Warum seid ihr aus PRN ausgestiegen?

Alles rund um die Neuerzählung der PERRY RHODAN-Saga
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1921
Registriert: 1. Juli 2012, 11:19
Cybermancer hat geschrieben:Es gibt halt Menschen, die sind mit NEO extremst unzufrieden.

Damit müssen die eingeschworenen Fans wohl leben.


Ich denke, das können die eingeschworen Fans sehr gut.

Im Gegensatz zu den Menschen, die mit NEO extremst unzufrieden sind, die große Probleme damit haben, dass es Leute gibt, die NEO mögen.
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Re: Warum seid ihr aus PRN ausgestiegen?

Beitragvon idaho » 12. März 2016, 17:01

Benutzeravatar
Offline
idaho
Oxtorner
Beiträge: 651
Registriert: 19. August 2012, 18:37
Nur so interessehalber: Gab es einen speziellen Anlass, auf den Beitrag vom 29 Juli letzten Jahres jetzt zu antworten? Hat dich die Kündigung des Printabos von Papa so geschockt, dass du zum Abreagieren Cy eins verpassen musstest? Damit wäre dann doch geklärt, dass selbst ein ewiger Miesmacher in diesem Forum eine wichtige Funktion erfüllen kann :o)

(Ja, ich kann mir vorstellen, dass du im Eifer des Gefechts nicht auf das Datum des Cy-Postings geachtet hast. Aber geschickt ist es dennoch nicht, fast eingeschlafene Hunde zu treten)
Ich lese gerade: Samuel R. Delany: Nova
Ich höre derzeit: Aliette de Bodard: Obsidian and Blood 1: Servant of the Underworld, gesprochen von John Telfer
Offline
spaceman spiff
Marsianer
Beiträge: 279
Registriert: 2. Juli 2012, 10:02
Der Herr Lehrer kreuzt halt gerne über den Schulhof und schaut in allen Ecken nach unbotmäßigen Foristen äh Schülern.
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6085
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Nicht streiten Kiner...auch nicht auf dem Schulhof in der Pause... ^_^ es gibt Leute, die NEO mögen...und es gibt welche, die es nicht mögen...weil sie es nicht für Perry Rhodan halten oder aus welchem Grunde auch immer...das es sich immerhin um SF handelt, sollte schon klar sein...das Problem mit NEO ist eben, das es ohne einen un(ter)bewußten Vergleich mit der alten EA nicht auskommt beim Leser (bei mir als Leser), deshalb stark dagegen abfällt trotz vieler neuer Ideen wegen der Verhackstückung. Könnte ich es eigenständig lesen, mit Erazer-Schere im Kopf, die meine EA-Erinnerung isolieren würde, dann könnte NEO auch als eigenständige Serie in meinen Augen bestehen...das ist aber scxhwierig, da ich immer unwillkürlich Vergleiche ziehe...das Büchleinformat macht auch gegenüber den Heften eine andere Schreibweise nötig...es war ozwar oft gut, aber nicht immer zum Besten...nur die Charakterdarstellung bzw.-Umwandlung der Hauptpersonen...(Rhodan, Ganerc, Adams) nein, danke!!!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Warum seid ihr aus PRN ausgestiegen?

Beitragvon Onot » 18. März 2016, 09:35

Benutzeravatar
Offline
Onot
Ertruser
Beiträge: 840
Registriert: 27. Juni 2012, 17:26
Wohnort: Husum, (NF, S.-H.)
AARN MUNRO hat geschrieben:Könnte ich es eigenständig lesen, mit Erazer-Schere im Kopf, die meine EA-Erinnerung isolieren würde, dann könnte NEO auch als eigenständige Serie in meinen Augen bestehen...das ist aber scxhwierig, da ich immer unwillkürlich Vergleiche ziehe...

Bei mir funktioniert es mittlerweile - jedenfalls zu etwa 90%. Und ich kann gut mit NEO leben.
Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2431
Registriert: 7. August 2013, 11:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
Weil einige meiner Lieblingscharaktere "entsorgt" wurden.-
Ich lese jetzt erstmal nur noch die Spoiler, in der Hoffnung, dass ich irgendwann einmal wieder die Lust verspüre, neu einsteigen zu wollen. :unsure:
Bis dahin halte ich mich neolos u.a. mit PRHörbüchern / Hörspielen über Wasser. :D Belastet auch nicht so die Augen. :devil:
Der Reisende ins Innere findet alles, was er sucht, in sich selbst. Das ist die höchste Form des Reisens ( Laotse ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).

Re: Warum seid ihr aus PRN ausgestiegen?

Beitragvon eblonk » 5. April 2016, 21:49

Offline
eblonk
Siganese
Beiträge: 10
Registriert: 17. März 2016, 08:51
Wohnort: Niederlande
Nach eine Pause von etwa 25 Jahre war PRN für mich die Zurückkehr. Aber PREA winkte. War ich 14 in 2016 und nicht in 1982, werde ich mit PRN anfangen. PREA begann 7 Jahre vor meiner Geburt. Es hat mehr Anschluss mit die Themen meiner Kindheit und Jugend: Kalten Krieg, Atomgefahr usw. Nostalgie? Vielleicht.
Serien entdeckt 1983. Neu gestartet 2017. Gelesen seit 2017: 129
1 - 107 / 650 - 663 / 700 - 705 / 2400 - 2401
Benutzeravatar
Offline
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2722
Registriert: 25. Juni 2012, 20:44
Tja, was soll ich schreiben... :(

Nachdem ich vor ein paar Tagen mein Print-Abo gekündigt habe, werde ich nun wohl auch den Hörbuch-Konsum von PR-NEO (bis auf weiteres) einstellen.

Als ich heute morgen im Auto saß und die Lesung von PRN 117 rauschte so an mir vorbei, kam mir der Gedanke: "Warum hörst Du das eigentlich?" Ja, warum? Einen richtigen Bezug zu NEO habe ich trotz jetzt schon über vier Jahre dauernden "Konsums" nie gefunden. Die Geschichte an sich vermochte mich nicht recht zu faszinieren, und kaum ein Einzelroman ist mir wirklich positiv im Gedächtnis geblieben. Von Logikbugs möchte ich nicht sprechen, das tun ja andere zur Genüge... Das ist für mich (als Mathematiker) zwar durchaus wichtig, aber noch wichtiger ist mir die "Stimmung", die mir ein Roman vermittelt. Und da kommt 117 daher, mit einer Zeitreise... :( Und niemand wundert sich oder ist groß entsetzt, ja, man hat fast den Eindruck, die Protagonisten langweilen sich! Nicht, dass ich die Leistung der Autorin kritisieren will! Aber das alles wirkt auf mich irgendwie "belanglos". Kein Staunen angesichts der Wunder des Kosmos, kein Entsetzen angesichts der Konsequenzen, keine Fremdartigkeit des Fremdartigen...

Ich bereue es trotzdem nicht, NEO so lange treu geblieben zu sein! Ich habe es immer als Unterstützung (und Anerkennung) der Leistung des Perry-Rhodan-Teams gesehen. NEO ist sicher wichtig auch für den Fortgang der Erstauflage. Deshalb wünsche ich NEO noch ein langes Leben und viel Freude denen, die solche Geschichten mögen!

P.S.: Möge die Serie noch lange Bestand haben, und sei es nur aus dem Grund, dass Cybermancer™ sich nach ihrem von ihm herbei gesehnten Ende nicht intensiver der Erstauflage zuwendet, um diese auch noch totzureden/-schreiben! :devil:

Re: Warum seid ihr aus PRN ausgestiegen?

Beitragvon hz3cdv » 6. April 2016, 09:28

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 13:19
@Papegeorgio

Du hast meine Stimmung gerade sehr gut beschrieben. Neo ist zwar nach 100 für meinen Geschmack deutlich besser geworden, aber trotzdem. Es ist eben nicht der PR-Mainstream-Kosmos, wo man auch zwei, drei Zyklen hintereinander liest, die einem nicht gefallen - und der Serie so die Stange hält. Einfach weil es eine Gewohnheit ist. Bei Neo stellt sich diese Gewohnheit einfach nicht ein. Schade eigentlich. Liegt vermutlich weder an den Autoren noch an den Romanen noch an dem Konzept (des Reboots). Oder vielleicht doch am Konzept, denn bei keinem der bisherigen Staffel hätte ich ans Aufhören gedacht, wären sie eine Miniserie aus dem Erstauflagenkosmos gewesen.

Nah ja, schauen wir mal. Noch kaufe ich die Taschenhefte, nur mit dem Lesen zieht es sich immer mehr. Zum Teil einfach Zeitgründe.
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6085
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
hz3cdv hat geschrieben:@Papegeorgio

Du hast meine Stimmung gerade sehr gut beschrieben. Neo ist zwar nach 100 für meinen Geschmack deutlich besser geworden, aber trotzdem. Es ist eben nicht der PR-Mainstream-Kosmos, wo man auch zwei, drei Zyklen hintereinander liest, die einem nicht gefallen - und der Serie so die Stange hält. Einfach weil es eine Gewohnheit ist. Bei Neo stellt sich diese Gewohnheit einfach nicht ein. Schade eigentlich. Liegt vermutlich weder an den Autoren noch an den Romanen noch an dem Konzept (des Reboots). Oder vielleicht doch am Konzept, denn bei keinem der bisherigen Staffel hätte ich ans Aufhören gedacht, wären sie eine Miniserie aus dem Erstauflagenkosmos gewesen.

Nah ja, schauen wir mal. Noch kaufe ich die Taschenhefte, nur mit dem Lesen zieht es sich immer mehr. Zum Teil einfach Zeitgründe.




den von Dir oben genannten Argumenten kann ich nur zustimmen...mein Antiquarist(=Buchstand auf dem Markt...) hat bereits zwei Neobände...Band 115 und Band 59...(beide von O. Fröhlich)...hat das jetzt eine Bedeutung? Ebenso der Argumentation von Lasta...äh... Papageorgiu.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2489
Registriert: 11. Juli 2012, 14:47
Mein alter Thread lebt ja noch immer ......


:D :D :D
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Warum seid ihr aus PRN ausgestiegen?

Beitragvon hz3cdv » 6. April 2016, 18:29

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 13:19
Ein paar kernige Kommentare von dir und es käme wieder richtig Leben in die Bude. Sie würden sich wie ein Rudel Wölfe auf dich stürzen und jede Formulierung knurrend in Fetzen reißen. Aber wie heißt es doch: viel Feind, viel Ehr. :D
Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2489
Registriert: 11. Juli 2012, 14:47
Ich denke ich habe alles gesagt, was es aus meiner Warte zu sagen gibt.

Und die Antwort eines NEO-Expokraten bestand in dem gutgemeinten Rat sich anderweitig umzusehen.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU
Benutzeravatar
Offline
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2722
Registriert: 25. Juni 2012, 20:44
Gute Erkenntnis! Du hast alles gesagt, was es von Deiner Warte aus zu sagen gab. Alles weitere wäre nur stumpfsinnige Wiederholung.
Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2489
Registriert: 11. Juli 2012, 14:47
Aber nicht so stumpfsinnig wie die Plotideen der NEO-Expokratur.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU
Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1921
Registriert: 1. Juli 2012, 11:19
idaho hat geschrieben:(Ja, ich kann mir vorstellen, dass du im Eifer des Gefechts nicht auf das Datum des Cy-Postings geachtet hast. Aber geschickt ist es dennoch nicht, fast eingeschlafene Hunde zu treten)


Da kannst du mal sehen, wie lange ich schon nicht mehr in diesem Strang war. Sieht man ja jetzt auch wieder. Sonst fällt mir (außer dem von dir genannten) kein Grund ein. (Ich glaube auch nicht, dass Cybermancer ohne mich wirklich weitergeschlafen hätte. Aber darum geht es dir ja auch nicht.) Aber sieh doch nur, wie hz3cdv sich über die Nekromantie freut ... kann man das so kalten Herzens einfach verurteilen?


spaceman spiff hat geschrieben:Der Herr Lehrer kreuzt halt gerne über den Schulhof und schaut in allen Ecken nach unbotmäßigen Foristen äh Schülern.


Ja, das gehört zur Berufsbeschreibung. Deshalb poste ich ja auch auf jeden Cybermancer-Beitrag zuverlässig eine Antwort, auch wenn es Monate dauert. Im Mai knöpfe ich mir dann den nächsten Strang vor.
The return of the Effin' Flying Green Pig!
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6085
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
hz3cdv hat geschrieben:Ein paar kernige Kommentare von dir und es käme wieder richtig Leben in die Bude. Sie würden sich wie ein Rudel Wölfe auf dich stürzen und jede Formulierung knurrend in Fetzen reißen. Aber wie heißt es doch: viel Feind, viel Ehr. :D




...viel Gegenwehr... :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Warum seid ihr aus PRN ausgestiegen?

Beitragvon eblonk » 7. April 2016, 10:23

Offline
eblonk
Siganese
Beiträge: 10
Registriert: 17. März 2016, 08:51
Wohnort: Niederlande
Cybermancer hat geschrieben:Mein alter Thread lebt ja noch immer ......


:D :D :D


Ein Thread mit Zellaktivator :st:
Serien entdeckt 1983. Neu gestartet 2017. Gelesen seit 2017: 129
1 - 107 / 650 - 663 / 700 - 705 / 2400 - 2401
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 16:09
Wohnort: Dorne
Niemand versteht, warum überhaupt?? :pfeif:
Offline
spaceman spiff
Marsianer
Beiträge: 279
Registriert: 2. Juli 2012, 10:02
eblonk hat geschrieben:
Cybermancer hat geschrieben:Mein alter Thread lebt ja noch immer ......


:D :D :D


Ein Thread mit Zellaktivator :st:

Eine echte Zeitschleife! Endlich! Es geschieht, weil es geschah.
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6085
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
spaceman spiff hat geschrieben:
eblonk hat geschrieben:
Cybermancer hat geschrieben:Mein alter Thread lebt ja noch immer ......


:D :D :D


Ein Thread mit Zellaktivator :st:

Eine echte Zeitschleife! Endlich! Es geschieht, weil es geschah.




...und weiter geschenen wird...! Ad infitum! Ad Astra! :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Warum seid ihr aus PRN ausgestiegen?

Beitragvon hz3cdv » 22. April 2016, 13:07

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 13:19
Man rufe das AT. Wir benötigen einen Richterspruch. B-)
Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6085
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
hz3cdv hat geschrieben:Man rufe das AT. Wir benötigen einen Richterspruch. B-)




...einen kaukasischen Kreidekreisrichter...Matan Kreiso Caucasod und sein Schiff, :D die WEISHEIT DER SPALTUNG...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Offline
spaceman spiff
Marsianer
Beiträge: 279
Registriert: 2. Juli 2012, 10:02
hz3cdv hat geschrieben:Man rufe das AT. Wir benötigen einen Richterspruch. B-)

Im AT (Altes Testament) stehen insgesamt 14 Richter zur Verfügung.

Re: Warum seid ihr aus PRN ausgestiegen?

Beitragvon hz3cdv » 23. April 2016, 20:27

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 13:19
spaceman spiff hat geschrieben:
hz3cdv hat geschrieben:Man rufe das AT. Wir benötigen einen Richterspruch. B-)

Im AT (Altes Testament) stehen insgesamt 14 Richter zur Verfügung.


Das waren aber eher Feldherrn und zumindest einer davon schlecht frisiert. Ich würde mich da eher an das Atopische Tribunal wenden.
VorherigeNächste

Zurück zu PERRY RHODAN NEO - Die Taschenheftserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast