Neueinstieg mit PR 2200 - Sternenozean

Unvergessene Abenteuer, legendäre Zyklen - nachgelesen und neu diskutiert.
Forumsregeln
Link

Re: Neueinstieg mit PR 2200 - Sternenozean

Beitragvon cold25 » 6. Januar 2018, 18:17

Offline
cold25
Oxtorner
Beiträge: 619
Registriert: 25. August 2012, 11:58
nanograinger hat geschrieben:
cold25 hat geschrieben:Kannst Du das mit der Science Fantasy bitte etwas genauer erklären, ohne allzuviel zu spoilern?

Wie schon gesagt, Psionik spielt allgemein eine große Rolle, insbesondere in der Handlungsebene von Perry und Atlan (aber nicht nur). Und in dieser Handlungsebene sind durchaus etliche Fantasy-Elemente zu finden.

Das heißt aber nicht, dass es nicht auch äußerst handfeste SF zu lesen gibt, schließlich kommt in diesem Zyklus die Hyperimpedanz-Erhöhung und die guten Galaktiker müssen quasi wieder lernen zu laufen (bzw. Transformkanonen abzuschießen B-) ). Es gibt also gerade in diesem Zyklus auch wesentliche technische "Lösungen" zu Problemen, die sich u.a. durch die erhöhte Hyperimpedanz stellen.

Eines noch: Es ist ein Feldhoff-Zyklus, also darfst du nicht besonders zartbeseitet sein, was Action und Gewalt angeht.


Gut der Technik Aspekt interessiert mich bei PR herzlich wenig. Mir gehts um die SoW-Momente, die sind mir viel wichtiger. Ich denke mal, was da mit Fantasy gemeint sein könnte, sollte diesen Momenten ja wohl eher zu gute kommen oder ich versteh darunter einfach etwas anderes als du meinst.
Mit den Action und Gewalt Elementen habe ich überhaupt kein Problem. So etwas macht die Handlung für mich meist etwas "realistischer" Es gibt in einer Geschichte (und ich betone hier in einer Geschichte) nichts Schlimmeres als wenn alle Charaktere immer in letzter Minute entrinnen und es niemals Opfer gibt. So etwas macht eine Geschichte nur vorhersehbar.
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2798
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
Das muss dann halt jeder selbst herausfinden.
SoW-Momente sind etwas persönliches.

Aber es wird gerade am Anfang viel gewandert. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Neueinstieg mit PR 2200 - Sternenozean

Beitragvon HOT » 6. Januar 2018, 20:04

Benutzeravatar
Offline
HOT
Plophoser
Beiträge: 451
Registriert: 3. August 2014, 09:20
Wohnort: Hamburg
cold25 hat geschrieben:Hey Hot wir haben doch vor einiger Zeit im Pan-Thau-Ra Zyklus geschrieben. Wenn du eh eine Neuausrichtung suchst, dann lass uns zusammen den Sternenozean Zyklus lesen :)


von hot zu cold: Mal schau'n. Ich schwanke noch :)
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2341
Registriert: 9. Oktober 2013, 09:06
Wohnort: Zyx
Boa... wartet mal. Das ist schon so lange her. Ich bin Band 2000 wieder eingestiegen und dann mit 2800 wieder raus. Dafür jetzt Neo-Leser :D

Das war auch ein guter Zyklus. Mir hat der Hauptcharakter sehr sehr gut gefallen.

Wenn Du einen Classic-Thread dazu aufmachst, werde ich wohl auch das eine oder andere dazu beisteuern können.

Die Hörbücher (Teil 1 - 6) habe ich auch gehört, als sie als Sammeledition rauskamen. Auch sehr sehr gelungen.

Band 2800 wurde als EXTRA 1 noch mal neu in erweiterter Version aufgelegt.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Ertruser
Beiträge: 961
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
GruftiHH hat geschrieben:Band 2800 wurde als EXTRA 1 noch mal neu in erweiterter Version aufgelegt.

Band 2200 und Perry Rhodan Extra 1. ;)
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2341
Registriert: 9. Oktober 2013, 09:06
Wohnort: Zyx
Tiberius hat geschrieben:
GruftiHH hat geschrieben:Band 2800 wurde als EXTRA 1 noch mal neu in erweiterter Version aufgelegt.

Band 2200 und Perry Rhodan Extra 1. ;)


Jo. Band 2200 war es. Sorry..... :unschuldig:
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Neueinstieg mit PR 2200 - Sternenozean

Beitragvon HOT » 14. Januar 2018, 12:34

Benutzeravatar
Offline
HOT
Plophoser
Beiträge: 451
Registriert: 3. August 2014, 09:20
Wohnort: Hamburg
Ich hab mal den Band 2200 angefangen. Sehr gut bisher. Aus Feldhoffs Feder kenne ich bisher nur "Grüße vom Sternenbiest" und "Die größte Show des Universums" - beide sehr gut geschriebene Romane.

Dennoch habe ich Skrupel tausendzweihundert Bände einfach zu überspringen und quasi in der Moderne der Serie weiter zu machen. Bisher war der Reiz beim Lesen der klassischen Jahre auch, dass man so ein wenig noch das Schreibmaschinengeklapper hören konnte, wenn ihr wißt, was ich meine.

Wenn ich dann an Band 1000 denke, wo man so am Rande der Matreriequellen steht, den Ausdruck "Ritter der Tiefe" schon mal gefallen ist und - wie es in Band 2200 heißt - "das Rätsel der Kosmokraten" durch Perry Rhodan noch zu lösen ist, dann mag ich garnicht einfach so in den "Sternenozean" eintauchen. Ich habe einfach das Gefühl, etwas zu versäumen, da noch garnicht hinzugehören. Zwar bin ich sofort auf Arkon zuhause, kenne das alles aus den Anfängen der Serie und dem einen oder anderen Reinschnüffeln in Atlan-Geschichten, aber einfach zu weit vorne, um die nächsten Lesejahre da zu verbringen. Ich bin nicht so schnell wie cold25, unterbreche gerne für völlig andere Literatur.

Also: ich weiß nicht...
Benutzeravatar
Offline
Dennis Mathiak
Marsianer
Beiträge: 225
Registriert: 29. Juni 2012, 13:24
Wohnort: Recklinghausen
HOT hat geschrieben:
Also: ich weiß nicht...


Gib dem Zyklus noch ein paar Bände. Es lohnt sich.

Ich bin vor vielen Jahren auch mit Band 2000 eingestiegen, und ich kannte bis dahin nur die ersten paar Silberbände, den halben Cappin- sowie den Schwarm-Zyklus.

Ich habe es nie bereut.
Ad Astra,

Dennis
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2798
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
Also da möchte ich mal etwas Sorgen vertreiben.

Der Sternenozean ist mit Sicherheit ein recht einzigartiger Zyklus im Perryversum.

Die Story hat nicht viel Einfluss aus den Vorgeschichten und auch nicht viel Einfluss auf seine Nachfolger.

Ich finde es hat etwas von einer Miniserie. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Neueinstieg mit PR 2200 - Sternenozean

Beitragvon HOT » 14. Januar 2018, 12:57

Benutzeravatar
Offline
HOT
Plophoser
Beiträge: 451
Registriert: 3. August 2014, 09:20
Wohnort: Hamburg
Danke ihr beiden - ich mach dann einfach mal weiter.

@cold25: Wie weit bist du denn damit eigentlich - oder doch noch unentschieden?

Re: Neueinstieg mit PR 2200 - Sternenozean

Beitragvon cold25 » 14. Januar 2018, 13:54

Offline
cold25
Oxtorner
Beiträge: 619
Registriert: 25. August 2012, 11:58
HOT hat geschrieben:Danke ihr beiden - ich mach dann einfach mal weiter.

@cold25: Wie weit bist du denn damit eigentlich - oder doch noch unentschieden?


HOT hat geschrieben:Ich hab mal den Band 2200 angefangen. Sehr gut bisher.
HOT hat geschrieben:Dennoch habe ich Skrupel tausendzweihundert Bände einfach zu überspringen und quasi in der Moderne der Serie weiter zu machen. Bisher war der Reiz beim Lesen der klassischen Jahre auch, dass man so ein wenig noch das Schreibmaschinengeklapper hören konnte, wenn ihr wißt, was ich meine.

Wenn ich dann an Band 1000 denke, wo man so am Rande der Matreriequellen steht, den Ausdruck "Ritter der Tiefe" schon mal gefallen ist und - wie es in Band 2200 heißt - "das Rätsel der Kosmokraten" durch Perry Rhodan noch zu lösen ist, dann mag ich garnicht einfach so in den "Sternenozean" eintauchen. Ich habe einfach das Gefühl, etwas zu versäumen, da noch garnicht hinzugehören.


Also ähm :D ..es ist kompliziert!
Zunächst mal hätten die obigen Zitate exakt so von mir sein. Ich weiß genau was du meinst, wenn du Bedenken hast etwas zu verpassen.
Es war folgendermaßen. Ich hatte vor 2200 zu lesen und den Rest vorher per Zyklen-Zusammenfassung in der perrypedia zu lesen. Mitten im lesen von Heft 2200 (das sehr sehr gut ist, frisch und anders als ich PR bisher kenne) kam mir der Gedanke ab Silberband 119 in die Hörbücher wieder einzusteigen, was ich auch getan habe. Der Beginn dort war so faszinierend, dass ich mir das ganze doch noch mal überlegt habe, denn irgendwie war mir das dann doch zu schade.
Ich war ja bei 911 ausgestiegen. Nun mache ich folgendes. Ich habe mir den Kosmische Burgen Zyklus vorgenommen und etwas überblickt ohne mich total zu spoilern. Ich werde die richtig guten Hefte doch lesen und die restlichen Hefte als Zusammenfassung.

Mich persönlich langweilt z.B. die Boyt Margor und Hotrenor-Taak Ebene, diese werde ich ganz auslassen, dazu alles von Ewers, Darlton und konzentriere mich überwiegend auf Volz, Mahr, auf jeden Fall alle Sydow Romane und zum Teil was Francis geschrieben hat. Damit bin ich zufrieden, da denke ich verliere ich nicht mehr so schnell die Lust und ich komme im Zyklus voran.
Nach 911 waren das folgende Romane:
die Ganerc-Handlung von 916 Kurt Mahr - Der Quellmeister und die Bestie
917 William Voltz - Grenze im Nichts
918 William Voltz - Das Grab des Mächtigen
919 H. G. Francis - Duell mit einem Roboter
920 und 921 habe ich dann ausgelassen und lese derzeit
922 Marianne Sydow - Invasion der Feuerkugeln und danach
928 Ernst Vlcek - Solo für einen Androiden

Du siehst, ich möchte mehr über das große Ganze erfahren und lasse solche Action-Romane wie 920 dann eben weg.
Ich habe mich noch nicht entschieden, wie ich dann bei Band 1000 weitermache. Vielleicht steige ich wirklich auf die Hörbücher um, dort ist das ganze ja in den Si-Ba's etwas gerafft und lese dann parallel den Sternenozean.
Ich werde also wie du momentan doch erstmal wieder chronologisch vorgehen. Zumindest bis Band 1000 und dann mal weitersehen. Der Handlungsstrang bis 1250 ist einfach zu wichtig um ihn auszulassen und nur in Zusammenfassungen zu lesen :)

Jetzt liegt der Fokus somit wieder ganz auf den kosmischen Burgen und ich hoffe bald zu dir aufzuschließen, schaffe da derzeit jedoch maximal 1 Heft in 2 Tagen. :(
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

Re: Neueinstieg mit PR 2200 - Sternenozean

Beitragvon HOT » 14. Januar 2018, 15:04

Benutzeravatar
Offline
HOT
Plophoser
Beiträge: 451
Registriert: 3. August 2014, 09:20
Wohnort: Hamburg
cold25 hat geschrieben:Jetzt liegt der Fokus somit wieder ganz auf den kosmischen Burgen und ich hoffe bald zu dir aufzuschließen, schaffe da derzeit jedoch maximal 1 Heft in 2 Tagen. :(


Ruhig Blut, ich werde 2200 auf jeden Fall zuende lesen - bin grade ganz gut dabei. Dennoch, wie gesagt, nicht voll entschieden. Vielleicht rollen ja hier noch 'n paar Tips ein.

Bleibe du mal auf jeden Fall dem 900er-Zyklus bis zum Schluss treu, er ist es Wert und du kannst ja immer etwas luschern, was meine Wenigkeit und die anderen da so über die jeweiligen Hefte geschrieben haben. Tatsächlich wurde er erst gegen Ende etwas zäh, weil man halt den Jubi-Band ansteuerte, aber verziehen. Und "offiziell" sind GruftiHH und ich ja noch nicht durch damit :)

Re: Neueinstieg mit PR 2200 - Sternenozean

Beitragvon cold25 » 14. Januar 2018, 15:36

Offline
cold25
Oxtorner
Beiträge: 619
Registriert: 25. August 2012, 11:58
HOT hat geschrieben:
Ruhig Blut, ich werde 2200 auf jeden Fall zuende lesen - bin grade ganz gut dabei. Dennoch, wie gesagt, nicht voll entschieden. Vielleicht rollen ja hier noch 'n paar Tips ein.

Bleibe du mal auf jeden Fall dem 900er-Zyklus bis zum Schluss treu, er ist es Wert und du kannst ja immer etwas luschern, was meine Wenigkeit und die anderen da so über die jeweiligen Hefte geschrieben haben. Tatsächlich wurde er erst gegen Ende etwas zäh, weil man halt den Jubi-Band ansteuerte, aber verziehen. Und "offiziell" sind GruftiHH und ich ja noch nicht durch damit :)


Damit meinte ich eher den Zyklus bis Heft 1000, ich meine mal gelesen zu haben, dass du inzwischen durch bist. Mit dem Sternenozean habe ich mich auch noch nicht 100% entschieden, ob ich den jetzt wirklich lese, wenn dann nur langsam, da wie gesagt das Hauptaugenmerk nun doch wieder bei den kosmischen Burgen liegt und das ist gut so. :)
Vielleicht können wir dann ja im die kosmische Hanse-Zyklus mal "offiziell" zusammen die Hefte auswerten :)
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens
Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1263
Registriert: 27. Juni 2012, 13:52
HOT hat geschrieben:
cold25 hat geschrieben:Jetzt liegt der Fokus somit wieder ganz auf den kosmischen Burgen und ich hoffe bald zu dir aufzuschließen, schaffe da derzeit jedoch maximal 1 Heft in 2 Tagen. :(


Ruhig Blut, ich werde 2200 auf jeden Fall zuende lesen - bin grade ganz gut dabei. Dennoch, wie gesagt, nicht voll entschieden. Vielleicht rollen ja hier noch 'n paar Tips ein...

Holger, wenn Du mal Perry und Atlan zusammen in einem längeren Einsatz lesen willlst, dann musst Du dabei bleiben.
Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4160
Registriert: 18. Mai 2013, 15:07
Arthur Dent hat geschrieben:
HOT hat geschrieben:
cold25 hat geschrieben:Jetzt liegt der Fokus somit wieder ganz auf den kosmischen Burgen und ich hoffe bald zu dir aufzuschließen, schaffe da derzeit jedoch maximal 1 Heft in 2 Tagen. :(


Ruhig Blut, ich werde 2200 auf jeden Fall zuende lesen - bin grade ganz gut dabei. Dennoch, wie gesagt, nicht voll entschieden. Vielleicht rollen ja hier noch 'n paar Tips ein...

Holger, wenn Du mal Perry und Atlan zusammen in einem längeren Einsatz lesen willlst, dann musst Du dabei bleiben.

Ja, das ist einer der sehr guten Aspekte dieses Zyklus. Die zweite Handlungsebene beginnt mit dem Ende von PR 2203 und den Worten »Die Bastion von Parrakh ... darf niemals ...«. Und hier die Liste der Hauptpersonen von PR 2204:

Perry Rhodan
Atlan

Das war's. :st:

Re: Neueinstieg mit PR 2200 - Sternenozean

Beitragvon cold25 » 15. Januar 2018, 13:11

Offline
cold25
Oxtorner
Beiträge: 619
Registriert: 25. August 2012, 11:58
Schöner Teaser :)
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN Classics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste