Spoiler 2959: Der Flügelschlag des Schmetterlings,von Oliver

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
4
3%
Note 2
13
10%
Note 3
9
7%
Note 4
8
6%
Note 5
3
2%
Note 6
6
5%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
6
5%
Note 2
27
21%
Note 3
2
2%
Note 4
4
3%
Note 5
3
2%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
3
2%
Note 2
15
12%
Note 3
7
5%
Note 4
5
4%
Note 5
8
6%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
4
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 129
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2384
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
Eine sehr phantasievolle Namensgebung und passende Titelgestaltung (ähnlich gut wie beim Vorgängerband), hervorragende und glaubhafte Charakterzeichnungen, eine lebendige und abwechslungsreiche Sprache, tolle Dialoge. Ich bin begeistert! Dank an Herrn Fröhlich.

Ja, es handelte sich nur um eine einfache Invasionsgeschichte mit Twist (den ich leider schon durch den Spoiler und das Kreis-Archiv kannte), dennoch hat mir gerade das WIE, also die Art der Präsentation durch den Autor sehr gefallen.

Weniger gut gefällt mir, dass der Techno-Mahdi, dass Adam von Aures offensichtlich Opfer in Kauf nehmen, um Gutes (???) zu erzeugen. Sehr schade. Mal wieder nur Bösewichter und verblendete Utopisten? Na ja, wäre schön, wenn hier noch mehr käme. Immerhin wurde ja noch Rhodan II für irgendetwas eingespannt. So wird nicht klar, warum hier der Aufwand betrieben wird. Nur um zu warnen? Vor SIs?? WENN die Techno-Mahdis nur Bösewichter blieben, wäre ich enttäuscht. Allerdings gibt es jetzt schon Kollateralschäden, Tote und Verletzte. Schade, so etwas wie Hüter des Lichts werde ich bei PR wohl kaum noch erleben. Na ja, immerhin gab es mal Friedensfahrer, Linguiden und Solmothen.

Dass andere Foristen sich über die Kaperung Terras und die (einfache?) Infiltration ärgern, kann ich nachvollziehen. Es hat mich im Lesefluß aber diesmal nicht gestört. Ich wurde (diesmal ohne Ironie) "gut unterhalten". Es kommt also eben doch auf den Einzelautor an.

Nun hoffe ich, dass sich all die Einzelteile bald homogen zusammenführen lassen. ;) .

Meine Gesamtwertung: 2/2/3.
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 4668
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
MrFrost hat geschrieben:.....So wird nicht klar, warum hier der Aufwand betrieben wird. Nur um zu warnen? ..........

Also in "meinem" Roman hab ich über einen Putsch gelesen, über ein Wohlfahrtskomitee das die Macht übernimmt, über die Festsetzung der ZACies und wenns denn gar nicht anders geht auch - Exitus.........

Warnen würde ich das nicht nennen.
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2384
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
Kardec hat geschrieben:(...) über die Festsetzung der ZACies und wenns denn gar nicht anders geht auch - Exitus.........
(...)

In PR 2959? Auf welcher Seite finde ich das? Sollte ich dies überlesen haben?
Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39
Hier sind Putschisten, Systemumstürzler am Werk, die recht bereitwillig, mit gelegentlichen zarten Skepsisanflügen,
die Ziele AvAs mitbetreiben, selbst, wenn sie das Endziel und etliche Details nicht kennen.
Allein schon die umfängliche und akribische Vorbereitung des Anschlags auf die solare IT ist ein Verbrechen.
Tote wurden von vornherein in Kauf genommen, alles Andere ist unrealistisch.

Partiell geniale Wissenschaftler durchseuchten von langer Hand essentielle Schnittstellen der Gesellschaft.
Es war klar, dass dies auf eine Wende der Machtverhältnisse zielte und dies nicht demokratisch legitimiert sein würde.
Der MAHDI, kein transzendenter Glaubensverein, sondern ein handfestes Netzwerk, vorbei an politischer Rechtfertigbarkeit.

AvA ist hier willig akzeptierter Steuermann! Kristallisationspunkt der Phantasien des Mahdi.
Auch, wenn die Pläne des Adauresten weitreichender sind als die Originalträume der Mahdisten.

Viele dieser Leute müssen aus ihren gesellschaftlichen Funktionen entfernt werden, einen anderen sinnvollen Weg für die Liga gibt es nicht.
Dies ist ein ausgefeilter Anschlag auf die Verfasstheit der LFG, ein krimineller Staatsstreich von elito- oder meritokratisch Denkenden.
Zuletzt geändert von HerbertSeufert am 10. Mai 2018, 23:49, insgesamt 3-mal geändert.
E=mc²
Benutzeravatar
Offline
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2384
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15
HerbertSeufert hat geschrieben:Hier sind Putschisten, Systemumstürzler am Werk, die recht bereitwillig, mit gelegentlichen zarten Skepsisanflügen, die Ziele AvAs mitbetreiben, selbst, wenn sie
das Endziel und etliche Details nicht kennen.
Alein schon die umfängliche und akribische Vorbereitung des Anschlags auf die solare IT ist ein Verbrechen.
Tote wurden von vorbherein in Kauf genommen, alles Andere ist unrealistisch.
(...)

In dieser moralisch-ethischen Bewertung des Gesamtprozesses kann ich Dir nur zustimmen. Es bleibt im vorliegenden Roman offen, was die möglichweise "eigentlichen" Motive sind. Es sei denn, es handelt sich nur um das triviale "Machthaben-Wollen" (-was zu befürchten ist-)...

Kein Motiv rechtfertigt das Vorgehen. Mich interessiert, was die Expokraten (!) hier als Motiv dieser Gruppe anlegen werden. DIES ist mir im vorliegenden Roman nicht klar geworden. Wie trivial (oder eben auch nicht) ist das Ganze insgesamt angelegt?

Dass mich die Inkaufnahme von "Kollateralschäden" von wem auch immer abstößt, ist, denke ich, klar. Hier wird es uns allen so gehen. Hoffe ich...Ich bin heilfroh, dass uns z.B. "Kriegsballette" und "Banner" der Tiuphoren mittlerweile erspart werden...
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6098
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Den Flügelschlag des Schmetterlings für den Muttertag aufgehoben und wohlgetan. Reginald Bull als neue Inge Meisel oder Mutter der Nation. Na ja, das Wetter war konfus, dann darf es der Bull auch sein. Wetter. Jahrhunderte, Jahrtausende – gefühlt seit über 50 Jahren war das Wetter ein Thema, das keines war. Klaglos regulierten Computer das Wetter und jetzt dürfen wir erfahren, dass das Wetter schon ein Thema ist, das auch eine Großpositronik wie Nathan voll auslastet und des menschlichen Faktors bedarf. Dafür gab es auch den Savant der Woche. Zählt man noch die Verkehrsreglung auf Planeten und Weltraum hinzu, dürfte Nathan so ziemlich ausgelastet sein.
Vielleicht etwas zu schnell gelesen, aber der Techno Mahdi kam mir eher wie eine Geheimorganisation vor. Vielleicht ist das so wie bei den Iren. Da gab es eine politische Vertretung und einen militärischen Flügel. Während in den 500er der Homo Superior und in weiser Voraussicht uns mit dem Biobau verstörte, verstört nicht minder der Techno Mahdi mit seiner Techno-Erlösung.
Hochaktuell zur Warnung des BKA in Sachen Internetgefährdung zeigte sich, wie einfach man Terra ausschaltet. Keine MegaGigatonnen – Cybercrime tuts auch.
Da war doch eine Spannung wg. Wanderer im Solsystem. Man lässt uns da also schmoren und vertreibt die Zeit mit dem TM.
Das Springen vor und zurück in der Zeitleiste – ich brauchs wirklich nicht. Wenn der Roman mich nicht mitnimmt, blätter ich nicht zurück, um mir die Zeitleiste anzuschauen. Letztlich froh, dann durch zu sein.
So langsam verstehe ich, warum etliche die Romane liegen lassen und dann en bloc lesen. Da kann man den einen oder anderen Roman lesen und vergessen und zum nächsten greifen.
:D
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3430
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
:D - Hätte ich vielleicht früher auch so machen sollen...
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1376
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Was ich bei dem Techno Madhi nicht verstehe. Ob bewust oder nicht. Man erweckt den Eindruck einer relativ kleinen Gruppe Hochgebildeter Experten also keine Massen Bewegung selbst wenn sie sich nicht verstecken. Was schätzt ihr wie groß ist die Madhi gemeinschaft ? 10 000 ? 100 000 ?
Mit Sympatisanten ergo Mitläufern 10 Millionen ?
Und Trotzdem hat man so das Gefühl das es nur 10 man braucht die den ganzen Plan überwachen und führen + einen Überbezahlten Notfallplan der Perry beobachtet.

Stehe ich damit allein wenn ich sage das ich es viel Glaubwürdiger und Spanneneder gefunden hätte wenn die Story nicht in einem krankenzimmer stattfinden würde sondern in so einem Kontrollzentrum wie es die NASA hat. Wo viele kleine Nerds vor ihren Holo sitzen oder mit Semthauben Arbeiten die alles im Blick haben. Gegen Maßnahmen der Syntronik abwehren und gegebenenfalls auch bei Anstehenden Unglücken eingreifen würden.

Wenn man das eben nicht wie einen Globalen Schulstreich sondern wie eine Großangelegte Aktion aufgezogen hätte.
Dann hätte man vielleicht auch nicht nur 20 Angreifer Simulieren müssen ( mal abgesehen davon das man für das erkennen einer Wiederholung von 20 Wesen kein Inselbegabtes Genie sein muss. Ein Fan von PC Spielen oder Filmfan hätte das sicher auch getan :D )

Wenn man die Story trotzdem oben in der Loge beobachtet damit AvA Perry nahe sein kann und trotzdem das ganze überwachen.
Schließlich wurden in 1000 von Städten Drohnen eingesetzt und das alles mit einem Virus ? Ich bin jetzt kein Profihacker.
Aber die meisten Viren Würmer und Schadsoftware hat sehr spezielle weil sehr kleine Anwedungen die fast alle dazu genutzt werden Löcher in der Sicherheitsinfrakstruktur auf zu reißen und Zugriff zu erlauben. Ergo Türöffner um dann von Außen zugriff zu erlangen.
Wenn die Viren nicht im Positronikzeitalter KI Status erlangt haben ^^ so wie die Indoktrinatoren die ja offensichtlich Cleaverer als die Befallenen Systeme gewesen sind. Dann braucht es lenkung . Viel Lenkung
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2499
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
"Und wenn die falschen Schmetterlinge mit den Flügeln schlagen?" war die Frage.
"Da bringt man die um!" war meine sofortige, aus dem Nichts und Sofort kommende geistige Antwort ^_^
Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1376
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Es gibt keinen Falschen Schmetterling. Nur falsche Kleidung.
Oder so.
Aber wenn man bedenkt was für Massenmörder Schmetterlinge sind. Und fallene Blätte und Pupsende Kühe.
Nathan ist schon Arm drann bei so vielen Problemen nur damit Wetter wettert.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5738
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Oliver hat einen recht guten Roman abgeliefert. Mir haben vor allem die kleinen Einblendungen der „kleinen“ Leute gefallen, welche die ganze Dramatik der Situation verdeutlichte. Egal , ob das nun vom Exposé so vorgegeben war oder Olivers Idee war: das war einfach gut gemacht.
Zu der Kritik aus der IT-Ecke des Forums: ja, nach heutigen Maßstäben gebe ich Recht. Da musste ich schon schmunzeln. Andererseits reden wir von einer Welt in 3000 Jahren. Hier darf durchaus auch eine Vorstellung erlaubt sein, dass auch die Bösen unter den Digitalianern gewisse Fortschritte gemacht haben. Man stelle sich mal vor es gelänge einen Grippevirus so zu programmieren, dass dieser über die Luft PC Programme angreift... Fantasie ohne Grenzen!

Adam scheint sich nach meiner Ansicht immer mehr als zumindest Frontman einer Organisation herauszukristallisieren, die die Gruppe der TechnoMadhi übernommen haben. Ich denke, dass die Ziele dieser Gruppe von Adam und Konsorten gerne in eine nicht unerhebliche Gefahr umgemünzt werden.
Und wir haben doch eine Invasion. Eine aus dem Inneren.
Schauen wir doch mal, ob da nicht auch Thogoondu und Co dahinterstecken.
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1139
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
jogo hat geschrieben:Und wir haben doch eine Invasion. Eine aus dem Inneren.Schauen wir doch mal, ob da nicht auch Thogoondu und Co dahinterstecken.


Ja, so ein technisches Teil. Irgendwie schien mir das wie Der Krieg Der Welten von HG Wells zu funktionieren, Technik des 6 Jahrtausends, versteht sich. Das dürfte ein wenig realistischer ausgesehen haben, aber die Menschen haben damals die Radioübertragung auch für bare Münze gehalten.
Ja, wer dahinter steckt, interessiert mich auch.

Leider erschöpft sich meine Meinung zur Handlung hiermit. Im Gegensatz zu vielen Lesern konnte ich mit der Schreibe von Oliver Fröhlich nichts anfangen. Vielleicht lags auch am Thema. Eine derartige Manipulation der kompletten Rechner - Technik (also so ziemlich von NATHAN bis Klospülung) kann ich mir nicht vorstellen. Auch nicht im Jahr fünftausenddingenskirchen. NATHAN müsste doch derart abgesichert sein, dass ein komplette Übernahme so gut wie unmöglich ist. Wie dem auch sei: Leider konnte ich mich hier durch die ersten 20 Seiten nur durchquälen. Danach habe ich nur noch weitergeblättert, um zu sehen, ob noch etwas Wichtiges kommt.
Abschließend habe ich den Spoiler nochmal gelesen, das Heft an die Seite gelegt und auf bessere Zeiten gehofft.

Schade, aber für mich war das leider nix.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2499
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Ich hab den Roman zugeklappt und weggelegt, als Bully sich angesicht unbeschädigter Stadtviertel dachte, die Invasion wäre nur noch nicht bis dorthin vorgedrungen.
3000 Lenze alt, schon alles gesehen im Universum, und dann schrillt kein kleines Alarmglöckchen im Hinterstübchen. :nixweis:
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5738
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Man kann das durchaus so stehen lassen. Eine allumfassende Bombardierung erscheint mir persönlich unmöglich.
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Vorherige

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste