Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Diskussionen zur aktuellen Handlung mit Spoilergefahr
Forumsregeln
Link
heppen shemir
Terraner
Beiträge: 1104
Registriert: 23. Juli 2013, 17:44

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von heppen shemir » 6. September 2019, 22:09

heppen shemir hat geschrieben: eine alberne marotte macht keinen charakter...
... und ein schnabel schon gar nicht.

EDIT:
vogel bashing vergessen :unschuldig:

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3465
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Ce Rhioton » 6. September 2019, 22:28

Seele. Einprägende Charaktere haben eine Seele.
Alle übrigen sind austauschbare Figuren eines Schachbretts der Beliebigkeit.

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7289
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von AARN MUNRO » 7. September 2019, 08:48

Ce Rhioton hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben: Nein - der Autor bietet eine neue Figur an. Die Leser nehmen sie an oder eben nicht.
Und welche der neuen Figuren fallen dir spontan ein, die einen "Wow!"-Effekt bei ihrer Einführung auslösten?
Mir kommt da lediglich Toufec in den Sinn (und diese Figur war noch aus dem Neuroversum-Zyklus).
Bitte erwähne nun nicht Lua V. und Vogel Z. :P

Gholdorodyn, der ebenso wegentsorgte Kelosker.Den fand ich doch recht witzig, allerdings charaktermäßig wenig herauskonturiert.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf [url]http://zauberspiegel-online.de[/url]
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Eric Manoli » 7. September 2019, 08:59

Wie Wim schon sagte, die Leser müssen den Figuren eine Chance geben.
Wen eine Figur im ersten Spoiler zu seiner Entstehung gleich mit entsprechenden Kommentaren versehen wird, dann war es das meistens schon.
Den die Figuren existieren nur in den Köpfen der Autoren. Sie sollten ihre Freunde ihreren Spaß an der Geschichte ausleben.
Aber was wenn der Autor den Eindruck bekommt, diese Intention ist nicht rüber gekommen?
Ich befürchte dann erleben wir nur wie der Autor sich einschließt das diese Figur zum ausleben nicht taugt.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Eric Manoli » 7. September 2019, 09:44

Sorry, das habe ich etwas unglücklich formuliert. Ich meinte damit nicht das eine neue Figur nicht kritisch gesehen werden darf. Ich finde nur, daß man am Anfang vielleicht nicht gleich die ganze starke Wortmeldungen verwenden muss. :D

Auch Romanfiguren brauchen manchmal Zeit um sich zu entwickeln. :st:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

RolfK
Plophoser
Beiträge: 424
Registriert: 30. März 2014, 19:01

Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von RolfK » 7. September 2019, 11:10

Ich sage nur: Don Redhorse

Benutzeravatar
Askosan
Oxtorner
Beiträge: 623
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Askosan » 7. September 2019, 11:39

RolfK hat geschrieben:Ich sage nur: Don Redhorse
Ja, der war 'ne coole Socke. :st:

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Eric Manoli » 7. September 2019, 12:50

RolfK hat geschrieben:Ich sage nur: Don Redhorse
Der Cheyenne ist einfach Klasse.
Aber ob eine solche Figur heute noch so erfolgreich wäre?
Auch sein erster Auftritt würde heute sicherlich anders bewertet werden.
Denke ich....
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Askosan
Oxtorner
Beiträge: 623
Registriert: 12. Februar 2016, 10:49

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Askosan » 7. September 2019, 13:10

Meiner Meinung nach sollten die Serienmacher zweigleisig fahren. Versuchen neue überzeugende Charaktere in die Serie einzuführen, aber auch schillernde Persönlichkeiten in der Hinterhand behalten.

Moira, als vagabundierende Ayindi, im Parresum hätte mir sehr gut gefallen.

Ab und an könnte man dann solche „alten Haudegen“ zurückkehren lassen, insbesondere wenn neue Charaktere nicht gut ankommen.

Benutzeravatar
Carrasco
Plophoser
Beiträge: 446
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Carrasco » 7. September 2019, 13:31

Mir kommt es tlw. so vor, als hätten die aktuellen Autoren zu viel Respekt vor manchen alten Figuren. So nach dem Motto: "Alaska Saedelaere konnten nur WiVo und vielleicht noch Robert Feldhoff gut charakterisieren, da lassen wir die Finger davon." Gleiches gilt für Dao-Lin H'ay in Bezug auf Marianne Sydow.

Ich würde mir da - wie überhaupt in PR - mehr Mut wünschen.

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3465
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Ce Rhioton » 7. September 2019, 13:52

Bei Ronald Tekener hat es ja auch funktioniert - der Smiler ist noch immer in aller Munde.
Zugegeben, nicht das allerbeste Beispiel ... :unschuldig:

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Eric Manoli » 7. September 2019, 14:46

Bitte keine Ayindi!
Das wäre schon beinahe beim ersten Mal schief gegangen.

Was alte Charaktere betrifft, so darf man das nicht erzwingen. RF hatte sich als Fan angesprochen gefühlt und hatte schon auf Grund dessen ein Gefühl für die Figur.

Trotzdem war sein Alaska auch damals nicht unumstritten.

Und auch wenn plötzlich wieder auftauchende Figuren spätestens seit Roi ein fester Bestandteil waren, so habe ich doch den Eindruck, daß heutzutage eher Nostalgie dafür eine Rolle spielt und die letzten Versuche dieser Art waren auch nicht mit viel Erfolg verbunden.

Ich befürchte die Zeiten haben sich geändert und die Leserschaft auch.

Von daher denke ich das der Leser von heute eher nicht in der Lage ist solchen Figuren die Zeit zu geben die diese vielleicht brauchen.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3465
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Ce Rhioton » 7. September 2019, 15:27

Eric Manoli hat geschrieben: Ich befürchte die Zeiten haben sich geändert und die Leserschaft auch.

Von daher denke ich das der Leser von heute eher nicht in der Lage ist solchen Figuren die Zeit zu geben die diese vielleicht brauchen.
Diese Furcht scheint nicht unbegründet:
Zu Zyklusbeginn werden neue Figuren eingeführt, um am Zyklusende entsorgt zu werden.
So wird nur noch kurzfristig von Zyklus zu Zyklus gedacht.
Wäre ja nicht weiter tragisch, entwickelten neue Figuren Profil. Ein Pralinensüchtiger Siganese mag für kurzfristige Erheiterung gut sein, zu einer Figur mit Profil wird er dadurch aber nicht.

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von Eric Manoli » 7. September 2019, 15:51

Sicher nicht, aber schau dich um.
Welche neuen Figuren haben den heute irgendwo lange Bestand?
Entweder gehen diese Figuren auf eine längere Zeit zurück oder sie sind heute neu und morgen weg.
Übertrieben gesagt, die Wegwerfgesellschaft ist in den Erzählungen angekommen.
Und da ist es egal ob Buch, Film oder Comic. Selbst in der Musik, denke ich.

Übertrieben gesagt war Harry Potter der letzte Charakter welcher dem widerspricht.
Aber eigentlich ist der auch schon mehrere Jahrzehnte alt.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6317
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von Kardec » 7. September 2019, 19:59

Mit Atlan, Perry u. Gucky sind halt die Rollen der Archtypen vergeben. Bully ist die Top-Nebenfigur, gefolgt von Icho T.

Eine zusätzliche haltbare Nebenfigur zu erschaffen wurde entweder gar nicht versucht oder ist misslungen. Denke da an Mondra D. und Toio Z.
Die Letztere wurde zur Hausfrau umgeschrieben und Icho T. zum Kinderbetreuer. Was soll man dazu sagen.

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3465
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von Ce Rhioton » 7. September 2019, 20:04

Kardec hat geschrieben: Eine zusätzliche haltbare Nebenfigur zu erschaffen wurde entweder gar nicht versucht oder ist misslungen. Denke da an Mondra D. und Toio Z.
Toio hatte - gerade, was ihre Rolle bei der Tekener-Beseitigung betraf - durchaus Potenzial.
Die Letztere wurde zur Hausfrau umgeschrieben und Icho T. zum Kinderbetreuer. Was soll man dazu sagen.
A - Besser Nix
B - Sad, isn't it?
C - Es ist eine Schande
D - :nixweis:

Benutzeravatar
halut
Ertruser
Beiträge: 1082
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von halut » 9. September 2019, 08:42

Meine Liste der Figuren, die neu eingeführt mich gefesselt haben:




Ich hoffe, die Liste war nicht zu lang.

Ernsthaft, beim ersten Überlegen, welche neuen Figuren gekommen sind, fielen mir die Gedächtnislücke und der Barniter ein. Danach wurde es anstrengend, weil die Figuren so wenig Eindruck hinterließen.

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von Eric Manoli » 9. September 2019, 09:45

Leider ist meine Liste auch nicht viel länger. Aber ich schrieb bereits wo ich die Ursache sehe.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7289
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von AARN MUNRO » 9. September 2019, 12:13

Tekener muss eben wieder rein ... und Clifton Callamon und General Pounder ... und ... :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf [url]http://zauberspiegel-online.de[/url]
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Eric Manoli
Ertruser
Beiträge: 770
Registriert: 26. April 2019, 21:22

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von Eric Manoli » 9. September 2019, 12:25

Genau, nur Walty, Sandal und ein Klonelephant können die Serie noch retten.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Benutzeravatar
MAH
Plophoser
Beiträge: 451
Registriert: 8. Dezember 2013, 18:49
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallgetreuen

Beitrag von MAH » 10. September 2019, 11:52

Carrasco hat geschrieben:Mir kommt es tlw. so vor, als hätten die aktuellen Autoren zu viel Respekt vor manchen alten Figuren. So nach dem Motto: "Alaska Saedelaere konnten nur WiVo und vielleicht noch Robert Feldhoff gut charakterisieren, da lassen wir die Finger davon." Gleiches gilt für Dao-Lin H'ay in Bezug auf Marianne Sydow.

Ich würde mir da - wie überhaupt in PR - mehr Mut wünschen.
Ich behaupte mal, dass ich auch ein Gefühl für Alaska Saedelaere habe. Schau doch mal in meinen aktuellen MISSION-SOL-Roman und sag mir, ob sein Auftritt gelungen ist. :unschuldig: :D

Bild

Benutzeravatar
MAH
Plophoser
Beiträge: 451
Registriert: 8. Dezember 2013, 18:49
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von MAH » 10. September 2019, 11:54

AARN MUNRO hat geschrieben:Tekener muss eben wieder rein ... und Clifton Callamon und General Pounder ... und ... :D
*hust* einer der drei hat einen Auftritt in MISSION SOL 07 *hust*

B-) :devil:

Benutzeravatar
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 7289
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von AARN MUNRO » 10. September 2019, 13:11

MAH hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:Tekener muss eben wieder rein ... und Clifton Callamon und General Pounder ... und ... :D
*hust* einer der drei hat einen Auftritt in MISSION SOL 07 *hust*

B-) :devil:

Habe ihn gerade vor mir liegen ... werde gleich mal reinlesen!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf [url]http://zauberspiegel-online.de[/url]
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Benutzeravatar
Klapauzius
Plophoser
Beiträge: 313
Registriert: 12. April 2018, 11:45

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von Klapauzius » 10. September 2019, 15:40

halut hat geschrieben:Meine Liste der Figuren, die neu eingeführt mich gefesselt haben:




Ich hoffe, die Liste war nicht zu lang.
Meine Liste ist sogar noch etwas länger :D .

Ich denke nicht, dass es wirklich an interessanten neu eingeführten Characteren mangelt; sondern eher daran, dass sie nicht konsequent weiterentwickelt werden. Stattdessen lässt man sie eine Weile im Nirvana stehen, und wenn sie wieder auftauchen haben sie sämtliche Farbe verloren.

Trauriges aktuelles Beispiel wären "Dancer und Schlafner". Grandios eingeführt von Verena Themsen und Liza Grimm in Band 3011 und 3012, halbwegs vernünftig weitergeführt von Michelle Stern im Band 3014 ... und als Sie bei Uwe Anton im Band 3028 wieder auftauchen sind sie bis auf ihre Paragaben völlig austauschbare Nebengestalten. Keine Characterentwicklung mehr, keine Spur mehr von Dancers Eifersucht als Zweitgeborene, keine Initiative.

Anderes Beispiel aus dem vorangegangenen Zyklus wäre Fitzgerald Klem: Eingeführt in den Bänden 2950-2954 war die Figur richtig faszinierend, man konnte sich mit ihr identifizieren. Beim Wiederauftauchen 2962-2966 war er nur noch ein farbloser Mitläufer des Atlans, und hinterher in den Bänden 2980 und 2982 hat er keinen mehr interessiert.

Zwei vergebene Chancen, meiner Meinung nach.

Benutzeravatar
halut
Ertruser
Beiträge: 1082
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59

Re: Diskussionen aus Spoiler 3028: Uwe Anton - Die Kristallg

Beitrag von halut » 10. September 2019, 16:21

Klapauzius hat geschrieben:
halut hat geschrieben:Meine Liste der Figuren, die neu eingeführt mich gefesselt haben:




Ich hoffe, die Liste war nicht zu lang.
Meine Liste ist sogar noch etwas länger :D .

Ich denke nicht, dass es wirklich an interessanten neu eingeführten Characteren mangelt; sondern eher daran, dass sie nicht konsequent weiterentwickelt werden. Stattdessen lässt man sie eine Weile im Nirvana stehen, und wenn sie wieder auftauchen haben sie sämtliche Farbe verloren.
Ich weiß nicht, ob es daran liegt. Marshall, Kakuta, Sloane, Toufry, Tschubai, Ellert, Quinto, Kalup, Kasom, Danger, Hawke, … Obwohl es – für mich – drei Jahrzehnte her ist, kann ich mich noch an sie und ihren Einstieg erinnern. Heute sind es U-Bahn-Gesichter, gesehen und vergessen.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“