Beste Waffe für Raumschlachten

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Re: Beste Waffe für Raumschlachten

Beitragvon Pan Greystat » 25. August 2017, 23:26

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1540
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Waffen mit ähnlicher Wirkung gab es schon keine Frage und auf gewisse weise ist es eine Gepimpte Version eines Fiktivtransmitters.

Das Ultimo dieser "Waffe" ist halt das sie keine ist. Sie Zerstört nichts keine Sekundäreffekte die nicht gewollt sind.
Ich weis nicht ob ihr Babylon 5 kennt die Serie. Dort gibt es Telepaten und besonders starke Telepaten sind manchmal auch Telekinetisch veranlagt.
Gucky ist ja das Paradebeispiel für PR Telekinten. Die wohl beeindruckenste Kraft die jeder Körperkraft einfach die Luft raus lassen kann weil im Schweben bringt dir Körperkraft soviel wie Fußpilz.
Trotzdem nutzt Gucky diese Kraft wie einen Vorschlaghammer . Er lässt Roboter fliegen und in einander krachen. Genau wie Lebewesen und Nogt sie so aus.
In Babylon 5 sagt ein Telekinet etwas das viel hmm Differenzierter ist. Im Großen ist der Knall natürlich beeindruckender aber was braucht es einen Menschen aus zu schalten ? Drück die Halsschlagader zu und er fällt in Ohnmacht. Hau ein Hyperkristall aus seiner Verankerung und ein Roboter ist ohne Hochwertige Technik.
Es braucht nicht viel wenn man nicht aufgehalten werden kann.
Eine Waffe die einfach ein Schildsystem samt Problem streicht. Wie soll man sich dagegen wehren ? Sicher irgend ein Destabilisierungsfelddinges würde entwickelt werden wenn es ein Feind von PR benutzt ^^
Und wenn es die Terraner hätten würden die Romane recht einseitig sein :D
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Beste Waffe für Raumschlachten

Beitragvon SF-Interessent75 » 24. Oktober 2017, 16:24

Offline
SF-Interessent75
Plophoser
Beiträge: 391
Registriert: 30. Juli 2013, 13:56
Eine neue Idee:

Man kombiniert eine Schirmzerstörende Waffe, wie die mit der VULTAPHER auf den Terranova-Schirm gefeuert hat mit einem Waffenstrahl, der eine gravomechanische oder thermische Wirkung oder beides hat.

Re: Beste Waffe für Raumschlachten

Beitragvon Saedelaere » 9. November 2017, 11:28

Benutzeravatar
Offline
Saedelaere
Siganese
Beiträge: 44
Registriert: 18. September 2017, 10:34
Das ist aber eine blutrünstige Abteilung -
ohne viel Federlesen, ich hab erst gestern das laufende Heft zu Ende gebracht und die differenzierte Beschreibung des Einsatzes besagten einer "Superwaffe" genossen.
Ganz so super war meine Vorstellung nicht, die sich recht zeitig, nach dem Wiedereinstige in die Serie ergab, die aber mit dem diffusen Wissen, das ich inzwischen über den sog. Hü.-Impedanzschock habe zusammen hängt.
Wenn der gute TEZ mal eben das Universum umdenken kann, hab ich mir gedacht, dann kann man als kleiner Mensch schlicht ein (vergleichsweise) winziges Areal ebenfalls beeinflussen und für den Raumkampf, der ja meist in Bewegung stattfindet, würde es mir reichen, bei den Beschleunigungen die heuer gefahren werden, wenn ich kurzfristig die "gravitionale Integrität" eines Kontrahenten antasten kann und dessen "Andruckabsorber" für ein paar Minütchen leer laufen (apropos Andruckabsorber, mir gefiele wesentlich besser die Vorstellung (wo eh schon alles 5D ist, was Spaß macht) das ein modernes Schiff eine "gravitionale Integrität" hat, also in dem Sinne, keinen Andruckabsorber braucht, sondern allenfalls Antigrav-Lifte, die sich gegen die mitgenommene (eigenzeitliche) Gravitation stemmen müssen.

Meine "andere" Waffe wäre weniger blutig, und beruht auf der schlichten Kombination, einer sowohl auf psionischer Ebene wie auch auf 6D Ebene Geist und Übsevkonstante gleichzeitig gehörig walken Waffe, was eine Mehrstündige völlige "Paralyse" (Schockzustand, Verwirrung, Angststörung, Handlungsunfähigkeit etc.) zu erzeugen geeignet sein sollte, gegen die das, was ein handelsüblicher Paralysator macht, ein Witz ist. Desgleichen wäre dies beizeiten noch zu kombinieren mit dem guten alten arkonidischen Hypnostrahler, der im Gerüttelten Geist/Persönlichkeit etwas mit transitiver Wirkung hinterlegen könnte - z. B. sich solange den Rücken zu kratzen, bis der Antrieb ausgebrannt ist... (da brauche ich dann weder den Takerischen Kompri Strahler (den ich gern hätte) noch, noch den, den Paratron durchdringenden Etasstopper) und vor allem könnte man mit einer stärkeren Version auch SI/Kosmokrateninkarnationen erfolgversprechend angehen, sprich dergleichen wäre für den Fortschritt einer sich emanzipierenden Menschheit durchaus ein Gewinn.
Offline
Plot Overdrive
Siganese
Beiträge: 58
Registriert: 25. August 2016, 14:37
Sind wir nicht ein Bisschen zu alt für Raumschlachten? Meine Idee, wenn man schon destruktiv sein muss: Man gebe THEZ eine Pille, auf dass er das Multiversum vergisst. Dann dürfte alles weg sein. Alles. Und das ganz ohne großen Knall, Gigatonnen-Explosionen und ähnlich unfeines Technik-Gedöhns.

Und dann ist alles hin? Nein, wir haben ja noch unsere Heftchen! Die Chroniken eines vergangenen Multiversums!
i'm plotting my life away...

Re: Beste Waffe für Raumschlachten

Beitragvon Pan Greystat » 5. Januar 2018, 00:48

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1540
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
;D die Pille muss aber echt fies sein.

Lieber eine Zeitmaschiene die wir ja schon haben und dem Universum während des Entstehens eine Gravitationsexplosion. So das sich alle Masse gleich wieder zusammen zieht und das Universum sich im ersten Augenblick seiner Existens gleich selbst verschlinkt . Klappe Zu affe Tot
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Beste Waffe für Raumschlachten

Beitragvon Batman » 5. Januar 2018, 01:07

Benutzeravatar
Offline
Batman
Plophoser
Beiträge: 382
Registriert: 23. Februar 2016, 00:44
Wohnort: Gotham City
Ich werde NIEMALS zu alt für Raumschlachten!
Und einige von uns MOCHTEN die Gigatonnenklopper
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Re: Beste Waffe für Raumschlachten

Beitragvon Pan Greystat » 5. Januar 2018, 01:38

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1540
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Wer mag bitte kein Feuerwerk O.O das ist ja fast Obsön
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Beste Waffe für Raumschlachten

Beitragvon Kapaun » 7. Januar 2018, 17:17

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 21:34
Wenn wir mal von den ganzen PR-Sachen absehen, sondern die Frage mit etwas Realismus betrachten, würde ich meinen, dass selbststeuernde Torpedos/Raketen mit Mehrfachköpfen wohl die beste Waffe in einem echten Raumgefecht wären. Sie wären beispielsweise auch in der Lage, Laserköpfe bis nahe an das Ziel heranzutragen. Ihr Einsatz benötigt natürlich mehr Planung als das Bumm-Bumm der Thermostrahler, aber in einem echten Gefecht kommt man gar nicht (lange genug) in Schussweite für derlei Nahkampfwaffen. Außer halt, man kann sie mit Raketen herantragen.

Der größte Nachteil von Raketen ist natürlich, dass sie Platz wegnehmen und nicht beliebig vermehrbar sind. Sind sie alle, ist das Schiff kampfunfähig. Aber gut, man kann nicht alles haben.

Re: Beste Waffe für Raumschlachten

Beitragvon Pan Greystat » 8. Januar 2018, 03:11

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1540
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Im Perry Rhodan Universum sind die Waffensysteme halt ein anderes gewichtet.
Die Waffensysteme bzw Raumkämpfe sind ja nicht wirklich Entscheidend gewesen sie sind eher Beiwerk oder Füllwerk.

Das kann man mögen oder auch nicht Ändern können wir es aufjedenfall nicht.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast