Korvettenprojekt 3435 A.D.

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Holger Logemann » 11. März 2014, 12:52

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Ich wurde Anfang des Monats um ein paar Ausdrucke der alten Deckpläne gebeten und habe mit Schrecken festgestellt das wieder drei Jahre der Untätigkeit ins Lande gezogen sind :o(

Zeit das Projekt zu reaktivieren.

(Die Mitforisten die noch nicht im Bilde sind werden herzlichst auf das http://korvettenprojekt.de verwiesen) :unschuldig:

auf der Prioritätenliste nach ganz oben setze ich die Einsätze der IP (Ionisations-Prallfeld) Generatoren die über die Kugelzelle verteilt ihre Energien in die, unterhalb der Aussenpanzerung in die Rumpfstruktur eingebettete, Projektionsmatrix einspeisen. Das IP-Prallfeld geht naahtlos in die Abschirmfelder der Impuls-Felddsen über, die Anzahl der IP-generatoren habe ich mit der Anzahl der in den Felddüsen eingebauten Generator-Sätze gleich gesetzt.

Bei der BATTLE sind demnach 32 IP-Feldgeneratoren unterzubringen (16 in der oberen, 16 in der unteren Rumpfzelle). Einige Generatoren habe ich vor drei Jahren schon ausgearbeitet und plaziert, jedoch noch nicht in die Haupt-Arbeitsdateien übernommen. Da werde ich jetzt ansetzen und weitermachen.

Die ersten vier Generatoren sind im Ringwulst untergebracht und werden 50/50 der oberen und unteren Zelle zugeordnet. Die erforderlichen Anpassungen an die Stützmassen- und Deuteriumtanks sind vorgenommen.

Bild

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Holger Logemann » 11. März 2014, 17:30

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Zweiter Schwerpunkt sind die Feldleitertrassen die den Pott durchziehen. Auch dort habe ich drei Jahre alte "Altlasten" die ich Datei für Datei prüfen und ins Modell übernehmen muß.

Erster geprüfte und übernommene Teilabschnitt der Feldleitertrassen sind die Hohlräume zwischen den Impulsantriebshallen/hinter den inneren Stützmassentanks. Die halbschematischen Darstellungen habe ich mir aktuell zusammen gehauen um mir erst mal wieder einen Überblick ber die Trassen zu verschaffen.

Bild
Bild
Bild
Bild

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Holger Logemann » 11. März 2014, 20:23

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Anbindung des Waring-Kerns geprüft und ins Modell übernommen

Bild
Bild

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Slartibartfast » 11. März 2014, 21:22

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Toll, dass Du dranbleibst, Holger! Ich freue mich.


Und wenn demnächst die 3D-Drucker erschwinglich werden, druckst Du Teilansichten für Perry-Cons aus, ok? ^_^
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... cken-in-3D

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon muurtblaue Kreatur » 12. März 2014, 00:06

Benutzeravatar
Offline
muurtblaue Kreatur
Marsianer
Beiträge: 255
Registriert: 10. Mai 2013, 23:27
Äh, Wow!
Ich bin begeistert.
Das ist die erste Risszeichnung, bei der ich beinahe glauben könnte, dass das Ding irgendwann wirklich fliegen wird... ;)

Tief beindruckt...

Slartibartfast hat geschrieben:Toll, dass Du dranbleibst, Holger! Ich freue mich.


Und wenn demnächst die 3D-Drucker erschwinglich werden, druckst Du Teilansichten für Perry-Cons aus, ok? ^_^
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... cken-in-3D

Natürlich im Maßstab 1:1. ;)

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Holger Logemann » 13. März 2014, 18:17

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Slartibartfast hat geschrieben:Und wenn demnächst die 3D-Drucker erschwinglich werden, druckst Du Teilansichten für Perry-Cons aus, ok? ^_^
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... cken-in-3D


Werde ich mir auf alle Fälle anschauen :st:
Allerdings ist zu Weihnachten eigentlich ein 3D-Fernseher mit Blu-Ray-Player geplant :unschuldig:

muurtblaue Kreatur hat geschrieben:Natürlich im Maßstab 1:1. ;)


Und ich dachte ich wäre der völlig wahnsinnige :D :D :D

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Holger Logemann » 13. März 2014, 18:19

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Der nächste Teilabschnitt ist etwas komplexer (Impulsantriebs-Hallen) ... und leider konstruktiv nicht abgeschlossen. Den muß ich Teilsystem für Teilsystem logisch auseinandernehmen und vervollständigen.

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Pan Greystat » 13. März 2014, 23:06

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Ertruser
Beiträge: 1022
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Warum einen 3D TV kaufen wenn du eine Korvette hast mit der du das Universum direkt besichtigen darfst.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Holger Logemann » 14. März 2014, 19:35

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Die Haupttrasse in der großen Impulshalle sind nun kontrolliert und vervollständigt. Die IP-Generatoren 1-4 hängen an der Trasse, eingebunden sind ebenfalls die Pufferspeicher für den Fusionsabbrand (Abfall aus den Fusionsreaktoren, dient als Primär-Brennstoff der Schwarschildreaktoren, kann als Zusatzstützmasse auch in den Impulskonvertern entsorgt werden).

Ebenfalls entsprechend abgeändert in die Trasse eingebunden, die Ringwulsttanks in diesem Bereich.

(mir raucht der Schädel :wacko: )

Bild
Bild
Bild

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Holger Logemann » 17. März 2014, 21:17

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Kämpfe noch mit dem Feldleitersalat in der großen Impulshalle, werde um die Massen der anzuschließenden Leitungen etwas zu verringern, Anschlüße den Hohlraum hinter den inneren Stützenmassentanks (siehe 11. März 2014, 16:30) verlegen. Dazu zählen neben den Waffentürmen die Anschlüsse des Inerters (die in der Innenzelle liegenden Sekundärkompensatoren und der Strukturfelderzeuger, die Booster hängen in den Impulshallen und müssen weiterhin irgendwie dort verfeldleitert werden).

Links die neuen Feldleiter, rechts die alten:
Bild

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Holger Logemann » 18. März 2014, 23:07

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Kleine Fingerbung zwischendurch:

Die Anschlüsse der Waffentürme liegen nicht direkt im Schiffsinneren sondern in einer kleinen separaten Druckkammer. Das resultierte aus einer Forderung aus dem PRTF das die Waffenschächte als explosionsgefährdete Bereiche auch zum Schiffsinneren zu panzern wären. Die zusätzliche Druckkammer soll die strukturelle Schwächung dieser Panzerung ausgleichen die durch die Feldleiter und Betriebsmittelverorgungsleitungen des Waffensystems entstehen.

Die Druckkammer steht soweit, die Anschlußsockel des Waffensystems ebenfalls. Was bislang unter anderem fehlte war ein Zugang zu dieser Druckkammer und meine bisherige (einfache) Druckluke erschien mir nicht angemessen genug. Da hab ich zwei sozusagen Rücken an Rücken zusammen geschoben und mit einem gemeinsamen Basisrahmen versehen.

Bild
Bild

Beitragvon Holger Logemann » 21. März 2014, 19:36

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Die Bereiche zwischen den Impulshallen nenne ich jetzt mal offiziell Feldleitertunnel ^_^

Bislang sind keine Schotte vorhanden durch die man in die Feldleitertunnel rein käme, direkte Zugänge aus den Impulshallen sind nicht möglich. Ein mittelbarer Zugang über die Waffenschacht-Vorkammern bzw. der Inerterhalle fallen ebenfalls aus.
Bei der Hälte der Waffenschacht-Vorkammern verhindert ein Antigravschacht ein Eindringen aus der Impulshalle (darüberhinaus wäre es mir lieber wenn ein Waffenreaktor hochgeht und auch die Vorkammer bricht das es sich im Feldleitertunnel austobt, nicht in der Impulshalle).
Von der Imnerhalle aus sind die Atmosphären-Drucktanks im Weg die am Boden der Feldleitertunnel liegen.
Zur Zeit sieht es aus, als käme ich nur über einen größen Umweg in die Tunnel: Impulshalle - Luke seitlich - Inerterhalle - Luke nach oben - LEH - Luke seitlich - Feldleitertunnel.

Ebenfalls noch auszuarbeiten: die Einbindung der vorgenannten Drucktanks in die Bordsysteme. Den Wartungszugriff auf die Anschluß-Elemente der Drucktanks habe ich über Druck-Luken in Bodennähe der Inerterhalle realisiert (von oben wird man nicht mehr rankommen).

Bild
Bild
Bild

Von da aus arbeite ich mich im Feldleitertunnel weiter nach oben (Zugangsluken, Feldleiter- und Medien-Anschlüsse Inerter und Waffenschächte, Zugänge Waffenschacht-Vorkammern, Laufbühne zwischen Zugängsschotten und Anschlüssen, eventuell noch eine Einbringöffnung von oben oder unten)

Beitragvon Holger Logemann » 25. März 2014, 21:07

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Habe die Möglichkeiten geprüft wie ich von den Höhenlagen von der LEH-Ebene in die Feldleitertunnel kommen könnte - es klappt nur bei zwei der vier Tunnel. Bei den anderen beiden liegen dort die Kabinen des Kommandodecks, und ich möchte es den dort untergebrachten Besatzugsmitgliedern nicht unbedingt zumuten das dort jemand dorts Bad stiefelt um Wartungsarbeiten in benachbarten Sektionen durchzuführen.

Was machbar sein müßte, eine Treppe aus der Inerterebene rauf in den Feldleitertunnel, die Bühne dort gleich passend zu den benachbarten Waffenschacht-Vorkammern. Die groben Eckkonstruktionen mssen jetzt noch in die Endfassung gebracht werden. Wahrscheinlich ändere ich noch mal die Feldleiterverbindungen Feldleitertunnel-Inerterebene und ziehe diese Leitungen rechts und links der Treppe ebenfalls mit hoch (bzw. runter).

In der Inerebene wird ebenfalls eine umlaufende Bühne eingezogen (war mal Zero-G-Bereich angedacht - ich faule Socke, grins). Die Zugangsluken Impulshallen-Inerterebene werden als richtige Drucktüren ausgebildet (an die Druckluken mußte ich ohnehin nochmal dran, die waren mit den Durchführungen der inwzischen woanders hin verlegten Feldleitern kombiniert.

Bild
Bild

Wie man in der "Übersicht" bemerken kann, oberhalb der Bühne im Feldleitertunnel ist noch elend viel Luftraum. Wenn ich von weiter oben vernüftige Zugänge schaffen kann, trenne ich dort noch kleine Lagerräume ab.

Bild

P.S.
wenn ab und an ein "ü" fehlt, nicht wundern, die Tastatur klemmt (grummel)

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Slartibartfast » 25. März 2014, 21:46

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Holger, :respect: ! Ich finde es toll, mit welcher Energie Du das Projekt weiterführst.

Beitragvon Holger Logemann » 26. März 2014, 20:02

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Hat auch lange brach gelegen :o(

Steffen, sind eigentlich die Threads aus dem Vorgängerforum noch in irgendeiner Form einseh- oder verlinkbar ?

Re:

Beitragvon Langschläfer » 26. März 2014, 20:08

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9250
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Holger Logemann hat geschrieben:Hat auch lange brach gelegen :o(

Steffen, sind eigentlich die Threads aus dem Vorgängerforum noch in irgendeiner Form einseh- oder verlinkbar ?

http://forenarchiv.perry-rhodan.net/ind ... topic=4196

Weitere lassen sich da sicher über die Suchfunktion dann finden, hab jetzt nur mal eben den einen gesucht.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Beitragvon Holger Logemann » 26. März 2014, 20:16

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Danke :D

hab dann auch gleich einen Thread ausgegraben den ich noch auf meiner Website verlinkt hatte (einige andere Links dort werden wohl nicht reaktivierbar sein)

Korvette (um 2102 alter Zeitrechnung)
http://forenarchiv.perry-rhodan.net/index.php?showtopic=10953

Beitragvon Holger Logemann » 30. März 2014, 12:46

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Die Druckschotte inklusive Treppe von der Inerkammer hoch zu den Feldleitertunneln sind fertig und ausgerichtet. Bin noch dabei die ebenfalls mit der Treppe neu hochgezogenen Feldleiter vom Feldleitertunnel runter zum Inerter Inerter-seitig neu zuverbinden.

Bild
Bild
Bild

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Early Bird » 30. März 2014, 14:54

Benutzeravatar
Offline
Early Bird
Kosmokrat
Beiträge: 6514
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: mein Nest
Slartibartfast hat geschrieben:Holger, :respect: ! Ich finde es toll, mit welcher Energie Du das Projekt weiterführst.

Volle Zustimmung! :respect:

Holger Logemann hat geschrieben:Hat auch lange brach gelegen :o(

Kreative Pausen sind normal und meistens auch gut.
Schön, dass du weiter machst. :st:
Die Wahrscheinlichkeit verstanden zu werden, ist oft genug und aus allen möglichen Gründen gering.
Deshalb bin ich zwar für meine Texte verantwortlich, nicht jedoch für vermutete Absichten und Ansichten.
Kursiv soll meist auf irgend etwas mit Hümör hinweisen. Doppeltkursive Schrift gäbe noch mehr Möglichkeiten.

Lebe, als würde die Welt morgen untergehen. Lerne, als wenn du ewig lebst.

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Vincent Garron » 1. April 2014, 18:15

Benutzeravatar
Offline
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1447
Registriert: 3. Februar 2013, 21:56
Wohnort: Siegen
Hammer-Mega-1A-TOP !!!
Das bietet eine völlig neue Vorstellungsmöglichkeit der Schiffe. Weitermachen ! Büdde, büdde :) :st:
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)

Beitragvon Holger Logemann » 2. April 2014, 12:22

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Early Bird hat geschrieben:Volle Zustimmung! :respect::

Vincent Garron hat geschrieben:Hammer-Mega-1A-TOP !!!
Das bietet eine völlig neue Vorstellungsmöglichkeit der Schiffe. Weitermachen ! Büdde, büdde :) :st:


Na dannnnn :D muss ich wohl weitermachen ;)


Habe den Inerter neu verkabelt, zum einen an die geänderte Feldleitereinführung aus den Feldleitertunneln beidseitig der Treppen. Zum anderen hab ich die Leiter sortiert und möglichst weiter nach innen bzw. dicht unter die Decke gepackt.

Ich will mir die Möglichkeit offen lassen, die vier Einstiege der vier äußeren AG-Schächte 180° nach innen zu drehen ("Durchgestochen" zur Inerterkammer und der durch die Inerterkammer verlaufenden AG-Schacht-Kombination auf dieser Ebene ebenbfalls mit Einstiegen zuversehen. Mit den Durchgangsschotten zu den Impulshallen und Feldleitertunneln wären alle Maschinenräume auf dieser Ebene fast unmittelbar miteinander verbunden und schnell erreichbar.
Wenn noch Platz außen rum übrig bleibt kann man auch das ein oder andere Ersatzteil/Werkzeug schön zentral einlagern.

alte "verkabelung" zum Vergleich:
Bild

die neue:
Bild

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Haywood Floyd » 2. April 2014, 13:33

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3002
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
WAHN - SINN !!! :st: :st: :st:

Mir fehlen die Worte...
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.

Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!

Volksmund

Was aber, wenn c keine Konstante, sondern eine Funktion der Vakuumenergiedichte wäre?

Re: Korvettenprojekt 3435 A.D.

Beitragvon Zwotter » 2. April 2014, 17:54

Benutzeravatar
Offline
Zwotter
Siganese
Beiträge: 36
Registriert: 5. Oktober 2012, 12:56
Wohnort: Kreuzberg
Finde das ganze ziemlich spannend, ich fand sonst Risszeichnungen eher immer etwas langweilig, weil sie meist auf den ersten Blick keine sinnvolle Funktionalität boten oder arg unlogisch gestrickt waren. Bravo :)
Wer Bytes verschwendet oder nachmacht oder nachgemachte Bytes verschwendet wird mit blinkenden Signaturen nicht unter 299 Bytes bestraft.

Beitragvon Holger Logemann » 5. April 2014, 19:32

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Habe den neu verkabelten Inerter-Kern in die Hauptdateien eingefügt.

Zuvor jedoch feststellen müssen dass durch das ständige drehen und verschieben die Konstruktionen um knapp einen Millimeter verschoben und verdreht war - bevor ich die neuen Feldleiter rein konstruiert habe, und eine Rückausrichtung der ganzen Bagage notwendig war. Entsprechend verdreht war dann die Feldleiteranbing und Treppenaufgänge zum Feldleitertunnel. Die Treppen-Schott-Kombination hab ich dann ebenfalls exakt ausgerichtet und nur die Feldleiter selbst "krumm belassen" mit neuen Durchführungen versehen.

Die tage habe ich dann überlegt was ich mit dem Bereich oben in den Feldleitertunneln anfange, kürzlich hatte ich noch ausgesagt dort eventuell kleine Lagerräume vorzusehen. Zwischenzeitlich ist mir wieder eingefallen dass ich damals dort die Energiespeicher des Schiffes unterbringen wollte.

Hab dann mit ein paar Hilfskonstruktionen die Querschnitte und Höhenlagen geprüft. Unter Vorbehalt könnten da pro Feldleitertunnel drei 2400mm Kugelspeicher reinpassen. Die demontierbare Zwischendecke darüber wird zum Lagerraumboden, dessen Decke ebenfalls demontierbar werden soll. Beide Decken rausgenommen hätte ich über die drüberliegenden Rettungsboothangars/TfK-Muni-Ladebucht die entsprechenden Einbringöffnungen für die Kugelspeicher.

Dier Lagerräume hätten eine lichte Raumhöhe von 1995mm, die Höhe der Zwischendecke ist definiert durch die möglichen seitlichen Zugänge aus der Halle mit den Lebenserhaltungssystemen, genauer gesagt durch die Oberseite des Kommandozentralen-Moduls das von unten in die Lebenserhaltung rein ragt.

Da werd ich mich die nächsten Tage mal dran versuchen.

Bild

Beitragvon Holger Logemann » 8. April 2014, 20:28

Offline
Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 184
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25
Energie-Kugelspeicher konstruiert, Durchmesser 2400, nach Prüfung nur noch 10 Stück insgesamt (zweimal drei, zweimal zwei).

Bild
Nächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast