Alte Terra-Klasse

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 22. Mai 2018, 20:07

Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2649
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Pan Greystat hat geschrieben:Mal zum Thema 3D Druck.

Heute entwickeln wir grade die ersten Schritte. Wir benutzen Spezial Harz oder Flüssigdruck
Perry hat durch die Arkonieden mal eben ein techno Sprung von 1000 bis 5000 Jahren gemacht ( eher mehr) danach haben die Terraner ja alles geklaut was nicht Niet und Nagelfest war was Technik angeht.

Stellt euch mal ein Atom Drucker vor.
Ein Gerät das dir Moleküle drucken kann.
Das wär dann die Reale Version eines Replikator. Man schüttet einfach die Reinen Elemete hinein und das Gerät spielt Lego damit.
Man muss natürlich nicht auf Atomarer Ebene ansetzen ( oder man fusioniert sogar die Mineralien die man will direkt :D so das man nur häufig vorkommende Stoffe wie Wasserstoff oder Eisen nimmt und solange voll stopft bis Uran oder sonst was raus kommt ^^)


Das gabs ja schon in den 900ern - Elementsynthese.
Leider wurde damals diese Technik nicht weiter geführt, angeblich weil es viel zu teuer und energieintensiv sei.
Dabei wäre das mit dem Hypertrop garkein Thema gewesen.

Die Zukunft war früher einfach cooler.

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 23. Mai 2018, 09:10

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 972
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Spoiler:
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:
Gregor Paulmann hat geschrieben:Hi.
Ihr habt ja hier eine nette Diskussion.

Oh ja ^_^
Und ja, das derart große Murmeln – und andere Schiffsformen wie Würfel, Pyramiden etc. – einen Einfluss auf das planetare lokale Wetter haben, denke ich auch. Deshalb gibt es ja auch eine Wolkenformation an den Dickschiffen auf dem Raumhafen (siehe hier: http://www.rz-journal.de/Downl/2240.html).


Zumindest bei kleineren Murmeln bis 500 m dürften sich die Besatzung zum wöchentlichen Duschen unterm Ringwulstrand eingeseift aufstellen, wenn von dort das Wasser der an der Schiffswandung auskondensierenden Wolken abregnet ;)


Also sind beim Enwurf die entsprechenden Entwässerungssystem (RegenUmleitEinrichtunge = RUE) zu beachten.
Der Duschkopf wird dann bei Bedarf ausgeschwenk.
Stellt sich die Frage: ob kleinere Beiboote am Samstag zum Waschen antreten müssen.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Truktan » 23. Mai 2018, 09:30

Offline
Truktan
Plophoser
Beiträge: 432
Registriert: 17. September 2015, 21:14
Stellt sich die Frage: ob kleinere Beiboote am Samstag zum Waschen antreten müssen.


Aber nein, das erledigt doch alles der "Whistler Company Omnicompact Multitask 60000", der auch als Staubsaugeroboter die Teppich- und sonstigen Böden absaugt, den Rasen in den hydroponischen Bordanlagen mäht (und gleichzeitig die Hecken stutzt) und die Becher in den Getränkehalterungen der Zentrale nachfüllt. Neue Modelle haben sogar einen USB-Anschluß, über den der Kommandant seine aktuell bevorzugte Playlist uploaden und abspielen lassen kann .... (bei Angriffen wird immer Wagners "Walkürenritt" gespielt) :D
Zuletzt geändert von Truktan am 23. Mai 2018, 09:32, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Truktan » 23. Mai 2018, 09:32

Offline
Truktan
Plophoser
Beiträge: 432
Registriert: 17. September 2015, 21:14
Das gabs ja schon in den 900ern - Elementsynthese.


Oder sogar schon in den 200ern - der Multiduplikator?! Die MdI haben damit ja immer nur Soldaten kopiert - weiß gar nicht, ob das Ding auch bei Gegenständen funktioniert hat ......

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 23. Mai 2018, 11:11

Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2649
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Truktan hat geschrieben:
Das gabs ja schon in den 900ern - Elementsynthese.


Oder sogar schon in den 200ern - der Multiduplikator?! Die MdI haben damit ja immer nur Soldaten kopiert - weiß gar nicht, ob das Ding auch bei Gegenständen funktioniert hat ......


Das Prinzip ist mir zumindest aus 3 Serien bekannt:
Perry Rhodan - Multiduplikator
Star Trek - Replikator
Raumpatrouille - (namenlos)

Bei den letzten beiden wurde es in den 1960ern nicht thematisiert. Essensausgabe eben. Genausogut hätten Heinzelmännchen hinter der Ausgabeklappe im Zeitrafferfeld an Herd und Ofen werken können.
Erst mit ST:TNG bekam der Replikator seinen Namen.

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 23. Mai 2018, 13:50

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 793
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Pan Greystat hat geschrieben:Mal zum Thema 3D Druck.

Heute entwickeln wir grade die ersten Schritte. Wir benutzen Spezial Harz oder Flüssigdruck
Perry hat durch die Arkonieden mal eben ein techno Sprung von 1000 bis 5000 Jahren gemacht ( eher mehr) danach haben die Terraner ja alles geklaut was nicht Niet und Nagelfest war was Technik angeht.

Stellt euch mal ein Atom Drucker vor.
Ein Gerät das dir Moleküle drucken kann.
Das wär dann die Reale Version eines Replikator. Man schüttet einfach die Reinen Elemete hinein und das Gerät spielt Lego damit.
Man muss natürlich nicht auf Atomarer Ebene ansetzen ( oder man fusioniert sogar die Mineralien die man will direkt :D so das man nur häufig vorkommende Stoffe wie Wasserstoff oder Eisen nimmt und solange voll stopft bis Uran oder sonst was raus kommt ^^)



Du wirst Lachen, das ist so ziemlich die einzige Funktion die die Beute Terraner nicht klauen wollten. Obwohl die Posbis solche Reaktoren haben...

Nach dem Motto: Wasser hinein kippen und Terkonit erhalten.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 23. Mai 2018, 13:56

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 793
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Truktan hat geschrieben:
Das gabs ja schon in den 900ern - Elementsynthese.


Oder sogar schon in den 200ern - der Multiduplikator?! Die MdI haben damit ja immer nur Soldaten kopiert - weiß gar nicht, ob das Ding auch bei Gegenständen funktioniert hat ......



Die haben sogar ganze Flotten inklusive Besatzungen durch den Multiduplikator geklont.

Wobei ich da so meine Bedenken habe bei Intelligenzen zu dublizieren... Und zwar wegen der in PR erfundenen UEBSEF Konstante. Die ja 6D lastig ist. Deswegen habe ich auch so meine Probleme bei einem Transmitter der 5D ist und laut PR ein 6D zerlegen soll.
Denke aber das ist eine andere Diskussionsrnde wert.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Pan Greystat » 25. Mai 2018, 10:01

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1441
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Das es sowas gibt weiß ich .
Darum ist es ja auch nicht weit her geholt.
Das Problem das ich nur sehe ist. Wie haben diese Dinge gearbeitet ?
Hat ein Multiduplikator wirklich eine Durchdachte Technik gehabt. Oder kan bei der Expose Sitzung jemand
" Eh was haltet ihr davon wenn die Leute verdoppeln könnten "
Du meinst Klonen ?
" Ja aber viel Besser eher ein Menschen Kopier Gerät "
Applaus
ist gebonkt machen wir so

Genau so die Frage " wo bekommen die eigentlich die Ganzen Rohstoffe her wenn sie nirgendwo was abbauen. " Na wir haben da so ein Geräte Dings "
Aber warum hat das noch nie irgendwo jemand beschrieben?
Weil das hmm Neptun umkreist.
und was macht das ?
Aus Wasserstoff alles andere

Ich find es halt zu einfach zu sagen. Das haben wir doch schon mal irgendwo gehört. Wenn ich eine Zaubermaschine habe die aus Wasserstoff jeden Nichtmagischen Stoff erschaffen kann und das nur mit Enegie ( spätestens in der Metagrac Zeit war Energie ja quasi unerschöpflich zum kleinen Preis)
Trotzdem hat man keine Replikatoren in die Story eingebaut.

Zum Thema selbst Bauende Raumschiffe. Da haben die Atopen doch gezeigt wie es geht. Aber Atopen Technik ist viel Besser als Terranische darum geht das nicht. ( wobei das Schwachsinn ist weil ja gesagt wird TTProgenitoren können sich vermehren und Lua Virtanen hat welche und die unterkontrolle.
Da sind denn wieder die Autoren regeln. Wenn wir sowas einbauen das die Technik von PR total Revolozionieren könnte über Nacht. Wird es als Mittel zum Zweck beim Nebenvölkern zu gelassen aber nicht übernommen.
War damals bei der Formenergie schon so. Warum hatte nie ein Terranisches Schiff eine den SVE Raumern vergleichbare Formenegieaußenpanzerung ?
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon NEX » 25. Mai 2018, 12:56

Benutzeravatar
Offline
NEX
Oxtorner
Beiträge: 544
Registriert: 30. Juni 2012, 11:43
Wohnort: Hochsauerlandkreis
Vielleicht dazu Auszüge aus der PP:
Nuklearsynthese und
Materieumwandler

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Pucky » 25. Mai 2018, 13:19

Offline
Pucky
Marsianer
Beiträge: 179
Registriert: 29. Juni 2012, 12:55
NEX hat geschrieben:Vielleicht dazu Auszüge aus der PP:
[...] und
Materieumwandler


Danke! Ich konnte mich an "so ein Ding aus dem Postbi-Zyklus" erinnern,aber nicht an den verwendeten Namen. "Auf Verdacht" in de PP suchen brachte nichts. Du hast mich jetzt von einem immer wieder in mir aufkommenden Grübeln ("Himmerlherrgottnochmal, wie hieß das blöde Ding?" befreit - super :)

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon cc-zeitlos » 29. Mai 2018, 23:11

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Druck, selbst den mit einzelnen Atomen, wäre zu wieder zu kurz gesprungen.
Warum bauen sich die Raumschiffe nicht selbst - mit selbstorganisierender Materie, zumindest was große, relativ homogen aufgebaute Strukturen angeht wie die Schiffshülle?
Erst wächst die innere Kugelwandung.
Darauf entstehen die Waben für die Wabenverbundkonstruktion.
Schließlich wächst darüber die äußere Kugelwandung.
Elemente wie Schotts, Schleusen und Waffenstationen werden platziert und um sie herum wächst die Hülle.

Die Anfänge dieser Technologie gibt es heute bereits schon.
3000 Jahre in der Zukunft ist das eine ganz andere Nummer.
Noch vor 10 Jahren oder so war das - extrapoliert - ein Ding für Kosmokratenhilfsvölker in der Serie, weil da unsere Technik nochnicht so weit fortgeschritten war.
Heute jedoch stehen wir auch in den Materialwissenschaften vor einer Reihe von Durchbrüchen.

Das Schiff könnte sich bei Schäden teilweise selbst heilen - Anfänge sind auch gemacht.
Das passt zwar nicht ganz mit der Kristallfeldintensivierung zusammen, weil da der Molekulare Verbund viel stärker ist, doch nach einem Gefecht könnte die Intensivierung/Verstärkung lokal temporär aufgehoben werden und Material könnte nachfließen.


Ich denke, in den letzten 10 bis 20 Jahren ist in vielen wissenschaftlichen Bereichen Enormes geleistet worden und stehen einige Technologien vor dem Durchbruch. Selbstheilende Werkstoffe, das ist ein spannendes Thema und zeigt selbst dieser Artikel von 2012 schon deutlich auf.
Dass die Kristallfeld-Intensivierung lokal temporär aufgehoben werden und Material nachfließen könnte, das ist ein interessanter Ansatz und kann in den nächsten Jahrhunderten oder schon früher durchaus machbar sein.
Gerade bei kleineren Einheiten wie bei den 200er Murmeln, welche nicht allzuviel Lagerbestand an allen möglichen Ersatzteilen oder Materialien mit sich führen können wäre das ein enormer Vorteil. :st:

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 5. Juni 2018, 10:34

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 793
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Pan Greystat hat geschrieben:Das es sowas gibt weiß ich .
Darum ist es ja auch nicht weit her geholt.
Das Problem das ich nur sehe ist. Wie haben diese Dinge gearbeitet ?
Hat ein Multiduplikator wirklich eine Durchdachte Technik gehabt. Oder kan bei der Expose Sitzung jemand
" Eh was haltet ihr davon wenn die Leute verdoppeln könnten "
Du meinst Klonen ?
" Ja aber viel Besser eher ein Menschen Kopier Gerät "
Applaus
ist gebonkt machen wir so

Genau so die Frage " wo bekommen die eigentlich die Ganzen Rohstoffe her wenn sie nirgendwo was abbauen. " Na wir haben da so ein Geräte Dings "
Aber warum hat das noch nie irgendwo jemand beschrieben?
Weil das hmm Neptun umkreist.
und was macht das ?
Aus Wasserstoff alles andere

Ich find es halt zu einfach zu sagen. Das haben wir doch schon mal irgendwo gehört. Wenn ich eine Zaubermaschine habe die aus Wasserstoff jeden Nichtmagischen Stoff erschaffen kann und das nur mit Enegie ( spätestens in der Metagrac Zeit war Energie ja quasi unerschöpflich zum kleinen Preis)
Trotzdem hat man keine Replikatoren in die Story eingebaut.

Zum Thema selbst Bauende Raumschiffe. Da haben die Atopen doch gezeigt wie es geht. Aber Atopen Technik ist viel Besser als Terranische darum geht das nicht. ( wobei das Schwachsinn ist weil ja gesagt wird TTProgenitoren können sich vermehren und Lua Virtanen hat welche und die unterkontrolle.
Da sind denn wieder die Autoren regeln. Wenn wir sowas einbauen das die Technik von PR total Revolozionieren könnte über Nacht. Wird es als Mittel zum Zweck beim Nebenvölkern zu gelassen aber nicht übernommen.
War damals bei der Formenergie schon so. Warum hatte nie ein Terranisches Schiff eine den SVE Raumern vergleichbare Formenegieaußenpanzerung ?


Ich denke dies sind zwei Welten... Die eine die Autoren die etwas zusammen fabulisieren (ist nicht boese gemeint @ lauschenden Autoren)
auf der anderen Seite die technische Seite , in kombination mit unserem heutigen Wissenstand.

Eine sanfte Korrektur wuerde nie schaden, aber darum kuemmert sich keiner...
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 5. Juni 2018, 10:41

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 972
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
@Del Hayer: hast Du dich vertippt?
Meintest Du die "Sanfte Kreatur der Weisheit" ?
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 5. Juni 2018, 11:11

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 793
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Hmmm vertippt? das kommt oefters vor (bei mir), aber was meinst du genau
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 5. Juni 2018, 11:14

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 972
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Del Hayer hat geschrieben:Hmmm vertippt? das kommt oefters vor (bei mir), aber was meinst du genau

siehe private Nachricht
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 5. Juni 2018, 11:20

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 793
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
OK mache ich...
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 5. Juni 2018, 11:30

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 793
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Fartuloon der Ältere hat geschrieben:@Del Hayer: hast Du dich vertippt?
Meintest Du die "Sanfte Kreatur der Weisheit" ?



Hmmm das klingt wie eine Blues'sche Gottheit... solange sie nicht purpurrot wird ist alles I.O.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 5. Juni 2018, 11:37

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 972
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
meinst Du die "Pupurrote Kreatur der Eitelkeit"?
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Pan Greystat » 5. Juni 2018, 16:51

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1441
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Meinst du nicht eher die blutrote Kreatur der terranischen Verwaltungsvorschriften ? mit seinem aschfahle Bruder
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 5. Juni 2018, 17:04

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 972
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Das ungleiche Zwillingspaar?
Mal umhören, ob es eine Liste der "Kreaturen" von der Eastside gibt.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 9. Juni 2018, 11:43

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 793
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Hmmm eine Sammlung der Blues - Goetter
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 9. Juni 2018, 11:58

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 972
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Ja mal eine Liste und mögliche Intepretationen??
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 9. Juni 2018, 12:11

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 793
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Na dann hoffen wir doch mal dass die silber-graue Weisheit der Sinnlosigkeit keinen Unfug treibt
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon cc-zeitlos » 9. Juni 2018, 15:32

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1090
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Vielleicht führt die kugelförmige Kreatur der Murmel ja auch mal wieder zurück zur Terra-Klasse? :lol:

Aber eine Liste der Kreaturen wäre nicht schlecht ...

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Alte Terra-Klasse

Beitragvon Del Hayer » 9. Juni 2018, 15:44

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 793
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Bei der alten Terra Klasse ist mir keine Schutz Kreatur bekannt.
Noch weniger bei der neuen Terra Klasse
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können
VorherigeNächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste