Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Antworten

Wie gefällt Ihnen/Dir....

die Story des Romans? - Note 1
24
11%
Note 2
21
10%
Note 3
9
4%
Note 4
6
3%
Note 5
7
3%
Note 6
1
0%
Keine Bewertung
2
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
30
14%
Note 2
23
11%
Note 3
5
2%
Note 4
3
1%
Note 5
5
2%
Note 6
1
0%
Keine Bewertung
3
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
18
9%
Note 2
23
11%
Note 3
4
2%
Note 4
6
3%
Note 5
6
3%
Note 6
9
4%
Keine Bewertung
3
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 209

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Casaloki » 1. Mai 2013, 10:15

Hauptpersonenkasten nach casalokischer Lesart:
Reginald Bull - baut auf eine stabile Blase
Mutti Diamond - stellt sich endgültig ins Abseits
Delorian und Vati Perry - der Vater Sohn Konflikt wird mal kurz beiseite gelegt, aber nur kurz
Alaska und Samburi - spielen Doktor Bibber
der kosmische Hase - mag keine Mausbiber


Die kosmokratische Walze namens LEUCHTKRAFT unter ihrem neuen Kommandanten - er wird ab hier der Einfachheit halber von mir, dank einer Eingabe Perry Rhodans, März Hase genannt - macht ihre Anwesenheit am Rande der Anomalie publik mit lautem, hyperdimensionalem Theaterdonner. Dann folgt die bekannte Forderung, Fräulein Samburi und das BOTNETZ auszuliefern. Perry und seine Freunde an Bord des Weltenschiffes haben weder das eine noch das andere und wollen verhindern, das März Hase, wie angekündigt, bei Nichterfüllung die Nekrophore einsetzt, um die Nukleotide Pest freizusetzen. Delorian schließt sich ihnen erneut an, beharrt aber auf den Vorwürfen seinem Vater gegenüber, während seine Mutter, blabla fishcakes, hatten wir schonmal. (Sorry, kann ich mir nicht verkneifen.) Gemeinsam treten sie in Verhandlungen mit März Hase, welche weder auf der LEUCHTKRAFT noch auf dem Weltenschiff sondern an Bord der MIKRU-JON stattfinden sollen.

In der Anomalie zieht sich die solare Flotte fluchtartig hinter die das Solsystem umgebende Sextadimblase zurück, als QIN SHI und dessen Flotte in der Anomalie ankommen. Erstes Opfer seines Hungers ist das Fa-System. Kurz vor QIN SHI sind auch die beiden BASIS-Einheiten angekommen und haben sich mit dem TOTENHIRN erstmal in einen eigenen Schutzschirm gehüllt, um dann ebenfalls ins Solsystem zu fliegen.

März Hase erkennt zwar an, dass das BOTNETZ ihm nicht augenblicklich übergeben werden kann, da es bereits in Betrieb ist. Er stellt jedoch eine 10 Stunden Frist zur Übergabe. Rhodan und Sohn haben aber einen wirklich prima Plan, wie ich anerkennend und März Hase wutschnaubend zugestehen muss. Sie übergeben ihm die Koordinaten von EVOLUX und teilen ihm mit, dass, sobald die Nekrophore ausgeschleust wird, diese dank des BOTNETZES direkt zum Werftplaneten der Kosmokraten weitergeleitet wird. März Hase will darauf hin trotz seines Auftrages, das BOTNETZ für die Kosmokraten zu sichern, dieses vernichten, doch die LEUCHTKRAFT spielt nicht mit. Der Feuerbefehl wird nicht ausgeführt, weil Delorian, dank Samburis Vorarbeit und Nanogenten von Aures, nebenbei mit DAN, dem Bordrechner der Walze "verhandelt" hat. Das Fräulein hat in der Zwischenzeit auch die Kontrolle über das BOTNETZ übernommen, was der Hase aber nicht weiss. Damit haben die Rhodans ein Patt erreicht.

Nach Rückkehr zum Weltenschiff tritt auch Frau Yura der rhodanschen Diskussionsgruppe bei und erneut sitzt ihre Frisur, respektive bewegt sich nach anderen Gesetzen als ihr Körper. <gähn> Erneute verbale Gefechte zwischen Vater und Sohn folgen, weil der eine nicht über Leichen gehen will und der andere nicht bereit ist, sein gesamtes Wissen zu teilen, während Mutti auf Delorians Seite steht und ich darauf warte, wann sie endlich aus der Serie verschwindet respektive von Bord geworfen wird, was die schnellere Lösung wäre. Delorian will mal wieder einen ZAC haben, alles dreht sich seit Wochen im Kreis. Erneutes Sorry meinerseits für die Kommentare, ich kanns mir langsam nicht mehr verkneifen. Eroin Blitzer ortet die Teilentität ARDEN, welche offenbar alle Splitter TANEDRARS aufgenommen hat und nun ebenfalls in die Anomalie einfliegt, wo es langsam eng werden dürfte, im wahrsten Sinne des Wortes.

In der Anomalie ist nämlich QIN SHI zwischenzeitlich mit dem Fa-System fertig, hat sich den Mund abgeputzt und klopft mit seiner Flotte zum nächsten Gang am Solsystem an. Da steht auf der Blase: "Du kommst hier nicht rein, man!" Aber irgendwie mit viel Technobabbel verschafft sich QIN SHI doch Zugang, die Blase steht kurz vor dem Kollaps. Da kommt die ARDEN-Kavallerie zur Hilfe und stürzt sich auf QIN SHI, wird aber als letzte Teilentität TANEDRARS ebenfalls von QIN SHI geschluckt. Ups!

An Bord des Weltenschiffes stellt Alaska endlich, endlich, endlich <man hört es im ganzen Kosmos aufatmen> Samburi zur Rede, wenn auch nur unter vier Augen. Wir sind ja alle erwachsen und dies ist kein Produkt von Sat One Pro Seven Media. Obwohl auch das hier ganz schön kaputt ist: Er hat keine Lust mehr, dass seine kosmischen Freundinnen ihn versetzen/ausnutzen und sie hat ihm den leuchtenden Gewebeklumpen ins Gesicht gesetzt, weil sie ihn wertschätz. Da steht da, ehrlich! Und es kommt noch besser: Drama Queen Alaska bietet ihr seinen ZAC an, den sie auch gerne annimmt, ohne zu zögern. Hat er gelaubt, dass sie ablehnt? Ihm bleiben noch 62 Stunden. Die nutzt er erstmal, um allen tschüss zu sagen. Als Einzige tut es Mondra irgendwie nicht leid, da sie ja an die Sache ihres Sohnes glaubt, was einfach ist, wenn man selber keinen ZAC hat, den man aufgeben kann. Alaska gibt seine Bewerbung bei März Hase als neuer Kommandant der LEUCHTKRAFT im Austausch für die Freiheit von Samburi ab, da das komische Kaninchen denkbar ungeeignet ist und in Wahrheit das Fräuleinwunder nur deshalb wiederhaben wollte. Nachdem März Hase Alaskas Lebenslauf gelesen und die Bewerbung akzeptiert hat, setzt dieser auf die LEUCHTKRAFT über.
Zuletzt geändert von Casaloki am 1. Mai 2013, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19

Re: Spoiler 269: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Rainer Nagel » 1. Mai 2013, 10:22

Ah ... der Tag ist gerettet ...

Rainer
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3091
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Rainer1803 » 1. Mai 2013, 10:50

Danke für den Spoiler, der gibt auch meine Gefühle beim Lesen des Romans wieder. Und ich bin sicher Du hast Dich beim Kommentieren noch zurück gehalten. :st:

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Casaloki » 1. Mai 2013, 11:12

Rainer1803 hat geschrieben:Danke für den Spoiler, der gibt auch meine Gefühle beim Lesen des Romans wieder. Und ich bin sicher Du hast Dich beim Kommentieren noch zurück gehalten. :st:

Versteh mich nicht falsch, der Roman war gut geschrieben, ein fast schon klassischer Anton und eben der 1.Teil eines Zweiteilers. Aber mir geht dieses geeiere auf den Geist, diese Familentragödie. Vor allem das Mondra endgültig sich zum Vollhorst macht, indem sie alles gut findet, was ihr Baby macht. Ja, ist ja recht. Mutterkomplexe haben auch die Haluter, aber die gehn in Drangwäsche, wenns zuviel wird. Mondra geht mir auf den ..... , sprichwörtlich. Und nochmal Samburis Haare und die wahnsinnige Faszination, die wohl von ihr ausgeht. Doll.
Was mir sehr gut gefallen hat war diese EVOLUX-Aktion. Da zeigt sich was dabei heraus kommt, wenn beide Rhodans am selben Strang ziehen. Aber an dem Punkt musst ich auch laut lachen, als Perry Hasens März sagt, dass es diesen nix angeht, woher die Koordinaten sind und ich dabei vor Augen habe, wie Mondra damals fast einen intergalaktischen Konfklikt herbeigeführt hat. :unschuldig: So schließt sich der Kreis.

Das Alaska sich opfern wird, hatten wir ja schon erraten, bin nur mal gespannt was passiert, wenn der Hase checkt, dass Alaskas Zeit abläuft. Oder tut sie dies nicht auf der LEUCHTKRAFT? :rolleyes:
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3091
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Rainer1803 » 1. Mai 2013, 11:31

Casaloki hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:
Das Alaska sich opfern wird, hatten wir ja schon erraten, bin nur mal gespannt was passiert, wenn der Hase checkt, dass Alaskas Zeit abläuft. Oder tut sie dies nicht auf der LEUCHTKRAFT? :rolleyes:

Irgendwann wurde ja mal geschrieben, das Alaska sich auf der Leuchtkraft nicht wohl fühlt und das wohl am Zac lag. Also denk ich schon, das er nicht altert/stirbt. Umgekehrt stellt sich aber doch die Frage, was ist mit Samburi. Die ist jetzt aussen vor und trägt keinen Zac.

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3615
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Atlan » 1. Mai 2013, 11:34

Casaloki hat geschrieben: Vor allem das Mondra endgültig sich zum Vollhorst macht, indem sie alles gut findet, was ihr Baby macht.

Volle Zustimmung. Unsere Zirkusartistin überspannt den Bogen mittlerweile so weit, dass selbiger kurz vorm Durchbrechen steht. Das endgültige Zerwürfnis zwischen ihr und Perry dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.
Letzte Woche hab ich ja schon moniert, dass man mit dem Lebensenergieabzug durch den Anzug der Universen eine gute Chance verpasst hat, Mondra stilecht zu "entsorgen". Naja, Delorian will ja, genauso wie Samburi, demnächst körperlos ins Neuroversum eingehen. Wenn Mondras Mutterliebe zu Delorian so groß ist, kann sie ihm dann nicht einfach dorthin folgen und sich entleiben lassen... :rolleyes: :P
Das Alaska sich opfern wird, hatten wir ja schon erraten, bin nur mal gespannt was passiert, wenn der Hase checkt, dass Alaskas Zeit abläuft. Oder tut sie dies nicht auf der LEUCHTKRAFT? :rolleyes:

Ich denke, dass wird das expokratische Hintertürchen für Alaska sein. Der Maskenträger wird wohl, dank der Langlebigkeitsfunktion der LEUCHTKRAFT, nicht in den nächsten 62 Stunden den Löffen abgeben... pardon, die ZAC-Sterbe-Galaxie ins All pusten. Alaska wird auf diese Weise für unabsehbare Zeit halt expokratisch geparkt. Ob er und die LEUCHTKRAFT künftig noch mal auftauchen, kommt auf künftige Exposès an.
Mal nachgerechnet: wen haben wir denn jetzt alles auf diese Weise "geparkt"? Atlan, Roi Danton, Icho Tolot, Dao-Lin-H'ay und Julian Tifflor. Mit Alaska wären das jetzt schon sechs geparkte Handlungsträger. Obwohl Alaska als nicht-mehr-ZAC-Träger ja nicht ganz in die Aufstellung passt... ;)

Insgesamt habe ich den Roman, trotz der o.a. Kritikpunkte, richtig genossen und in einem Rutsch durchgelesen. Gut, bei Romanen aus der Feder eines meiner beiden Lieblingsautoren hat mir das noch nie schwergerfallen. Jetzt freue ich mich so richtig auf weitere "schockierende Enthüllungen" im finalen Abschlußband, denn hier sind ja doch noch etliche Fragen zu klären. Ich bin gespannt.

2/1/2
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3615
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Atlan » 1. Mai 2013, 11:38

Rainer1803 hat geschrieben: Umgekehrt stellt sich aber doch die Frage, was ist mit Samburi. Die ist jetzt aussen vor und trägt keinen Zac.

Frau Samburi braucht das ja auch nicht mehr, denn sie will ja ihren Körper aufgeben und ins Neuroversum einziehen.

Zitat Roman 2698 Seite 54 (im Gespräch mit Alaska):
"Geh mit uns", sagte sie. "Vereinige dich mit uns im Neuroversum. Delorian hat angedeutet, welche Möglichkeiten es gibt. Wenn du dich von den Suspensionsbänken auf Saypor entkörperlichen lässt ... Wir werden zusammen sein, für immer zusammen."


Hast du die Stelle überlesen, Rainer? :rolleyes: ;)
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Sonnentransmitter » 1. Mai 2013, 12:16

Atlan hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben: Vor allem das Mondra endgültig sich zum Vollhorst macht, indem sie alles gut findet, was ihr Baby macht.

Volle Zustimmung. Unsere Zirkusartistin überspannt den Bogen mittlerweile so weit, dass selbiger kurz vorm Durchbrechen steht. Das endgültige Zerwürfnis zwischen ihr und Perry dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.

Damit wird doch nur der Abgang von Mondra vorbereitet. Selbstverständlich schließt sie sich ihrem Sohn an, der ja mit Samburi körperlos durch das Neuroversum schweben möchte. Na, dann eben auch Mondra. Und weg sind alle drei. Insofern hat doch diese Familientragödie wirklich was Gutes!

Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Sonnentransmitter » 1. Mai 2013, 12:17

Rainer1803 hat geschrieben:Umgekehrt stellt sich aber doch die Frage, was ist mit Samburi. Die ist jetzt aussen vor und trägt keinen Zac.

Sie trägt vielleicht keinen, aber sie hat einen.

Edith meint, nach dem sie sich schlapp gelacht hatte:
Casaloki hat geschrieben:neuen Kommandanten - er wird ab hier der Einfachheit halber von mir, dank einer Eingabe Perry Rhodans, März Hase genannt

Tolles Bild!! :st: :st:

Benutzeravatar
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von overhead » 1. Mai 2013, 14:16

@ Casaloki

Ein von Dir herrlich "verarbeiteter" Spoiler - Vielen Dank dafür.....!!!! :st: :st:

Und meine geäußerte Vermutung mit dem GWW-Parken von Al(r)aska......... :devil:

Jetzt nur noch auf das Heft warten - bis Freitag - leider............. :unschuldig:

Gruß overhead

Benutzeravatar
G-MANN
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 30. Juni 2012, 21:59
Wohnort: Nienburg

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von G-MANN » 1. Mai 2013, 15:13

Toller Spoiler, danke.

Wie kommt es das du das heft jetzt schon hast?? Kommt doch für Ebookreader erst morgen um 1.00 raus
Lesestatus :
EA --->> 1-77, 200-305, 1000-1012,1800-1802 (abgebrochen, versuche es noch mal als Hörspiel)
EA 2012 --->> 2600-2805, (abgebrochen. Zu viel Zeit-Psycho geschwurbel...ja...ich meine dich "Reise in die JZ"
NEO --->> 1-122

Pausenlektüre ---->Alien 1 - 3 von Alan Dean Foster.

Just Awesometacular

EA 1,32,39,50,74,2503,2508,2627,2630,2642,2643,2659,2668-2670,2678,1800,

NEO 1,15,21,23,36,67,102,106

Enders Game, The Xeelee Sequence

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Casaloki » 1. Mai 2013, 16:16

G-MANN hat geschrieben:Toller Spoiler, danke.

Wie kommt es das du das heft jetzt schon hast?? Kommt doch für Ebookreader erst morgen um 1.00 raus

Dazu muss man einen lokalen Dealer haben, der das Heft vor dem Feiertag schon in physischer Form anbietet. :D

Mir sind noch 2 Sachen aufgefallen.
Zunächst mal die Sache zwischen Alaska und Samburi. Das Erste ist ihr dummer Spruch: "Aber wir können doch dann immer zusammen sein." Nachdem sie ihm zu verstehen gegeben hat, dass sie einen anderen "liebt", naja. An der Stelle hat nur noch der berühmte Spruch gefehlt: Wir bleiben aber Freunde! Bild Und das Zweite war, als sie ihm sagte, das er den Gewebeklumpen bekommen hat, weil sie ihn so sehr schätzt. Spätestens an dieser Stelle hätte ich meine Maske abgelegt um ihr zu zeigen, wie sehr ich sie schätze. :devil:

Dann kommt jetzt endlich die Auflösung, warum sich Perry verändern soll. Klar, von Sohn und Lebensabschnittsgefährtin so vorgeführt zu werden, er, der gute Mensch von Terra, das sitzt. Das kann nicht ohne Folgen bleiben. In Zukunft wird man ihn wahrscheinlich nicht den Sofortumschalter sondern den Sofortzweifler nennen. Armer Perry, hast mein vollstes Mitgefühl. Er steht am Ende des Zyklus da und kehrt die Scherben zusammen, die andere hinterlassen haben. Bild
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
K.S. Bygstüg
Plophoser
Beiträge: 374
Registriert: 29. Juni 2012, 12:36

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von K.S. Bygstüg » 1. Mai 2013, 16:30

Casaloki hat geschrieben:
Mir sind noch 2 Sachen aufgefallen.
Zunächst mal die Sache zwischen Alaska und Samburi. Das Erste ist ihr dummer Spruch: "Aber wir können doch dann immer zusammen sein." Nachdem sie ihm zu verstehen gegeben hat, dass sie einen anderen "liebt", naja. An der Stelle hat nur noch der berühmte Spruch gefehlt: Wir bleiben aber Freunde!


Das kommt aber nur, weil du ein vertreter der heteronormativen mono gesellschaft bist. Mach dich mal mit dem Konzept der Polyamory bekannt. Also ich für meinen Teil kann mehr als eine Person lieben ....

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von ganerc » 1. Mai 2013, 16:48

Guter Spoiler, Casaloki! :st: :clap:

Da hab ich ja morgen was zu lesen.

Ich muss inzwischen feststellen, dass dies ein ziemlich durchgeknallter Zyklus war. Durchgeknallte SIen und Entitäten und durchgeknallte Handlungsträger. QS und TANEDRAR und SIL, voll gaga. Samburi und Delorian, nicht minder gaga. Sholoubwa genial, aber auch gaga. Das scheint ja sogar ansteckend zu sein, weil Mondra zusehends auch gaga wird. Und Alaska genauso. Jetzt ist er auch noch der enttäuschte liebeskranke Einzelgänger. Aber dafür bekommt er ja jetzt die Quittung Auszeit und muss darf auf unbestimmte Zeit mit seinem persönlichen Blitzer auf der LEUCHTKRAFT durchs Universum fliegen. Das gefällt mir. Es passt schließlich zu ihm. Und irgendwann in zwei, drei Zyklen erscheint er uns dann wieder. Vielleicht :rolleyes:
Bild

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Casaloki » 1. Mai 2013, 17:05

K.S. Bygstüg hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:
Mir sind noch 2 Sachen aufgefallen.
Zunächst mal die Sache zwischen Alaska und Samburi. Das Erste ist ihr dummer Spruch: "Aber wir können doch dann immer zusammen sein." Nachdem sie ihm zu verstehen gegeben hat, dass sie einen anderen "liebt", naja. An der Stelle hat nur noch der berühmte Spruch gefehlt: Wir bleiben aber Freunde!


Das kommt aber nur, weil du ein vertreter der heteronormativen mono gesellschaft bist. Mach dich mal mit dem Konzept der Polyamory bekannt. Also ich für meinen Teil kann mehr als eine Person lieben ....

Ja, gerne, viel Spass dabei. Aber ich glaube, das war nicht das Motiv dieses Romans. Geht auch nicht um mich. Alaska ist so was von Monohetero was auch immer, der würde sicher gerne mehr lieben, aber er kann nichtmal eine halten. :(
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von overhead » 1. Mai 2013, 17:27

@ Casaloki

Aber dafür kann sich der gute Al(r)aska ja jetzt mit einem
ganzen Dorf voller Proto-Enthoninen GWW-geparkt "vergnügen"........ :devil:

Mit "Harem" und Klein-Eroin im GWW-Nirwana - kleine Al(r)aska`s.......???? :unschuldig:

Kann Perry ja jatzt richtig "neidisch" werden mit seiner "durchgeknallten"
"Zeitgefährtin" - die auf Kater und "Erben" steht.................................... :fg: :gruebel: :wacko:

Gruß overhead

Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Sonnentransmitter » 1. Mai 2013, 17:34

overhead hat geschrieben:Aber dafür kann sich der gute Al(r)aska ja jetzt mit einem
ganzen Dorf voller Proto-Enthoninen GWW-geparkt "vergnügen"........ :devil:

:schlapplach: :lol: :rofl:

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2703
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Spoiler 269: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von wepe » 1. Mai 2013, 17:53

Höllengeier hat geschrieben:Ah ... der Tag ist gerettet ...

Escalian auch - vorläufig!
Für mich ist das eine der schönsten Szenen im Roman! ... der Großkotz-Hase, mit der eigenen Waffe geschlagen ...

Atlan hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben: Vor allem das Mondra endgültig sich zum Vollhorst macht, indem sie alles gut findet, was ihr Baby macht.

Volle Zustimmung. Unsere Zirkusartistin überspannt den Bogen mittlerweile so weit, dass selbiger kurz vorm Durchbrechen steht. Das endgültige Zerwürfnis zwischen ihr und Perry dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.
...
(Passage markiert von mir)
Wäre es sehr vermessen, da auf ca. eine Woche "Romanzeit" zu tippen? :D :st: :unschuldig:

Ein toller Spoiler, Casaloki! :clap:
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Benutzeravatar
Kreggen
Ertruser
Beiträge: 880
Registriert: 29. Juni 2012, 15:27
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Kreggen » 1. Mai 2013, 19:03

Wird denn eigentlich geklärt, warum das Kaninchen aussieht wie .. das Kaninchen?

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3091
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Rainer1803 » 1. Mai 2013, 19:12

Kreggen hat geschrieben:Wird denn eigentlich geklärt, warum das Kaninchen aussieht wie .. das Kaninchen?

Wurde glaub ich schon mal in einem früheren Roman als Alaska auf der Leuchtkraft war, erwähnt. So vor 1 1(2 Jahren ca.

streichholzentitaet
Oxtorner
Beiträge: 500
Registriert: 29. Juni 2012, 12:33
Wohnort: Prossen, Sachsen

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von streichholzentitaet » 1. Mai 2013, 21:33

Danke für den spitzen Spoiler!

aber woher hat Perry die Evoluxkoords? wurden die nicht gelöscht?

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Casaloki » 1. Mai 2013, 21:36

streichholzentitaet hat geschrieben:Danke für den spitzen Spoiler!

aber woher hat Perry die Evoluxkoords? wurden die nicht gelöscht?

Offenbar nicht. Und im Roman wird gesagt, das sie auch von Sholoubwa stammen können. Und wenn der sie nicht hatte, dann entweder das Fräulein oder ihr rhodanscher Best Ager. :wub:
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
Roi-Danton
Siganese
Beiträge: 79
Registriert: 1. Juli 2012, 15:41
Wohnort: Lehrte
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Roi-Danton » 1. Mai 2013, 21:39

Schöner Spoiler hab ein einigen Stellen geschmunzelt.
Ich denke als Kommandant der LEUCHTKRAFT bekommt er die Unsterblichkeit sozusagen als Bonus dazu.
Der Haken dabei er muss für die KK Arbeiten.
Samburi ist ja als Enthonin ohnehin sehr langlebig hat also noch Zeit sich bei einer SI einen ZA zu organisieren oder evtl doch von ES oder TALIN:
Don´t Dream it Be it

Benutzeravatar
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Rainer Nagel » 1. Mai 2013, 21:42

Kreggen hat geschrieben:Wird denn eigentlich geklärt, warum das Kaninchen aussieht wie .. das Kaninchen?


Ja, das ist schon geklärt. Es wird aber noch einmal erwähnt.

Rainer
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Spoiler 2698: Die Nekrophore, von Uwe Anton

Beitrag von Langschläfer » 1. Mai 2013, 21:43

streichholzentitaet hat geschrieben:Danke für den spitzen Spoiler!

aber woher hat Perry die Evoluxkoords? wurden die nicht gelöscht?

Wurden sie? :susp:

Bei ner Nekrophore kann ihm das aber eigentlich scheißegal sein - bei so einem Mörderteil muss man nur die Galaxis kennen, die man treffen muss, und Tare-Scharm steht in jedem terranischen Galaxienkatalog.

Als NGC 3423. ;)
Zuletzt geändert von Langschläfer am 1. Mai 2013, 21:45, insgesamt 2-mal geändert.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Antworten

Zurück zu „Spoiler“