Sechs Jahre NEO

Alles rund um die Neuerzählung der PERRY RHODAN-Saga
Forumsregeln
Link

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Clark Flipper » 2. Oktober 2017, 20:37

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2002
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Garko der Starke hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Vielleicht gilt ja deine Erlaubnis von oben auch hier?

Vielleicht solltest du einfach mal von deinem hohen Roß runterkommen? :rolleyes:


Oh, austeilen klappt aber mit dem einstecken gibt es Probleme?
Ich sage mal einfach, dito.
Garko der Starke hat geschrieben:So, genug offtopic, und deshalb war es dann auch von mir zu diesem Thema. -_-
Gern.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Alexandra » 2. Oktober 2017, 20:48

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6900
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Cybermancer hat geschrieben:Wenn ich nur an die wirklich gelungenen Diskussionen denke, die wir damals hatten.

Und die Personenkonstellationen (z.B.: ich und Honor Harrington vor seinem Abgang) ..... :devil: :devil: :devil:

Oh ja, da war was. Das war echt sensationell. :D
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Todd » 5. Oktober 2017, 14:17

Benutzeravatar
Offline
Todd
Terraner
Beiträge: 1272
Registriert: 1. Oktober 2013, 15:11
Wohnort: München
Alexandra hat geschrieben:
Cybermancer hat geschrieben:Wenn ich nur an die wirklich gelungenen Diskussionen denke, die wir damals hatten.

Und die Personenkonstellationen (z.B.: ich und Honor Harrington vor seinem Abgang) ..... :devil: :devil: :devil:

Oh ja, da war was. Das war echt sensationell. :D


Das fehlt definitiv! :D :st:
shikin haramitsu daikômyô

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Susan Schwartz » 11. Oktober 2017, 20:09

Benutzeravatar
Offline
Susan Schwartz
Marsianer
Beiträge: 210
Registriert: 18. August 2017, 17:07
Cybermancer hat geschrieben:Ihr habt es voll verbockt!

Nö.

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon sonnenwind » 12. Oktober 2017, 12:50

Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2377
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
Susan Schwartz hat geschrieben:
Cybermancer hat geschrieben:Ihr habt es voll verbockt!

Nö.


Ihr habt ( fast ) alles super gemacht! :st: :)
Wer immer darüber nachdenkt, was wohl die anderen über ihn denken, der ist nie frei in seiner Entscheidung ( W. Reisberger ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Clark Flipper » 12. Oktober 2017, 13:01

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2002
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Wie meistens wird die Wahrheit irgendwo dazwischen liegen... :rolleyes:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Alexandra » 12. Oktober 2017, 13:16

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6900
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Clark Flipper hat geschrieben:Wie meistens wird die Wahrheit irgendwo dazwischen liegen... :rolleyes:

Die Quintessenz der Schwarmintelligenz Forum. :D
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Susan Schwartz » 12. Oktober 2017, 19:16

Benutzeravatar
Offline
Susan Schwartz
Marsianer
Beiträge: 210
Registriert: 18. August 2017, 17:07
Sagen wir mal so: 6 Jahre, über 150 Ausgaben - da kann nicht alles falsch gewesen sein. (Kein Verlag wird sagen: Mensch, wir machen tausende Miese mit dem Projekt, und es ist wirklich grottenschlecht, aber lass uns mal weitermachen - und zwar mindestens 6 Jahre!) ;)

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Susan Schwartz » 12. Oktober 2017, 19:17

Benutzeravatar
Offline
Susan Schwartz
Marsianer
Beiträge: 210
Registriert: 18. August 2017, 17:07
Clark Flipper hat geschrieben:Wie meistens wird die Wahrheit irgendwo dazwischen liegen... :rolleyes:

Und ich dachte "da draußen" :susp:




:P

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Clark Flipper » 12. Oktober 2017, 20:21

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2002
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
:D Seit der Scherung, so interpretiere ich das, ist "dazwischen" und "da draußen" eh das selbe. [emoji38]

Schöne dich und deinen Humor hier wieder zu lesen.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Millhouse » 5. November 2017, 20:42

Offline
Millhouse
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 5. November 2017, 17:21
Moin,

als einer der jüngeren Leser der NEO Serie (mit unter 30 nehme ich das mal an) habe ich natürlich wenig Erfahrung mit der EA, mag den Stil der NEO Reihe aber sehr gerne. Lese NEO seit Anfang an und freue mich alle zwei Wochen wieder auf das neue Heft. Neben der NEO lese ich jetzt auch die EA (ab 2900).

Besser an NEO finde ich die Fokussierung auf die Hauptfiguren und weniger Abschweifen auf Nebenhandlungen wie bei der EA. Und als Neueinsteiger bekomme ich natürlich auch keine Déjà-vus, wie mir häufiger von meinem Vater berichtet wird. Dieser hat damals die EA gelesen und ist mit mir zusammen bei NEO eingestiegen.

Ich hoffe, dass die Serie noch lange Zeit bestehen wird (und somit auch der verrückte Wissenschaftler Leyden :lol: )

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon frfr » 13. November 2017, 23:25

Offline
frfr
Siganese
Beiträge: 57
Registriert: 9. Juli 2015, 15:51
Der Start ging zu schnell. Das Szenario Erstkontakt finde ich so toll, dass man das durchaus länger als Thema behalten können hätte.
Und das Erstkontaktszenario war schon in der EA gut und hatte in NEO einen hervorragenden Start.

Ich freue mich auf jeden Fall dass es Neo gibt. :D

Vielleicht gibts in 20 Jahren dann NEO Reloaded. Werde ich wahrscheinlich auch wieder lesen. :D

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Schorsch Bernhard » 10. Dezember 2017, 13:19

Benutzeravatar
Offline
Schorsch Bernhard
Marsianer
Beiträge: 120
Registriert: 20. August 2013, 21:50
Wohnort: Rosenheim
Bin seit Band 1 dabei und sage einfach nur DANKE für viele viele spannende und schöne Lesestunden :st:

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon helmi » 23. Dezember 2017, 18:16

Offline
helmi
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 23. Dezember 2017, 18:06
Bin auch ab Band Nr. 1 dabei, ich finde Neo sehr gut gelungen. Bitte macht weiter so!

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Mr Frost » 27. Dezember 2017, 00:59

Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2466
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Garko der Starke hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Aber deshalb darf man doch auch als jemand der es nicht mag wiederholen das es so ist.

Also, ich mag z.B. keine Volksmusik. Ich käme aber nie auf die Idee in einem Forum über Volksmusik hunderte Beiträge zu verfassen in denen ich immer wieder schreibe das mir diese Art von Musik nicht gefällt. :rolleyes:


Hüstel. Das ginge mir ähnlich.

Besserer Vergleich: Ich lese keine »John Sinclair«-Romane, käme aber nicht auf die Idee, im Bastei-Forum jede Woche zu schreiben, dass es doch albern sei, Heftromane über Geisterjäger, Vampire und anderes Zeugs zu lesen.

Aber ich muss ja auch nicht alles verstehen.

Ich verstehe ihn so: Es geht ihm um das WIE, nicht um das WAS....
Zuletzt geändert von Mr Frost am 27. Dezember 2017, 01:03, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Mr Frost » 27. Dezember 2017, 01:01

Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2466
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
Clark Flipper hat geschrieben:Wie meistens wird die Wahrheit irgendwo dazwischen liegen... :rolleyes:

Vermute ich auch. Für mich ist NEO leider nix. Daran hat kein Appetizer, keine Leseprobe, keine Werbung (direkt oder penetrant indirekt über die LKS) etwas ändern können. Das Konzept überzeugt mich nicht. Dafür wünsche ich mir (z.T. mehr) Qualität in der EA. Das würde mir reichen...

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Plot Overdrive » 28. Dezember 2017, 01:29

Offline
Plot Overdrive
Siganese
Beiträge: 58
Registriert: 25. August 2016, 15:37
Mr. Frost, ich mag NEO auch nicht. Aber sehen wir das Ganze mal so, wie der Verlag es wahrscheinlich sieht:
PR läuft jetzt seit 3.000 Bänden.
Wie lange braucht man, um 3.000 Hefte zu lesen? (Sofern man das überhaupt will und nicht schon wegen der gigantischen Menge an Lesestoff vorher aufgibt.)
Also: Man braucht einen NEUEN Perry. Gut, für mich, als Altleser, ist es eine Zumutung, dass man etliche Charaktere aus der Originalserie in den Raum-Zeit-Mixer wirft und zu den unmöglichsten Anlässen plötzlich bei NEO erscheinen lässt. Abgesehen davon, dass die Charaktere größtenteils nur noch die Namen mit den Originalen gemeinsam haben.
Andererseits frage ich mich oft, wie das denn wäre, wenn ich heute neu anfangen müsste... äh... wollte.
Gut, man könnte sich im Internet informieren. Also, ich lese ein Heftchen... oh, wer / was ist denn das? Perrypedia, bitte melden... ah. So war das. (Und das alle 5 Minuten!)
Zu meiner Einsteiger-Zeit gab es die fast neue 4. Auflage, und die erste war noch nicht ganz bei 900. Es war schon nervig genug, da den Überblick zu behalten.
So gesehen ist NEO genial. Man darf nur nicht den Fehler machen, es mit der Originalserie vergleichen zu wollen. Nehmen wir es einfach als "PR aus einem anderen Universum", oder aus einer beliebigen "Scherung", und lassen den NEO-Fans ihren Spaß. Und wenn ich so denken (und dem Verlag diese Monstrosität verzeihen) kann... Dann wird es halb so schlimm sein.

Also, immer locker bleiben!
i'm plotting my life away...

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Faktor10 » 28. Dezember 2017, 01:54

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4242
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Gute Worte,stimme zu.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Clark Flipper » 28. Dezember 2017, 21:33

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2002
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Locker ist meistens gut. [emoji38]
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon El Natiner » 30. Dezember 2017, 14:44

Benutzeravatar
Offline
El Natiner
Siganese
Beiträge: 60
Registriert: 23. Oktober 2016, 15:36
Wohnort: Larsaf III
Habe auch früher den klassischen Perry Rhodan gelesen (EA).
Für mich ist PR NEO auch ein völlig eigenes Perryversum, Neoversum eben ;)
Welches mir nebenbei gesagt besser als das alte gefällt. Ein Grund mag sein, hier mal wirklich alle Bände zu kennen... ;)
Ich stimme dem oben geschriebenen zu: einfach beide Serien in friedlicher Koexistenz zu belassen.
Hätten bestimmt beide Rhodans so gewollt... ;)

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Yman » 30. Dezember 2017, 19:20

Benutzeravatar
Offline
Yman
Ertruser
Beiträge: 795
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Mr Frost hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Wie meistens wird die Wahrheit irgendwo dazwischen liegen... :rolleyes:

Vermute ich auch. Für mich ist NEO leider nix. Daran hat kein Appetizer, keine Leseprobe, keine Werbung (direkt oder penetrant indirekt über die LKS) etwas ändern können. Das Konzept überzeugt mich nicht.


Liegt es wirklich nur am Konzept? Und was genau ist das Konzept?

Ich bin weit über die Leseproben hinaus gegangen und habe immer wieder mal einige aufeinander folgende Romane gelesen, aber schnell das Interesse verloren. Ich weiß ja nicht, ob die bei Thalia oder in Bahnhofsbuchhandlungen eine sorgfältige Vorauswahl treffen und nur das Beste ins Regal stellen, aber egal, was ich dort an SF aus dem Regal nehme, ich finde ausnahmslos alles besser als NEO.

Natürlich gibt es auch schlechte SF. Wenn man danach sucht, findet man sie auch, besonders im Bereich Fanfiction und Selfpublishing, und NEO wirkt auf mich wie selfpublished PR Fanfiction. Das Taschenheftformat und die Titelbilder wirken billig, aber es ist vor allem der Inhalt, der auf mich einen billigen Eindruck macht. Ich hatte immer das Gefühl, einen billigen Abklatsch der EA und sonstiger SF zu lesen.

Trotzdem werde ich NEO immer wieder eine Chance geben, denn bei der EA sieht man doch, dass es auch nach 2900 Bänden noch immer möglich ist, sich von der übrigen, auch der internationalen SF abzuheben und auf einem relativ hohen Niveau spannende Unterhaltung zu bringen.

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Klaus N. Frick » 2. Januar 2018, 18:04

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7321
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Yman hat geschrieben:Ich weiß ja nicht, ob die bei Thalia oder in Bahnhofsbuchhandlungen eine sorgfältige Vorauswahl treffen und nur das Beste ins Regal stellen, aber egal, was ich dort an SF aus dem Regal nehme, ich finde ausnahmslos alles besser als NEO.


Ich lese echt viel Science Fiction, auch und gerade außerhalb von PERRY RHODAN – logisch, das sollte ich ja. Ich lese auch viele Romane an und gebe es auf. Klar bin ich bei NEO nicht objektiv – aber den von Dir geschilderten Eindruck könnte ich nicht wiedergeben.

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Yman » 2. Januar 2018, 23:30

Benutzeravatar
Offline
Yman
Ertruser
Beiträge: 795
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Yman hat geschrieben:Ich weiß ja nicht, ob die bei Thalia oder in Bahnhofsbuchhandlungen eine sorgfältige Vorauswahl treffen und nur das Beste ins Regal stellen, aber egal, was ich dort an SF aus dem Regal nehme, ich finde ausnahmslos alles besser als NEO.


Ich lese echt viel Science Fiction, auch und gerade außerhalb von PERRY RHODAN – logisch, das sollte ich ja. Ich lese auch viele Romane an und gebe es auf. Klar bin ich bei NEO nicht objektiv – aber den von Dir geschilderten Eindruck könnte ich nicht wiedergeben.


Wahrscheinlich liest du noch viel mehr als ich. Ich lese gelegentlich aber auch Comics und schaue Serien.
Was hat dir denn nicht so gut gefallen?

Vermutlich bin ich bei NEO aber auch nicht ganz objektiv bzw. unvoreingenommen, da ich zu viel Vorwissen habe und dann schnell gelangweilt bin. Vielleicht versuche ich es auch nur zu den falschen Zeitpunkten.

Trommelwirbel ... NEO bringt das galaktische Rätsel
Trommelwirbel ... NEO bringt die Methans
Trommelwirbel ... NEO bringt die Posbis
Trommelwirbel ... NEO bringt die MdI

Nach zwei bis drei Bänden war ich dann schon wieder draußen. Es geht aber bald weiter mit

Trommelwirbel ... NEO bringt die Blues

Zwei Bände sollte ich durchhalten. Bin schon auf den nächsten Trommelwirbel gespannt. :devil:

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon M13 » 3. Januar 2018, 01:02

Benutzeravatar
Offline
M13
Plophoser
Beiträge: 451
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29
Hallo Yman,
meine Empfehlung: Lies mal den aktuellen NEO:
https://perry-rhodan.net/shop/item/9783845348643/perry-rhodan-neo-164-der-etrin-report-von-rainer-schorm

Große Klasse!

Gruß,
Uwe
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN NEO - Die Taschenheftserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste