Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Diskussionen zur aktuellen Handlung mit Spoilergefahr
Forumsregeln
Link
Antworten
Benutzeravatar
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4031
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Haywood Floyd » 7. Januar 2019, 20:32

Meine Fresse: wie hoch auf der Zwiebelschalen- oder Leuchtturmhierarchie müsste ein Wesen denn angesiedelt sein, welches das ganze Multiversum - also die Gesamtheit allen jemals Existierenden (samt allen Universen, samt allen KK und CT und Trivianen Kräften und samt was sonst noch alles...), eben mal so, bei einer Plauderei an der Teichpromenade, mit einem Fingerschnippen durch Scherung verdoppelt?

Kann ich net für bare Münze nehmen - alleine schon weil es ontologisch nur ein Multiversum geben kann: sonst wäre es kein Multiversum, sondern ein Oligoversum oder Perversum oder Whatsoever...
"We starve-look at one another short of breath, walking proudly in our winter coats
wearing smells from laboratories, facing a dying nation of moving paper fantasy.
Listening for the new told lies with supreme visions of lonely tunes."


'The Flesh Failiures' aka 'Let the Sunshine in' - G. MacDermot, G. Ragni, J. Rado (1967)

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3266
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Ce Rhioton » 7. Januar 2019, 20:39

Haywood Floyd hat geschrieben: Kann ich net für bare Münze nehmen - alleine schon weil es ontologisch nur ein Multiversum geben kann: sonst wäre es kein Multiversum, sondern ein Oligoversum oder Perversum oder Whatsoever...
Nun ja ... Per(ry)versum trifft ja zu. B-)
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Kardec » 7. Januar 2019, 20:43

Also wo er recht hat, hat er recht - der Haywood F.

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von AushilfsMutant » 7. Januar 2019, 21:02

Doch die gibt es! Sogar mehrere!

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Kardec » 7. Januar 2019, 22:07

Was du alles weißt :P

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von AushilfsMutant » 7. Januar 2019, 22:27

Kardec hat geschrieben:Was du alles weißt :P
Du hast es erfasst. :D

Benutzeravatar
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1310
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Tiberius » 7. Januar 2019, 23:02

Haywood Floyd hat geschrieben:Kann ich net für bare Münze nehmen - alleine schon weil es ontologisch nur ein Multiversum geben kann: sonst wäre es kein Multiversum, sondern ein Oligoversum oder Perversum oder Whatsoever...
Laut Perrypedia und Band 2670 gibt es mehrere Multiversen.
Zitat aus der Perrypedia:
Möglicherweise gibt es mehrere Multiversen. Beim Zugriff auf einen Großrechner auf Evolux erhielt der Konstrukteur Sholoubwa Einblicke in die Struktur und das Wesen des Kosmos, die Zusammenhänge »der Multiversen!« (PR 2670)
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4995
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von nanograinger » 7. Januar 2019, 23:28

Tiberius hat geschrieben:
Haywood Floyd hat geschrieben:Kann ich net für bare Münze nehmen - alleine schon weil es ontologisch nur ein Multiversum geben kann: sonst wäre es kein Multiversum, sondern ein Oligoversum oder Perversum oder Whatsoever...
Laut Perrypedia und Band 2670 gibt es mehrere Multiversen.
Zitat aus der Perrypedia:
Möglicherweise gibt es mehrere Multiversen. Beim Zugriff auf einen Großrechner auf Evolux erhielt der Konstrukteur Sholoubwa Einblicke in die Struktur und das Wesen des Kosmos, die Zusammenhänge »der Multiversen!« (PR 2670)
Es gibt keinen Grund, warum es nicht viele Multiversen geben sollte.

Wenn wir ein Multiversum als die Gesamtheit der Universen betrachten, die durch den Moralischen Kode "verknüpft" sind, so haben wir spätestens seit den Pulsen der Thoregons (extrauniversale Gebilde, auf die der MK keinen Zugriff hatte), aber ganz sicher seit dem Neuroversum Beispiele von "Univseren", die außerhalb des durch den bekannten MK verknüpften Multiversums liegen. Und bekanntlich ist die Natur so gestrickt, dass wenn es ein Beispiel von etwas gibt, dann gibt es gleich einen ganzen Haufen davon.

Der MK ist mit hoher Wahrscheinlichkeit kein natürliches Gebilde. Das geht schon auf WiVo zurück, der bekanntlich die dritte Ultimate Frage wie folgt formuliert hat: "Wer hat das GESETZ initiiert und was bewirkt es?" IM Gegensatz zu den ersten beiden Fragen zielt die Frage auf ein Subjekt, nicht auf ein Objekt. Genauso verhält es sich mit der neuen Formulierung der dritten Frage: "Wem gehört die Zeit?"

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Kardec » 8. Januar 2019, 01:44

Für mich ist die Vorstellung von mehreren Multiversen sinnfrei.
Im Perryversum gibt es andere Universen - also Multi. Mehr als Multi, egal ob verknüpft oder sonstwas, ist mm. doppelt gemoppelt.

......und ich würde auch nicht jeden hingeworfenen Satz, der einen Weg in die Perrypedia gefunden hat, verabsolutiern.
Wenn ich nur an WVs letzten Roman denke, was der Gute alles so vor sich hin fabuliert hat.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7229
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von AARN MUNRO » 8. Januar 2019, 09:32

Das Multiversum entsteht aus den Quantenverzweigungen der Viele-Welten--Theorie als Mono-Multiversum mit etwa im M0ment minimal 2 hoch 10 hoch 60 Universen. Unabhängig davon haben sich aus dem "Urschaum" parallele Multiversen gebildet, die alle gleichweertig sind.Diese sind nicht miteinander gekoppelt.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Kardec » 8. Januar 2019, 11:13

Ist eine mathematische Spielerei - mehr nicht.

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von LaLe » 8. Januar 2019, 11:35

Kardec hat geschrieben:......und ich würde auch nicht jeden hingeworfenen Satz, der einen Weg in die Perrypedia gefunden hat, verabsolutiern.
Der wurde nicht "hingeworfen" sondern aus der Quelle gezogen und mit einem durchaus einschränkenden "Möglicherweise" versehen. Und weil er in der Quelle steht, gehört er auch in die PP.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4995
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von nanograinger » 8. Januar 2019, 12:50

AARN MUNRO hat geschrieben:Das Multiversum entsteht aus den Quantenverzweigungen der Viele-Welten--Theorie als Mono-Multiversum mit etwa im M0ment minimal 2 hoch 10 hoch 60 Universen. Unabhängig davon haben sich aus dem "Urschaum" parallele Multiversen gebildet, die alle gleichweertig sind.Diese sind nicht miteinander gekoppelt.
Du warst offensichtlich dabei, als das passierte. Respekt ! B-)

Ernsthaft: Ich halte es für fragwürdig, Spekulationen über unsere reale Welt mit der literarischen "Verarbeitung" im Perryversum zu vermischen. Im Perryversum gibt es den Moralischen Kode, im realen Universum vermutlich eher nicht. Kardecs Auffassung, dass der Begriff "Multiversum" alles umfassen soll, was eine eigene Raum-Zeit aufweist (würde auch Hyperraum-Enklaven etc. umfassen), kann ich nachvollziehen. Aber da im Perryversum der Moralische Kode existiert und eben keinen Zugriff auf die Thoregon-Pulse oder das Neuroversum hat. ist auch die Möglichkeit mehrerer "Multiversen" (jeweils durch einen eigenen Moralischen Kode oder ähnlichem "verknüpft" gegeben.

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von LaLe » 8. Januar 2019, 13:09

Was der nanogent schreibt. :st:
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Kardec » 8. Januar 2019, 14:50

nanograinger hat geschrieben:................ Aber da im Perryversum der Moralische Kode existiert und eben keinen Zugriff auf die Thoregon-Pulse oder das Neuroversum hat. ist auch die Möglichkeit mehrerer "Multiversen" (jeweils durch einen eigenen Moralischen Kode oder ähnlichem "verknüpft" gegeben.
Ich seh da nix verknüpft. Ich vergleiche das eher mit eigenständigen Inseln in den Ozeanen.

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4995
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von nanograinger » 8. Januar 2019, 15:40

Kardec hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:................ Aber da im Perryversum der Moralische Kode existiert und eben keinen Zugriff auf die Thoregon-Pulse oder das Neuroversum hat. ist auch die Möglichkeit mehrerer "Multiversen" (jeweils durch einen eigenen Moralischen Kode oder ähnlichem "verknüpft" gegeben.
Ich seh da nix verknüpft. ...
Da empfehle ich einen Besuch beim Optiker Quint... B-)

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von AushilfsMutant » 8. Januar 2019, 15:52

Warum kann eigentlich der MK nicht so etwas wie Delorians Neuroversum oder den Puls beeinflussen? Gibt es dazu Erkenntnisse?

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6177
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Kardec » 8. Januar 2019, 21:37

Hab im Hinterkopf, dass das Neuroversum nach seiner Entstehung in sich abgeschlossen wurde, bevor der MK Notiz von dem neuen Universum nehmen und den ersten Messenger abschicken konnte.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7229
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von AARN MUNRO » 9. Januar 2019, 08:49

Kardec hat geschrieben:Hab im Hinterkopf, dass das Neuroversum nach seiner Entstehung in sich abgeschlossen wurde, bevor der MK Notiz von dem neuen Universum nehmen und den ersten Messenger abschicken konnte.

Gerade noch gerettet! :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3266
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Re: Spoiler 2993: Das bittere Aroma der Gestirne, von Susan

Beitrag von Ce Rhioton » 15. Januar 2019, 17:59

lichtman hat geschrieben: Wenn KOLTROC das gewusst hätte.

Die SI war hinter Perrys Ritteraura her wie ein Teufel hinter der Seele.


manfred
All das waren Ereignisse vor der Scherung, die im ursprünglichen (Thez-) Universum Gültigkeit besaßen.
Doch Vergangenes ist vergangen - im neuen, gescherten Perryversum muss Altes nicht mehr gelten.
Die Scherung bietet ungeahnte Möglichkeiten - eine neue Epoche hat begonnen, mit neuem erzählerischen Potenzial ohne den Ballast der Alten Zeit.
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4995
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Spoiler 2993: Das bittere Aroma der Gestirne, von Susan

Beitrag von nanograinger » 15. Januar 2019, 18:36

Ce Rhioton hat geschrieben: All das waren Ereignisse vor der Scherung, die im ursprünglichen (Thez-) Universum Gültigkeit besaßen.
Doch Vergangenes ist vergangen - im neuen, gescherten Perryversum muss Altes nicht mehr gelten.
Die Scherung bietet ungeahnte Möglichkeiten - eine neue Epoche hat begonnen, mit neuem erzählerischen Potenzial ohne den Ballast der Alten Zeit.
Du genießt solche Provokationen hoffentlich. Aber dieses Pferd ist schon lange totgeritten...

Benutzeravatar
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1310
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35

Re: Spoiler 2993: Das bittere Aroma der Gestirne, von Susan

Beitrag von Tiberius » 15. Januar 2019, 19:23

Ce Rhioton hat geschrieben:All das waren Ereignisse vor der Scherung, die im ursprünglichen (Thez-) Universum Gültigkeit besaßen.
Doch Vergangenes ist vergangen - im neuen, gescherten Perryversum muss Altes nicht mehr gelten.
Die Scherung bietet ungeahnte Möglichkeiten - eine neue Epoche hat begonnen, mit neuem erzählerischen Potenzial ohne den Ballast der Alten Zeit.
Die beiden Universen, die aus dem gescherten Universum hervorgegangen sind, haben die identische Vergangenheit. Somit gilt nach der Scherung alles noch, was vor der Scherung galt.
Im übrigen hast Du Dich verschrieben, natürlich ist das ursprüngliche Universum das jetzt aktuell geschilderte. Thez' Universum hat sich vom ursprünglichen Universum weggeschert.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3266
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Re: Spoiler 2993: Das bittere Aroma der Gestirne, von Susan

Beitrag von Ce Rhioton » 15. Januar 2019, 20:09

Tiberius hat geschrieben: Die beiden Universen, die aus dem gescherten Universum hervorgegangen sind, haben die identische Vergangenheit. Somit gilt nach der Scherung alles noch, was vor der Scherung galt.
Und Widersprüche sind nur vermeintlicher Natur und werden früher oder später aufgelöst.
Im übrigen hast Du Dich verschrieben, natürlich ist das ursprüngliche Universum das jetzt aktuell geschilderte. Thez' Universum hat sich vom ursprünglichen Universum weggeschert.
Ach so.
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

Benutzeravatar
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitrag von Clark Flipper » 15. Januar 2019, 21:02

nanograinger hat geschrieben:
Ce Rhioton hat geschrieben: All das waren Ereignisse vor der Scherung, die im ursprünglichen (Thez-) Universum Gültigkeit besaßen.
Doch Vergangenes ist vergangen - im neuen, gescherten Perryversum muss Altes nicht mehr gelten.
Die Scherung bietet ungeahnte Möglichkeiten - eine neue Epoche hat begonnen, mit neuem erzählerischen Potenzial ohne den Ballast der Alten Zeit.
Du genießt solche Provokationen hoffentlich. Aber dieses Pferd ist schon lange totgeritten...
Vorsichtig, hättest du hier ein Wort wie zum Beispiel 'Mauabiberfurz' benutzt, wäre der Beitrag nicht mehr zu lesen.

Schauen wir mal ob sich Geschichte wiederholt. ;)
:rofl:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Benutzeravatar
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4031
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja

Re: Spoiler 2993: Das bittere Aroma der Gestirne, von Susan

Beitrag von Haywood Floyd » 16. Januar 2019, 12:16

Tiberius hat geschrieben: Im übrigen hast Du Dich verschrieben, natürlich ist das ursprüngliche Universum das jetzt aktuell geschilderte. Thez' Universum hat sich vom ursprünglichen Universum weggeschert.
Sowas ist, wie wir nicht erst seit Einstein wissen, relativ und hängt vom Betrachter ab: Inertialsysteme und so...
"We starve-look at one another short of breath, walking proudly in our winter coats
wearing smells from laboratories, facing a dying nation of moving paper fantasy.
Listening for the new told lies with supreme visions of lonely tunes."


'The Flesh Failiures' aka 'Let the Sunshine in' - G. MacDermot, G. Ragni, J. Rado (1967)

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“