Alte Terra-Klasse

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 13. Juni 2018, 09:01

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Fartuloon der Ältere hat geschrieben:
Del Hayer hat geschrieben:Kreieren wir doch einfach die Terra III Klasse, auch wenn diese in der NGZ wahrscheinlich einen anderen Serien Namen erhaelt.

Wenn mich meine Erinnerungen nicht im Stich lassen, gab es eine PROTOS-Klasse und eine TERRA-II-Klasse



Die Protos Klasse habe ich in meiner Datenbank
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 13. Juni 2018, 09:21

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
In der Perrypedia steht dass die Terra Klasse durch die Star-Klasse ersetzt wurde

https://www.perrypedia.proc.org/wiki/TERRA-Klasse


https://www.perrypedia.proc.org/wiki/STAR-Klasse

dann ersetzt durch Neo Terra Klasse oder Host Klasse
https://www.perrypedia.proc.org/wiki/HOST-Klasse



interessant ist auch das es dazu eine Intergalaktik-Klasse gab so um 2436

https://www.perrypedia.proc.org/wiki/INTERGALAKTIK-Klasse
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 13. Juni 2018, 09:30

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 13. Juni 2018, 09:41

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Del Hayer hat geschrieben:Hier die Protos - Klasse ein 200m Raumer

http://www.pr-materiequelle.de/riss/risszeichnung/r1819.htm

Lt. Legende soll es auch noch eine NEO-PLANETEN-KLASSE geben
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 13. Juni 2018, 09:46

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Eigentlich muesste man den Thread in Schwere Kreuzer umbenennen.
Dies waere treffender
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 13. Juni 2018, 09:58

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
wir könnten einen neuen anfangen und zum Einstieg auf diesen verweisen.
Dann wären wir wieder beim Thema.
Ist leider etwas aus dem Ruder gelaufen! Aber war ich nicht auch daran beteiligt?
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 13. Juni 2018, 10:23

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Ich finde das bisschen aus dem Ruder laufen sollte durchaus drin sein, man muss es nicht immer tierisch erst sehen.

Ich wurde nicht einen neuen anfangen. Ich wuerde nur sagen wir erweitern den Begriff fuer uns. Da wir sicher keinen Mod finden der den Titel aenden wird bzw eine Ergaenzung hinzufuegt und das Thema genauer zu bezeichnen.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 20. Juni 2018, 09:47

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Was mich bei der alten Terra Klasse stoert ist die 2m dicke Wandung.

Ich denke bei einem 200m Raumer taeten es auch 20cm. Insbesondere wenn man sich die Material Eigenschaften anschaut, wie zum Beispiel

das Terkonit.


Das Raumschiff waere bedeutend leichter was dem Energieverbrauch zugute kommen wuerde. Vorallem beim Beschleunigen.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 20. Juni 2018, 10:36

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Ivh glaube, bei den Beschreibungen der Raumschiffe in den frühen Romanen kam es zu einm Mix von "zeitgenössischer" Technologie und SciFi-Ideen. Dem dürften die Schilderungen der Panzerungen von Raumschiffen geschuldet sein.

Ein Panzer schütze m.E. eher vor Projektilen, weniger vor aufgebrachter Energie.
Wohin mit den Mega-Watt an Thermo- oder Impulsstrahlen?

Bis das Terkonit der Hülle seine Festigkeit verliert, ist die Besatzung längst gekocht.
Und andere Einrichtungen im Schiff werden bestimmt keine ~20.000°K aushalten.
Wenn der Energieschirm weg ist,
hilft eine starke Panzerung nicht viel. Sie heizt nur den Innenraum (die Kugel) auf.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 20. Juni 2018, 10:55

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Du sprichst mir aus der Seele.

Wobei ich glaube dass selbst bei Projektilen die 20cm Huelle sehr gute Dienste leistet.

Meine Ueberlegung war dahin gehend, dieses kleines mehr an Platz kann durchaus dazu verwendet werden um z.B extra Energie Versorger zu installieren, die wie z.B der Voyager (aus Startreck) die Huellenintegritaet zu verbessern. Gut Perryversum verwendet diesen Begriff nicht, aber die sogenannte Kristall Intensivierung koennte man gleichsetzen und somit mit einer aktiven Kristallintensivierung erweitern.


Selbst heutzutage ist man in der Lage die Energie die auf eine Huelle trifft in eine Energie zu verwandeln um die aktive Kristallintensivieung zu verstaerken. Somit waeren die Insassen oder Passagiere vor dem Grillen auch etwas besser geschuetzt.

Klar ist keine 100% Loesung, da es kein Perpetuum Mobile gibt, aber es waere ein Fortschitt zur Sicherheit. Und bei Uebersaettigung bricht halt doch alles zusammen.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Pan Greystat » 21. Juni 2018, 00:27

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
^^ ABER wie es so schön im Betreff steht.
Ihr wollt die Alte Terra Klasse.
Mit Feuerlee. Meter-Dicken Panzer Wänden. Ein und ausfahrbahren Bronze ähm Transformkanonen und einer Positronik auf Lochkarten Basis von der größe Eines Elenten um ein Frühstücksei zu kochen.
^^ Herzlichen Glückwunsch dazu.

mal im Ernst. Macht ein Remaster. Versucht nicht die Holzwege von vor 70 Jahren zu erklären sondern baut den Kahn wie ihr ihn heute mit dem Wissen und der Phantasie die ihr heute Aufbringt ausstatten und aufbauen würde.

Es gibt wenig Infos und die wenigen Infos sind kaum mehr als eine aneinander Reihung von Seltsamkeiten.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Batman » 21. Juni 2018, 01:34

Benutzeravatar
Offline
Batman
Plophoser
Beiträge: 373
Registriert: 23. Februar 2016, 01:44
Wohnort: Gotham City
Was die Panzerung angeht da wird wiederholt und gerne von einer Wabenstruktur gesprochen also bin ich davon ausgegangen das wir NICHT von 2 m massivem Terkonit reden sondern Terkonitaußenschale/Wabenstruktur/Terkonitinneschale mit einer Gesamtdicke von 2m. Und die Risszeichnungen scheinen das zu untermauern.
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 21. Juni 2018, 06:22

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Pan Greystat hat geschrieben:^^ ABER wie es so schön im Betreff steht.
Ihr wollt die Alte Terra Klasse.
Mit Feuerlee. Meter-Dicken Panzer Wänden. Ein und ausfahrbahren Bronze ähm Transformkanonen und einer Positronik auf Lochkarten Basis von der größe Eines Elenten um ein Frühstücksei zu kochen.
^^ Herzlichen Glückwunsch dazu.

mal im Ernst. Macht ein Remaster. Versucht nicht die Holzwege von vor 70 Jahren zu erklären sondern baut den Kahn wie ihr ihn heute mit dem Wissen und der Phantasie die ihr heute Aufbringt ausstatten und aufbauen würde.

Es gibt wenig Infos und die wenigen Infos sind kaum mehr als eine aneinander Reihung von Seltsamkeiten.



Das finde ich nett, dass wir so bauen duerfen, wie nach Kenntnisstand von 2018. Dann reichen also auch 5cm aus. Finde ich gut dass da mal jemand es nicht so verbissen sieht.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 21. Juni 2018, 06:31

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Batman hat geschrieben:Was die Panzerung angeht da wird wiederholt und gerne von einer Wabenstruktur gesprochen also bin ich davon ausgegangen das wir NICHT von 2 m massivem Terkonit reden sondern Terkonitaußenschale/Wabenstruktur/Terkonitinneschale mit einer Gesamtdicke von 2m. Und die Risszeichnungen scheinen das zu untermauern.




Stimmt. davon wird immer wieder erzaehlt, habe davon bei der alten Terra Klasse noch nicht davon gelesen...
Viellleicht wird bei den neueren Varianten der Schweren Kreuzer davon erzaehlt.
In den RZs ist mir dahin gehend dies nur bei den Riesenpoetten aufgefallen.


Da stellt sich bei mir die Frage muss auch eine Wabenstruktur Bauweise 2m sein? Die koennte man genauso mit nur 21cm konstuieren.

7cm Aussenschale, 7cm Wabe, 7cm Innenschale.
Da waere auf den ersten Blick nur weitere Gewichtsreduzierung drin. Der Grilleffekt waere ziemlich aehnlich.
Was ist in der Wabe drin.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Batman » 22. Juni 2018, 01:08

Benutzeravatar
Offline
Batman
Plophoser
Beiträge: 373
Registriert: 23. Februar 2016, 01:44
Wohnort: Gotham City
Selbst bei Zengerle's Rausreissern war klar eine mehrschichtige Außenhülle erkennbar. Eine erkennbare Wabenstruktur gab es glaube ich nur bei der RZ der CREST IV.

Und da PR mit Massenreduktion operiert und für Impuls/Protonenstrahltriebwerke eh der größte Teil der Reaktionsmasse aus dem Hyperraum kommt seh' ich nich das Gewichts/Massereduzierung ein triftigerGrund sind die Stärke der Außenhülle zu verringern.

Was nicht automatisch heißt das diese Wandstärken 'sinnvoll' sind. Blos das 'damit wird das Schiff leichter' nicht notwendigerweise ein hinreichender Grund ist sie zu verringern
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 22. Juni 2018, 05:57

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Massenreduktion?

Energie aus dem Hyperraum bei der alten Terra Klasse?
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 22. Juni 2018, 07:06

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Batman hat geschrieben:Selbst bei Zengerle's Rausreissern war klar eine mehrschichtige Außenhülle erkennbar. Eine erkennbare Wabenstruktur gab es glaube ich nur bei der RZ der CREST IV.

Und da PR mit Massenreduktion operiert und für Impuls/Protonenstrahltriebwerke eh der größte Teil der Reaktionsmasse aus dem Hyperraum kommt seh' ich nich das Gewichts/Massereduzierung ein triftigerGrund sind die Stärke der Außenhülle zu verringern.

Was nicht automatisch heißt das diese Wandstärken 'sinnvoll' sind. Blos das 'damit wird das Schiff leichter' nicht notwendigerweise ein hinreichender Grund ist sie zu verringern

Was ist hier "leicht"?
Zumindest sollte die Raumschiffzellle unter "normalen" Umständen nicht unter Eigengewicht zusammenbrechen.
Also ein paar unkompensierte "g" kommen in den Romanen ja durch.
Und wie sieht es mit den beschriebenen "Zuständen" ohne (oder mit wenig) Energie für Antigrav & Co aus?

Eine stabile Kugelzelle (Kugel ist eine ideale Form) braucht es da schon.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 22. Juni 2018, 16:59

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Batman hat geschrieben:Selbst bei Zengerle's Rausreissern war klar eine mehrschichtige Außenhülle erkennbar. Eine erkennbare Wabenstruktur gab es glaube ich nur bei der RZ der CREST IV.

Und da PR mit Massenreduktion operiert und für Impuls/Protonenstrahltriebwerke eh der größte Teil der Reaktionsmasse aus dem Hyperraum kommt seh' ich nich das Gewichts/Massereduzierung ein triftigerGrund sind die Stärke der Außenhülle zu verringern.

Was nicht automatisch heißt das diese Wandstärken 'sinnvoll' sind. Blos das 'damit wird das Schiff leichter' nicht notwendigerweise ein hinreichender Grund ist sie zu verringern



Selbst bei einer virtuellen oder angeblichen Massenreduktion, so bleibt doch die Massetraegheit und diese ist fuer den Energieverbrauch entscheidend beim Beschleunigen oder Abbremsen. Innerhalb des Einsteinschen Raumes gelten nun mal dessen Regeln.

Im ersten Anschein ist es ja ein Widerspruch Kuenstliche Schwerkraft im Raumschiff und dann nach aussenhin innerhalb des Einsteinschen Raumes Massenreduktion?
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Pan Greystat » 23. Juni 2018, 04:52

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Warum ist das ein Wiederspruch ?
Schlieslich haben sie auch bei Künstlicherschwerkraft Antigrav Röhren die Nach oben und unten gleichzeitig führen.
Die Schwerkraft wird ja nicht Zentral irgendwo im unteren Teil des Schiffes erzeugt. Wenn wir wüssten wie ein Antigrav oder ein Gravitator funktioniert also wirklich dann würden wir selbst los fliegen. Aber so muss es ja irgend eine Art von Kraftfeldsystem zu sein.
Besonders da die meisten Antriebe ja mittlerweile Feldtriebwerke sind und die damit soziemlich alles über den Haufen werfen an was wir gebunden sind.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 23. Juni 2018, 08:42

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Bei den Antigravroehren die angeblich gleichzeitig von unten und nach oben fuehren, gehe ich davon aus dass, diese intern ebenfalls aufgetrennt sind.
Antigravroehren sehe ich wie Aufzuege., nur halt mittels Felder. Der mechanische Aufzug kann auch nicht beides gleichzeitig.
Bei der Antigravroehre mit integrierten zwei Vektoren, kann man sich vorstellen, man geht auf der rechten Haelfte rein und schwebt nach oben. Bei der Linken gehts nach unten.

Somit waere ein kontrolliertes Aussteigen auch moeglich.

Bei der CC-XVI ist es sogar so, dass die beiden Haelften zusammen geschaltet werden koennen um entweder hinauf oder Hinab zu koennen. Ideal fuer Lasten.


Keine Sorge es wird schon Zeit Jahren an einer kuenstlichen Schwerkraft fuer die Weltraumfahrt geforscht. Bisher gab es noch keine Erfolge aber erste Anfaenge sind gemacht.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 4. August 2018, 11:33

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Del Hayer hat geschrieben:Massenreduktion?

Energie aus dem Hyperraum bei der alten Terra Klasse?


Massenreduktion beeinflusst eigentlich nicht die Massetraegheit... Laut BaDmans Aussage
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Gregor Paulmann » 4. August 2018, 17:59

Benutzeravatar
Offline
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 108
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21
Del Hayer hat geschrieben:Massenreduktion beeinflusst eigentlich nicht die Massetraegheit... Laut BaDmans Aussage


Erstaunlich...bisher bin ich davon ausgegangen, dass Masse eine Trägheit innewohnt, die in der Physik in SI-Einheit Gramm angegeben wird.
Im Unterschied übrigens zum Gewicht, das in derSI-Einheit Newton angegeben wird.

Wenn ich es jetzt also schaffe, die physikalische Wirkung des "Gramm" bei einem Objekt zu verringern, ohne die Anzahl der Masseteilchen des Obejekts zu verringern, habe ich eine Massenreduktion bzw. Trägheitsdämpfung durchgeführt. Oder sehe ich was falsch ?
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 4. August 2018, 18:13

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Gregor Paulmann hat geschrieben:
Del Hayer hat geschrieben:Massenreduktion beeinflusst eigentlich nicht die Massetraegheit... Laut BaDmans Aussage


Erstaunlich...bisher bin ich davon ausgegangen, dass Masse eine Trägheit innewohnt, die in der Physik in SI-Einheit Gramm angegeben wird.
Im Unterschied übrigens zum Gewicht, das in derSI-Einheit Newton angegeben wird.

Wenn ich es jetzt also schaffe, die physikalische Wirkung des "Gramm" bei einem Objekt zu verringern, ohne die Anzahl der Masseteilchen des Obejekts zu verringern, habe ich eine Massenreduktion bzw. Trägheitsdämpfung durchgeführt. Oder sehe ich was falsch ?

Denke, dass eine gewisse Trägheit immer vorhanden ist
Bestimmt reduziert, aber vorhanden
Ansonsten könnte man ja in 1 Sec von 0 auf LG beschleunigen
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 19. August 2018, 17:07

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Die sogenannte Massentraegheit kann man nicht abschaffen, da dies eine Universale Konstante ist…

Das beste Beispiel sind die NASA Schiffe die im Weltraum nichts wiegen, also Schwerelos sind, will ich sie beschleunigen greift sofort die einstein'sche Formel…

Ein Antigrav und wie seine Konsorten alle heissen , machen wohl das Objekt Schwerelos weil keine Gravitaion einwirkt, aber die Sogenannte Massentraegheit bleibt.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Gregor Paulmann » 19. August 2018, 22:13

Benutzeravatar
Offline
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 108
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21
Del Hayer hat geschrieben:Die sogenannte Massentraegheit kann man nicht abschaffen, da dies eine Universale Konstante ist…

Für das richtige Leben Stimme ich soweit zu, dass wir die Massenträgheit nicht beeinflussen können.
Im PERRYversum hingegen wird die Trägheit beeinflusst. Sonst wird es etwas schwierig, die beschriebenen Eigenschaften der Raumschiffe hinzugekommen... (z.B. die benötigte Treibstoffmenge).
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]
VorherigeNächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste