Sammelthread OT Spoiler 3003

Diskussionen zur aktuellen Handlung mit Spoilergefahr
Forumsregeln
Link

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Askosan » 5. Mai 2019, 19:34

Benutzeravatar
Offline
Askosan
Plophoser
Beiträge: 310
Registriert: 12. Februar 2016, 11:49
Ce Rhioton hat geschrieben:Bei einem eklatanten Fehler...dass dieser dann auf der Verlagsseite und/oder im redaktionellen Teil des Heftes angesprochen würde.

Grundsätzlich wäre das möglich, aber da es ein Forum gibt und wir uns im digitalen Zeitalter befinden, würde ich ein dortiges Engagement bevorzugen.

Meine kritischen Anmerkungen zur Informationspolitik waren auch nicht an das gesamte PR-Team gerichtet. Kai Hirdt beispielsweise betreibt eine offene Informationspolitik gegenüber den Lesern so wie ich es mir wünsche.

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Eric Manoli » 5. Mai 2019, 19:39

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Plophoser
Beiträge: 309
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Ich stosse mal einen Seufzer und denke mir :"Hey Bert! Ernie findet Kai auch gut!"
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Ce Rhioton » 5. Mai 2019, 19:49

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2892
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Ist natürlich auch eine Gratwanderung, Interna dürfen ja nicht preisgegeben werden (und was etwa im Expose steht, dürfte schon darunter fallen).
Aber ich erinnere mich, dass ein Widerspruch (Fehler) bei der Mini-Serie "Terminus" (Tolots grüner bzw. roter Anzug) hier im Forum durchaus kommuniziert wurde.
Es muss nicht jede Meinung widerlegt werden, die von der eigenen abweicht.

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Askosan » 5. Mai 2019, 20:22

Benutzeravatar
Offline
Askosan
Plophoser
Beiträge: 310
Registriert: 12. Februar 2016, 11:49
Ce Rhioton hat geschrieben:Interna dürfen ja nicht preisgegeben werden

Interna interessieren mich auch nicht, sondern handlungsrelevante Unklarheiten.

Im letzten Zyklus wurden in Cetus nicht alle Silos geleert und ich und andere hatten kritisiert, dass das in den entsprechenden Romanen gar nicht thematisiert wurde.

Der von mir erwähnte Autor hatte dann klargestellt, dass die Info durchaus im Exposé stand, aber er vergessen hatte, sie im Roman unterzubringen.

So sollte eine offene Informationspolitik aussehen.

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon AARN MUNRO » 6. Mai 2019, 08:12

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6957
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Eric Manoli hat geschrieben:Das Forum ist also soetwas wie der Bußgürtel für Handelnde? :unsure:
Dann ist der Besuch hier eine Art von Selbstgeißelung? :???:

Ich frage mich dann nur, was das Äquivalent für den Nasenring ist und ob ich so etwas mit mir machen lassen würde. :gruebel:



Wer veröffentlicht, schreibt, steht im Rampenlicht ... (der Leser) und muss Kritik, so sie denn begründet ist, ertragen können.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Eric Manoli » 6. Mai 2019, 08:55

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Plophoser
Beiträge: 309
Registriert: 26. April 2019, 21:22
AARN MUNRO hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Das Forum... :???:
:gruebel:

Wer veröffentlicht, schreibt, steht im Rampenlicht ... (der Leser) und muss Kritik, so sie denn begründet ist, ertragen können.


Ich denke nicht das jemand grundsätzlich etwas gegen eine solche Grundsätzliche Aussage hat, mal so ganz grundsätzlich. :D

Aber das war es dann auch, ich möchte ja niemanden direkt ansprechen, aber vor meinem geistigen Auge, sehe ich dabei irgendwie immer ein Haifischbecken mit vielen kleinen und großen Flossen, welche in kreisenden Bewegungen um ein Sprungbrett bewegen.

:gruebel: Wieso bloß? :D
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon AARN MUNRO » 6. Mai 2019, 11:35

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6957
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Eric Manoli hat geschrieben:
AARN MUNRO hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Das Forum... :???:
:gruebel:

Wer veröffentlicht, schreibt, steht im Rampenlicht ... (der Leser) und muss Kritik, so sie denn begründet ist, ertragen können.


Ich denke nicht das jemand grundsätzlich etwas gegen eine solche Grundsätzliche Aussage hat, mal so ganz grundsätzlich. :D

Aber das war es dann auch, ich möchte ja niemanden direkt ansprechen, aber vor meinem geistigen Auge, sehe ich dabei irgendwie immer ein Haifischbecken mit vielen kleinen und großen Flossen, welche in kreisenden Bewegungen um ein Sprungbrett bewegen.

:gruebel: Wieso bloß? :D



Ja, diese Analogie kommt mir bekannt vor. Ich verstehe sie ... insbesondere, wenn dann zum ersten Mal einer da reinspringt ... andererseits wirds wohl auch beim tausendsten Sprung nicht besser ... zum Glück gibts Haikäfige und elektrische Schockstäbe zur Abwehr. :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2892
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Askosan hat geschrieben:Meiner persönlichen Meinung nach, hat sich durch das Exposéteam die Serie qualitativ verschlechtert. Mit meiner Kritik will ich darauf aufmerksam machen.

Aber ist nicht letztlich die verkaufte Auflage das entscheidende Argument, dass die überwiegende Mehrheit der Käufer/Leser mit der Serie (und somit mit der Arbeit des Exposeteams) zufrieden ist?
Und selbst wenn eine qualitative Steigerung möglich wäre, wem würde dies nützen, falls die verkaufte Auflage dann sinken sollte?
Es muss nicht jede Meinung widerlegt werden, die von der eigenen abweicht.

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon AARN MUNRO » 8. Mai 2019, 11:15

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6957
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Es geht auch immer um Lernfähigkeit als Autor, um Selbstkritik und um die Gabe, rationale Kritik von erfahrenen Lesern auch unemotional anzunehmen ... und Fehler zuzugeben ... schlechte Formulierungen oder maue Recherchen vielleicht ... etwas mehr Rückkopplung hier in Echtzeit wäre einfach nett. Natürlich kann man das Forum auch ignorieren und seinen eigenen Blog betreiben und aus seinem Leben erzählen ... Klaus N. Frick schreibt ja, dass erkannte Fehler auch in der Redaktionssitzung mit besprochen werden ... oder dass Kritik an die Autoren weitergeleitet wird ... das finde ich schon gut, das so etwas anerkannt und eventuell behoben wird. Etwa Meteoriten im Weltall ...oder eben falsche Anwendung innerperryhafter Begriffe (Schutzschirme-Schilde z.B.) etc.
Fehlerhinweise auf der LKS von Langlesern moniert, finde ich immer etwas vorschnell und kritiklos abgebügelt, als wenn MS sich vor die Autorenriege mit einem Abwehrschirm stellen müsse (im SERUN ... Leichtbauweise) ...HH hatte da einfach gelassener und argumentaiver reagiert ... ist jedenfalls mein ganz persönlicher Eindruck beim Lesen älterer LKS.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Benutzeravatar
Offline
Askosan
Plophoser
Beiträge: 310
Registriert: 12. Februar 2016, 11:49
Ce Rhioton hat geschrieben:...dass die überwiegende Mehrheit der Käufer/Leser mit der Serie (und somit mit der Arbeit des Exposeteams) zufrieden ist?

Ich habe den Eindruck, dass die Serie größtenteils von Gewohnheitskäufern lebt. Diese sind zwar noch halbwegs zufrieden, aber das Murren und Klagen wird größer. Du kennst bestimmt den Spruch: „Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.“ Viele Unternehmen haben erlebt, dass ihre angeblich guten Produkte, innerhalb eines überschaubaren Zeitraums, die notwendigen Verkaufszahlen nicht mehr erreicht haben und dann vom Markt genommen werden mussten. Wäre es daher nicht klüger, das entsprechende Produkt qualitativ permanent zu verbessern? Dabei in regen Austausch mit Experten treten und genau das sind hier viele im Forum, Experten der PR-Serie.

Ce Rhioton hat geschrieben:Und selbst wenn eine qualitative Steigerung möglich wäre, wem würde dies nützen, falls die verkaufte Auflage dann sinken sollte?

Du hast aber ein sehr negatives Menschenbild. Die Serie wird qualitativ besser, aber die „blöde Masse“ wäre damit überfordert und kauft das Produkt nicht mehr.

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Ce Rhioton » 8. Mai 2019, 13:22

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2892
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Meine These lautet nun einmal:
Wird die wöchentliche Lektüre fordernder, sinkt auf lange Sicht die Bereitschaft, sich darauf einzulassen (Stichwort: Zerstreuung).
Die Atlan-Serie wurde mit Band 850 eingestellt. Weil sie qualitativ schlecht war?
Natürlich wären die Autoren dazu in der Lage, neue Erzählwege zu beschreiten.
Wäre die Mehrzahl der Leser bereit, sich darauf einzulassen?
Es muss nicht jede Meinung widerlegt werden, die von der eigenen abweicht.

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Eric Manoli » 8. Mai 2019, 20:58

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Plophoser
Beiträge: 309
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Ihr seit eben echt Helden.
Immer ohne Fehler und 100% Perfekt.
Daher habt ihr auch soviel Zeit hier euren genialen Ergüsse zum besten zu geben, natürlich in der euch gegebenen Perfektion.
Ich habe ja noch die Hoffnung, dass zumindest einer von euch hier demnächst wieder den Status hat welcher ihm eigentlich zusteht.

Ach ja, Ce ist damit definitiv nicht gemeint. ;)
Zuletzt geändert von Eric Manoli am 8. Mai 2019, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Ce Rhioton » 8. Mai 2019, 21:14

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2892
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Eric Manoli hat geschrieben:Ich seit eben echt Helden.

Du auch? Willkommen im Helden-Forum. ^_^
Es muss nicht jede Meinung widerlegt werden, die von der eigenen abweicht.

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Eric Manoli » 8. Mai 2019, 21:18

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Plophoser
Beiträge: 309
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Ce Rhioton hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Ich seit eben echt Helden.

Du auch? Willkommen im Helden-Forum. ^_^
Merci
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon AARN MUNRO » 9. Mai 2019, 08:56

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6957
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Ce Rhioton hat geschrieben:Meine These lautet nun einmal:
Wird die wöchentliche Lektüre fordernder, sinkt auf lange Sicht die Bereitschaft, sich darauf einzulassen (Stichwort: Zerstreuung).
Die Atlan-Serie wurde mit Band 850 eingestellt. Weil sie qualitativ schlecht war?
Natürlich wären die Autoren dazu in der Lage, neue Erzählwege zu beschreiten.
Wäre die Mehrzahl der Leser bereit, sich darauf einzulassen?



Es fehlt einer wie Rainer Castor, der stark konzentriert und gebündelt erzählte. So einen Autor würde ich begrüßen!!! Aber ich bin ja nur einer ... :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon old man » 9. Mai 2019, 13:17

Benutzeravatar
Offline
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1910
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen
Ich bin kein Held! Ich war nicht beim Bund. B-)
Zu den Sternen !

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Ce Rhioton » 9. Mai 2019, 13:22

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2892
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Perry Rhodan ist ja auch kein Held. Denn Helden fallen. Rhodan fällt nicht. :P
Es muss nicht jede Meinung widerlegt werden, die von der eigenen abweicht.

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon AARN MUNRO » 10. Mai 2019, 13:53

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6957
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Ce Rhioton hat geschrieben:Perry Rhodan ist ja auch kein Held. Denn Helden fallen. Rhodan fällt nicht. :P



Helden gehen unüberlegt in Abenteuer ... das tut Rhodan ... B-)
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon LaLe » 10. Mai 2019, 14:04

Benutzeravatar
Offline
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2283
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck
Helden sterben...
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Ce Rhioton » 10. Mai 2019, 14:48

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2892
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
LaLe hat geschrieben:Helden sterben...


Atlan ... Tolotos ... Gucky ... :(
Es muss nicht jede Meinung widerlegt werden, die von der eigenen abweicht.

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon Soulprayer » 10. Mai 2019, 16:21

Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Terraner
Beiträge: 1181
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Alles Philosophen - denn die Berge (Kosmokraten, Superintelligenzen, etc) kommen zu ihnen. ;)
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 649/2874 (<22 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen;
derzeit am Lesen: ATLAN-Heftserie 27/850

Re: Sammelthread OT Spoiler 3003

Beitragvon AARN MUNRO » 13. Mai 2019, 12:59

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6957
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
LaLe hat geschrieben:Helden sterben...



... nicht!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste