Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Wie gefällt Ihnen/Dir

die Story des Romans? - Note 1
20
9%
Note 2
25
11%
Note 3
15
6%
Note 4
6
3%
Note 5
6
3%
Note 6
7
3%
Keine Bewertung
2
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
23
10%
Note 2
29
12%
Note 3
15
6%
Note 4
5
2%
Note 5
1
0%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
3
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
21
9%
Note 2
20
9%
Note 3
11
5%
Note 4
6
3%
Note 5
11
5%
Note 6
4
2%
Keine Bewertung
3
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 235

Benutzeravatar
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Rainer Nagel » 24. April 2013, 23:33

ianmcduck hat geschrieben: Und es war sicherlich auch sehr förderlich, dass Delorian Perry quasi beleidigt hat, indem er ihm vorgeworfen hat, alles zum Nulltarif haben zu wollen. Way to go, Delorian. Wirklich klasse gemacht. :st: :lol: :lol: :lol:
Delorians soziale Kompetenz ist sicherlich verbesserungswürdig.

Rainer
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Benutzeravatar
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von ianmcduck » 24. April 2013, 23:35

Höllengeier hat geschrieben:
ianmcduck hat geschrieben: Und es war sicherlich auch sehr förderlich, dass Delorian Perry quasi beleidigt hat, indem er ihm vorgeworfen hat, alles zum Nulltarif haben zu wollen. Way to go, Delorian. Wirklich klasse gemacht. :st: :lol: :lol: :lol:
Delorians soziale Kompetenz ist sicherlich verbesserungswürdig.

Rainer
Wahrere Worte wurden wohl nie zuvor geäußert. :D Und dein Talent für Untertreibung ist wahrlich gut entwickelt. ;)
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!

Benutzeravatar
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1472
Registriert: 3. Februar 2013, 20:56
Wohnort: Siegen

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Vincent Garron » 24. April 2013, 23:37

ianmcduck hat geschrieben:Und es war sicherlich auch sehr förderlich, dass Delorian Perry quasi beleidigt hat, indem er ihm vorgeworfen hat, alles zum Nulltarif haben zu wollen. Way to go, Delorian. Wirklich klasse gemacht. :st: :lol: :lol: :lol:
Ich glaub in Puncto "Familiengespräche" lag die Familie Rhodan noch nie in den TOP 100 :lol:

Höllengeier hat geschrieben:
Tanuki hat geschrieben: Absolut moeglich, wenn die Abgabe eines ZACs nicht gerade Selbstmord bedeutet wuerde.
Es gibt halt einen Ausweg. Da ich aber im Moment nicht weiß, ob ihr das schon wisst (und auch keine Zeit habe, es herauszufinden - es wäre echt klüger, wenn ich seit einer halben Stunde im Bett wäre), kann ich dazu jetzt nichts sagen. Der Ausweg ist aber nix für Perry, und das weiß Perry.

Rainer
Ab auf die Suspensionsbank ? ^^
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Langschläfer » 24. April 2013, 23:38

Höllengeier hat geschrieben:
Tanuki hat geschrieben: Absolut moeglich, wenn die Abgabe eines ZACs nicht gerade Selbstmord bedeutet wuerde.
Es gibt halt einen Ausweg. Da ich aber im Moment nicht weiß, ob ihr das schon wisst (und auch keine Zeit habe, es herauszufinden - es wäre echt klüger, wenn ich seit einer halben Stunde im Bett wäre), kann ich dazu jetzt nichts sagen. Der Ausweg ist aber nix für Perry, und das weiß Perry.

Rainer
Also, wir hatten bislang das Totenhirn (Integration in selbiges, zur Not als reines ÜBSEFchen) und die LEUCHTKRAFT (Samburi wurde da ja nichtmehralternd/langlebig? gemacht) im Angebot, falls dir das weiterhilft. ;)

Sehe gerade, Suspension wäre auch noch ne Idee...
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Langschläfer » 24. April 2013, 23:47

Höllengeier hat geschrieben:
ianmcduck hat geschrieben: Und es war sicherlich auch sehr förderlich, dass Delorian Perry quasi beleidigt hat, indem er ihm vorgeworfen hat, alles zum Nulltarif haben zu wollen. Way to go, Delorian. Wirklich klasse gemacht. :st: :lol: :lol: :lol:
Delorians soziale Kompetenz ist sicherlich verbesserungswürdig.

Rainer
Woher sollte der Stöpsel auch welche haben? 18 Millionen Jahre nur ameisenrelativlevelische Intelligenzen wie "Motana", "Shuwashen" (Schuhwaschen? Putzen!), Motana, Menschen und so weiter, Superinteldemenzen, chaotische Kosmoskrätzen und ähnliche Bekloppte um ihn herum, nie Spielverbot, Insbettgehzwang und Arschvollandrohung, von einem angemessenen Besäufnis in der nächsten Bar (und was da und/oder danach noch so passiert) erst gar nicht zu reden...

;)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

welle
Oxtorner
Beiträge: 630
Registriert: 29. Juni 2012, 23:59

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von welle » 25. April 2013, 00:30

Schade eigentlich.
Ich hatte gehofft, Delorian weiss wirklich einen annehmbaren Ausweg aus der Abhängigkeitsmisere von den KK.
Da war doch mal die Rede von einer skurilen Person, die über den ganzen Dingen steht.
Weiß leider Namen und Romannummer nicht mehr.
Das hätte mir gefallen.
Festzustellen bleibt, dass sich die Serie immer mehr im "Zwiebelschalenmodell" verheddert hat und nicht mehr
herausfindet.
Vielleicht sollte man das tatsächlich wie mit einer richtigen Zwiebel machen.
Einfach durchschneiden und alle Schalen liegen offen vor uns.

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6796
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von jogo » 25. April 2013, 06:56

welle hat geschrieben:Schade eigentlich.
Ich hatte gehofft, Delorian weiss wirklich einen annehmbaren Ausweg aus der Abhängigkeitsmisere von den KK.
Da war doch mal die Rede von einer skurilen Person, die über den ganzen Dingen steht.
Weiß leider Namen und Romannummer nicht mehr.
Das hätte mir gefallen.
Festzustellen bleibt, dass sich die Serie immer mehr im "Zwiebelschalenmodell" verheddert hat und nicht mehr
herausfindet.
Vielleicht sollte man das tatsächlich wie mit einer richtigen Zwiebel machen.
Einfach durchschneiden und alle Schalen liegen offen vor uns.
Ist eben doch fast ein normaler Mensch. Wie fast jeder von uns, ist auch er davon überzeugt, das Richtige zu tun. :D
Da ich eine Zwiebelunverträglichkeit habe, bin ich fürs Wegwerfen... :lol:
Nicht mehr herausfindet? Warum sollte sie das? Reines Jerry Cotton Niveau wäre langweiliger. Entscheidend ist, wie man mit der Thematik umgeht und von Höllengeier habe ich dazu einige sehr interessante Anmerkungen gelesen. Schauen wir mal, was im nächsten Zyklus so passiert und was sich ändert.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Rainer Nagel » 25. April 2013, 07:06

Vincent Garron hat geschrieben:
Höllengeier hat geschrieben:
Es gibt halt einen Ausweg. Da ich aber im Moment nicht weiß, ob ihr das schon wisst (und auch keine Zeit habe, es herauszufinden - es wäre echt klüger, wenn ich seit einer halben Stunde im Bett wäre), kann ich dazu jetzt nichts sagen. Der Ausweg ist aber nix für Perry, und das weiß Perry.

Rainer
Ab auf die Suspensionsbank ? ^^
Ich denke, das ist Delorians Idee bezüglich Perry. Sicherlich sehr romantisch: mit dem Papa auf ewig zusammen im Neuroversum. Warum der Blödmann das dann nicht will, ist etwas zu hoch für Delorian.

Rainer
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Schnurzel » 25. April 2013, 07:32

Was für eine Mischung: 18 Mio Jahre alt und sozial inkompetent

Frank Chmorl Pamo

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Frank Chmorl Pamo » 25. April 2013, 08:14

64 Seiten, und der Punkt um den sich alles dreht, die große Täuschung seitens Dolorian, ist gerade einmal auf einer viertel Seite geschildert.
Mein Problem mit Delorian ist aber ein ganz Anderes. Da durchlebt ein Wesen 18 Millionen Jahre, ohne irgendwie geistigen Schaden zu erleiden, mehr noch als unser 10-Millionen-Jahre-Wandersmann. Delorian war immerhin nicht im Kollektiv, sondern immer als eigenständiges Wesen existent. Im Perryversum sind schon andere in weit kürzeren Zeiträumen durchgedreht. Seine soziale Kälte ist für mich nicht notwendigerweise diesem Umstand geschuldet.
Und dann die Zeitschleife. ES durfte nix anderes machen als in den Tafeln geschildert, ansonsten hätte es die schönsten Paradoxen gegeben. Eine Superintelligenz, eine Wesenheit, die 18 Millionen Jahre lang ängstlich auf sein Skript achten muss ...

Dieser Roman lies mich sehr unzufrieden zurück. Die einzige für mich denkbare Lösung, wäre eine Coup seitens ES, was aber nur ein weiterer Langzeitplan wäre, was mich ... (siehe vorherigen Satz). Vielleicht ist ja der weiterhin präsente "Alte", wie schon zuvor vermutet, ein Zeichen dafür.

Benutzeravatar
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1472
Registriert: 3. Februar 2013, 20:56
Wohnort: Siegen

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Vincent Garron » 25. April 2013, 08:20

Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Mein Problem mit Delorian ist aber ein ganz Anderes. Da durchlebt ein Wesen 18 Millionen Jahre, ohne irgendwie geistigen Schaden zu erleiden, [...]
Du findest, Delorian hat nicht einen an der Waffel ? Ich mein, ok... er rennt nicht rum und schreit "Mein Schatzzzzzzz", aber dass bei dem ein paar Synapsen falsch verdrahtet sind, ist doch offensichtlich :lol:
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)

Frank Chmorl Pamo

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Frank Chmorl Pamo » 25. April 2013, 08:44

Vincent Garron hat geschrieben:
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Mein Problem mit Delorian ist aber ein ganz Anderes. Da durchlebt ein Wesen 18 Millionen Jahre, ohne irgendwie geistigen Schaden zu erleiden, [...]
Du findest, Delorian hat nicht einen an der Waffel ? Ich mein, ok... er rennt nicht rum und schreit "Mein Schatzzzzzzz", aber dass bei dem ein paar Synapsen falsch verdrahtet sind, ist doch offensichtlich :lol:
Ich denke eher an Wesen wie die Sieben Zwer ... Mächtigen. Hat man in den letzten Jahrzehnten schon jemals von irgendwelchen Langlebigsten gelesen, die nicht einen wirklichen Dachschaden hatten und sich nichmal mehr selber die eigenen Schuhe schnüren konnten? 18 Millionen Jahre, und Delorian verfolgt wie am ersten Tag seine persönliche Agenda. Das ist für mich unglaubwürdig, so wie schon vor kurzem Tifflor. Über 5D-Technik und Leben auf anderen Welten, Letzteres meißt wie auf unserer Erde geschildert (leider) kann man ja fabulieren. Beid der menschlichen Psyche (ob nun Delorian noch ein Mensch ist, sei dahingestellt) erwarte ich mir doch etwas mehr Orientierung an der Realität.
Bei Delorian sehe ich kein wirkliches aus-der-Spur-Geraten. Jedenfalls nichts, was nicht ein Kind mit einem großen Fundus Legosteine oder ein SF-Autor nicht auch planen könnte ;)

Benutzeravatar
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2772
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Mr Frost » 25. April 2013, 09:24

Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:64 Seiten, und der Punkt um den sich alles dreht, die große Täuschung seitens Dolorian, ist gerade einmal auf einer viertel Seite geschildert.
Mein Problem mit Delorian ist aber ein ganz Anderes. Da durchlebt ein Wesen 18 Millionen Jahre, ohne irgendwie geistigen Schaden zu erleiden, mehr noch als unser 10-Millionen-Jahre-Wandersmann. Delorian war immerhin nicht im Kollektiv, sondern immer als eigenständiges Wesen existent. Im Perryversum sind schon andere in weit kürzeren Zeiträumen durchgedreht. Seine soziale Kälte ist für mich nicht notwendigerweise diesem Umstand geschuldet.
Und dann die Zeitschleife. ES durfte nix anderes machen als in den Tafeln geschildert, ansonsten hätte es die schönsten Paradoxen gegeben. Eine Superintelligenz, eine Wesenheit, die 18 Millionen Jahre lang ängstlich auf sein Skript achten muss ...

Dieser Roman lies mich sehr unzufrieden zurück. Die einzige für mich denkbare Lösung, wäre eine Coup seitens ES, was aber nur ein weiterer Langzeitplan wäre, was mich ... (siehe vorherigen Satz). Vielleicht ist ja der weiterhin präsente "Alte", wie schon zuvor vermutet, ein Zeichen dafür.
´Bringst das Unbehagen, das ich mit solchen Konzepten (und mit Delorian) habe, super auf den Punkt! Dass alles von ES eingetütet und gesteuert wurde, wäre wohl ernsthaft noch die befriedgendste Erklärung. Leider auch eine, die mich nicht mehr faszinieren könnte. Der Storyplot ist bislang (??) weiterhin völlig unbefriedigend...

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Raktajino » 27. April 2013, 12:05

Etwas habe ich in dem Roman dann doch vermisst. Etwas Emotionales. Hätte nicht Mondra ihrem Jungen sanft mit den Händen das Haar nach hinten streichen können (Die Uraltsitte von Müttern ihren Kindern mit Spucke und Taschentüchern die Mundwinkel zu säubern, kommt natürlich nicht in Betracht). Eher die Frage: Hast du eine Freundin, besser Lebensgefährtin, habt ihr Kinder? (Oh: sind wir nicht alle ein bisschen Delorian??). Das hätte uns Mutter und Sohn vielleicht etwas näher gebracht.

:lol: :lol:

Benutzeravatar
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von overhead » 27. April 2013, 16:27

@ Alle

Aber gerade "Langzeit-Pläne von ES" hatten wir doch schon öfter............ :devil:

Warum also nicht noch einmal..................... :fg:

Gruß overhead

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Raktajino » 27. April 2013, 17:14

Oh: sind wir nicht alle ein bisschen Delorian??

Vielleicht ist Delorian durch die Große Zeitschleife - so er eine Eva gefunden hat - Stammvater aller Humanoiden? Wurde das schon recherchiert?

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Raktajino » 27. April 2013, 17:24

Und wie es ausschaut, wird es kaum möglich oder vermittelbar sein, einen neuen Serien-Ableger zu starten:

Die Abenteuer des jungen Delorian Rhodan

Benutzeravatar
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von overhead » 27. April 2013, 17:59

@ Raktajino

Wenn schon, müßte das heißen :

Die Abenteuer des "Dr.Jekill & Mr.Hyde"-Delorian Rhodan-ES..........!!! :devil:

Abschlußband - "Und wie mir dann doch das Fell über die Ohren gezogen wurde".... :fg:


Gruß overhead

Benutzeravatar
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1472
Registriert: 3. Februar 2013, 20:56
Wohnort: Siegen

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Vincent Garron » 27. April 2013, 18:38

overhead hat geschrieben:Abschlußband - "Und wie mir dann doch das Fell über die Ohren gezogen wurde".... :fg:
:rofl:
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)

Benutzeravatar
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von overhead » 27. April 2013, 21:12

@ Vincent Garron

Bei Beiden - dem Kaninchen auch...........!!!!! :devil:

Gruß overhead

streichholzentitaet
Oxtorner
Beiträge: 500
Registriert: 29. Juni 2012, 12:33
Wohnort: Prossen, Sachsen

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von streichholzentitaet » 27. April 2013, 23:13

Raktajino hat geschrieben:Und wie es ausschaut, wird es kaum möglich oder vermittelbar sein, einen neuen Serien-Ableger zu starten:

Die Abenteuer des jungen Delorian Rhodan

Komplett Neues hats bei PMV grad schwer.... :devil:

CornFlake
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 16. August 2012, 20:30

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von CornFlake » 28. April 2013, 00:34

Tja...

Gut das ich seit 30 Ausgaben PR nicht mehr kaufe...

Perry ist so ein Weichei geworden..

Wäre ich an PR's stelle:

Samburi erschiessen... Delorian wegsperren und mit Mutantenhilfe ausfragen und danach töten!
Er ist seit 20.ooo.ooo Jahren nicht mehr sein Sohn... wen stört es?

Er hat das Solsystem und alle Menschen in gefahr gebracht.. und wofür? Samburi hat Alaska das Herz herausgerissen, darauf gespukt und es zertreten! STIRB!

An PR's stelle würde ich alles einsetzen um das Sol System zurück zu bringen, den ANZUG DER UNIVERSEN wegsperren und im anschluss die Basis zu meinem Eigentum machen...

Die Nekrophore würde ich stehlen in der nächst gelegenden Quelle zünden... sollen die verf..... Kosmokraen alle sterben...

Ich würde auch nach einer Waffe suchen, die die Kosmokraten und Chaotarchen aus unserem Universum aussperrt!

Benutzeravatar
Pangalaktiker
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1715
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Pangalaktiker » 28. April 2013, 00:47

CornFlake hat geschrieben:erschiessen ... töten ... STIRB! ... alle sterben ... Waffe suchen
Ich find's ja gut, dass es doch noch 12jährige gibt, die diese Serie lesen.
Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe das erste Heft aufs Garagendach ...

CornFlake
Siganese
Beiträge: 5
Registriert: 16. August 2012, 20:30

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von CornFlake » 28. April 2013, 00:56

Pangalaktiker hat geschrieben:
CornFlake hat geschrieben:erschiessen ... töten ... STIRB! ... alle sterben ... Waffe suchen
Ich find's ja gut, dass es doch noch 12jährige gibt, die diese Serie lesen.
Ich bin 27!

Und lass mich doch bitte etwas Dampf ablassen. Stört es dich nicht auch, dass PR immer mehr zu einem Weichei wird.

Er soll mal mächtig auf die Pauke/auf den Tisch hauen - 'BIS HIERHER UND NICHT WEITER!'

...

Ich hoffe das der nächste Zyklus PR und Atlan zusammen auf ein Abenteuer schickt. Atlan zögert beim einsetzen von Gewalt nicht ewig, der haut mal auf den Tisch.

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Spoiler 2696: Delorian, von Hubert Haensel

Beitrag von Raktajino » 28. April 2013, 08:01

CornFlake hat geschrieben:Tja...

Gut das ich seit 30 Ausgaben PR nicht mehr kaufe...

Perry ist so ein Weichei geworden. Wäre ich an PR's Stelle:

Samburi erschiessen... Delorian wegsperren und mit Mutantenhilfe ausfragen und danach töten! Er ist seit 20.ooo.ooo Jahren nicht mehr sein Sohn... wen stört es? Er hat das Solsystem und alle Menschen in gefahr gebracht.. und wofür? Samburi hat Alaska das Herz herausgerissen, darauf gespukt und es zertreten! STIRB!

An PR's stelle würde ich alles einsetzen um das Sol System zurück zu bringen, den ANZUG DER UNIVERSEN wegsperren und im Anschluss die Basis zu meinem Eigentum machen...

Die Nekrophore würde ich stehlen in der nächst gelegenden Quelle zünden... sollen die verf..... Kosmokraten alle sterben...

Ich würde auch nach einer Waffe suchen, die die Kosmokraten und Chaotarchen aus unserem Universum aussperrt!
Genau!

Dürfte ich noch vorschlagen, dass man Delorian die Bände 1111 und 2222 als Hörbuch in Dauerschleife vorspielt. Spätestens nach der 3. Wiederholung verrät der alles! Vielleicht auch die Nummern 1600, 1601, 1602, 1603, 1604, 1605, 1606 ..........

Antworten

Zurück zu „Spoiler“