Spoiler 159 "Der falsche Meister" Rainer Schorm

Brandheiß: Das allerneueste NEO-Heft, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2216
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Bild


Spoiler:
Sud, der Doppelmutant Sid / Sue befindet sich in der Kapsel der Amme. Ziel ist Gerchsvira, die tiefste der Niederungen. Die Amme ist sehr um das Leben ihrer Patientin bemüht.

Währenddessen bricht die MAGELLAN während der Beschleunigungsphase zur Transistion, diese ab.
Die Wissenschaftler stellen fest, dass sie von abgestrahlten Gammablitzen getroffen worden sind, Energieabstrahlungen wie wenn die Sonne tausend Jahre die Energie produzieren würde.

Sie dringen langsam weiter vor und finden einen Sonnentransmitter, der von Baar Lun als Ruine bezeichnet wird. Ein Test mit einem Asteroiden ergibt jedoch das Gegenteil: Der Transmitter funktioniert.

Die MAGELLAN entdeckt die Amme und Sud und nimmt das Situativ auf. Rufus Darwell und Tim Schablonski versuchen das Situativ zu öffnen. Die Amme ist verstört. Obwohl sie spürt, dass ein MdI auf dem Schiff ist wird sie nur von untergeordneten Chargen kontaktiert. Das steht so nicht im Protokoll.

Auf der Gegenstation auf Sintrak sind sie irritiert, dass ein Transport durch den Transmitter stattfindet. Ein Faktor hatte sich angekündigt. Aber auch ein Forschungsschiff, welches das Gercksvira System untersuchen wollte.

Sintrak ist eine Gefängniswelt, wo alle Systemkritiker und Arbeiter, die nicht die Quote bringen, in Minen und Fabriken arbeiten. Eine Gruppe um Karsuul will nicht mehr unter diesen Arbeitsbedingungen leben. Jede Art von Systemkritik wird im Keim erstickt. Bestrafung unter noch schlimmeren Arbeitsbedingungen sind die Folgen. Sie fliehen auf die Oberfläche, sehen jedoch nur, wie die Raumschiffe wegfliegen um Platz für die MAGELLAN zu machen. So können sie nicht vom Planeten fliehen.

Perry Rhodan will einen Trick anwenden: Mit einer Projektion schlüpft er in die Rolle dem Faktor 10.

Doch ihn erwartet auf Sintrak eine Überraschung: Faktor 12 ist ebenfalls anwesend.

Die MAGELLAN ist die einzige Chance der Rebellen zu entkommen. Sie dringen in das Raumschiff ein, platzieren Bomben an Träger und Silos und rufen die Oberste Kopra Asmanua an. Er will sie erpressen. Diese erklärt Karsuul jedoch, dass er sich gerade ein Raumschiff eines MdI ausgesucht hat. Trotzdem besteht der Rebellenführer auf ein kleines Raumschiff, mit dem er fliehen könnte.

Bei einem Gespräch sieht Perry Rhodan eine Gestalt mit langen weißen Haaren: Atlan?

Sud stellt fest, dass die Amme fehlerhaft ist. Die öffnet daraufhin das Situativ und schaltet sich ab. In der Medostation der MAGELLAN sind alle verwirrt, als nicht Sid oder Sue spricht sondern SUD.

Während der Faktor X die Rebellen ablenkt zündet Gucky eine Paralysegranate. Die Rebellen werden festgesetzt. Die MAGELLAN macht sich auf den Weg nach Multidon, mit allen Befugnissen ausgestattet. So reabilitieren sich Faktor 12 und Asmanua.


AUch wenn die Story nicht so viel hergab, lag das Augenmerk auf SUD also Sue und Sid und ihre Gedankenwelt in der Amme. Hat mir gut gefallen, weil ich beide Mutanten gerne mag.

Und es zeigt sich, dass Autorität auch blindes Handeln nach sich zieht. Faktor 12 kommt überhaupt nicht auf die Idee Faktor X zu hinterfragen.

Und wieder sind es Rebellen, die fliehen wollen. Das ist das einzige Manko an diesem Zyklus. Aber sonst gut geschrieben und net unterhalten worden.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Offline
Plattfuss
Marsianer
Beiträge: 140
Registriert: 2. August 2016, 20:41
Das war für mich ein typischer Roman vor einem Staffelfinale: Alles kommt zusammen vor dem großen Schlagabtausch.
Obwohl, bei dem Kräfteverhältnis im System, ist jeder offener Schlagabtausch nicht zum empfehlen. B-)
Die "Ruine" soll eine größere Reichweite als "normale" Sonnentransmitter haben. Da würde ich schon mal in der Milchstraße nach einer Fünfeck-Ruine suchen. :st:
Benutzeravatar
Offline
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1983
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien
Danke für den schönen Spoiler. :st:
Seit 1961 Fan.
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2216
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
ovaron29 hat geschrieben:Danke für den schönen Spoiler. :st:


Immer wieder gerne. Nur jetzt ist für mich beruflich eine stressige Zeit. Daher ist der Spoiler nicht immer "sofort" da. :D
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 566
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Danke GrufftiHH für den Spoiler! :st:

Urlaubsbedingt kommt meine Besprechung etwas später als gewohnt.

Rainer Schorm liefert mit Band 159 fast ein Astronomiebuch ab. Wen das interessiert, dem mag das sogar gefallen. Handlungstechnisch passiert dagegen eher wenig.
Kein Highlight aber auch kein Tiefpunkt.

Mehr Details dazu in meinem Blog:
http://www.christina-hacker.de/2017/11/im-licht-der-gruenen-sonne/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction
Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 614
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Danke für den Spoiler, GruftiHH.

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß die MDI wissen, daß Perry Rhodan versucht, sich als Faktor 10 an allen Wächtern vorbeizuschleichen.
Die Gründe für diese Vermutung sind:
  • Ausgerechnet jetzt ist ein weiterer niederrangiger Faktor 12 anwesend ("Sch.... gelaufen" dachte ich, als der Gruß von ihr kam), die die Untergebenen etwas lenken und beobachten kann, wie Perry Rhodan mit der unerwarteten Anwesenheit eines weiteren Faktors umgeht. Die Rebellion kam unerwartet und hat etwas dazwischengefunkt.
  • Die KONILLIC befindet sich im Donitsystem. Deren Positronikspeicher und Besatzungsmitglieder wurden sicher befragt.
  • Faktor 4 Miras Etrin kennt Perry Rhodan und somit auch die MAGELLAN, deren Anwesenheit so ungewöhnlich (Herkunft aus der Milchstraße) und bedeutend ist, daß sicher alle Faktoren informiert wurden. So daß auch Faktor 12 informiert gewesen sein muß.
Warum lassen sie ihn also durch?
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Zurück zu Spoiler NEO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste