Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Diskussionen zur aktuellen Handlung mit Spoilergefahr
Forumsregeln
Link

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon nanograinger » 25. November 2018, 15:36

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4879
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Haywood Floyd hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Wenn das eine noch da ist, das andere aber weg ist, ist der Standpunkt dafür entscheidend, was weggescgnippelt und dem Altpapier zugeführt wurde.


, wenn ein Universum von allen anderen Universen eines Mulitversums getrennt wird, ist ganz klar, was hier "weggeschnippelt" und "entsorgt" wurde!

Das jetztige, abgeschnippelte und weggescherte Handlungsuniversum der Serie wurde von Thez, auf Atlans Bitte hin, von allen anderen Universen der Schöpfung weggeschert.

Nichts von dem, was du hier behauptest, steht in den Romanen. Die Scherung ist eine Teilung des Universums. Thez hat sie nicht erzeugt, sondern sie zugelassen. Mehr steht niicht in den Romanen und alles andere, was du sonst darüber behauptest, ist Ausbund deiner (oder anderer Personen) Fantasie.
Haywood Floyd hat geschrieben:Klar kann man sich subjektiv immer einreden, in Wirklichkeit hätten sich alles andere entfernt und nur man selbst wäre real (https://de.wikipedia.org/wiki/Solipsismus), ....

Du musst das ja wissen, denn genauso operierst du hier im Forum seit Jahren. B-)

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Plondfair » 25. November 2018, 16:43

Benutzeravatar
Offline
Plondfair
Marsianer
Beiträge: 109
Registriert: 29. Juni 2012, 14:21
Was Ihr nur immer mit der Scherung habt :D

Die Scherung war plot-technisch "alternativlos" :devil:

Als Atlan am Ende der Zeiten bei THEZ war hat dieser sich nicht als "Perry " zu erkennen gegeben.

Also, wir wissen seit K.H.Scheer dass nur Perry der "Erbe des Universums" ist und nicht irgendein " THEZ "

Deswegen die Scherung

Diskussion Ende - Ironie aus :unschuldig:

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Richard » 25. November 2018, 18:42

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6285
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ce Rhioton hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Wenn das eine noch da ist, das andere aber weg ist, ist der Standpunkt dafür entscheidend, was weggeschnippelt und dem Altpapier zugeführt wurde.


Dann sind also alle Bände vor der Scherung, sämtliche Geschichten aus über einem halben Jahrhundert Realzeit zu "Altpapier" negiert?

Scheren ist feige.


Hast du die Baende rund um THEZ und die Scherung gelesen?
Dort kann man problemlos rauslesen, dass sozusagen "ab jetzt" das THEZ'sche Universum und jenes, das wir als "unser" Perryversum sich auseinander entwickeln werden. Die Geschichte bis dahin bleibt so wie sie ist.

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Ce Rhioton » 25. November 2018, 18:54

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3037
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Richard hat geschrieben:Hast du die Baende rund um THEZ und die Scherung gelesen?


Ja.

Dort kann man problemlos

Hm.

rauslesen, dass sozusagen "ab jetzt" das THEZ'sche Universum und jenes, das wir als "unser" Perryversum sich auseinander entwickeln werden. Die Geschichte bis dahin bleibt so wie sie ist.
[/quote][/quote]

Der Punkt ist ja, dass letztlich "wir" (Leser) akzeptieren müssen, dass jenes Universum "unseres" sein wird.
Zuletzt geändert von Ce Rhioton am 25. November 2018, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon AushilfsMutant » 25. November 2018, 18:55

Benutzeravatar
Offline
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 522
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania
Bald gehts bei mir auch wieder um die Scherung. :D

Spoiler:
muss bald wieder zum Friseur. :lol:

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Richard » 25. November 2018, 18:59

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6285
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ce Rhioton hat geschrieben:
Der Punkt ist ja, dass letztlich "wir" (Leser) akzeptieren müssen, dass jenes Universum "unseres" sein wird.


Es ist es bereits.

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Ce Rhioton » 25. November 2018, 19:06

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3037
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Richard hat geschrieben:
Ce Rhioton hat geschrieben:
Der Punkt ist ja, dass letztlich "wir" (Leser) akzeptieren müssen, dass jenes Universum "unseres" sein wird.


Es ist es bereits.


Bisweilen hält die Akzeptanz der Realität nicht mit der Realität Schritt.
Aber wir arbeiten daran. ;)

Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Müllmann » 25. November 2018, 20:53

Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 504
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Noch 82 Tage.

Und ich merke gerade, dass ich anfange vor Spannung zu platzen. Bei einem einfachen und bewährten Setting sollte eigentlich nicht viel schief gehen. Das klingt mir nach jeder menge Spass, Abenteuern und echt fetzigen Sachen!

Das einzige mögliche Problem, das ich sehe ist:

PR war vorher auf einer Zeitreise? Wenn die Reise in die Zeit vor der Scherung ging, von dort aus wieder zurück in die Zukunft, in welcher Zukunft ist er dann angekommen? Im Thez Universum oder im Perryversum? Oder gibt es - speziell für Zeitreisende - am Zeitpunkt der Scherung einen Wegweser: Rechts abbiegen zum Thez Universum / Links zum Perryversum? Wir wissen es nicht.

Also stellt sich die alles entscheidende Frage: Nicht wann spielt Heft 3000, sondern: In welchem Universum spielt das Heft/der Zyklus?

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Grauleben » 25. November 2018, 21:37

Benutzeravatar
Offline
Grauleben
Plophoser
Beiträge: 466
Registriert: 9. Oktober 2013, 12:16
Müllmann hat geschrieben:Jetzt habe ich etwas gefunden: Cairn (also ohne dem "a") sind Steinmännchen, Steinaufschüttungen, wie man sie in vielen keltischen Siedlungsgebieten findet.

Guckst du hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Cairn


Guck mal TiBi 2991, "Die Eismönche von Triton". Diese "Obelisken" sehen ja irgendwie den "Cairn" Bildern aus dem Wiki-Artikel zumindest ähnlich. Könnte schon was dran sein an deiner Speku.

Probleme mit Zeitreisen wegen der Scherung sehe ich eigentlich nicht. Nach der Scherung sind das zwei komplett unabhängige Universen, die halt bis zum Zeitpunkt der Scherung die gleiche Historie haben und sich ab dann unterschiedlich entwickeln. Um von einem in den anderen Zweig zu kommen müsste man schon das Universum wechseln.

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Kardec » 25. November 2018, 21:38

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6020
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Wenn ich diese Miesepeterei im Vorfeld schon wieder lese :sn: Ihr seit wie die atopschen Richter, die verurteilen bevor was passiert :D
Zu dieser angeborenen Misslaunigkeit muss man wohl 100% deutsch sein :P

Wartet doch mal ab was in den Romanen steht.
.

@HaywoodFloyd

Deine Vergleiche sind einfach falsch. Haben mit dem geschilderten Szeanario nix zu tun.
Klar - Rhodan kommt zurück. War heut mit dem Auto in der Stadt, bin auch zurückgekommen.

.

@Mülli

....Wenn die Reise in die Zeit vor der Scherung ging, von dort aus wieder zurück in die Zukunft, in welcher Zukunft ist er dann angekommen? Im Thez Universum oder im Perryversum? .....

Zuallerserst, 50 Cent ins Bösewortschwein wg. "Scherung" :D
Dein Post "Wegweiser" zeigt auf, warum ich immer behauptet habe, die Scherung lässt sich nur plausibel beschreiben, wenn das Universum retrograd geschert wurde.
Kurzum - Perry ist im atlangenerierten Perryversum.

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Müllmann » 25. November 2018, 21:43

Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 504
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Grauleben hat geschrieben: ... "Die Eismönche von Triton". Diese "Obelisken" sehen ja irgendwie den "Cairn" Bildern aus dem Wiki-Artikel zumindest ähnlich.


WOW! Da muss was dran sein!

Grauleben hat geschrieben:...Nach der Scherung sind das zwei komplett unabhängige Universen, die halt bis zum Zeitpunkt der Scherung die gleiche Historie haben und sich ab dann unterschiedlich entwickeln...


Ganz so unabhängig sind die beiden Universen nicht. Sonst hätten die Atopen nicht vor der Scherung ins Perryversum reisen können. Damals waren die beiden Universen noch eins. Und wenn man in diese Zeit zurückreist...

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Müllmann » 25. November 2018, 21:48

Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 504
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Kardec hat geschrieben:Dein Post "Wegweiser" zeigt auf, warum ich immer behauptet habe, die Scherung lässt sich nur plausibel beschreiben, wenn das Universum retrograd geschert wurde.
Kurzum - Perry ist im atlangenerierten Perryversum.


Wäre das Perryversum retrograd geschert worden, wären in der Vergangenheit des aktuellen Perryversums nie Atopen aufgetaucht, Atlan wäre nie in die JZL gereist, hätte noch seinen ES Zellaktivator und keinen von THEZ und und und.

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Grauleben » 25. November 2018, 21:51

Benutzeravatar
Offline
Grauleben
Plophoser
Beiträge: 466
Registriert: 9. Oktober 2013, 12:16
Ja, vor der Scherung war es nur ein Universum. Aber nach der Scherung sind es nun eben zwei. Das würde auch erklären warum die Atopen nun keinen Zugriff mehr haben, mit einfach zurück und dann die richtige Abzweigung nehmen ist nicht mehr. Ist jedenfalls die Erklärung, die mir an einleuchtendsten erscheint. Wobei Thez eigentlich nicht nur Zugriff auf ein Universum haben sollte sondern, wenn er mag, auch im gescherten Universum operieren können sollte. Wenn sogar die Terminale Kolonne die Universen wechseln kann wie Unterwäsche dann sollte das auch für Thez kein Problem sein.

Bild

(1) Vor der Scherung
(2) Nach der Scherung (Wechsel auf den anderen Zweig nur duch Universenwechel möglich)

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon AushilfsMutant » 25. November 2018, 21:53

Benutzeravatar
Offline
AushilfsMutant
Oxtorner
Beiträge: 522
Registriert: 8. August 2018, 15:53
Wohnort: Terrania
Müllmann hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben:Dein Post "Wegweiser" zeigt auf, warum ich immer behauptet habe, die Scherung lässt sich nur plausibel beschreiben, wenn das Universum retrograd geschert wurde.
Kurzum - Perry ist im atlangenerierten Perryversum.


Wäre das Perryversum retrograd geschert worden, wären in der Vergangenheit des aktuellen Perryversums nie Atopen aufgetaucht, Atlan wäre nie in die JZL gereist, hätte noch seinen ES Zellaktivator und keinen von THEZ und und und.

Psst fang doch nicht mit so etwas an! Hier gibts nix zu sehen - bitte weitergehen!

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Müllmann » 25. November 2018, 21:57

Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 504
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
AushilfsMutant hat geschrieben: Hier gibts nix zu sehen - bitte weitergehen!


Jetzt ist in meinem Kopfkino gerade Leslie Nielsen aufgetaucht ...

Re: Titel 3000: Mythos Erde

Beitragvon Kardec » 26. November 2018, 01:56

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6020
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Müllmann hat geschrieben:
Kardec hat geschrieben:Dein Post "Wegweiser" zeigt auf, warum ich immer behauptet habe......
Kurzum - Perry ist im atlangenerierten Perryversum.


Wäre das Perryversum retrograd........

Lieber Mülli,

deine gutgelaunten, temperamtvollen und lebendigen Posts sind mir immer eine Freude.
Nur an der Klarheit des Denkens musst halt noch ein wenig arbeiten :P - ich helf dir gerne dabei.
Schon zu den Lausezwergen hab ich immer gesagt "Nicht verzagen, Horschti fragen" :D
Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1282
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Aufgrund der Bemerkungen in Band 2993 "Das bittere Aroma der Gestirne" komme ich zu dem Schluss, dass die Scherung nicht nur eine Verdopplung des uns bekannten Universums ist, sondern eine Verdopplung des gesamten Multiversums mitsamt der darin enthaltenen unzähligen Universen, inklusive Tarkan und Meekorah (also unserem Universum).

Begründung:
Das Atopische Tribunal griff ein, um den Weltenbrand zu verhindern, damit Thez später würde entstehen können. Thez liess nach eigener Aussage die Scherung zu, rechnete aber damit, dass später nach der Scherung im Standarduniversum der Weltenbrand ausbrechen würde.
Im Roman wird gesagt (Seite 56), dass sich die Pseudo-Eiris, die Adam von Aures geschaffen hat, über kurz oder lang in den Moralischen Kode fressen wird (der Weltenbrand ist nur ein Symptom dieses Hineinfressens der Pseudo-Eiris in das Universum). Dieser Moralische Kode durchzieht nicht nur unser Universum, sondern alle Universen des Multiversums und verbindet sie somit miteinander. Somit würde auch das Universum von Thez bedroht sein, falls dieses denselben Moralischen Kode hätte wie das Standarduniversum.

Daraus folgere ich, dass der Moralische Kode unseres Universums und der Moralische Kode des Thez-Universums nicht miteinander verbunden sind, sondern stattdessen völlig unabhängig voneinander sind. Da jedoch ein Moralischer Kode nicht nur ein Universum, sondern sogar alle Universen eines Multiversums durchzieht, somit alle Universen eines Multiversums am gleichen Moralischen Kode hängen und durch ihn verbunden werden, muss sich während der Scherung nicht nur das Standarduniversum verdoppelt haben zu unserem Universum und dem Thez-Universum, sondern das komplette Multiversum muss sich verdoppelt haben. Es existieren nun also zwei Multiversen, in dem einen befindet sich das Thez-Universum, in dem anderen befindet sich unser Universum. Somit geht durch den Weltenbrand keinerlei Gefahr mehr für das Thez-Universum aus, der nun unser Multiversum über kurz oder lang vernichten wird, falls Perry Rhodan mit seinem Plan scheitern sollte.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3037
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
@ Tiberius: Interessante Spekulation und fundierte Schlussfolgerung.
Sollte Deine These zutreffen, stellt sich allerdings die Frage, ob Thez sich dessen bewusst war - und falls ja (was zu vermuten ist), er deswegen die Scherung nicht nur zuließ, sondern sie vielmehr sogar anstrebte.
Das allerdings würde diese angeblich barmherzige Entität in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 504
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Tiberius hat geschrieben:Daraus folgere ich, dass der Moralische Kode unseres Universums und der Moralische Kode des Thez-Universums nicht miteinander verbunden sind, sondern stattdessen völlig unabhängig voneinander sind. Da jedoch ein Moralischer Kode nicht nur ein Universum, sondern sogar alle Universen eines Multiversums durchzieht, somit alle Universen eines Multiversums am gleichen Moralischen Kode hängen und durch ihn verbunden werden, muss sich während der Scherung nicht nur das Standarduniversum verdoppelt haben zu unserem Universum und dem Thez-Universum, sondern das komplette Multiversum muss sich verdoppelt haben. Es existieren nun also zwei Multiversen, in dem einen befindet sich das Thez-Universum, in dem anderen befindet sich unser Universum. Somit geht durch den Weltenbrand keinerlei Gefahr mehr für das Thez-Universum aus, der nun unser Multiversum über kurz oder lang vernichten wird, falls Perry Rhodan mit seinem Plan scheitern sollte.


Das ist cool! Das würde die meißten Probleme, die ich mit Thez, Scherung, JZL und so weiter habe lösen. Selbst das Zeitreise-Problem wäre damit gegessen. Man kann in dem Modell in die Zeit vor den Atopen zurück reisen und sich von dort aus wieder in seine Gegenwart treiben lassen, ohne darauf achten zu müssen, die richtige Abzweigung zu nehmen. Die Atopen-Geschichte wirkt zwar immer noch nach (Abzug der ES Eiris, Erinnerungen unserer Protagonisten an die Atopen, das Verschwinden von Tiflor...), aber vielleicht verblasst das alles ja im Lauf der Zeit auf Grund der dyschronalen Drift? Und in ein paar Hunderst (Serien-) Jahren ist alles, was in den letzten 300 Heften geschehen ist nicht mehr wahr, keiner kann sich daran erinnern, und alles ist durch (belanglose) andere Ereignisse ersetzt.

Diese Version der Dusche gefällt mir. Hat wirklich etwas PR-SF-Mäßiges.
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 504
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Man kann die Theorie sogar verifizieren: ES müsste dann auch dupliziert worden sein und irgendwann wieder auftauchen. Fragt sich nur: Ist Tekener wirklich gevoltzt worden? Muss ja in dem Fall nicht so sein. Kann mir gut vorstellen:

Atlan und Monkey sitzen in Quinto Center, trinken Kaffee. Die Tür geht auf, Tekener spaziert herein und Monkey frag:
"Hallo, Tek. Wie war`s im Urlaub?"
Tek: "Wie jedes mal. Nicht viel los. Gibt`s neue Arbeit?"
Monkey: "Logo. So ein paar Spinner bereiten gerade die Invasion der Milchstraße vor. Könntest du da mal..."

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitragvon Elena » 6. Januar 2019, 00:04

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15138
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Nicht schlecht, Müllmann, nicht schlecht! :D :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Oxtorner
Beiträge: 504
Registriert: 18. April 2016, 19:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Elena hat geschrieben:Nicht schlecht, Müllmann, nicht schlecht! :D :st:


Au, zuviel des Lobes. Die Theorie stammt von Tiberius. Ich vermute, dass er einen absolut genialen Volltreffer gelandet hat.

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitragvon Elena » 6. Januar 2019, 00:34

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15138
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Ich meinte das hier. :D
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Zeitriss - Scherung - Dyschrone Drift

Beitragvon Kardec » 6. Januar 2019, 00:43

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6020
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Ach Mülli (schwer seufz) - verwirrt wie immer du bist. :D

Tiberius´Schlussfolgerungen stimme ich im ersten Augenschein zu. Mir scheint aber eher die Expokratur hat nicht zu Ende gedacht, was sie mit der Aussage zur Pseudo-Eiris für Folgen ausgelöst hat.
Wenns halt immer gleich der Superlativ sein muss.
Benutzeravatar
Offline
Rattus Rattus
Siganese
Beiträge: 56
Registriert: 27. Dezember 2016, 03:51
Wohnort: zwischen den Welten
Ce Rhioton hat geschrieben:@ Tiberius: Interessante Spekulation und fundierte Schlussfolgerung.
Sollte Deine These zutreffen, stellt sich allerdings die Frage, ob Thez sich dessen bewusst war - und falls ja (was zu vermuten ist), er deswegen die Scherung nicht nur zuließ, sondern sie vielmehr sogar anstrebte.
Das allerdings würde diese angeblich barmherzige Entität in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.

Sowas nennt man Selbsterhaltungstrieb.
Wir Ratten sind eure treuesten Freunde und begleiten euch überall hin. Wir sind keine Feinde, die euch die Pest gebracht haben - von uns sind ebenfalls eine Menge an der Seuche verreckt. Dagegen sind in den Laboren dieser Welt viele von uns gestorben oder zumindest gequält worden, um eure Gesundheit zu erhalten, zu verbessern oder die Erscheinung kosmetisch aufzuhübschen.
Wenn du das nächste mal eine Ratte siehst, dann denke daran, was du ihren Artgenossen und deren Vorfahren zu verdanken hast.
VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste