Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Ethan Edwards
Siganese
Beiträge: 34
Registriert: 12. März 2019, 20:45

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Ethan Edwards » 8. April 2019, 23:48

Endlich kommt mal eine Diskussion in Gang.

Dass Rhodan zu Beginn der Serie als Raucher dargestellt wurde, ist eine unbestreitbare Tatsache. Einige entsprechende Fundstellen wurden im anderen Thread bereits genannt, weitere finden sich in der Perrypedia, wobei die vermutlich auch nicht vollständig sind.

Ich frage mich in dem Zusammenhang folgendes: Hat Eschbach da einfach nur schlecht recherchiert oder vergessen, dass Rhodan laut Heftserie zunächst Raucher war? Oder hat er diese Änderung bewusst vorgenommen, und, wenn ja, warum?

Eine gravierende Änderung, die er offensichtlich bewußt vorgenommen hat, betrifft die Mehrzahl der Mutanten. In der Heftserie wurde viele Male und von vielen verschiedenen Autoren, jeweils auf Grund der von K.H. Scheer erstellten Exposés, erklärt, dass die meisten der Mutanten ihre parapsychischen Fähigkeiten einer Veränderung ihrer eigenen Gene oder des Erguts ihrer Eltern infolge hoher Dosen von Radioaktivität verdankten. Im Roman behauptet der Erzähler, Homer G. Adams, sinngemäß, das sei alles Unsinn und mit neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht vereinbar.

Dass radioaktive Strahlung Mutationen hervorrufen kann, ist eine wissenschaftliche Tatsache. Dass in der Realität die in der Rhodan-Serie geschilderten positiven Auswirkungen noch nie beobachtet wurden und mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen wohl unvereinbar sind, rechtfertigt aber nicht ein nachträgliches Missachten in der Serie fest etablierter Fakten. Zumal man ja auch die Existenz von Telepathen, Telekineten, Teleportern, Zündern usw. in der Realität bislang nicht nachweisen konnte. Man könnte natürlich argumentieren, dass die Protagonisten im Lauf der Serie schon immer hinzugelernt haben (Stichworte beispielsweise Zwiebelschalenmodell und sonstige kosmologische Erkenntnisse), aber solche grundlegenden Änderungen müssen dann schon in der Erstauflage erfolgen und gut begründet und motiviert sein. Der Umstand, dass neue wissenschaftliche Erkenntnisse existieren, reicht meines Erachtens als Rechtfertigung für ein nachträgliches Umschreiben nicht aus.

Ich kann den Wunsch, die Serie nachträglich an die Realität anzupassen, übrigens schon deshalb nicht verstehen, weil kein vernünftiger Mensch glauben wird, die Beschreibung der fortgeschrittenen Technologie der Rhodan-Serie (Raumschiffsantriebe, Hyperfunk, Transmitter, Zellaktivatoren und vieles andere) sei wissenschaftlich fundiert und haltbar. Selbst wenn überlichtschnelles Reisen irgendwann möglich sein sollte (was ich persönlich bezweifle), würde die verwendete Technologie mit Sicherheit nicht der der Rhodan-Serie entsprechen. Wieso sollte es daher also ein Problem sein, dass einige im Perryversum etablierte Fakten bereits heute längst wissenschaftlich überholt sind?

Es käme ja auch kein vernünftiger Mensch auf die Idee, Jules Vernes "Von der Erde zum Mond" umzuschreiben, und die darin verwendete Kanone, mit der das Raumfahrzeug wie ein Projektil zum Mond geschossen wird, durch eine dreistufige Rakete zu ersetzen, weil die von Verne beschriebene Methode nicht funktionieren würde.

Insofern frage ich mich, was Eschbach mit diesem bewussten Missachten etablierter Fakten bezweckt. Glaubt er allen Ernstes, der Rhodan-Kosmos würde dadurch realitätsnäher? Ist es Eitelkeit, der Wunsch, tiefe Spuren in der Rhodan-Serie zu hinterlassen? Oder hat er bewusst einige kontroverse Elemente eingebaut, um sicherzustellen, dass das Buch längere Zeit im Gespräch bleibt?

Was mich betrifft, ich empfinde dieses Vorgehen als respektlos gegenüber den Gründungsautoren.
"Half of all the horrible shit in this world gets done for something larger than ourselves." Sandor Clegane

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 12:18

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von 123Kid » 9. April 2019, 04:46

Wow, jetzt sind wir schon beim Missachtung gegenüber den Gründern!?

Lassen wir doch bitte mal die Kirche im Dorf. Ansonsten wird diese Diskussion ganz schnell eine kurze, zumindest für mich.

Ich sehe das Problem, kann das Problem mancher auch durchaus nachvollziehen, aber es bleibt ein Detail welches man beseitigen könnte, wenn es den wirklich notwendig erschien.

Aber es ist mit Sicherheit, auch nicht im Zusammenspiel mit anderen Interpretationen, keine Versuch die Serie mehr in der Realität zu platzieren als sie es eh schon immer war.

@Moderatoren
Vielen Dank für die Mühe...
Aber! :D
Ich denke ja nicht, daß der Titel durch das Forum "geschrien" werden muß. :st:

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1918
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von old man » 9. April 2019, 07:33

Ach ja, der Kanon. :rolleyes:
Diese Diskussion ist ungefähr 1700 Jahre alt, (seit die Bibel kanonisiert wurde), und wird niemals enden. Wahrscheinlich wegen dieser Ursprünge wird auch mit geradezu religiösem Eifer darüber diskutiert.
Meine 2 cts:
Perry hat geraucht, weil er gestresst war, die ganzen Lochstreifen, die die Computer ausspuckten, lesen zu müssen. Wenn mir jetzt jemand erzählt, dass er das nicht getan hat, weiß ich es besser, denn ich bin mir ziemlich sicher, gelesen zu haben, dass Perry geraucht hat.
Aber...
das ist meine Leseerfahrung, und wenn jetzt ein Millenial den nichtrauchenden Perry entdeckt, dann soll er doch. Es ist ein zeitgemäßer Take der Perry-Ursprungsgeschichte, die wir hier serviert kriegen, und das ist legitim,
denn
die Zeiten ändern sich und die Wahrnehmung auch.
Aus historischem Interesse, und hier kommen wir in die Silberbanddiskussion, (mit denen ich eingestiegen bin damals), hätte ich aber doch gerne den Urtext vorhanden, für all diejenigen von uns (also mich), die gerne das Original lesen. Denn sonst kommen wir in Orwellianische Sphären, wo mit der Veränderung des Textes die Realität (die Geschichte) verändert wird, weil der Originaltext einfach nicht mehr vorhanden ist.
Also anders gesagt: Ich habe mit den Sibas angefangen, dann denselben Text nochmal in der 5. Auflage gelesen, und dann nochmal (stichprobenartig) noch ältere, unbearbeitete Versionen des Textes. Dass diese Möglichkeit weiterhin besteht, ist alles, was ich verlange, und mir scheint, das ist gegeben.
Interessant, dass Geschichtsfälschung grad Thema in der EA ist. Das finde ich ziemlich gut.
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3346
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Ce Rhioton » 9. April 2019, 12:33

old man hat geschrieben: Interessant, dass Geschichtsfälschung grad Thema in der EA ist. Das finde ich ziemlich gut.
Und was genau begrüßt Du an Geschichtsfälschung? :unsure:

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von LaLe » 9. April 2019, 12:34

Er begrüßt, dass sie zum Thema gemacht wird, nicht die Geschichtsfälschung an sich. ;)
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3346
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Ce Rhioton » 9. April 2019, 12:36

Gut, dass wir das noch klargestellt haben. ;)

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1918
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von old man » 9. April 2019, 13:24

Bazinga? :D
Zu den Sternen !

astroGK
Plophoser
Beiträge: 455
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von astroGK » 9. April 2019, 17:25

old man hat geschrieben:Ach ja, der Kanon. :rolleyes:
Diese Diskussion ist ungefähr 1700 Jahre alt, (seit die Bibel kanonisiert wurde), und wird niemals enden. Wahrscheinlich wegen dieser Ursprünge wird auch mit geradezu religiösem Eifer darüber diskutiert.
Meine 2 cts:
Perry hat geraucht, weil er gestresst war, die ganzen Lochstreifen, die die Computer ausspuckten, lesen zu müssen. Wenn mir jetzt jemand erzählt, dass er das nicht getan hat, weiß ich es besser, denn ich bin mir ziemlich sicher, gelesen zu haben, dass Perry geraucht hat.
Auch die Lochstreifen lassen sich leicht erklären. Da man die Technik der Arkoniden übernommen hat die Lochstreifen verwendet haben in ihren Computern zur Ausgabe, musste man ebenfalls diesen Teil der Technik übernehmen, da sonst die Transition-Triebwerken nicht funktionstüchtig gewesen wären. :rolleyes: Erst nachdem die Terraner diese Technik abgeändert hatten und eigene Triebwerk entwickelten, konnte die Lochstreifen Technologie aufgegeben werden. Die völlig degenerierten Arkoniden waren dazu seit Jahrtausenden nicht in der Lage, was auch erklärt warum sich ES von dieser Rasse abgewendet hat, nachdem die Frist abgelaufen war 8-)
Welche Superintelligenz oder auch nur Halbintelligenz, würde auf eine Rasse setzen, die den Hyperraum nutzen kann, aber zur Ausgabe von Daten Lochstreifen benutzt? B-) :D :devil:

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6497
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von Richard » 9. April 2019, 21:03

Der (inzwischen pensionierte) IT Chef eines Kunden hat bis zum Schluss alte Lochkarten als Notizzettel verwendet (da war wohl noch ein grosser Vorrat von einem Altsystem über). Mit Disketten, CDs, DVDs, Blue Rays ... ginge das nicht so gut ;).

Zum Rauchen selber: klar, anfang der 1960iger gehörte Rauchen wohl einfach noch zum guten Ton.
Jemand, der in dieser Zeit Nichtraucherräume in Lokalen gefordert hätte, wäre damit wohl aus mehr als taube Ohren gefallen.
Heuzutage würden - zumindest bei uns in Mitteleuropa - in den meisten Lokalen die Gästesehr energisch protestieren, wenn sich jemand im rauchfreien Lokal eine Zigarette/Zigarre/.. anzündet ...

Insofern wurde Perry da wohl wirklich eher mal mehr in Richtung "Zeitgeist 201x" gebracht.

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3346
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von Ce Rhioton » 9. April 2019, 21:33

Richard hat geschrieben: Insofern wurde Perry da wohl wirklich eher mal mehr in Richtung "Zeitgeist 201x" gebracht.
Würde ein weiser Terraner wie Perry Rhodan seine Überzeugungen am jeweils geltenden "Zeitgeist" ausrichten?
Oder über eine Diskussion wie diese nur augenrollend den Kopf schütteln?

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6497
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von Richard » 9. April 2019, 22:14

Wenn du mir so kommst bleibt nur diese eine Antwort:
Ein weiser Terraner wie Perry Rhodan hätte nie geraucht, egal was.

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3346
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von Ce Rhioton » 9. April 2019, 22:19

Wäre ein weiser Terraner ohne menschliche Schwächen ein weiser Terraner?

Benutzeravatar
Dr Neru
Superintelligenz
Beiträge: 2220
Registriert: 29. Juni 2012, 18:14
Wohnort: Gotham City

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von Dr Neru » 9. April 2019, 22:22

Richard hat geschrieben:Wenn du mir so kommst bleibt nur diese eine Antwort:
Ein weiser Terraner wie Perry Rhodan hätte nie geraucht, egal was.
Helmut Schmidt war auch weise und Raucher! Er war sehr sympatisch!
Bild

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6497
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von Richard » 9. April 2019, 22:40

Ce Rhioton hat geschrieben:Wäre ein weiser Terraner ohne menschliche Schwächen ein weiser Terraner?
Perry hat - trotz seiner entsprechenden Erfahrungen - immer wieder mal Familie ;).
Wenn das keine menschliche Schwäche ist....

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1918
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von old man » 9. April 2019, 23:19

Dr Neru hat geschrieben:
Richard hat geschrieben:Wenn du mir so kommst bleibt nur diese eine Antwort:
Ein weiser Terraner wie Perry Rhodan hätte nie geraucht, egal was.
Helmut Schmidt war auch weise und Raucher! Er war sehr sympatisch!
Ich bin übrigens Raucher, und inzwischen alleine im alternativen Frühstucksraum. :D
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15266
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Kontaktdaten:

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von Elena » 10. April 2019, 00:38

Hey, dieser Satz stimmt nicht. Ich bin zwar keine Raucherin, aber wenn einer dort postet, dann bin ich auch da. :-=
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4801
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
Kontaktdaten:

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von Laurin » 10. April 2019, 01:34

Ethan Edwards hat geschrieben: ... Insofern frage ich mich, was Eschbach mit diesem bewussten Missachten etablierter Fakten bezweckt. Glaubt er allen Ernstes, der Rhodan-Kosmos würde dadurch realitätsnäher? Ist es Eitelkeit, der Wunsch, tiefe Spuren in der Rhodan-Serie zu hinterlassen? Oder hat er bewusst einige kontroverse Elemente eingebaut, um sicherzustellen, dass das Buch längere Zeit im Gespräch bleibt?

Was mich betrifft, ich empfinde dieses Vorgehen als respektlos gegenüber den Gründungsautoren.
Na, selbst die Bibel wurde wohl des Öfteren mal umgeschrieben und verfälscht. B-)

Die Diskussion hier hat mich jedenfalls neugierig gemacht, und ich habe mir die Neuausgabe der Rhodan-Bibel mal bestellt.
:D

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1918
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von old man » 10. April 2019, 06:38

Elena hat geschrieben:Hey, dieser Satz stimmt nicht. Ich bin zwar keine Raucherin, aber wenn einer dort postet, dann bin ich auch da. :-=
Natürlich, sorry :o( ,ich war da nicht präzise. Ich bin dort der einzige Raucher. Vielleicht gibt es noch andere rauchende PR-Leser, aber es werden nicht viele sein. Wir sind jetzt eine Randgruppe und leben im Untergrund, wie die Morlocks. B-)
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: VERMEINTLICHE WIDERSPRÜCHE: VON RAUCHERN UND ANDEREN

Beitrag von LaLe » 10. April 2019, 08:35

Laurin hat geschrieben:Na, selbst die Bibel wurde wohl des Öfteren mal umgeschrieben und verfälscht. B-)
:rolleyes:
Aufgrund neuerer Erkenntnisse wurde sie der ein oder anderen Revision unterzogen und kam damit im Laufe der Zeit den Urtexten immer näher. In meinen Augen also eher das Gegenteil einer Verfälschung. Inhaltlich hat sich da nicht viel geändert.

Geändert hat sich im Laufe der Zeit aber sicher mehrfach das Verständnis der Texte (Stichwort: Reformation). Speziell in den Briefen des NT und der Apostelgeschichte ist nachzulesen wie schon in den ersten Gemeinden um das Verständnis gerungen wurde. Später kam es dann zur Entwicklung des Kanons.

Streiten kann man sich da jetzt über die Zusammenstellung der Bibel, die ja eine Sammlung vieler verschiedener Bücher ist. An der Authentizität der überlieferten Texte selbst lässt sich IMO im Kern kaum zweifeln, da gerade die unterschiedlichen Schriften eine kritische Auseinandersetzung hiermit ermöglichen. Es gibt wohl kaum ein derart altes Buch, das in so vielen verschiedenen Abschriften aus unterschiedlichsten Zeiten erhalten geblieben ist, die in ihren ältesten Fassungen so vergleichsweise nah zum Zeitpunkt der Erstverfassung der Texte entstanden. Kritisch würdigen kann man da sicher die Texte des Alten Testamentes, denn die wurden lange Zeit nur mündlich überliefert bevor sie schriftlich niedergelegt wurden. Von da an sind sie bis heute aber nahezu unverändert geblieben. Da haben andere vergleichbar alte Texte sehr viel weniger zu bieten.

Und vergessen darf man auch nicht Sinn und Zweck der Bibel. Den sehen die wenigsten ihrer Leser darin eine historisch-wissenschaftliche Abhandlung zu lesen um mehr über die Geschichte des Nahen Ostens zu erfahren. Das wird auch kaum die Absicht der Verfasser gewesen sein.
Zuletzt geändert von LaLe am 10. April 2019, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 12:18

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von 123Kid » 10. April 2019, 08:38

:gruebel: In der Bibel wird geraucht?!

Benutzeravatar
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2351
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von LaLe » 10. April 2019, 08:46

Nicht, dass ich wüsste. Aber geht es hier nicht primär um vermeintliche Widersprüche und das Thema Rauchen war nur ein Beispiel?
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15266
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Kontaktdaten:

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von Elena » 10. April 2019, 09:26

In der Überschrift steht jedenfalls “und anderen“. Von daher würde ich das auch so sehen. :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 12:18

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von 123Kid » 10. April 2019, 13:04

LaLe hat geschrieben:Nicht, dass ich wüsste. Aber geht es hier nicht primär um vermeintliche Widersprüche und das Thema Rauchen war nur ein Beispiel?
Yep, so sollte es sein.
Es war auch eher in dem Raum geschrieben. :D

astroGK
Plophoser
Beiträge: 455
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von astroGK » 10. April 2019, 19:50

Halten wir fest. Lucky Luke hat geraucht, Perry Rhodan hat geraucht. Lucky Luke kaut jetzt nur noch an Grashalmen, Rhodan raucht nicht mehr.
Noch Fragen Kienzle? :D

Benutzeravatar
Ce Rhioton
Postingquelle
Beiträge: 3346
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29

Re: Vermeintliche Widersprüche: von Rauchern und anderen

Beitrag von Ce Rhioton » 10. April 2019, 20:15

astroGK hat geschrieben:Halten wir fest. Lucky Luke hat geraucht, Perry Rhodan hat geraucht.
Lucky Luke kaut jetzt nur noch an Grashalmen.
Dass Rhodan ins Gras beißt, bleibt uns hoffentlich erspart ... :unsure:

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Universum“