Lemurische Geschichte mir Fragezeichen

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Betreibe gerade etwas Aktenstudium im Archiv :(

Je länger ich mich damit beschäftige, desto mehr Fragen tauchen auf:
Wie war das damal mit den guten alten Lemurer?
Wann flogen sie erstmals nach Andromeda um dort die Sonneningenieure zu treffen?
Warum flogen sie nach Andromeda und erforschten nicht erst einmal die Satellitengalaxien der Milchstraße?
Aus welchem Grund bauten sie die Sonnentransmitter?
Als Schnellverbindung zwischen den Zentren der Tamanien?
War damals die Milchstraße mit den 111 (?) Tamanien schon erschlossen?

Die Sonnentransmitter müssen vor den Angriffen der Haluter erbaut worden sein.
Der "Baulärm" wäre aufgefallen!
Schirmen die Sonnentransmitter (deren Sonnen) den Transmit-Impuls ab?
Die Haluter hätten schon die ersten Transporte bemerken müssen und sich evtl. eingeschlichen, zu sehen, was da los ist.

Das wären mal die wichtigsten Fragen. Es kommen bestimmt noch ein paar dazu!
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Warum haben die Haluter und Uleb aufgehört ? Die Lemurer kannten die Besten garnicht und hatten keinen Grund für Zeitparadoxien die sie Verhindert.
Nach dem Krieg der in einer Vertreibung endete hatten sie aber auf jedenfall einen Grund. Also Ausrotten oder zumindest in die Amöbenstadien zurück Bomben oder verstecken. Das was sie gemacht haben ergibt so garkeinen Sinn.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4316
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Lies mal das TB –Schied der Unsterblichkeit.
Dort wurde beschrieben dass die MdI, die Sonneningenieure in die Vergangenheit schickten damit die Lemurer wissen wie man einen S. Transmitter baut. Also eine geschlossene Zeitschleife, weil sie damit selber zur Realität werden konnten.
Hoffe das Hilft dir etwas.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Das ist wäre dann die Zeitschleife?
MdI schicken Sonnen-Ing. in die Vergangenheit >> Zeitexperimente
Davon werden die Bestien "wach"!?
Und rühren sich nicht während die Lemurer/Sonnening. die Transmitterstrecken bauen??
Erst als diese fertig sind schlagen sie los?
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2341
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Das ist wenn mit einer Zeitschleife in einen Taschenbuch Serienkanon geschrieben wird.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Es gäbe eine alternative Wirklichkeit.
Die Lemurer fliegen konventionell nach Andromeda, treffen dort auf die Sonnen-Ing.
Und diese helfen das Transmitternetz zwischen den Tamanien aufzubauen.
Wie lange kann das gedauert haben? 50 Jahre?
Die Zeitexperiemente kamen später durch die MdI, die ihre Macht festigen wollten.
Nur für die Flucht nach Andromeda macht das Transmitternetz in der Milchstraße keinen Sinn!
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4316
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Ich bin da auch etwas hilflos. :(
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Für das Transmitternetz der Lemurer würde ich eher 500 Jahre veranschlagen ( was wohl aber nicht der Romanrealität entspricht) aber bedenkt man wie lange Rhodan für Laurin veranschlagt hat und das war nur ein Systemschirm
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Faktor10 hat geschrieben:Lies mal das TB –Schied der Unsterblichkeit.
Dort wurde beschrieben dass die MdI, die Sonneningenieure in die Vergangenheit schickten damit die Lemurer wissen wie man einen S. Transmitter baut. Also eine geschlossene Zeitschleife, weil sie damit selber zur Realität werden konnten.
Hoffe das Hilft dir etwas.


Hi, der Titel sagt mir nichts, wie waere es freundlicherweise mit der TB Nummer
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
glaube, es war die 288
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
Michel Van
Oxtorner
Beiträge: 718
Registriert: 30. Juni 2012, 22:23
Wohnort: Negaspähre "Belgien"
ein check bei PP = Perrypedia hilft

https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Lemurer#Geschichte

um 50.840 v. Chr. fast die gesamte Milchstraße von den Lemurern besiedelt.
In 50.500 v. Chr. Endecken die Lemuren ersten Sonnen Transmitter in Zentrum der Milchstrasse
50.350 v. Chr. erste offizielle Lemuren Raumschiff erreichten Andromeda via Transmitter (vorher mit Langstrecken Raumschiffe )
50.270 v. Chr. "Baubeginn" des Kharag-Sonnendodekaeders
im Jahre 50.080 v. Chr. begann Der lemurisch-halutische Krieg.
49.980 v. Chr. ende des lemurisch-halutische Krieg, fast die gesamte Milchstraße ist verwüstet,
Die lemurische Zivilisation untergegangen.

Der Sonnen Transmitter in Zentrum der Milchstrasse muss vor 50.500 v. Chr. erbaut worden sein,
wenn Tabu-288 als Kanon anzusehen ist.
die Zeitschleife wo die MDI aus der Zukunft, bau Trupp und Sonneningejeure runter senden um die beiden ersten zu bauen
diese Sonneningejeure werden zu ihren Heimat in der vergangenheit zurückgebracht, wo sie ihren Volk lehren wie man Sonnentransmitter baut...
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Michel Van hat geschrieben:ein check bei PP = Perrypedia hilft

https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Lemurer#Geschichte

um 50.840 v. Chr. fast die gesamte Milchstraße von den Lemurern besiedelt.
In 50.500 v. Chr. Endecken die Lemuren ersten Sonnen Transmitter in Zentrum der Milchstrasse
50.350 v. Chr. erste offizielle Lemuren Raumschiff erreichten Andromeda via Transmitter (vorher mit Langstrecken Raumschiffe )
50.270 v. Chr. "Baubeginn" des Kharag-Sonnendodekaeders
im Jahre 50.080 v. Chr. begann Der lemurisch-halutische Krieg.
49.980 v. Chr. ende des lemurisch-halutische Krieg, fast die gesamte Milchstraße ist verwüstet,
Die lemurische Zivilisation untergegangen.

Der Sonnen Transmitter in Zentrum der Milchstrasse muss vor 50.500 v. Chr. erbaut worden sein,
wenn Tabu-288 als Kanon anzusehen ist.
die Zeitschleife wo die MDI aus der Zukunft, bau Trupp und Sonneningejeure runter senden um die beiden ersten zu bauen
diese Sonneningejeure werden zu ihren Heimat in der vergangenheit zurückgebracht, wo sie ihren Volk lehren wie man Sonnentransmitter baut...

Das wäre dann wohl die Schleife in der Schleife in der Schleife ??
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4316
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
:D
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Lemurische Geschichte mir Fragezeichen

Beitragvon Del Hayer » 2. Dezember 2017, 08:05

Benutzeravatar
Offline
Del Hayer
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 10. August 2017, 16:24
Wohnort: Irgendwo im Universum, meistens im Land des Laechelns
Fartuloon der Ältere hat geschrieben:
Michel Van hat geschrieben:ein check bei PP = Perrypedia hilft

https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Lemurer#Geschichte

um 50.840 v. Chr. fast die gesamte Milchstraße von den Lemurern besiedelt.
In 50.500 v. Chr. Endecken die Lemuren ersten Sonnen Transmitter in Zentrum der Milchstrasse
50.350 v. Chr. erste offizielle Lemuren Raumschiff erreichten Andromeda via Transmitter (vorher mit Langstrecken Raumschiffe )
50.270 v. Chr. "Baubeginn" des Kharag-Sonnendodekaeders
im Jahre 50.080 v. Chr. begann Der lemurisch-halutische Krieg.
49.980 v. Chr. ende des lemurisch-halutische Krieg, fast die gesamte Milchstraße ist verwüstet,
Die lemurische Zivilisation untergegangen.

Der Sonnen Transmitter in Zentrum der Milchstrasse muss vor 50.500 v. Chr. erbaut worden sein,
wenn Tabu-288 als Kanon anzusehen ist.
die Zeitschleife wo die MDI aus der Zukunft, bau Trupp und Sonneningejeure runter senden um die beiden ersten zu bauen
diese Sonneningejeure werden zu ihren Heimat in der vergangenheit zurückgebracht, wo sie ihren Volk lehren wie man Sonnentransmitter baut...

Das wäre dann wohl die Schleife in der Schleife in der Schleife ??


Das waere eine typische Zeitschleife, stimmt.
Wer vorwärts kommen will, muss auch rückwärts gehen können
Benutzeravatar
Offline
Ronja Räubertochter
Siganese
Beiträge: 34
Registriert: 16. Dezember 2017, 19:47
Wohnort: Auf der Suche nach einem Ruhesitz, an dem ich meinen Hobbys nachgehen kann.
Wenn ich richtig informiert bin, ist dieses TB 288 - Schmied der Unsterblichkeit - äußerst umstritten.

Ob es deshalb als Kanon angesehen werden kann, weiß ich wirklich niciht.

Noch einmal zum Thema der Sonneningenieure:

Die MdI MUSSTEN sie in die Vergangenheit schicken, um den Lemurern Starthilfe auf diesem Gebiet zu geben.

Denn dadurch, dass sie selbst existieren, muss genau das in der Vergangenheit geschehen sein. Ich würde es deshalb eine "selbsterfüllende Zeitschleife" nennen.

Genauso wie, um noch einmal auf das Thema "Outlander" zu kommen, Claire in der Serie den Urahnen ihres ersten Ehemannes gar nicht umbringen KANN. Denn da ihr Mann existiert, kann besagtem Menschen in der Vergangenheit nichts passiert sein.
Ich schrieb genau darüber schon einmal in einem anderen Thread.
Jedes Ding hat zwei Seiten. - Wer nur eine sieht, handelt vorschnell.
Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Der MdI Zyklus ist aus einer Zeit wo der Kanon seit schwammig gewesen ist.
War es nicht sogar der erste große Zyklus ? Wie die nachfolgenden auch gab es davor und danach Relativ harte Schnitte War da war zu Ende.
Darum hat man ja die große Zeitschleife rein gepackt. Alles egal wie Unlogisch und unpassend es gewesen ist MUSSTE genau SO geschehen um die Zeitschleife nicht zu gefährden. Dazu das Kosmische Schachspiel.

Man bzw WIR können also garkeine Richtige Logische Zeitabfolge erstellen weil wir nur ein Bruchteil der Infos haben.
Viel in den Zyklen sind Erzählungen oder Rückblenden Aufzeichnungen oder irgendwie andere Dinge die Infos aus der Zeit gerettet haben als das ganze Problem anfieg.
Das ist Archäologie. Man versucht ein Hochauflösenes Foto zu Gestalten ( oder eher ein Film) in dem man die Pixel einzelnt an die richtige stelle schiebt.
Was ich sagen will. Die Alten Zyklen sind noch viel mehr auf die Story des einzelnen Buches ausgelegt als auf den Roten Faden.
Bedenke man nur einmal den ganzen Horror Komplex. Die Technischen Vorraussetzungen für dieses Unterfangen. Es ist eine Aufregende Idee und all das. Aber nahe zu NICHTS was dort anwendung gefunden hat war danach wieder aufgetaucht.
Der Kanon ist an dieser Stelle lediglich das Große Ganze. Die Milchstraße hat gewonnen. Je mehr man ins Detail geht je unschärfer wird es und je mehr fehler sind drin die wir als Fans entweder erklären oder ausblenden müssen. Schlieslich ist das nie wirklich passiert. Es ist also kein Puzzel das wirklich zusammen passt.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Pan Greystat hat geschrieben:Der MdI Zyklus ist aus einer Zeit wo der Kanon seit schwammig gewesen ist.
.....
Der Kanon ist an dieser Stelle lediglich das Große Ganze. Die Milchstraße hat gewonnen. Je mehr man ins Detail geht je unschärfer wird es und je mehr fehler sind drin die wir als Fans entweder erklären oder ausblenden müssen. Schlieslich ist das nie wirklich passiert. Es ist also kein Puzzel das wirklich zusammen passt.

Das hört sich nach Heisenberg an.
Je genauer ich hinsehe, desto unschärfer werden meine Beobachtungen.
Und, ich muss darauf achten, dass mein "Beobachtungsmittel" nicht das "Objekt der Beobachtung" beeinflusst.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Ist das nicht bei fast allen Dingen so ?
Es geht garnicht selbst wenn du Anwesend gewesen bist KANNST du nicht wissen was wann wie wo genau passiert ist und je genauer du ihm auf den Grund gehen willst je mehr Ungereimtheiten treten auf nicht weniger ^^
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Das stimmt!

Die Alternative wäre ein einheitliches Exposé von Roman #0001 an.
Das wäre schlicht unmöglich gewesen.
Es wird also - zum Ärgern für Lang- und Dauerleser - immer ein paar Brüche geben.
Manchmal ist es recht auffällig und ärgerlich, dann wieder geht es im Rauschen unter.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5227
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ronja Räubertochter hat geschrieben:Wenn ich richtig informiert bin, ist dieses TB 288 - Schmied der Unsterblichkeit - äußerst umstritten.

Ob es deshalb als Kanon angesehen werden kann, weiß ich wirklich niciht.


Also Rainer Castor hat das TB quasi "verkanonisiert" und die Variante aus dem Linguidenzyklus - Band 1573 - Blick in die Zeit als Teil einer "Alternativen Vergangenheit" "deklariert".
Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 974
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Was liegt dann näher, als eine weitere mögliche Vergangenheit zu konstruieren?

MdI -> Zeitexperimente -> Haluterangriff -> Exodus nach Andromeda -> Aufbau eines Zweiten Reiches -> Entwicklung der MdI
So lese ich die eine Variante. Hauptverantwortliche die MdI.
Welche Rolle spielt dann ES ??
Chronologisch nach dem TB wurden die Zellaktivatoren von einem Lemurer/Tefroder entwickelt. ES hätte dann Technologie-Diebstahl betrieben.
Oder, ES initiierte den Exodus und die Entwicklung der ZA sowie die MdI, damit die Menschheit (Terraner) sich entwickeln konnten, damit es irgendwann mal einen Delorian Rhodan geben würde.
Alles nur ein böses Spiel von ES? Kann man jemanden, der auf einem halben Planeten lebt, für voll nehmen?

Ich frage mich seit Langem, warum den Halutern die Sonnentransmitter nicht aufgefallen sind. Das musste doch richtig rummsen, bei so einem Transport.
Und, warum sie nicht nachsahen, wohin die Lemurer flohen.
So einfältig waren sie doch wohl nicht. Oder?
Oder, sie sollten nur die Lemurer in der Milchstraße angreifen, was auch nicht wirklich logisch ist (gewesen wäre, da Vergangenheit).
Stringende Befehlsauführung, ohne nachzudenken.
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor
Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Es ist nicht bewiesen aber eigentlich ist die "Zeitpolizei" totaler Schwachsinn.
Wenn jemand die Uleb aufhalten wollen würde dann doch die KdZ schlieslich kennt niemand sonst das Problem
Ich glaube eher daran das Zeitexperimente leichter an zu Messen sind und wer mit der Zeit rum Spielt sich anschickt 5D Technik zu meistern und daher der Paratrontechnik nahe kommt .
Finde es daher Wesentlich wahrscheinlicher das Aktiv genutzte 5D Technik im Sicherheitsbereich Ergo Großraum Mangelan Wolken im Keim erstickt. Damit nicht eine Ernste Gefahr im Vorhof entsteht.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1096
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Vieles aus den Anfängen der PR-Serie ist bei genauerer Betrachtung unlogisch, aber nichtsdestotrotz phantstisch. Der Erfolg bestätigt dies schließlich.

Nachträglich einiges geradezubiegen und in den Serienkanon zu verbringen, da war Rainer Castor Meister darin, auch wenn Fan darin nicht immer glücklich darüber war.

So sehe ich insgesamt keinen größeren Bruch im Großen und Ganzen.

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4316
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Ich stimme dir zu.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast