesig.
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 931
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land
Außerdem, man muss nicht die “irren Summen“ ausgeben, um gutes CGI als Film zu realisieren. Das hat schon Iron Sky bewiesen.
Je nach Mannschaftsstärke (inkl. Schauspieler) kostet ein Drehtag etwa zwischen 50.000 und 150.000 Euro.
CGI-Effekte waren vor ein paar Jahren noch etwa 1000 Euro je Manntag.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 599/2874 (<21 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 20:34
Wohnort: Mozarthausen
Ach ja, und eins noch - lieber gar keinen Film als einen schlechten Film.

Ernst gemeint.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1262
Registriert: 27. Juni 2012, 13:52
Es gibt keinen Perry Rhodan-Film, weil es keinen Markt dafür gibt. Es fehlt an einer Nachfrage für ein MultimillionenDollar/EuroProjekt. Ja sicher, PR ist die größte, die längste, die älteste, die x-te SF-Serie der Welt.
Dennoch konsumieren aktuell nur ein einige Zehntausend die verschiedenen Print/e-Book-Produkte. Von potentiellen Zuschauerzahlen, wie die Hollywood-Blockbuster in Deutschland erreichen, also 1 Millionen oder mehr, ist PR Lichtjahre entfernt. Selbst wenn es im deutschsprachigen Raum möglich wäre, sagen wir mal 2-3 Millionen potentielle Kinogänger anzusprechen, sind wir immer noch Lichtjahre von einer Refinanzierung eines solchen Filmprojekts entfernt. Die Einnahmen eines solchen Films teilen sich ja. Die Kinos müssen leben, die Verleiher, die Film-Firma etc. Merchandising hats auch schwer und wird bei einigen hundert Sammlern zwar Entzücken hervorrufen, aber keine Knete bringen.
Auch für den internationalen Markt ist ein Film mit dem Namen Perry Rhodan kaum umzusetzen. Leute, wir können froh sein, dass es den „PR-Film“ noch nicht gibt. Um als SF-Film für ein internationales Publikum zu wirken, würden so ziemlich alle Elemente, die wir gut, SoW-mäßig, spannend, abgefahren oder witzig finden, wegfallen müssen. Wir würden den Perry Rhodan in dem Film nicht mehr erkennen.
Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Postingquelle
Beiträge: 3077
Registriert: 23. Februar 2015, 22:08
Die überschaubare Zahl der PR-Leser weltweit als Hinderungsgrund einer Verfilmung zu sehen, ist IMHO nicht sehr schlüssig. Natürlich ist ein weltweiter Bekanntheitsgrad optimal (z.B. Harry Potter), aber andererseits werden ja auch Filme und Serien produziert die etwas völlig Neues bringen, d.h. eine gewisse Anzahl der Fans als mögliche Zuschauer vor der Produktion ist nicht vorhanden. Man muss den entscheidenden Leuten ein überzeugendes Konzept vorlegen, das ist viel wichtiger als die Anzahl der Leute die PR lesen. Ein größerer Hinderungsgrund könnte evtl. auch die Komplexität des Themas sein. Und "irre Summen" für die Effekte sind auch nicht nötig, es muss also kein "Multimillionen-Euro Projekt" sein. Es geht auch anders.

Bei der Firma Casascania habe ich mal auf die HP geguckt, wirklich beieindruckend. Die letzten News sind von September 2011. :rolleyes:
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2785
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
Eine Serie wäre eh besser, vielleicht gefällt ja Netflix oder Amazon die Idee irgend wann...
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Postingquelle
Beiträge: 3077
Registriert: 23. Februar 2015, 22:08
Stimmt, eine Serie wäre optimal. Am besten in der Machart von Farscape. B-)
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 931
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land
Oder Lexx *hust* ;-)
Michael McManus mit weißen Haaren wäre heutzutage ein guter Atlan. *pfeif*
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 599/2874 (<21 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Postingquelle
Beiträge: 3077
Registriert: 23. Februar 2015, 22:08
Also Lexx jetzt eher nicht...... :rolleyes: :D

Dann eher schon wie Stargate Atlantis oder Universe.
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern
Offline
Dragonchild
Siganese
Beiträge: 48
Registriert: 13. Oktober 2016, 22:54
Einen PR Film fände ich toll aber ihr habt bestimmt recht das ohne Hollywood da nichts geht. Und es gibt ja nicht mal Filme zu Ringworld oder Asimovs Foundation die in Amerika bestimmt viel bekannter sind.
Weiss jemand eigentlich was genaues über den PR Film der vor ein paar Jahren mal geplannt war?
Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1591
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Das Konzept allein in PR zu finden was man verfilmen könnte ist schon eine Aufgabe die wohl kaum jemand in Angriff nehmen will.
Wenn man irgendwo Anfängt also sich einen besonders guten Heftroman heraus sucht hat das am Ende sicher wenig von dem was PR ausmacht.
Da müsste schon eine Art Filmprojekt wie es Marvel auf die Beine stellt um zu unseren Lebzeiten auch nur bis zu den MdI zu kommen.
Wo dann wohl aber auch eher Perry Rhodan Neo Parte stehen würde weil es sicherlich leicht aufzuarbeiten und Relativ Modern angepasst wurde. ( hab ich gehört)

Eine Perry Rhodan Serien ... Idee nicht schlecht aber auch wenn die Serie Perry Namen trägt . Der hat sich in den letzten 50 Jahren mindestens 10 mal um sich selbst gedreht was die ansichten angeht vom Steifen Anführer der Anfangszeiten zum Blumenkind der Kosmischen Hanse und so weiter und so weiter. Einfach zu viel um es von Menschen Aufarbeiten zu lassen ( wenn in 50 100 Jahren der Googlebot oder Siri Filme in deinem Großhirn drehen mag da was draus werden)

Das einzige wo ich wirklich Chancen sehen würde wär ein Perry Rhodan Spiel. Und ich meine nicht so ein halb durchdachtes Spiel wie das Klick Adventurespiel. Grafik ectra hatte sogar was für die damalige Zeit aber das Konzept an sich ... naja sagen wir war schon zu Staub zerfallen.
Ein Rollenspiel ala Mass Effekt im Perry Rhodan Universum das quasi auf die Unendlichen Völker Schiffe und Ideen zurück greifen kann die schon ausgedacht vor liegen. Hätte gut gemacht ( also Grafik und Gameplay) gute Chancen nicht nur in DE sondern auch in US oder Weltweit Fans zu gewinnen.

Oder aber ein Spiel wie es Stellaris seit diesem Jahr vor gemacht hat. Ein Titel den kein Schwein kannte was aber schon jetzt DAS Spiel seines Genres geworden ist ( Übrigens erinnert es sehr Stark an eine neuauflage von Operation Eastside was damalas ein grandioses Spiel gewesen ist das den Vergleich mit den ersten Age of Empire , Anno und C&C nicht scheuen braucht) Damals war die Vermarktung sicher richtig schwer keine Frage. Aber in Zeit von Steam und Internet reicht schon ein Epocaler Youtube auftritt um Weltweit neugier zu schaffen.

Und wenn es in PR etwas gibt dann sind das Gigantomanische Techniken. Bei der Idee mir meine eigene Flotte aus Kugelraumern zusammen zu basteln im Sandbox System und mit anzusehen wie aus 50 Trägern eine 10 000 Schiffe Flotte wird lässt mich schon kribbelig werden. ^^
Mich wundert es auch etwas das wir hier im Forum so viele Leute haben die Optisch Perry Rhodan Schiffe nachbauen. ( Also in ihren Programmen) Mods für Spiele mit Perry Rhodan Schiffen allerdings mir noch nie untergekommen sind. ( Da ich es selbst nicht kann ist das kein Vorwurf aber traurig irgenwie)

In DE haben wir ja leider wenige aber doch ein paar Recht gute Spiele Schmieden und allein die Vorstellung eines Perry Rhodan spiels von den Machen von Anno . Ich hoffe seit es diese seltsamen App versuche gibt ja darauf das man sich noch einmal an ein Spielprinzip herran traut das die großen Vorteile von PR aufgreift und zwar das Gewaltige Universum mit den 10 Tausenden von Rassen. Die wahrlich Gewaltigen Technologien die sich teilweise in der Serie entwickelt haben. Kurz um ein Aufbau Strategiespiel bäuchte nur Perrypedia lesen und es Grafisch um zu setzen der Rest wurde schon von all den Autoren vorgearbeitet.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Benutzeravatar
Offline
Hegete_Hegha
Marsianer
Beiträge: 262
Registriert: 17. März 2013, 10:46
Meiner Meinung nach hat Perry Rhodan für den Amerikanischen Filmmarkt einen ganz entscheidenden Fehler - Er ist ein DESERTEUR :( Und da versteht der Amerikaner einfach keinen Spass. Unamerikanisches Verhalten verkauft sich in den USA denkbar schlecht. Wenn Perry das Arkoniden-Wissen - wie es sich gehört - dem Amerikanische Präsidenten nach seiner Rückkehr übergeben hätte - und danach zum Amerikanische Präsidenten gewählt worden wäre, würde sich die Story eher in den USA verkaufen.
So muss man leider drauf warten bis Indien eine Bollywood-Version mit Shah Rukh Khan als Perry Rhodan produziert. Die wird sicherlich sehr bunt und mit tollen Tanzeinlagen :lol:
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 931
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land
So muss man leider drauf warten bis Indien eine Bollywood-Version mit Shah Rukh Khan als Perry Rhodan produziert. Die wird sicherlich sehr bunt und mit tollen Tanzeinlagen :lol:

Perry Rhodan - das Musical
Akt 1: Der Mond
Szene 1:
Der Start, dazu ein leicht umgedichteter Text von Peter Schilling: Major Perry (anstatt Major Tom)
Szene 2:
Perry trifft die Arkoniden, dazu das leicht bissige französische Lied "Alien" von Louane.
Szene 3:
Die Rückkehr zur Erde, ein leicht umgeschriebenes Duett mit Thora, Vorlage: Emilie Simon - Desert.
Akt 2: Die Erde
Szene 1:
Die Nationen wollen die Technologie von Perry Rhodan. Es wird ein wenig militärisch. Leicht umgeschriebenes "Weapon of Choice" von Fatboy Slim.
Szene 2:
Die Schlacht entbrennt, nachdem Perry und Thora der Welt ihre Konditionen unterlegten. Es spielt eine leicht verändertes "This Is War" von 30 Seconds to Mars.
Szene 3:
"Gewinnen" kann man nicht sagen, es gibt eine Pattsituation und alle Parteien sitzen an einem Tisch. Die Situation wird von Thora musikalisch mit "Ein bisschen Frieden" von Nicole untermalt.

Outro:
Ein Chor mit allen Beteiligten singen "Centuries" von Fall Out Boy, leicht umgeschrieben, um ein wenig zu erzählen, wie es Perry in den nächsten Jahrhunderten ergeht.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 599/2874 (<21 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Offline
Teumessia
Oxtorner
Beiträge: 507
Registriert: 4. Juli 2013, 02:28
Eine Science Fiction Comic Serie, die international (USA) auch nicht so bekannt ist wurde gerade verfilmt und kommt mitte nächsten Jahres in die Kinos. Zugegeben, es dürfte daran liegen dass das Comic aus Frankreich kommt, dem Heimatland des Produzenten/Autor/Regisseur ist. Hier ist der Trailer von 'Valerian and the city of a thousand Planets' von Luc Besson: https://www.youtube.com/watch?v=BszXhUjJz00
Die Comicserie auf der der Film basiert ist einigen vielleicht als 'Valerian and Veronique' bekannt.

Auf jeden Fall dürfte es für einen eventuellen Perry Rhodan Film in Zukunft interessant sein wie dieser hier ankommt.
Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1591
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Cooler Trailer wenn man das so sieht hat Perry vorallen zu beginn noch eine viel größere benachteiligung. Er steht zu weit oben in der Hack Ordnung. Das Desatieren kam schon öfter vor in Ami Filmen vorallen er er nicht zu den Russen übergelaufen ist sondern. Der Erde die Freiheit und einigkeit geschenkt hat.

Aber aus dem kleinen Neil Armstrong für Deutsche wurde ja recht schnell die Oberste Politische Instanz. In den Kurzzyklen. Wie Andromedar oder Lemuria oder der Posbi Krieg wär glaub ich das Setting für den Amerikanischen Markt ansprechender. Eine kleine gruppe aus der Ferne die seltsame Wesen um sich Scharrt und aus der Absoluten Unterlegenheit eine Tugend macht und mit viel Phatos den Tag , Planeten, Galaxie oder Universum rettet.
Wobei ich sagen muss dies hier würd ich schon gern mal verfilmt sehen und nicht nur weil Bully meiner meinung nach die beste und sympatischste Lebensabschnittsgefährtin von allen mir bekannten ab bekommt ( Mori steht knapp an 2 Stelle ^^)
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 1007
Registriert: 14. August 2013, 20:55
Pan Greystat hat geschrieben:Das einzige wo ich wirklich Chancen sehen würde wär ein Perry Rhodan Spiel. Und ich meine nicht so ein halb durchdachtes Spiel wie das Klick Adventurespiel. Grafik ectra hatte sogar was für die damalige Zeit aber das Konzept an sich ... naja sagen wir war schon zu Staub zerfallen.
Ein Rollenspiel ala Mass Effekt im Perry Rhodan Universum das quasi auf die Unendlichen Völker Schiffe und Ideen zurück greifen kann die schon ausgedacht vor liegen. Hätte gut gemacht ( also Grafik und Gameplay) gute Chancen nicht nur in DE sondern auch in US oder Weltweit Fans zu gewinnen.
.
.

Du sagst es, in der Tat. An anderer Stelle wurde dies schonmal kurz thematisiert und seit dem ist es eher noch naheliegender geworden. Man sollte den Gedanken an einen Kinofilm beerdigen und sich anderweitig umsehen. Virtual Reality (VR) wird das nächste große Ding werden und gerade PR bietet sich in jeder Weise dafür an, bei all den Schauwerten, die die Serie bieten kann. Mann stelle sich etwa vor, auf dem Mond zu stehen, in der Ferne Luna City zu erblicken und wenn man hochschaut, steht PRAETORIA über einem am Himmel. Oder einen Spaziergang durch die Solare Residenz, über die Oberfläche der KRUSENSTERN, einen voll besetzten Raumhafen usw. Versehen mit einer guten Handlung bzw. Spieldesign stinkt dagegen jeder Kinofilm ab.

Gruß
Das ist ... TERRA!
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7763
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Soulprayer hat geschrieben:Perry Rhodan - das Musical


Ihr wisst schon, dass in den Nullerjahren ernsthaft ein Ziel verfolgt wurde, PERRY RHODAN als Musical umzusetzen?
Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1262
Registriert: 27. Juni 2012, 13:52
Klaus N. Frick hat geschrieben:Ihr wisst schon, dass in den Nullerjahren ernsthaft ein Ziel verfolgt wurde, PERRY RHODAN als Musical umzusetzen?


Gibt es dazu ein "Der Redakteur erinnert sich?
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 931
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Soulprayer hat geschrieben:Perry Rhodan - das Musical

Ihr wisst schon, dass in den Nullerjahren ernsthaft ein Ziel verfolgt wurde, PERRY RHODAN als Musical umzusetzen?

Das wäre mausbiberstark gewesen, ich liebe Musicals. :D
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 599/2874 (<21 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7763
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Arthur Dent hat geschrieben:
Klaus N. Frick hat geschrieben:Ihr wisst schon, dass in den Nullerjahren ernsthaft ein Ziel verfolgt wurde, PERRY RHODAN als Musical umzusetzen?


Gibt es dazu ein "Der Redakteur erinnert sich?


Leider noch nicht. Kommt irgendwann aber auch!
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 20:34
Wohnort: Mozarthausen
Es gab auf der alten HP mal ein Logbuch dazu.

Hatte ich hier im Forum auch mal verlinkt, gibt es leider nur noch "extern":
viewtopic.php?f=36&t=6491&p=475877&hilit=musical#p475877

Direktlink: http://www.hoerspieltalk.de/index.php/T ... s-Musical/
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 931
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land
Dazu gehört ein Orchester, das ebenfalls für ein halbes Jahr zur Verfügung stehen muss ... Regisseure, Kostümbildner, Bühnenbildbauer, Maskenbildner und eine Reihe weiterer Spezialisten. Das Libretto muss weiterentwickelt werden. Die Dialoge müssen ausgearbeitet und überarbeitet werden. Das alles kostet Geld. Sehr, sehr viel Geld. Produzenten gehen von einem zweistelligen Millionenbetrag aus.

Zweistelliger Millionenausgaben... wow... :susp: :susp:
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 599/2874 (<21 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Nächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste