Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Diskussionen zur aktuellen Handlung mit Spoilergefahr
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4773
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Faktor10 » 5. Juni 2019, 22:49

Audio Wiedergabe. Es sollten keine Österreicher dabei sprechen. Man versteht sie leider nicht. Ist komplett Ausländisch. :D :D
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Benutzeravatar
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 647
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von AushilfsMutant » 5. Juni 2019, 23:19

Faktor10 hat geschrieben:Audio Wiedergabe. Es sollten keine Österreicher dabei sprechen. Man versteht sie leider nicht. Ist komplett Ausländisch. :D :D
Stimmt doch gar nicht. :P
„...der Gastgeber fragt in die Runde, was den jeder gerne zu trinken hätte. Der Kosmograt reagiert verwirrt, man kann mehr als nur Wasser trinken? Der Chaotarch, der gleich neben an sitzt, fragt sich ob es auch genug Tee/Wasser/Kaffee....Arten im Angebot gibt. Darauf hin, kommt es zum Streit zwischen den Beiden, was den nun die richtige Flüssigkeit zum Trinken sei...“

Auszug auf dem Buch: Die Hohen Mächte und der Moralische Code (Band 14, Seite 345, Absatz 2)

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Eric Manoli » 5. Juni 2019, 23:26

Und ich glaubte schon Leo wäre vergessen worden. ;)
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 746
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Tennessee » 6. Juni 2019, 06:47

Salut,

ich fand das ein, in den meisten Phasen, hochinteressantes Gespräch. Mit ein bisschen (mal mehr, mal weniger) Konzentration konnte man auch das Österreichische Romans gut verstehen, auch wenn es punktuell tatsächlich durch die Kombination Hall + Varietät ... mh.. sorry Roman ... für mich als aus dem Ruhrgebiet stammend auch nach mehrmaligen Wiederhören des Audiofiles unklar war, was die Frage war. Aber durch die Antworten konnte man sich dies wiederum auch ableiten.

Das wohl spannendste Segment waren für mich die Ausführungen Wim Vandemaans (inkl. der Ergänzungen Klaus N Fricks) zu den Exposéarbeiten der früheren Generationen. (Das kleine Nebenbeischmankerl zu den Bildern des 1 WK packe ich hinzu, auch als Lehrstück, dass OT in einer Diskussion bereichernd sein kann... *grinst wie eine satte Katze*) Das war eigentlich schon ein kleiner Vortrag, den Wim Vandemaan an dieser Stelle gehalten hatte und ich habe (wirklich!!) gebannt vor dem PC gesessen und gelauscht. Delektabel!

Tennessee, der Pannemann, kann natürlich eine kritisch-stichelnde Anmerkung dazu nicht lassen: Wim Vandemaans Ausführungen waren für mich argumentativ sehr überzeugend, hervorragend erläutert und mit Beispielen aus den Romanen und Exposés wunderbar plastisch - aber ... mich würde interessieren, was denn der Hr. Dr. Kasper zum Thema "Wissenschaftlichkeit seines Vortrags" sagen würde? Denn letztendlich ist die Überprüfbarkeit seiner Ausführungen, so überzeugend sie (auch für mich!) sind, bzgl. seiner Exposéaussagen nicht gegeben bzw. nicht bekannt. *zwinker* Die Exposés sind nämlich aufgrund ihrer "Nichtzugänglichkeit", wie gesagt, ich fand die Ausführungen überzeugend, für die lit.wissenschaftliche Arbeit nicht einsehbar. Wobei ich wiederum einwenden muss, dass ich nicht weiß, ob bei einer offiziellen Forschungsanfrage Exposéeinblick gewährt wird. *kopfkratz* Als "normaler Leser" hat man natürlich die "Treu & Glauben - Option". (Jetzt stellt sich natürlich noch die philosophische Frage, wie normal man als Leser denn ist ...)

Letztendlich noch: Ich weiß nicht, ich konnte es ja nicht sehen, wie stark das Fragebedürfnis der Zuschauer war, aber die eine Frage wurde so ausführlich beantwortet (und wieder: sehr interessant), dass für andere Fragen keine Zeit mehr blieb. *zwinker* Aber, wie gesagt, ich weiß auch nicht, ob es denn überhaupt andere Fragen gab.

lg
Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Benutzeravatar
Julian
Oxtorner
Beiträge: 655
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Julian » 6. Juni 2019, 08:05

Ich habe auch sehr große Schwierigkeiten dem Ton zu folgen.

Könnte vielleicht jemand so freundlich sein, und textliche eine Fassung bringen?

Es soll ja auch Menschen geben die Hörgeschädigt sind und auch gerne so etwas dann lesen.

gruß J, Danke im Voraus.
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.
"Es ist ein Gesetz, daß das Universum intelligentes Leben tragen soll". (Atlan 499)
»Nachor dachte darüber nach, aus welcher schier endlos großen Menge täglicher Erlebnisse sich die Persönlichkeit eines Lebewesens formte, wie vielen Veränderungen und Verfeinerungen ein Charakter ausgesetzt war, wie er wachsen konnte oder zerbrechen unter dem Eindruck immer neuer, nie versiegender Erfahrungen ...«

Benutzeravatar
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1341
Registriert: 8. Februar 2016, 15:02
Wohnort: Bergisches Land

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Soulprayer » 6. Juni 2019, 08:48

Julian hat geschrieben:Es soll ja auch Menschen geben die Hörgeschädigt sind und auch gerne so etwas dann lesen.
Ich bin ein solcher hörgeschädigter Mensch und mir hat es geholfen mit meinen Hörgeräten in der dritten Reihe zu sitzen. :D
Scherz beiseite, also am PC find ich die Audiospur etwas zu leise um dem Gespräch konzentriert folgen zu können.
Eine Aufnahme am Mischgerät für die Tonabnahme wäre hier wirklich sehr vorteilhaft gewesen.

Ich bin der Meinung, dass Verständnisprobleme durch Dialekt meistens eher dadurch entstehen, weil Personen weniger als zwei Fremdsprachen können (Dialekte mitgezählt)
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 662/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 47/850

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Eric Manoli » 6. Juni 2019, 08:53

Ich war eigentlich nur froh, daß es jemand zur verfügung gestellt hat. Da ich nicht in Osnabrück war kann ich nur Danke sagen. Die Infos auf diesem Weg an diese Fans zu verteilen ist fantastisch.
Dafür noch einmal vielen Dank! :st:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7288
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von AARN MUNRO » 6. Juni 2019, 09:32

astroGK hat geschrieben:
Klaus N. Frick hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben: Entschuldige die Eigenwerbung, aber ich kann wie WiVo, wie HGE und wie KHS schreiben.
Zumindest verfügst Du über ein sehr gesundes Selbstbewusstsein. Zwinker.
Also die Bewertungen und Rezessionen auf Amazon zu seinen Publikationen sind, sagen wir mal "durchwachsen".
https://www.amazon.de/gp/product/B076LN ... bl_vppi_i1 (2-3 Sterne)
https://www.amazon.de/gp/product/B078YR ... bl_vppi_i0 (1 Stern)
https://www.amazon.de/gp/product/B077SF ... bl_vppi_i2 (1 Stern)

Das wirkt nicht sehr Vertrauen schaffend und lädt auch nicht zum Lesen ein.
Ad 1: Du musst es ja nicht lesen.
Ad 2: Es heißt "Rezension"; Rezessionen gehören in die Wirtschaft und zum Glück haben wir im Moment keine. :D
Ad3: Was man von amazon-Rezensionen zu halten hat, ist ja allgemein bekannt. Aber jeder hat natürlich ein Recht auf seine/ihre Meinung.
Ad4: Ich halte es mit Rainer Castor: man muss den Leser fordern.Da muss man auch in Kauf nehmen, dass jemand das Buch weglegt
Ad5: Wir alle können uns verbessern, ich auch.
Ad6: ich könnte ja Fantasy schreiben, wie so viele andere. Das würde sich verkaufen. Ist mir aber langweilig.
(Leider kann ich die Rezis auf amazon nicht selbst lesen und dann kommentieren, da ich hier einen proxy aktiv habe, der amazon blockiert).
Zuletzt geändert von AARN MUNRO am 6. Juni 2019, 09:53, insgesamt 1-mal geändert.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf [url]http://zauberspiegel-online.de[/url]
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7288
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von AARN MUNRO » 6. Juni 2019, 09:37

Eric Manoli hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:
old man hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Leider öffnet mein rechner die Verbindung zum Audiofile nicht.Wollte es mir schon anhören.
Bei mir gings. Zur Not vielleicht mit Rechtsklick auf den Playbutton herunterladen und mit Mediaplayer o.ä. abspielen.
Hier nochmal das direkte Link:https://soundcloud.com/user-10236976-68 ... tmut-klaus

Danke: aber "Verbindung fehlgeschlagen".
Das ist interessant, bei mir funktioniert der Link. Klappt den
https://soundcloud.com/
?

Dann mußt du in der Suche nur "Osnabrück 2019 Klaus" eingeben und unter dem Register 'Tracks' solltest du den Beitrag als erstes finden.

Kommst du gar nicht auf die Seite, dann denke ich das du irgendeinen Filter aktiv hast.

Danke für den Link, :st: ... ist aber auch blockiert.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf [url]http://zauberspiegel-online.de[/url]
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Eric Manoli » 6. Juni 2019, 11:12

Darf ich fragen mit welchem Browser du es versuchst?
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Dunkle Geburt
Marsianer
Beiträge: 199
Registriert: 29. Oktober 2013, 22:17

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Dunkle Geburt » 6. Juni 2019, 11:31

Ich kann das Österreichische sehr gut verstehen. Liegt vielleicht daran dass ich aus Süddeutschland bin, wir sprechen ähnlich Fremdländisch .)

Vielen Dank für das Hochladen, ein sehr interessanter Vortrag und sehr informativ obendrein. Wenn auch, wie schon von Tennessee angemerkt, leider zu sehr auf zu wenige Themen fokussiert. Wims ruhige und präzise Art ist sehr angenehm beim Zuhören :daumenrauf:

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7288
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von AARN MUNRO » 6. Juni 2019, 11:36

Eric Manoli hat geschrieben:Darf ich fragen mit welchem Browser du es versuchst?

Mit Firefox.Aber an dem liegt es wohl nicht.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf [url]http://zauberspiegel-online.de[/url]
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

PJoppen
Oxtorner
Beiträge: 744
Registriert: 7. Juli 2014, 20:09
Wohnort: in der Nähe von Soest

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von PJoppen » 6. Juni 2019, 11:37

@AARN MUNRO

Hast ne PM
.. die IT .. schläft nie.., weshalb ich mehr als oft nicht oder spät Antworte. Keine Absicht und ich entschuldige mich schon mal prophylaktisch..

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7288
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von AARN MUNRO » 6. Juni 2019, 12:43

PJoppen hat geschrieben:@AARN MUNRO

Hast ne PM

Jo. Danke.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf [url]http://zauberspiegel-online.de[/url]
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Skaarganis
Siganese
Beiträge: 88
Registriert: 14. Februar 2019, 13:06

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Skaarganis » 6. Juni 2019, 15:13

Moin moin,
old man hat geschrieben:Hat vielleicht noch jemand außer mir und Nano das File gehört und ein Meinung dazu, anstatt Mitforisten zu dissen?
ich habs mir angehört und fand's gut. Schade, dass ich nicht selber hinfahren konnte, wohne ja mehr oder weniger nebenan. :D

Die Sache mit dem Epsaler fand ich jetzt nicht ganz so gravierend, läuft bei mir eher unter Flüchtigkeitsfehler. Ärgerlicher finde ich es halt, wenn Perry, Atlan, Bully oder ein anderer Unsterblicher als "Depp der Woche" dargestellt wird, wenn da elementarste Vorgehensweisen bspw. bei Missionen mit Füssen getreten werden. Da rollen sich mir regelmäßig die Fussnägel auf.

Sehr geil war der Exposéteil von KHS, den Wim vorgelesen hat. Köstlich.

@Exposéteam: Manchmal muss man einfach ein krasseres Vokabular benutzen, um die erzeugte Gemütslage mitzutransportieren. Bitte nicht zu persönlich nehmen. ;)

Grüße von Skaarganis

Benutzeravatar
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1440
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Harzzach » 6. Juni 2019, 15:29

Skaarganis hat geschrieben: @Exposéteam: Manchmal muss man einfach ein krasseres Vokabular benutzen, um die erzeugte Gemütslage mitzutransportieren.
Muss man eigentlich nicht :P

Skaarganis
Siganese
Beiträge: 88
Registriert: 14. Februar 2019, 13:06

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Skaarganis » 6. Juni 2019, 15:36

Moin moin,
Harzzach hat geschrieben:
Skaarganis hat geschrieben: @Exposéteam: Manchmal muss man einfach ein krasseres Vokabular benutzen, um die erzeugte Gemütslage mitzutransportieren.
Muss man eigentlich nicht :P
Ich schon :P
Außerdem bin ich nur Siganese hier, und die haben eh eine vorlaute Klappe ;)

Grüße von Skaarganis

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5100
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von nanograinger » 6. Juni 2019, 15:43

Skaarganis hat geschrieben:...
Die Sache mit dem Epsaler fand ich jetzt nicht ganz so gravierend, läuft bei mir eher unter Flüchtigkeitsfehler.
Du missverstehst hier scheinbar etwas. "Die Sache mit dem Epsaler" war kein Fehler der Autorin, sondern ein Beispiel, wie sinnlos es teilweise ist, Romane aufgrund von Zusammenfassungen oder Spoilern zu kritisieren und dann auch noch allgemeine Bemerkungen zu den neuen Autoren abzulassen.

Die beiden Postings, auf die sich WiVa bezieht, sind diese:
https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 89#p657389
https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 91#p657391
Skaarganis hat geschrieben:...
Ärgerlicher finde ich es halt, wenn Perry, Atlan, Bully oder ein anderer Unsterblicher als "Depp der Woche" dargestellt wird, wenn da elementarste Vorgehensweisen bspw. bei Missionen mit Füssen getreten werden. Da rollen sich mir regelmäßig die Fussnägel auf.
...
@Exposéteam: Manchmal muss man einfach ein krasseres Vokabular benutzen, um die erzeugte Gemütslage mitzutransportieren. Bitte nicht zu persönlich nehmen. ;)
Mir wiederum rollen sich die Fußnägel auf, wenn ich solche Äußerungen lese. Ich könnte jetzt krasses Vokabular benutzen, aber das würdest du wahrscheinlich zurecht persönlich nehmen, deshalb lasse ich das... B-)

Skaarganis
Siganese
Beiträge: 88
Registriert: 14. Februar 2019, 13:06

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Skaarganis » 6. Juni 2019, 15:50

Moin moin,
nanograinger hat geschrieben:Du missverstehst hier scheinbar etwas. "Die Sache mit dem Epsaler" war kein Fehler der Autorin, sondern ein Beispiel, wie sinnlos es teilweise ist, Romane aufgrund von Zusammenfassungen oder Spoilern zu kritisieren und dann auch noch allgemeine Bemerkungen zu den neuen Autoren abzulassen.

Die beiden Postings, auf die sich WiVa bezieht, sind diese:
https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 89#p657389
https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 91#p657391
ich hab das auch im Forum gelesen und mich gefragt, wieso man wegen sowas eigentlich so ein Fass aufmachen kann. Gab in einem nachfolgenden Roman noch was ähnliches bei der Größenangabe der THORA: mal 2300 Meter Durchmesser, mal 2200 Meter. Da hat es mich gewundert, dass da nicht so eine "Diskussion" zustande kam.

Und das mit dem Vokabular: Ist eine Kunst, genau auf dem Grat entlang zu wandern.

Grüße von Skaarganis

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7288
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von AARN MUNRO » 6. Juni 2019, 15:54

Skaarganis hat geschrieben:Moin moin,
Harzzach hat geschrieben:
Skaarganis hat geschrieben: @Exposéteam: Manchmal muss man einfach ein krasseres Vokabular benutzen, um die erzeugte Gemütslage mitzutransportieren.
Muss man eigentlich nicht :P
Ich schon :P
Außerdem bin ich nur Siganese hier, und die haben eh eine vorlaute Klappe ;)

Grüße von Skaarganis

Solange Du nicht mit Pralinen wirfst ... :devil:
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf [url]http://zauberspiegel-online.de[/url]
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Skaarganis
Siganese
Beiträge: 88
Registriert: 14. Februar 2019, 13:06

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von Skaarganis » 6. Juni 2019, 16:37

Moin moin,
AARN MUNRO hat geschrieben:Solange Du nicht mit Pralinen wirfst ... :devil:
:st: :D :D :D :D :D

Grüße von Skaarganis

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2417
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Kurs 3000 und danach - Audiofile von Osnabrück

Beitrag von lichtman » 8. Juli 2019, 22:16

Hm ein paar Bruchstücke

Sagittarius-Moratorium, Abschottung?
Die Cairaner hatten die Orion-Kriege beendet. Der ganze Orionarm? Sind da die Topsider im Orion-Delta-System beteiligt?
Die Cairaner haben ein Machtmittel das Sternenrad
...

manfred

und das Andromeda Desaster könnte noch detaillierter dargestellt werden

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“