Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link
123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18

Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von 123Kid » 7. April 2019, 15:09

Nicht wirklich verwunderlich.
Ich interpretiere es zum einen Ironisch und zum anderen ist es eine häufig in Foren anzutreffenden Geisteshaltung.

Mag sein, daß ich empfindlich bin, aber da hier anscheinend fast jeder seine Empfindlichkeiten auslebt, wüsste ich nicht warum ich da eine Ausnahme bilden sollte.

Also vielleicht ist es ja durchaus dem einen oder anderen gegeben, eine Selbstreflektion durch zu führen und sich zu fragen, in wie weit es Spaß machen soll, darüber zu sprechen wie gut aktuell das Lektorat ist oder welcher Autor eigentlich immer eine Tiefpunkt war.

Auch das es scheinbar unverständlich ist, daß PR in den ersten Romanen raucht und in Eschbachs auf einmal eher eine Nichtraucher Position bezieht.

Das man damals das Rauchen durchaus als förderlich für Geist und Körper gesehen hat und das man diese heute so nicht mehr vertreten möchte scheint weder bekannt noch verständlich zu sein.

Aber der Sinn von Vorbildern scheint sowieso ebenfalls den Bach runter zu gehen.

Allerdings muss ich zugeben, die Diskussion hier im Thread ist aktuell durchaus ein Grund noch vorbei zu schauen.

Nachtrag:
Ich möchte noch kurz ein Beispiel bringen, ich habe gestern ein super Gespräch bezüglich der West Pointe Passage im Eschbach geführt.
Wie gelungen der Autor mit dem Wort "angeschriehen" gearbeitet hat, war etwas worüber ein tolles Gespräch entstanden ist.

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3264
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Ce Rhioton » 7. April 2019, 15:26

123Kid hat geschrieben:Nicht wirklich verwunderlich.
Ich interpretiere es zum einen Ironisch und zum anderen ist es eine häufig in Foren anzutreffenden Geisteshaltung.
Könntest du definieren, welche Geisteshaltung du konkret meinst? :unsure:

Auch das es scheinbar unverständlich ist, daß PR in den ersten Romanen raucht und in Eschbachs auf einmal eher eine Nichtraucher Position bezieht.
"Kanon" ist deiner Meinung also kein Dogma, das für alle Zeiten gilt, sondern Veränderungen unterworfen ist, ja sogar Veränderungen unterworfen sein muss?
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von LaLe » 7. April 2019, 17:59

Kanon ist das, was der Serie Glaubwürdigkeit und die hierfür erforderliche Konstanz verleiht. Zeitgeist darf gerne eine Entwicklung begründen, sollte aber nicht zur Geschichtsklitterung verwandt werden.

Jedenfalls dann, wenn die Serie für mehr als "billige Heftchen" stehen will.
Zuletzt geändert von LaLe am 7. April 2019, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3264
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Re: Macht dieses Forum noch Sinn?

Beitrag von Ce Rhioton » 7. April 2019, 18:00

@ LaLe: An wen konkret richtest du den Vorwurf der "Geschichtsklitterung"? :unsure:
123Kid hat geschrieben: Wie viel mehr sind so gegangen, ohne dass man es bemerkt hätte, nicht umsonst gibt es auch dafür einen eigenen Thread.
Du möchtest aber nicht behaupten, dass alle, die dem Forum den Rücken kehrten, dies deswegen taten, weil sie mit der Entwicklung im Forum unzufrieden waren?
Einige Foristen hatten ja verlauten lassen, dass sie von der aktuellen Entwicklung der Serienhandlung enttäuscht waren und sich deshalb (vorübergehend) aus dem Forum zurückziehen.
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von LaLe » 7. April 2019, 18:30

Ce Rhioton hat geschrieben:@ LaLe: An wen konkret richtest du den Vorwurf der "Geschichtsklitterung"? :unsure:
Wenn aus dem zu Serienbeginn rauchenden Perry in Eschbachs Buch ein überzeugter Nichtraucher von Anfang an wird, ist das Geschichtsklitterung/fälschung und vermutlich dem Zeitgeist geschuldet. Besser wäre, wenn sich Perry im Rückblick fragt, was ihn früher geritten hat die todbringenden Stängel zu rauchen.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von 123Kid » 7. April 2019, 21:44

Kanon ist eine Illusion.
Der Autor ist ein Zauberer, welcher dem Leser eine Geschichte erzählt, die bei einer genauen Prüfung sicher zusammenbricht.
Aber wie auch der Zauberer, mit seiner Kunst, Technik oder Esprit, wird daraus ein Zauber.
Der Kanon ist ein spezieller Effekt.
Der kann bei der falschen Bedingung auch durchaus daneben gehen, aber meistens gelingt der Trick doch.

Und natürlich ist PR nichts weiter als eine verdammt Heftserie.
Ich persönlich halte das für einen der Haupterfolgsgründe.

Was denkst du, Che? Habe ich irgendetwas über Gründe geschrieben?
Der Grund ist immer ein schlechter für eine solche Plattform.
Das ich bei Dr. Neru gemeint habe Ironie in der Aussage erkannt zu haben, sagte ich gleich zu Beginn.
Ansonsten ist mein Standpunkt der von Sonnenwind, egal ob hier oder in der Realität.
Was meine „Erklärung“ betrifft, ich drücke meine Meinung und meine Gefühle zu Thema PR-Forum aus, aktuell frage ich mich halt ob es für mich einen Sinn macht.
Einige Aussagen stimmen mich positiv anderer nicht, manchmal interessiert es mich nicht.
Ich sehe in solchen Gesprächen dann bisweilen einen Sinn in diesen Forum.
Und was das Rauchen bei PR betrifft, ich fand die Einstellung von Perry richtig, ich war damals genauso, einschließlich AOK Nichtraucherplakate im Zimmer, kurze Zeit später war ich 15 Jahre Raucher. Mit der Geburt meines ersten Kindes wurde ich Nichtraucher.
Aber in meinen Leben ist das etwas was kaum mehr als eine Episode ist.
Kanon ist eine Illusion.

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: Macht dieses Forum noch Sinn?

Beitrag von LaLe » 7. April 2019, 22:24

Was das Rauchen betrifft, Perry hat geraucht. Aber wenn man den Charakter seiner Hauptfigur nicht nur dem Zeitgeist entsprechend entwickelt sondern sogar im Nachgang revidiert, dann muss man sich nicht wundern wenn diese Figur auch nach bald 60 Jahren bestenfalls diffus rüberkommt und speziell Altlesern dies übel aufstößt. Jedenfalls denen, die auch nur minimale Erwartungen an so etwas wie eine in sich konsistente Erzählung haben.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von 123Kid » 7. April 2019, 22:38

Ich denke das sollte separat Diskutiert werden, wenn Bedarf.
Grundsätzlich sehe ich in PR ein Stück Zeigeschichte.
Heute wissen wir das Rauchen Mist ist.
:gruebel: Spannend eher im Zusammenhang mit der Venus.

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8743
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Klaus N. Frick » 8. April 2019, 11:40

LaLe hat geschrieben:Was das Rauchen betrifft, Perry hat geraucht. Aber wenn man den Charakter seiner Hauptfigur nicht nur dem Zeitgeist entsprechend entwickelt sondern sogar im Nachgang revidiert, dann muss man sich nicht wundern wenn diese Figur auch nach bald 60 Jahren bestenfalls diffus rüberkommt und speziell Altlesern dies übel aufstößt. Jedenfalls denen, die auch nur minimale Erwartungen an so etwas wie eine in sich konsistente Erzählung haben.
Ich bin auch der Ansicht, dass die Diskussion über das Rauchen ausgegliedert werden sollte. Aber soviel möchte ich doch loswerden: Diesen Kleinstkram sehe ich nicht als »Geschichtsklitterung«, sondern als eine andere Interpretation.

(Mir persönlich ist es egal, ob eine Romanfigur raucht oder nicht. Ich rauche selbst nicht. Aber es ist eine Romanfigur.)

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von LaLe » 8. April 2019, 11:49

Da stelle ich mich vielleicht piefig an, aber ob ein Charakter in den 1960ern geraucht hat oder nicht ist doch keine Frage der Interpretation?

Gerne darf diese Diskussion ausgelagert werden.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3264
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Ce Rhioton » 8. April 2019, 13:46

Sichu: "Perry, hast du früher Zigaretten geraucht?"
Perry: "Ja, hin und wieder schon. Aber ich sollte noch eine zweite Meinung einholen."
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18

Re: Macht dieses Forum noch Sinn?

Beitrag von 123Kid » 8. April 2019, 13:54

Ist das jetzt eine andere Diskussion als die "Negerkönig" - Diskussion bei Pipi Langstrumpf? :unsure:

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3264
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Ce Rhioton » 8. April 2019, 13:58

Ja, denn bei der Frage, ob Perry geraucht hat oder nicht, geht es nicht um Begriffe, sondern um eine Charaktereigenschaft des Titelhelden.
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von 123Kid » 8. April 2019, 14:12

Also das Rauchen ein Teil von Perry Rhodans Charakter darstellt, da muss ich dann doch etwas verpasst haben.
Dabei dachte ich immer das das viele lesen und hören gerade der ersten Romane etwas gebracht hätte.
Wer Film, Serien oder Talkshows der damaligen Zeit schaut, ganz egal aus welchen Teil der Welt, dem fällt sofort auf, das alle immer und überall rauchen und saufen.
Dieses führte meiner Meinung nach dazu, daß es auch in der Literatur in den passenden Situationen ein Stilmittel war.
Heute wissen wir mehr, weshalb ein Stilmittel durchaus verändert werden darf, weil es bei Perry niemals mehr als das war und in meinen Augen auch, recht früh für damals, immer weniger Thematisiert und dann meistens auch durch "gesunde" Zukunftszigaretten ersetzt wurde.

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von LaLe » 8. April 2019, 14:31

123Kid hat geschrieben:Also das Rauchen ein Teil von Perry Rhodans Charakter darstellt, da muss ich dann doch etwas verpasst haben.
Wenn man Angewohnheiten von Charakteren zum Stilmittel erklärt, dann sind wir in der absoluten Beliebigkeit angelangt. Das mag gewollt sein, mögen muss man (ich) das nicht.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von 123Kid » 8. April 2019, 15:24

Also zu erst möchte ich nur klar stellen, daß es allein deine Entscheidung ist, was du magst oder nicht. :D

Ich persönlich habe Perry nie als Raucher gesehen, auch nicht als ich noch selbst geraucht habe.
Für mich war er eher Gelegenheitsraucher, im anderen Thread steht etwas von Stressraucher.

Von daher sehe ich dies auch als für mich durchaus ersetztbar an, wie bereits gesagt, auch persönlich habe ich zu diesen Thema mehrere 360 Grad Wendungen vollzogen.

@Moderatoren
Ich würde darum bitten, den Raucherzweig in den entsprechenden Eschbach-Thread zu verlagern.

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von LaLe » 8. April 2019, 15:28

123Kid hat geschrieben:... wie bereits gesagt, auch persönlich habe ich zu diesen Thema mehrere 360 Grad Wendungen vollzogen.
Nur erzählst du hier, dass du Wendungen vollzogen hast und nicht, dass du nicht geraucht hast. Zumindest liegt das wohl nicht in deiner Absicht. Auf das Eigentor mit der 360-Grad-Wendung weise ich an dieser Stelle vorsichtshalber mal hin. :o)
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3264
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Ce Rhioton » 8. April 2019, 15:30

123Kid hat geschrieben: @Moderatoren
Ich würde darum bitten, den Raucherzweig in den entsprechenden Eschbach-Thread zu verlagern.
Wollen wir das Andreas Eschbach tatsächlich zumuten? :D
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2514
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Hoch im Norden weht ein rauer Wind

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von sonnenwind » 8. April 2019, 15:35

Unter Charaktereigenschaften eines Menschen stelle ich mir etwas Anderes vor, als ob jemand raucht oder nicht.
In den 60er Jahren und später wurde z.B. in alten Krimis immer geraucht; das hatte wohl auch etwas mit "Männlichkeitsgefühl" zu tun; bei Frauen wirkten Posen mit Zigarette im Mund oft etwas "verrucht". Und heute muß man in Filmen / Talkshows nach Rauchern vergebens suchen, was ja auch im Sinne gesundheitlicher Aufklärung okay ist, aber die Realität nicht abbildet, denn es gibt sie... die Raucher. Perry hat eben früher geraucht; wenn ein Autor schreibt, dass er es nicht hat, ist das eben nicht korrekt, aber eigentlich kein Problem, wenn man locker auch mal Fünfe gerade sein läßt. :)
Es geht weiter...
... auch wenn es manchmal nicht so scheint.
Das Leben findet immer einen Weg und blüht plötzlich da wieder auf, wo man es am wenigsten erwartet.

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3264
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Re: Macht dieses Forum noch Sinn?

Beitrag von Ce Rhioton » 8. April 2019, 16:45

Es ist ja nicht der Punkt, ob Perry Rhodan früher rauchte oder nicht rauchte oder hin und wieder rauchte. Ist auch nicht wirklich von Bedeutung.
Der Punkt ist, dass wir aufpassen sollten, Historie - und sei sie auch nur fiktiver Natur - rückwirkend verändern oder gar verfälschen zu wollen. Solche Manipulationen sollten wir Terraner dann doch den Thoogondu überlassen.
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von 123Kid » 8. April 2019, 17:29

LaLe hat geschrieben:
123Kid hat geschrieben:... wie bereits gesagt, auch persönlich habe ich zu diesen Thema mehrere 360 Grad Wendungen vollzogen.
Nur erzählst du hier, dass du Wendungen vollzogen hast und nicht, dass du nicht geraucht hast. Zumindest liegt das wohl nicht in deiner Absicht. Auf das Eigentor mit der 360-Grad-Wendung weise ich an dieser Stelle vorsichtshalber mal hin. :o)
:D Also ein Eigentor ist doch etwas anderes.
Ich sehe mich mit meiner Geschichte eher als Brückenbauer für eine bessere Kanon Illusion. :rolleyes: [emoji38]

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18

VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von 123Kid » 8. April 2019, 17:32

Ce Rhioton hat geschrieben:Der Punkt ist, dass wir aufpassen sollten, Historie - und sei sie auch nur fiktiver Natur - rückwirkend verändern oder gar verfälschen zu wollen.
Jetzt hast du bestimmt wieder vergessen das Ironiewort zu benutzen. :gruebel:

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3264
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29

Vermeintliche Widersprüche: Von Rauchern und anderen

Beitrag von Ce Rhioton » 8. April 2019, 21:37

Anlässlich der aufgekommenen Diskussion, ob der Titelheld zu Beginn der Heftserie als (Zigaretten)Raucher dargestellt wurde und in Andreas Eschbachs Roman eine andere Interpretation erfuhr, eröffne ich, um die in einem anderen Thread aufgekommene Diskussion zu verlagern, auf Wunsch der Moderation diesen Strang, um weitere Meinungen zu diesem Thema, aber auch zu ähnlichen Fragen der Serienhistorie zu ermöglichen.
Ich hätte gerne meinen Style zurück. :unsure:

Mod-Team
Marsianer
Beiträge: 178
Registriert: 26. Juni 2012, 07:31

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Mod-Team » 8. April 2019, 23:01

aufgemerkt! Mod-Hinweis

Wünsche werden auch mal wahr. Wir haben die Beiträge versucht so zu verschieben, das der Ursprungs-Thread noch Sinn ergibt.
100% war das leider nicht möglich. Hier kann dann ausgiebig das Thema Rauchen gerne weiterdiskutiert werden.

astroGK
Plophoser
Beiträge: 453
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Vermeintliche Widersprüche: Von Rauchern und anderen

Beitrag von astroGK » 8. April 2019, 23:10

Ce Rhioton hat geschrieben:Anlässlich der aufgekommenen Diskussion, ob der Titelheld zu Beginn der Heftserie als (Zigaretten)Raucher dargestellt wurde und in Andreas Eschbachs Roman eine andere Interpretation erfuhr, eröffne ich, um die in einem anderen Thread aufgekommene Diskussion zu verlagern, auf Wunsch der Moderation diesen Strang, um weitere Meinungen zu diesem Thema, aber auch zu ähnlichen Fragen der Serienhistorie zu ermöglichen.
Der Widerspruch mit dem Rauchen lässt sich leicht auflösen. Eine einfache Erklärung ist wenn man annimmt das Rhodan vor der Gründung der Dritten Macht nichtt geraucht hat, dann aus welchen Gründen auch immer, angefangen hat zu rauchen, wie es sich in den Heften widerspiegelt und später wieder aufgehört hat.
Viel spannender finde ich, welche schlüssige Erklärung man finden kann zum Präsidenten der USA des Jahres 1971. Johnston ist es in den Heften, Nixon bei Eschbach. Fantasiert Homer G. Adams? :unschuldig:

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Universum“