Forumsregeln
Link

Mehr vom Atopischen Tribunal

Beitragvon RAY-An » 2. Februar 2018, 15:13

Offline
RAY-An
Siganese
Beiträge: 12
Registriert: 10. April 2015, 06:25
Irgendwie bin ich aber noch nicht so ganz mit dem Atopischen Tribunal fertig. Für mich war es der mit Abstand beste Zyklus der Serie und als „Altleser“ (leider auch wörtlich) ich habe jeden Roman gelesen. Jeden. Von Nr. 1 bis heute.

Der Zyklus um das Atopische Tribunal und die Jenzeitigen Lande ist zwar Geschichte, das Potenzial ist aber noch da. Warum keine eigene Serie über das Tribunal? Oder über den Atopen Julian? Eine so ferne Zukunft bietet endlose (und ganz andere) Möglichkeiten für außergewöhnliche Abenteuer.

Theoretisch könnte die Handlung sogar ab und an im Perryversum spielen. Dann, wenn eine Zeitlinie geändert werden muss - und / oder wenn jemand oder etwas gerettet werden soll?

Das nur mal so als Anregung. Ich fände es schade, wenn wir Leser nichts mehr vom Atopischen Tribunal „hören“ würden.

Re: Mehr vom Atopischen Tribunal

Beitragvon Klaus N. Frick » 18. Februar 2018, 15:43

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7573
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
RAY-An hat geschrieben:Irgendwie bin ich aber noch nicht so ganz mit dem Atopischen Tribunal fertig. Für mich war es der mit Abstand beste Zyklus der Serie und als „Altleser“ (leider auch wörtlich) ich habe jeden Roman gelesen. Jeden. Von Nr. 1 bis heute.

Der Zyklus um das Atopische Tribunal und die Jenzeitigen Lande ist zwar Geschichte, das Potenzial ist aber noch da. Warum keine eigene Serie über das Tribunal? Oder über den Atopen Julian? Eine so ferne Zukunft bietet endlose (und ganz andere) Möglichkeiten für außergewöhnliche Abenteuer.

Theoretisch könnte die Handlung sogar ab und an im Perryversum spielen. Dann, wenn eine Zeitlinie geändert werden muss - und / oder wenn jemand oder etwas gerettet werden soll?

Das nur mal so als Anregung. Ich fände es schade, wenn wir Leser nichts mehr vom Atopischen Tribunal „hören“ würden.


Ich gestehe: Ich fände das auch schade.

Aber leider gibt es im PERRY RHODAN-Universum so viele offene Handlungsfäden, die wir nicht verfolgen können, dass wir so schnell sicher nichts mehr von den Atopen hören werden. Ich wollte als junger Redakteur immer mal wieder etwas mit Naupaum in der Handlung haben – das hat sich bisher nicht ergeben ... Und so hat jeder von uns seine »Steckenpferde«.

Da immer wieder alte Themen aufgegriffen werden, ist das sicher nur eine Frage der Zeit: Die Autoren sind kreativ, und manche Themen sind auf einmal wieder sehr aktuell. Vielleicht sagen die Autoren in zwei Jahren, dass es an der Zeit wäre, mehr zum Atopischen Tribunal zu erzählen?

Zurück zu Fragen an die Redaktion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste