Inside STARDUST

Rund um die Stardust Miniserie
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Tostan
Terraner
Beiträge: 1471
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Inside STARDUST

Beitrag von Tostan » 10. Juni 2014, 09:01

Hi @ll!

Analog zu dem Thread "Inside STELLARIS" (viewtopic.php?f=3&t=4281#p147207), sollen hier Hintergrundinfos zur Stardust Miniserie veröffentlicht werden.

Der offizielle Startschuss fällt am 20.06.2014.

Über Fragen freuen wir uns aber jetzt schon.

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Rüdiger Schäfer
Marsianer
Beiträge: 181
Registriert: 7. Dezember 2012, 16:00

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Rüdiger Schäfer » 13. Juni 2014, 07:02

So , jetzt muss ich mich doch mal wieder im Forum melden. Damir ihr mal seht, was wir für einen Vorlauf haben: Ich habe bereits die ersten 100.000 Anschläge von Band 6 im Kasten. Das Manuskript muss Ende Juni fertig sein. Dann fange ich gleich mit Band 7 an.

Das Interesse an unserer Serie, das ich auf dem ColoniaCon spüren konnte, hat mich natürlich gefreut. Wir sind tatsächlich alle mit viel Enthusiasmus bei der Sache und hoffen auf einen großen Erfolg.

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Schnurzel » 13. Juni 2014, 07:41

Ruuudi007 hat geschrieben:So , jetzt muss ich mich doch mal wieder im Forum melden. Damir ihr mal seht, was wir für einen Vorlauf haben: Ich habe bereits die ersten 100.000 Anschläge von Band 6 im Kasten. Das Manuskript muss Ende Juni fertig sein. Dann fange ich gleich mit Band 7 an.

Das Interesse an unserer Serie, das ich auf dem ColoniaCon spüren konnte, hat mich natürlich gefreut. Wir sind tatsächlich alle mit viel Enthusiasmus bei der Sache und hoffen auf einen großen Erfolg.
Ein Doppelband also? *freu*
Nur um mal ein Gefühl dafür zu bekommen: 100.000 Anschläge von wieviel insgesamt bei Band 6 (pi mal Daumen reicht mir)?

Benutzeravatar
Tostan
Terraner
Beiträge: 1471
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Tostan » 13. Juni 2014, 07:59

Schnurzel hat geschrieben:
Ruuudi007 hat geschrieben:So , jetzt muss ich mich doch mal wieder im Forum melden. Damir ihr mal seht, was wir für einen Vorlauf haben: Ich habe bereits die ersten 100.000 Anschläge von Band 6 im Kasten. Das Manuskript muss Ende Juni fertig sein. Dann fange ich gleich mit Band 7 an.

Das Interesse an unserer Serie, das ich auf dem ColoniaCon spüren konnte, hat mich natürlich gefreut. Wir sind tatsächlich alle mit viel Enthusiasmus bei der Sache und hoffen auf einen großen Erfolg.
Ein Doppelband also? *freu*
Nur um mal ein Gefühl dafür zu bekommen: 100.000 Anschläge von wieviel insgesamt bei Band 6 (pi mal Daumen reicht mir)?
Ein RHODAN hat circa 180.000 Anschläge.

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Schnurzel » 13. Juni 2014, 08:01

Tostan hat geschrieben:
Schnurzel hat geschrieben:
Ruuudi007 hat geschrieben:So , jetzt muss ich mich doch mal wieder im Forum melden. Damir ihr mal seht, was wir für einen Vorlauf haben: Ich habe bereits die ersten 100.000 Anschläge von Band 6 im Kasten. Das Manuskript muss Ende Juni fertig sein. Dann fange ich gleich mit Band 7 an.

Das Interesse an unserer Serie, das ich auf dem ColoniaCon spüren konnte, hat mich natürlich gefreut. Wir sind tatsächlich alle mit viel Enthusiasmus bei der Sache und hoffen auf einen großen Erfolg.
Ein Doppelband also? *freu*
Nur um mal ein Gefühl dafür zu bekommen: 100.000 Anschläge von wieviel insgesamt bei Band 6 (pi mal Daumen reicht mir)?
Ein RHODAN hat circa 180.000 Anschläge.

:aa:

-O- Tostan -O-
Obrigado!

Benutzeravatar
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 615
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Robert Corvus » 14. Juni 2014, 09:17

Bei Abgabe meines STARDUST-4-Manuskripts fragte ich mich im Stillen, ob so viel Militäraction im Perryversum wohl überhaupt möglich sei.
Rückmeldung aus der Redaktion (sinngemäß): "Leg noch ne Schippe drauf!"
www.robertcorvus.net

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Alexandra » 14. Juni 2014, 12:00

Robert Corvus hat geschrieben:Bei Abgabe meines STARDUST-4-Manuskripts fragte ich mich im Stillen, ob so viel Militäraction im Perryversum wohl überhaupt möglich sei.
Rückmeldung aus der Redaktion (sinngemäß): "Leg noch ne Schippe drauf!"
Welches deiner Bücher außerhalb PR ist eigentlich dein Liebling?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Benutzeravatar
Dennis Mathiak
Marsianer
Beiträge: 234
Registriert: 29. Juni 2012, 14:24
Wohnort: Recklinghausen

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Dennis Mathiak » 14. Juni 2014, 13:14

Nachdem Roman Schleifer und Robert Corvus davon berichtet haben, dass es in ihren Stardust-Romanen hoch hergehen wird, füge ich noch eine weitere Facette unserer Mini-Serie hinzu. Wir haben also in Band 2 und den Bänden 4 und 5 viel Action. Und die hat, davon konnte ich mich überzeugen, Hand und Fuß, ist alles andere als sinnlos.

In Band 3 "Marhannu die Mächtige" haben Uwe Anton als Exposéautor und ich als Autor Wert auf andere Schwerpunkte gelegt. Es wird kosmisch, was im Stardust-System durchaus auf der Hand liegt. Perry Rhodan wird Fragen stellen, erste Antworten bekommen und Neuland erkunden. Dabei wird es jedoch keinesfalls ruhig vorgehen.

Zudem wird nicht allein Perry Rhodan eine Rolle spielen, sondern auch Figuren, die schon aus Band 1 und 2 bekannt sein werden. Auch einen neuen Protagonisten samt Begleiter werden wir kennen lernen.
Ad Astra,

Dennis

Benutzeravatar
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8894
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Kapaun » 14. Juni 2014, 13:58

Robert Corvus hat geschrieben:Bei Abgabe meines STARDUST-4-Manuskripts fragte ich mich im Stillen, ob so viel Militäraction im Perryversum wohl überhaupt möglich sei.
Rückmeldung aus der Redaktion (sinngemäß): "Leg noch ne Schippe drauf!"
Warum auch nicht? Eine der Sternstunden von MMT war dieses Heft aus dem schrecklichen Zyklus, wo sie Gleam wieder neu besetzen. Das ganze Heft dreht sich eigentlich um nix weiter als den Vorstoß eines terranischen Platoons in die Reste der alten Anlagen, minutiös und im übrigen sehr plausibel und überzeugend beschrieben. Das war Military-SF at it's best.

Benutzeravatar
Uwe Anton
Marsianer
Beiträge: 123
Registriert: 29. Juni 2012, 19:46

1600 STARDUST

Beitrag von Uwe Anton » 14. Juni 2014, 15:35

Ich hatte gar keine Ahnung, wie viele Hefte eigentlich Woche für Woche logistisch bewältigt werden müssen, damit sämtliche Abonnenten ihr Exemplar bekommen. Die habe ich noch immer nicht, aber gestern habe ich einen kleinen Einblick bekommen. Ich war in Rastatt und habe weit über 1200 Exemplare signiert (https://www.facebook.com/Perryversum), die die Besteller der "Stardust-Edition" bekommen werden. Dazu mussten wir schon weit im Vorfeld den geeigneten Termin auswählen: Die Hefte mussten gerade aus der Druckerei gekommen sein, damit sie dann rechtzeitig zum Editions-Versand weitergeleitet werden können. Die Bezieher sollen ihre Nummer 1 ja pünktlich bekommen.

Das waren neun maßgeschneiderte Kartons mit jeweils 120 bzw. 160 Heften Inhalt, die von der Druckerei zum Versand, dann in das Verlagsgebäude und wieder zurück zum Versand befördert werden mussten. Als ich allein diese Menge an Heften sah, bekam ich es zuerst einmal mit der Angst zu tun: Würde ich das rechtzeitig schaffen, bis ich wieder zurück zum Bahnhof musste? Es mussten ja auch noch Fotos und die Aufnahmen für das nächste "Neues aus der Redaktion" gemacht werden, in denen Klaus Frick und ich etwas über STARDUST erzählen. Aber es hat geklappt. Eine Viertelstunde vor der Deadline war ich fertig. (Dass ich trotzdem die erste halbe Stunde des Spiels Spanien - Niederlande verpasste, lag einzig an der Deutschen Bahn, die es wieder mal nicht schaffte, dass ich meine Anschlüsse erreichte.) Und wer glaubt, dass ich STARDUST 1 nun für geraume Zeit nicht mehr sehen kann, täuscht sich: Noch im Zug blätterte ich ein wirklich druckfrisches Exemplar durch!

Vielen Dank an die Verlagsmitarbeiter, die das möglich gemacht haben, namentlich Bettina, Katrin und Klaus & Klaus! Und wer die STARDUST-Edition erst jetzt bestellt, bekommt auch noch ein signiertes Exemplar: Ich habe einige Hefte "auf Verdacht" unterschrieben.

Benutzeravatar
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 615
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Robert Corvus » 14. Juni 2014, 16:44

Alexandra hat geschrieben:Welches deiner Bücher außerhalb PR ist eigentlich dein Liebling?
Mein persönlicher Favorit ist Schattenkult.
www.robertcorvus.net

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Alexandra » 14. Juni 2014, 18:30

Robert Corvus hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:Welches deiner Bücher außerhalb PR ist eigentlich dein Liebling?
Mein persönlicher Favorit ist Schattenkult.
Danke!

Zur Zeit leide ich manchmal am PR-Koller, und in der Buchhandlung standen ein paar deiner Bücher rum, ich dachte mir, hm, auch wenn ich NEO nicht lese, ist er immerhin PR-Autor, schauen wir uns die mal an - aber es hat mich keins so richtig angelacht.
Also probiere ich's mal mit "Schattenkult". Zumindest auf Wetterebene klingt das verlockend. :D
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Alexandra » 14. Juni 2014, 18:33

Kapaun hat geschrieben: Eine der Sternstunden von MMT war dieses Heft aus dem schrecklichen Zyklus, wo sie Gleam wieder neu besetzen. Das ganze Heft dreht sich eigentlich um nix weiter als den Vorstoß eines terranischen Platoons in die Reste der alten Anlagen, minutiös und im übrigen sehr plausibel und überzeugend beschrieben. Das war Military-SF at it's best.
Welches war denn das?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Benutzeravatar
Dennis Mathiak
Marsianer
Beiträge: 234
Registriert: 29. Juni 2012, 14:24
Wohnort: Recklinghausen

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Dennis Mathiak » 14. Juni 2014, 18:48

Alexandra hat geschrieben:
Kapaun hat geschrieben: Eine der Sternstunden von MMT war dieses Heft aus dem schrecklichen Zyklus, wo sie Gleam wieder neu besetzen. Das ganze Heft dreht sich eigentlich um nix weiter als den Vorstoß eines terranischen Platoons in die Reste der alten Anlagen, minutiös und im übrigen sehr plausibel und überzeugend beschrieben. Das war Military-SF at it's best.
Welches war denn das?
Er meint sicher "Die Gespenster von Gleam". Perry Rhodan Band 2526.
Ad Astra,

Dennis

Benutzeravatar
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 7063
Registriert: 5. Januar 2013, 17:56
Wohnort: Donnersbergkreis

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Alexandra » 14. Juni 2014, 21:34

Dennis Mathiak hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:
Kapaun hat geschrieben: Eine der Sternstunden von MMT war dieses Heft aus dem schrecklichen Zyklus, wo sie Gleam wieder neu besetzen. Das ganze Heft dreht sich eigentlich um nix weiter als den Vorstoß eines terranischen Platoons in die Reste der alten Anlagen, minutiös und im übrigen sehr plausibel und überzeugend beschrieben. Das war Military-SF at it's best.
Welches war denn das?
Er meint sicher "Die Gespenster von Gleam". Perry Rhodan Band 2526.
Danke.

Um das Trio komplett zu machen - welches deiner Werke ist dir das liebste?
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Benutzeravatar
Dennis Mathiak
Marsianer
Beiträge: 234
Registriert: 29. Juni 2012, 14:24
Wohnort: Recklinghausen

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Dennis Mathiak » 14. Juni 2014, 21:43

Alexandra hat geschrieben: Um das Trio komplett zu machen - welches deiner Werke ist dir das liebste?
Meistens das aktuellste Werk, da der Eindruck davon noch am frischesten ist. Was mir bisher aber am eindrucksvollsten in Erinnerung geblieben ist, ist "Atlan X Tamaran Band 3 - Das Urteil des Drachenbaumes". Das ist der Abschluss der Tamaran-Trilogie im Rahmen der neuen Atlan-Zeitabenteuer - bunte Abenteuer von Atlan und Rico in der Vergangenheit der kanarischen Inseln. Den Roman schrieb ich zusammen mit meinem Freund Marc A. Herren, der auch für die Exposés verantwortlich war.
Ad Astra,

Dennis

Benutzeravatar
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8894
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Kapaun » 14. Juni 2014, 21:49

Dennis Mathiak hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:
Kapaun hat geschrieben: Eine der Sternstunden von MMT war dieses Heft aus dem schrecklichen Zyklus, wo sie Gleam wieder neu besetzen. Das ganze Heft dreht sich eigentlich um nix weiter als den Vorstoß eines terranischen Platoons in die Reste der alten Anlagen, minutiös und im übrigen sehr plausibel und überzeugend beschrieben. Das war Military-SF at it's best.
Welches war denn das?
Er meint sicher "Die Gespenster von Gleam". Perry Rhodan Band 2526.
Ja, in der Tat, genau das meinte ich.

James-B-Helix-Roveda
Marsianer
Beiträge: 211
Registriert: 9. Mai 2014, 09:57

Re: 1600 STARDUST

Beitrag von James-B-Helix-Roveda » 15. Juni 2014, 11:16

Uwe Anton hat geschrieben:Ich hatte gar keine Ahnung, wie viele Hefte eigentlich Woche für Woche logistisch bewältigt werden müssen, damit sämtliche Abonnenten ihr Exemplar bekommen.
Da sind wir dann beim Kern des Pudels. Die meisten Menschen haben keine Ahnung von komplexen Zusammenhängen, und je größer sie sind, umso uninteressanter werden sie für viele. Da greift man schon gerne zu Pauschalisierungen.
Unfähige Bahn, Schneckenpost, inkompetente Beamten, etc....

Gewalt steht nie im freien Raum, auch der aktuelle Ukraine Konflikt z. Bsp. hat eine lange Geschichte. Interessiert nur kaum einen.
In Serien wie PR dürfte es aber schwierig sein alle globalen und interstellaren Zusammenhänge wirklich für jedermann begreiflich zusammenzufassen.

Ich habe kein Problem damit, wenns mal wirklich kracht. Ich hoffe aber, das man zumindest auch eine ansatzweise Begründung mitliefert. Was ja durchaus Tradition hat in PR.
Ob ich sie dann verstehe oder akzeptiere steht allerdings auf einem anderen Blatt. :devil:

Und wenn nicht möchte ich die Antwort schon vorab klarstellen: Die Autoren sind schuld :unschuldig:

Ach ja: Werden wir vielleicht mehr über das weitere Schicksal von Lotho Keraete erfahren?

Benutzeravatar
Uwe Anton
Marsianer
Beiträge: 123
Registriert: 29. Juni 2012, 19:46

Re: 1600 STARDUST

Beitrag von Uwe Anton » 17. Juni 2014, 19:06

James-B-Helix-Roveda hat geschrieben: Ach ja: Werden wir vielleicht mehr über das weitere Schicksal von Lotho Keraete erfahren?
Leider nicht.

James-B-Helix-Roveda
Marsianer
Beiträge: 211
Registriert: 9. Mai 2014, 09:57

Re: Inside STARDUST

Beitrag von James-B-Helix-Roveda » 17. Juni 2014, 19:11

Uwe Anton hat geschrieben:Leider nicht.
Schade, sehr schade.

Was mich noch interessiert: Wie groß sind denn die Unterschiede der Exposes bzw. deren Aufbau zwischen der EA und einer Mini-Serie?

Legt man z. Bsp. erst Anfang und Ende fest und füllt dann die Mitte auf? Oder gibt es auch für die Expo-Autoren da noch Überraschungen die unvorhergesehen sind?
Bei der EA hört man ja manchmal, das der Zyklus auch in der Mitte mal geändert wird, wenn z. bsp. überzeugendere Lösungen gefunden werden.
Aber für ne Mini-Serie kann ich mir das kaum vorstellen.

Und ist das Expose für die Autoren schwieriger umzusetzen, oder erlaubt es auch kreativere Arbeiten/Charaktere etc.?

Benutzeravatar
Tostan
Terraner
Beiträge: 1471
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Tostan » 17. Juni 2014, 19:36

James-B-Helix-Roveda hat geschrieben:
Uwe Anton hat geschrieben:Leider nicht.
Schade, sehr schade.

Was mich noch interessiert: Wie groß sind denn die Unterschiede der Exposes bzw. deren Aufbau zwischen der EA und einer Mini-Serie?

Legt man z. Bsp. erst Anfang und Ende fest und füllt dann die Mitte auf? Oder gibt es auch für die Expo-Autoren da noch Überraschungen die unvorhergesehen sind?
Bei der EA hört man ja manchmal, das der Zyklus auch in der Mitte mal geändert wird, wenn z. bsp. überzeugendere Lösungen gefunden werden.
Aber für ne Mini-Serie kann ich mir das kaum vorstellen.

Und ist das Expose für die Autoren schwieriger umzusetzen, oder erlaubt es auch kreativere Arbeiten/Charaktere etc.?
Guckst du hier
http://perry-rhodan.net/newsreader/item ... rview.html
und hier

http://perry-rhodan.net/newsreader/item ... anton.html

Die Zusammenarbeit zw. Uwe und den jeweiligen Autoren der Hefte war sehr eng. Jeder Autor hat eigene Ideen und Figuren schon ins Expo eingebracht. Mir hat das sehr, sehr viel Spaß gemacht.

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Tostan
Terraner
Beiträge: 1471
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: 1600 STARDUST

Beitrag von Tostan » 17. Juni 2014, 19:45

James-B-Helix-Roveda hat geschrieben:
Und wenn nicht möchte ich die Antwort schon vorab klarstellen: Die Autoren sind schuld :unschuldig:
Das läuft wie im Fußball: Die Spieler schieben es auf den Trainer und der Trainer schiebt es auf die Spieler und die Fans sind auf alle sauer und sagen "Die haben verloren".
Und wenn es gut läuft, heißt es von Seiten der Fans "Wir haben gewonnen". :devil:

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

James-B-Helix-Roveda
Marsianer
Beiträge: 211
Registriert: 9. Mai 2014, 09:57

Re: Inside STARDUST

Beitrag von James-B-Helix-Roveda » 17. Juni 2014, 19:56

Tostan hat geschrieben:Guckst du hier
http://perry-rhodan.net/newsreader/item ... rview.html
und hier

http://perry-rhodan.net/newsreader/item ... anton.html

Die Zusammenarbeit zw. Uwe und den jeweiligen Autoren der Hefte war sehr eng. Jeder Autor hat eigene Ideen und Figuren schon ins Expo eingebracht. Mir hat das sehr, sehr viel Spaß gemacht.
Ach das hab ich doch alles schon gelesen. War aber auch nicht ganz meine Frage :devil:

Und ja: jetzt kommt eine ganz böse Frage.
Normalerweise interessiert mich die Person hinter den Worten nicht - nur der Inhalt zählt.
Aber in deinem Fall mach ich eine Ausnahme. Also: Wer bist denn du? Ein Autor? Ein Expokrat? Ein einfacher Verlagsmitarbeiter? Herrn Fricks Geheimsekretär? Oder nur ein einfaches Medium? :devil:

Benutzeravatar
Tostan
Terraner
Beiträge: 1471
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Tostan » 17. Juni 2014, 20:30

James-B-Helix-Roveda hat geschrieben:
Tostan hat geschrieben:Guckst du hier
http://perry-rhodan.net/newsreader/item ... rview.html
und hier

http://perry-rhodan.net/newsreader/item ... anton.html

Die Zusammenarbeit zw. Uwe und den jeweiligen Autoren der Hefte war sehr eng. Jeder Autor hat eigene Ideen und Figuren schon ins Expo eingebracht. Mir hat das sehr, sehr viel Spaß gemacht.
Ach das hab ich doch alles schon gelesen. War aber auch nicht ganz meine Frage :devil:

Und ja: jetzt kommt eine ganz böse Frage.
Normalerweise interessiert mich die Person hinter den Worten nicht - nur der Inhalt zählt.
Aber in deinem Fall mach ich eine Ausnahme. Also: Wer bist denn du? Ein Autor? Ein Expokrat? Ein einfacher Verlagsmitarbeiter? Herrn Fricks Geheimsekretär? Oder nur ein einfaches Medium? :devil:
Ah, du wolltest den Unterschied zwischen den EA Expos und den Stardust Expos wissen?
Da kann dir keiner der Autoren helfen, weil keiner für die EA schreibt ;)
D.h. Uwe kann dir helfen, sofern er den Autor vom Expo-Autor abtrennen kann.

Und wer ich bin?
Guckst du in deine PM.

:aa:

-O- Tostan -O-
Zuletzt geändert von Tostan am 17. Juni 2014, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
To Live Is To Die

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3617
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Inside STARDUST

Beitrag von Atlan » 17. Juni 2014, 20:33

Tostan hat geschrieben:
Und wer ich bin?
Guckst du in deine PM.

:aa:

-O- Tostan -O-
...als wenn wir nicht längst alle (okay, nicht alle, aber die allermeisten ;) ) wüssten, wer du im RL bist, mein Lieber... :D
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Antworten

Zurück zu „PR - Stardust“