Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Diskussionen zur aktuellen Handlung mit Spoilergefahr
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3701
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
marafritsch2705 hat geschrieben:das tamanium hat nichts mit dem tribunal zu tun,das kehrt erst lange nach dem ende von tarrania zurück..nach der verkapselung der kreuz galaxy und nachdem die kristallebewesen den letzten menschen gefunden haben und mit ihm sprachen...bzw wurde aus jenen kristallebewesen das tribunal reaktiviert.... im übriegens benutzen die kristalwesen den gleichen begriff für die doppelgalaxie wie die atopen.. gajomad


Doch, das Tribunal hat schon etwas mit der Tarania zu tun! Denn nur durch das Atopische Tribunal erhält Vetris-Molaud seinen Zellaktivator und somit die Zeit dieses Tamanium aufzubauen. Aus Vetris entsteht wiederum der atopische Richter Matan. Aber ohne die Langlebigkeit von Vetris und die Kaltstellung von Rhodan wäre nie diese Tarania entstanden. Erkennst Du nun die Zusammenhänge? ;)

Und zum Abzug des Atopischen Tribunals in der Falschen Welt - so ganz sie die da nie abgezogen. Der Kontuktor war noch da, der Richter Veirdandy ebenfalls. Von Richter Matan ist es nicht ganz sicher, ob der sich noch irgendwo selbst beobachtete - ist aber anzunehmen, nachdem die 236-COLPCOR auf Luna zwischengeparkt war. In der flaschen Welt lief alles zur Zufriedenheit von THEZ. Rhodan und Bostich waren Schachmatt gesetzt, die 500 Jahre vergangen in denen der Weltenbrand ausgelöst werden konnte. Richter Matan entwickelte sich wie gewünscht. Eine ständige Präsenz von Truppen usw war also nicht nötig. Außerdem sind die Onryonen ja auch noch in der Milchstrasse.
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Titel und paar Infos zu Zyklus ab 2900

Beitragvon XZEN » 24. Januar 2017, 10:23

Benutzeravatar
Offline
XZEN
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 15. August 2016, 13:43
Vetris-Molaud wurde der ZA gegeben, damit er zum AT-Richter werden kann.
Existiert der ZA jetzt in 2 Zeitlinien?

Da dem neuen Zyklus ein Zeitsprung vorangeht, bin ich mal gespannt wie es mit
Bostich und Vetris-Molaud weitergeht.

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Raktajino » 24. Januar 2017, 10:40

Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Immer wieder erstaunlich, wie hochaktuell Perry Rhodan ist. Bevor Begrifflichkeiten wie postfaktisch oder alternativfaktisch auftauchten - lernten wir kontrafaktisch kennen. Das sind dann nur noch Nuancen!
:lol:

Re: Titel und paar Infos zu Zyklus ab 2900

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 24. Januar 2017, 11:17

Trevor Casalle 839
XZEN hat geschrieben:Vetris-Molaud wurde der ZA gegeben, damit er zum AT-Richter werden kann.
Existiert der ZA jetzt in 2 Zeitlinien?

Auf jeden Fall. Mit einem Haltbarkeitsdatum von 20.000 Jahren (wie der Zeitraum, den ES der Menschheit einräumte, als die Menschheit von ES die ersten ZAs erhielt).

Die Zeitspanne von 20.000 Jahren war also kein Zufall. Atlan war schon durch seine diversen Zeitreisen nah dran an dieser Zeitspanne, daher war es wohl ganz sinnvoll, die ZAs auszutauschen (wobei das ja inzwischen Atlans dritter ZA ist...).
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Ob man die Tiefschlafphasen da mitzählen muss?
Atlan hat ja die meiste Zeit gepennt auf Terra, hatte nur ein paar Jahrhunderte "Wachzeit" bis 2040 n. Chr..
Und da war noch das Stasisfeld (695 Jahre?), da kann der ZA eigentlich gar nicht gearbeitet haben.
Dann gabs den neuen ZAC von ES, nachdem die Nakken die ZAs gesprengt haben.

Bei der Traversan-Geschichte wissen wir iirc nicht, ob er zwischendurch mal wach war?
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05

Re: Titel und paar Infos zu Zyklus ab 2900

Beitragvon Axo » 24. Januar 2017, 14:37

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1730
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Langschläfer hat geschrieben:Ob man die Tiefschlafphasen da mitzählen muss?
Atlan hat ja die meiste Zeit gepennt auf Terra, hatte nur ein paar Jahrhunderte "Wachzeit" bis 2040 n. Chr..


Ja, die Schlafphasen muss man wohl mitzählen, ich denke für den ZAC macht das keinen großen Unterschied. Er ist ja die ganze Zeit in Betrieb.

Langschläfer hat geschrieben:Und da war noch das Stasisfeld (695 Jahre?), da kann der ZA eigentlich gar nicht gearbeitet haben.
Dann gabs den neuen ZAC von ES, nachdem die Nakken die ZAs gesprengt haben.

Bei der Traversan-Geschichte wissen wir iirc nicht, ob er zwischendurch mal wach war?


Doch, das wissen wir. In "Fluchtpunkt Schemmenstern" läuft er munter durch die Gegend. Und nachdem das schon der zweite ZAC war, dürfte auch dieser einige Betriebsstunden aufweisen. Bei beiden ZACs wäre aber die 20.000-Jahres-Grenze noch einige Zeit in der Zukunft. Und wie lange der dritte ZAC hält, ist unklar (zumindest gibt es meines Wissens nach dazu keine Aussagen und keinen Präzendenzfall in der Serie, da dieser ZAC kein "atopisches Ei" ist, sondern eine Spezialanfertigung von Thez).
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Axo » 24. Januar 2017, 14:48

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1730
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Kritikaster hat geschrieben:Die ganze Thez/Atopen-Geschichte wurde mit der Scherung abgehackt - und zwar aus meiner Sicht endgültig. Ich galube nach wie vor, dass wir da nichts mehr von hören. Aus den Augen, aus dem Sinn. Irgendwann taucht (möglicherweise) Atlan wieder auf. ...

So sehe ich das auch. Aber vielleicht werde ich ja in 2900 (oder kurz danach, bei Atlans Wiederkehr) eines Besseren belehrt. Bis dahin halte ich diesen Thread für ausgesprochen untot. :lol:
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon walter59 » 24. Januar 2017, 15:11

Offline
walter59
Oxtorner
Beiträge: 656
Registriert: 7. Juli 2012, 12:19
Raktajino hat geschrieben:Immer wieder erstaunlich, wie hochaktuell Perry Rhodan ist. Bevor Begrifflichkeiten wie postfaktisch oder alternativfaktisch auftauchten - lernten wir kontrafaktisch kennen. Das sind dann nur noch Nuancen!
:lol:


Ob der Trump auch Perry Rhodan liest ?

:unschuldig:

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Julian » 24. Januar 2017, 15:46

Benutzeravatar
Offline
Julian
Oxtorner
Beiträge: 599
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt
walter59 hat geschrieben:
Raktajino hat geschrieben:Immer wieder erstaunlich, wie hochaktuell Perry Rhodan ist. Bevor Begrifflichkeiten wie postfaktisch oder alternativfaktisch auftauchten - lernten wir kontrafaktisch kennen. Das sind dann nur noch Nuancen!
:lol:


Ob der Trump auch Perry Rhodan liest ?

:unschuldig:


Bestimmt, bei seiner deutschen Abstammung, und genau wie ihn wird es in der Utopie auch eine höhere Macht geben.

Und diese höhere Macht, die weit über dem Gesetz steht, will vielleicht sogar diese vielen Wahrscheinlichkeiten des Universums von Perry, damit er ihm später auch was Ordentliches vermachen kann.

Und wenn es nur Wortklaubereien sind.

gruß J, als ehemaliger Atope :devil: weiß man halt mehr
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.
"Es ist ein Gesetz, daß das Universum intelligentes Leben tragen soll". (Atlan 499)
»Nachor dachte darüber nach, aus welcher schier endlos großen Menge täglicher Erlebnisse sich die Persönlichkeit eines Lebewesens formte, wie vielen Veränderungen und Verfeinerungen ein Charakter ausgesetzt war, wie er wachsen konnte oder zerbrechen unter dem Eindruck immer neuer, nie versiegender Erfahrungen ...«

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Raktajino » 24. Januar 2017, 17:53

Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Wird es Angela Merkel verhindern, dass sich die SI TRUMP ein eine Materiesenke verwandelt? :D

Stay tuned wenn es wieder heißt Angela Merkel - Unsere Frau im All :lol:

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Kardec » 24. Januar 2017, 19:15

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5884
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Raktajino hat geschrieben:Wird es Angela Merkel verhindern, dass sich die SI TRUMP ein eine Materiesenke verwandelt? :D

Überhaupt nicht, sie wird zur MQ und schaut dass es aus der Senke kein Entkommen gibt.
Offline
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1570
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31
Merkel ist ne chaotarchin..aber lassen wir mal politik raus hier aus dem forum. circa 50% der US amerikanischen Wähler haben ihn gewählt...

unsere Medien führen sich ja schon die ganze Zeit wie ganz schlechte verlierer auf und können diese niederlage einfach nicht akzeptieren....das amerikanische volk hat entschieden, das ist demokratie... der blick auf eigene Volk ist garnicht so verkehrt, und wieso man trump deswegen demonisiert, verstehe ich nicht .. auch seine ansichten über frauen und männer sind auf die eine und andere weise nachvollziehbar. wenn man vieles erlebt und beobachtet hat sieht man,dass alle menschen instinktgeprägt sind. es gibt immer aussenseiter in schulklassen und beliebte(Rudelführer)..der mensch ist halt ein rudeltier..das sieht man an den strukturen.ob in einer firma..wo es einen Vorsitzenden gibt,dann stellvertreter und die leiter runter immer mehr leute(und dementsprechend schlechter bezahl)... bei den regierungsarten->Kreis/Land/Bundestag...in Schulen(Direktor,conrektor..vertreter...Lehrer...angehender Lehrer) Prof Doktor,Doktor, Chemiker...

überall wo man hinblick wird das leben instinktgeprägt geführt. und dass männer anders ticken als frauen, was durch ihre biologie bestimmt ist....z.b. gehen männer lieber angel/jagen... frauen versuchen immer zu verbessern,um für ihren Nachwuchs die bestmöglichen überlebenschancen auszulooten...


naja,lassen wir das mit der politik...

back to topic...


bin auch gespannt auf Atlans rückkehr.... ich sehe immernoch parallelen zum AT und KOSH/Orpleyd. >(Stichwort Wissenmehrung/ Kristalle die bewusstseine speichern können(siehe das lebewesen welches atlan einnimmt als der auf matan trifft)... und wenn dem so ist, und diese kristalwesen aus orpleyd,KOSH,oder dem,was da jetzt mti oder ohne perry passiert/passieren würde..entstehen.. dann ist ein meilenstein für die entwicklung von THEZ gelegt worden---immerhin sind die kristallwesen,die Matan besucht haben mitbegründer der Ländereien von THEZ,,, so sprechen THEZianer ja von Gajomad...und zuvor haben die kristallwesen diesen namen schon für die doppelgalaxy benutzt.
Offline
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1570
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31
Doch, das Tribunal hat schon etwas mit der Tarania zu tun! Denn nur durch das Atopische Tribunal erhält Vetris-Molaud seinen Zellaktivator und somit die Zeit dieses Tamanium aufzubauen. Aus Vetris entsteht wiederum der atopische Richter Matan. Aber ohne die Langlebigkeit von Vetris und die Kaltstellung von Rhodan wäre nie diese Tarania entstanden. Erkennst Du nun die Zusammenhänge? ;)

Und zum Abzug des Atopischen Tribunals in der Falschen Welt - so ganz sie die da nie abgezogen. Der Kontuktor war noch da, der Richter Veirdandy ebenfalls. Von Richter Matan ist es nicht ganz sicher, ob der sich noch irgendwo selbst beobachtete - ist aber anzunehmen, nachdem die 236-COLPCOR auf Luna zwischengeparkt war. In der falschen Welt lief alles zur Zufriedenheit von THEZ. Rhodan und Bostich waren Schachmatt gesetzt, die 500 Jahre vergangen in denen der Weltenbrand ausgelöst werden konnte. Richter Matan entwickelte sich wie gewünscht. Eine ständige Präsenz von Truppen usw war also nicht nötig. Außerdem sind die Onryonen ja auch noch in der Milchstrasse.


also Vetris Molaud hat aber auch in dieser Welt diesen ZAC

auch dass der Konduktor aus der PerryZEitlinie verschwindet,wurde bisher nicht beschrieben. der könnte genauso tot bis ins jahre 25xx dort bleiben um atlan eine falle zu stellen>,

Und dass Perry als einzelnes Wesen den zeitfluss so beeinflussen kann, dass sich sovieles ändert...wer weiss..wer weiss....

noch ist dieses jahr in der perryzeit nicht erreicht,,vllt landet er noch im hyperfrost und...naja.. ich denke,der nächste zyklus wird viele offfene fäden verknüpfen, das sind uns die expokraten irgendwie schuldig

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 24. Januar 2017, 21:09

Frank Chmorl Pamo
Raktajino hat geschrieben:Wird es Angela Merkel verhindern, dass sich die SI TRUMP ein eine Materiesenke verwandelt? :D

Stay tuned wenn es wieder heißt Angela Merkel - Unsere Frau im All :lol:


Wenn schon, dann in eine Materiequelle ;) (positive Außenhandelsbilanz)
Offline
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2330
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
marafritsch2705 hat geschrieben: ich denke,der nächste zyklus wird viele offfene fäden verknüpfen, das sind uns die expokraten irgendwie schuldig

Ich hoffe, dass du dir diese Haltung noch einige Zyklen lang bewahren kannst. Aber irgendwann setzt dann doch ein Lernprozess ein. (Sprach der Großvater) Wobei ich nicht ausschließen möchte, dass der ein oder andere Faden spinnwebengleich nach fünf Zyklen plötzlich und unverhofft auf uns niederrieseln könnte. Nur, wozu dann noch? 8-)

Re: Titel und paar Infos zu Zyklus ab 2900

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 24. Januar 2017, 23:18

Trevor Casalle 839
Kritikaster hat geschrieben:Ich hoffe, dass du dir diese Haltung noch einige Zyklen lang bewahren kannst. Aber irgendwann setzt dann doch ein Lernprozess ein. (Sprach der Großvater) Wobei ich nicht ausschließen möchte, dass der ein oder andere Faden spinnwebengleich nach fünf Zyklen plötzlich und unverhofft auf uns niederrieseln könnte. Nur, wozu dann noch? 8-)

oder gar 20 Zyklen später - aber auch das macht den reiz der serie aus...

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Kardec » 25. Januar 2017, 02:14

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5884
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Folgendes Zitat aus dem thread "an Rhodans Grab" entnommen.
nanograinger hat geschrieben:.....Toio Zindher und Zelldusche?........

Da hat Trevor C. schon recht - Als die Gruppe Bully Atlan von Wanderer holen wollte, hat neben Bully auch Toio Zindher eine Zelldusche bekommen.
Trevor C. und die ZAs - da liegt er schlicht schief. Die liegen als Kiesel nebem dem Füllmaterial am Fauthensee rum.

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 25. Januar 2017, 03:27

Trevor Casalle 839
Kardec hat geschrieben:Folgendes Zitat aus dem thread "an Rhodans Grab" entnommen.
nanograinger hat geschrieben:.....Toio Zindher und Zelldusche?........

Da hat Trevor C. schon recht - Als die Gruppe Bully Atlan von Wanderer holen wollte, hat neben Bully auch Toio Zindher eine Zelldusche bekommen.

Richtig. Siehe den 2813er thread.
Kardec hat geschrieben:Trevor C. und die ZAs - da liegt er schlicht schief. Die liegen als Kiesel nebem dem Füllmaterial am Fauthensee rum.

Nicht nur Thez hatte Vitalliquor. VM hat auch einen echtes original ES-Zellaktivatorei bekommen, mit 20.000 Jahren Verfallsdatum (2726). Dann waren da noch die "fake-ZA"s während Rhodans kurzer Gefangenschaft (2732).
Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 1030
Registriert: 14. August 2013, 21:55
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben:Trevor C. und die ZAs - da liegt er schlicht schief. Die liegen als Kiesel nebem dem Füllmaterial am Fauthensee rum.

Nicht nur Thez hatte Vitalliquor. VM hat auch einen echtes original ES-Zellaktivatorei bekommen, mit 20.000 Jahren Verfallsdatum (2726). Dann waren da noch die "fake-ZA"s während Rhodans kurzer Gefangenschaft (2732).
Daran, dass das Ei direkt von ES stammen soll, kann ich mich nicht erinnern. Und die Fakes waren auch nicht mehr als das, Imitate aus tt-Progenitoren. Meines Erachtens stammt der ZA direkt vom thezschen See, das Aussehen eines Ei anzunehmen, sollte für die Technomorphyten ja kein Problem darstellen. Und wenn schon ein Atope den ZA übergibt, dürfte die Quelle wohl ausschließlich Thez gewesen sein.

Andererseits hieß es ja im Abschlußband, dass ES ein "integraler" Bestandteil von Thez sei, wenn ich´s richtig erinnere. Ein Umstand, den ich allerdings in keiner Weise für nachvollziehbar und glaubwürdig halte. ES hat die Milliarden Jahre bis Thez Geburt, dann die Billionen und Billiarden Jahre dessen Entwicklungsgang abgewartet, um dann von dem vereinnahmt zu werden? Nee, nicht mit mir.

Gruß.
Das ist ... TERRA!

Re: Titel und paar Infos zu Zyklus ab 2900

Beitragvon XZEN » 25. Januar 2017, 08:58

Benutzeravatar
Offline
XZEN
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 15. August 2016, 13:43
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:
XZEN hat geschrieben:Vetris-Molaud wurde der ZA gegeben, damit er zum AT-Richter werden kann.
Existiert der ZA jetzt in 2 Zeitlinien?

Auf jeden Fall. Mit einem Haltbarkeitsdatum von 20.000 Jahren (wie der Zeitraum, den ES der Menschheit einräumte, als die Menschheit von ES die ersten ZAs erhielt).

Die Zeitspanne von 20.000 Jahren war also kein Zufall. Atlan war schon durch seine diversen Zeitreisen nah dran an dieser Zeitspanne, daher war es wohl ganz sinnvoll, die ZAs auszutauschen (wobei das ja inzwischen Atlans dritter ZA ist...).


Wobei 20.000 Jahre nicht gerade relativ unsterblich ist (in kosmischen Zeitabläufen gerechnet) :lol:

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Kardec » 25. Januar 2017, 12:16

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5884
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Spekumäßig gehen unserem TrevorC. gern mal die Gäule durch :D Sazusogen ein Chefhalunkinator :P
Mit dem Ei isses wohl wie Baptist Z. schreibt.

ES u. THEZ, na ja, wenn sich nach Billionen von Jahren alles auflöst da der MC ähnlich wie das menschliche Genom nimmer richtig funktioniert -
dann bleibt für ES nur die Frage, erlöschen o. in den Transkosmokraten integrieren.
Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4819
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Kardec hat geschrieben:Folgendes Zitat aus dem thread "an Rhodans Grab" entnommen.
nanograinger hat geschrieben:.....Toio Zindher und Zelldusche?........

Da hat Trevor C. schon recht - Als die Gruppe Bully Atlan von Wanderer holen wollte, hat neben Bully auch Toio Zindher eine Zelldusche bekommen.

Korrekt, das hatte ich schlicht vergessen. Danke für die Erinnerung, Trevor (und Kardec)

Eine Zelldusche kann sie aber theoretisch auch in Larhatoon erhalten, zumindest stand dort ein Physiotron (PR 2736). Das ist zwar abgeblich nur für eine Variante des Greikos Baudencerc gedacht, aber warum sollte man das nicht umprogrammieren können?
Außerdem hat Toio noch viel Zeit. PR 2900 soll in 1551 NGZ spielen, die Zelldusche erhielt sie 1517 NGZ. Die typische Zelldusche hält 62 Jahre, also ist sie für Toio spätestens 1579 NGZ notwendig.
Kardec hat geschrieben:Trevor C. und die ZAs - da liegt er schlicht schief. Die liegen als Kiesel nebem dem Füllmaterial am Fauthensee rum.

So sehe ich das auch. Nachdem wir auch das Beispiel von Atlans ZAC-Ersatz gesehen haben, ist die Frage nach der Herkunft der atopischen ZAs für mich abgeschlossen.

Zum Thema Zheobitt: Sein Existenz-Zustand ist ziemlich unklar, soweit sich das aus PR 2796 erschließen lässt, siehe auch den sehr guten PP-Artikel zu Zheobitt. Falls er wirklich Wanderer ansteuern wollte, dann hat er es angesichts seiner prekären Lage das sicher sofort getan, und damit ist das eigentlich kein Thema mehr für die Zeit nach PR2900.

Falls es wirklich zu einer Suche nach Wanderer kommen sollte (was ich als vollkommen offen sehe, ob das ein Aspekt der Handlung sein wird), dann kann es gut sein, dass man dort eine verlassene/zerstörte ZENTRIFUGE II findet. Aber dass Zheobitt nochmal richtig in die Handlung kommt, halte ich für unwahrscheinlich. Mit dem Techno-Mahdi und den intelligenzoptimierten Tieren sehe ich da ganz andere Themen kommen, die auch zum Zyklustitel "GENESIS" besser passen.

Re: Titel und paar Infos zu Zyklus ab 2900

Beitragvon PJoppen » 25. Januar 2017, 16:38

Offline
PJoppen
Oxtorner
Beiträge: 737
Registriert: 7. Juli 2014, 20:09
Wohnort: in der Nähe von Soest
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:Ich hoffe, dass du dir diese Haltung noch einige Zyklen lang bewahren kannst. Aber irgendwann setzt dann doch ein Lernprozess ein. (Sprach der Großvater) Wobei ich nicht ausschließen möchte, dass der ein oder andere Faden spinnwebengleich nach fünf Zyklen plötzlich und unverhofft auf uns niederrieseln könnte. Nur, wozu dann noch? 8-)

oder gar 20 Zyklen später - aber auch das macht den reiz der serie aus...



LoL... PR als Generationenprojekt.. alle paar hundert Jahre mal ne Auflösung^^ :D
aktueller Status der EA: Bild .. Die Dekonstruktion des Blues schreitet voran...

.. die IT .. schläft nie.., weshalb ich mehr als oft nicht Antworte. Keine Absicht und ich entschuldige mich schon mal prophylaktisch..

Re: Zyklusfazit "Die Jenzeitigen Lande"

Beitragvon Kardec » 25. Januar 2017, 17:31

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5884
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
.....und da war noch der Hinweis con CM über Zimmerpflanzen :D ......da gabs doch mal nen Film ü. Triffids oder so.
VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste