Großraumschiff Diskussion

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Richard » 13. Dezember 2017, 05:20

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5536
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Fartuloon der Ältere hat geschrieben:Was unterscheidet die RT von einem "klassischen Trägerschiff" des Sol.Imp.?
Bissserl größer und ..?

Habe irgendwo mal gelesen, dass die SOL, die BASIS und die RAS TSCHUBAI als Expeditionsraumer entworfen wurden.
Für mich, Fernraumschiffe mit Aufklärungscharakter.
Anstelle der MARS-Schiffe wären vielleicht ein paar 200m-Murmeln sinnvoller gewesen.


Die RT verfügt über ein "richtiges" Ferntriebwerk - im Gegensatz zu den ganzen CREST Raumschiffen.
So gesehen kann man von den SolImp Schiffen wohl nur die MARCO POLO mit der RAS TSCHUBAI vergleichen (die SOL wurde erst im Mahlstrom in Dienst genommen und daher ist sie in meinen Augen kein Schiff des SolImps und die BASIS wurde noch später in Dienst gestellt ..):

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 14. Dezember 2017, 15:11

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 1010
Registriert: 17. August 2013, 12:31
Wohnort: Mittelerde
Zwei Fragen:
Was ist mit der BASIS; Welche Rolle spielt sie?
Was sollen die großen Beiboote; welche Funktion(en) erfüllen sie?
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Hopfi » 14. Dezember 2017, 16:59

Benutzeravatar
Offline
Hopfi
Terraner
Beiträge: 1391
Registriert: 27. Juni 2012, 17:24
Wohnort: Southside, bei Schwäbisch Hall, aber auch Bad Wildbad
Die BASIS wurde von NATHAN auf der Initiative von ES gebaut, um den Terranern/LFT/Galaktikum ein geeigneten Flugkörper an die Hand zu geben, um den Erfordernissen des Plans der Vollendung zu genügen.
Da Langstrecken-Expeditionsschiffe immer wieder mal massierten Angriffen unfreundlicher Eingeborener ausgesetzt sein können, wurde die BASIS sinnvollerweise mit 16 1200m-Schlachtschiffen ausgestattet. Die BASIS hat zwar eine hohe Offensiv/Defensivkapazität, ist jedoch weder schnell und wendig, und mit Kreuzern und Korvetten kann man keine Raumschlacht gewinnen. Dass die Autoren im Pan-Thau-Ra- und Nachfolgezyklen mit den 1200 zumeist nichts anzufangen wussten, ändert nichts an der Sinnhaftigkeit großer Beischlachtschiffe für Langstrecken-Expeditionsschiffe.

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 14. Dezember 2017, 18:07

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 1010
Registriert: 17. August 2013, 12:31
Wohnort: Mittelerde
Also der dritte geplante Expeditionsraumer

Für Verteidigungszwecke ein paar stärker bewaffnete Beiboote mit zu nehmen, macht durchaus Sinn.
So als Rückendeckung bei Schnellem Rückzug.
Für Aufklärungszwecke wohl wieder zu groß
Da würde ich auf 200er oder kleiner setzen.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Richard » 16. Dezember 2017, 06:31

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5536
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Die grossen Beiboote der BASIS hatten ja durchaus wiederum kleinere Beiboote ....
Meiner Erinnerung nach kamen nach dem Durchgang der Galaktischen FLotte durch den Frostrubin dann einige Beiboote bzw. Beiboote deren Beiboote in diversen Einsätzen vor (also Endlose Armada Zyklus).

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 16. Dezember 2017, 07:38

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 1010
Registriert: 17. August 2013, 12:31
Wohnort: Mittelerde
ist schon länger her.
müsste mir die Romane nochmals "reinziehen"
Dokumentiert in der PP ist wohl wenig zu dem Thema
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Pan Greystat » 16. Dezember 2017, 13:29

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1594
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Die BASIS schon ein gutes Beispiel wie man ein Fernexpeditionsschiff Ausstatten sollte.
Das die Damen und Herren Autoren lieber kleine Raumschiffe zu Klump schiesen lassen ist halt leider Standard.

Bei der Expedition zur großen Leere z.B. hat man ja auch lieber die Eingeschifften Privatraumer der einzelnen Unsterblichen genommen. Trotz überalterung teilweise. Aber das sind alles Storytechnische Belange die WIR hier zum Glück nicht berücksichtigen müssen.

Man stelle sich vor die BASIS oder ein Hypotetisches Schwesterschiff fliegt eine Ferne Galaxie an und suchst sich in einem Ruhigen Vorort ein Sonnensystem zum Parken.
Die 16 Schiffe der 1200 Meter Klasse würde ich ( nicht zu letzt wegen ihrer Andersartigen Bauweise) als Explorer in die Randbereiche des Zielgebiets entsenden um Unvoreingenommene Berichte zu erhalten und Wissenswertes heraus zu filtern.

Die 2500 Meter Kugel als Flaggschiff für den (wahrscheinlich Unsterblichen) Direkten Kontakt mit den Machthabern. Die 4 800 Meter Schlachtschiffe als Rückendeckung und Eingreifreserve in der Nähe des Hauptschiffs. Für eventuelle Stör oder ablenkungsangriffe ( die ja Durchaus öfter Hilfreich gewesen währen)

Die BASIS könnte derweil mit ihren Bordmitteln und Beibooten Rückzugsorte und Verstecke für das Flaggschiff anlegen ( wohl gemerkt solche Missionen wie nach Gruelfin oder zu den Hamamesh oder zum Frostrubin oder oder oder eben immer wenn man einen Feind an der Haustür besuchen geht)

So hat man dann nicht nur Plan A das Flaggschiff das mit einem zufallstreffer eventuell die gesamte Führungsrige der Menschheit im Hinterhof des Teufels stranden lässt.

Selbst wenn die 2500 Meter Kugel zu Klump geschossen wird. Hast du Milliärmittel die durchaus enorme Feuerkraft aufwenden könnten.
Die Kreuzerflotten der BASIS als Eingreifreserve um im Schlimmsten Fall zusammen mit den Explore Einheiten das Blatt zu wenden. zur Not auch gleich mit der BASIS als Trumpfkarte wenn es um eine Rettungsaktion geht und dann eben Absetzen in Richtung heimat oder zumindest soweit weg um sich neu zu Formieren.

DAS wär mal ein durchdachtes Expeditionskommando dem ich Erfolgschancen einräume und nicht diese Unglaubwürdige Führung des Schicksahl wo das eine Raumschiff immer genau auf die dinge stößt die nachher die entscheidenen sind.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Del Hayer » 18. Dezember 2017, 14:24

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 833
Registriert: 10. August 2017, 15:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Hmmm, interessante Aspekte

Auch wenn es eine Philosophie Sache ist....

Der Militarist, geht am liebsten Schwerbewaffnet auf Reisen

Und der Moench der nimmt die beste Tarnung oder Verteidigung mit..
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Pan Greystat » 18. Dezember 2017, 14:46

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1594
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Wenn Perry sich nur als Neuer umsehen will reicht ein Beiboot oder sowas wie die Mikrojon
Dann muss er aber auch die Füße Still halten wenn irgendein unrecht vor seinen Augen passiert.

Und mal ernsthaft das wird er nicht tun
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Del Hayer » 18. Dezember 2017, 14:57

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 833
Registriert: 10. August 2017, 15:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Tja das koennte Stimmen...

Wobei mir eh gerade einfaellt, warum die Zellaktivatortraeger eigentlich keine Privaten Schiffe haben, oder fliegen die nur auf Staatskosten durch die Gegend.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Pan Greystat » 18. Dezember 2017, 15:25

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1594
Registriert: 17. Januar 2013, 18:10
Wohnort: Rostock
Weil ihre Privatschiffe in Nebenhandlungen zusammen Geschossen werden :D
Wie zuletzt im Minizyklus ARKON zu lesen gewesen ist wo Perry sein Privatschiff kaputt gemacht wird.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Del Hayer » 19. Dezember 2017, 02:58

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 833
Registriert: 10. August 2017, 15:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Pan Greystat hat geschrieben:Weil ihre Privatschiffe in Nebenhandlungen zusammen Geschossen werden :D
Wie zuletzt im Minizyklus ARKON zu lesen gewesen ist wo Perry sein Privatschiff kaputt gemacht wird.


Hmm dachte da an ein privates Grossraumschiff...
Aber ich sehe schon wenn der sein Privat Raumschiff schrottet, sollte man mal die Piloten Lizenz ueberpruefen. Und dann sollte man ihm auch keinen grossen Pott geben.

Das kann ich nachvollziehen.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Kato Aneski » 19. Dezember 2017, 10:03

Benutzeravatar
Offline
Kato Aneski
Terraner
Beiträge: 1560
Registriert: 27. Juni 2012, 14:13
Pan Greystat hat geschrieben:Wenn Perry sich nur als Neuer umsehen will reicht ein Beiboot oder sowas wie die Mikrojon
Dann muss er aber auch die Füße Still halten wenn irgendein unrecht vor seinen Augen passiert.

Und mal ernsthaft das wird er nicht tun

yep ... stimmt ... hat er nie getan ... wird er nie tun ... :D :D

Re: Großraumschiff Diskussion

Beitragvon Del Hayer » 20. Dezember 2017, 21:56

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 833
Registriert: 10. August 2017, 15:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Auch da wuerde ich zustimmen... Ansonsten waere das Thema verfehlt, oder?
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast