NEO - Wöchentliche Erscheinungsweise?

Alles rund um die Neuerzählung der PERRY RHODAN-Saga
Forumsregeln
Link

Möchtest Du eine wöchentliche Erscheinungsweise?

JA
2
14%
NEIN
12
86%
 
Abstimmungen insgesamt : 14
Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 684
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Bezugnehmend auf https://forum.perry-rhodan.net/viewtopic.php?p=597773#p597773.

Kai Hirdt hat geschrieben:
Tiberius hat geschrieben:
ovaron29 hat geschrieben:Kann ich kaum erwarten. Wann stellt ihr endlich auf wöchentliches Erscheinen um? :help:

Ich hoffe niemals. :sn:

Oh, das macht mich neugierig. Was wird in Deinem Leben besser, wenn NEO-Fans, die gerne häufiger läsen, diesen Wunsch nicht erfüllt bekommen?

:D Eine interessant formulierte Frage. :D ;)

Vorteile:
  • Eine Staffel wäre doppelt so schnell vorbei.
  • Ich könnte die Staffel schneller lesen.
  • Eine Staffel könnte doppelt so viele Taschenhefte umfassen, also von 10 auf 20 Taschenhefte aufstocken.
  • Ich müßte nur halb so lang auf das nächste Taschenheft warten.
  • Die Autoren können doppelt so viele Taschenhefte schreiben.
  • Falls nicht, lernen wir neue Autoren kennen.

Nachteile:
  • Die Exposé-Autoren müßten doppelt so viele Exposés im gleichen Zeitraum abliefern.
  • Die Autoren müßten doppelt so viele Romane im gleichen Zeitraum schreiben.
  • Unter Umständen würde die Qualität leiden, denn manches braucht eben seine Zeit.
  • Ich müßte doppelt so viel Geld ausgeben. Okay, dann rauche ich eben eine Schachtel Zigaretten weniger in der Woche, dann habe ich das Geld wieder drin und gesünder wäre es auch. ;)
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 606
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Tiberius hat geschrieben:Nachteile:
Die Exposé-Autoren müßten doppelt so viele Exposés im gleichen Zeitraum abliefern.
Die Autoren müßten doppelt so viele Romane im gleichen Zeitraum schreiben.
Unter Umständen würde die Qualität leiden, denn manches braucht eben seine Zeit.
Ich müßte doppelt so viel Geld ausgeben. Okay, dann rauche ich eben eine Schachtel Zigaretten weniger in der Woche, dann habe ich das Geld wieder drin und gesünder wäre es auch.

...
Die PERRY RHODAN-Redaktion müsste die 100 Stundenwoche einführen. ;)
Dann könnte der Chefredakteur auch seinen Wohnsitz endlich ins Verlagsgebäude nach Rastatt verlegen. :devil:
...

Nee, mir reicht die zweiwöchige Erscheinungsweise. Ich will ja auch mal was anderes lesen als Perry.
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction
Offline
Kai Hirdt
Plophoser
Beiträge: 336
Registriert: 22. Januar 2015, 22:01
Keine Sorge, ist m. W. auch absolut abwegig. Da NEO-Manuskripte anderthalb EA-Manuskripte umfassen, bräuchte man bei gleicher Schlagzahl wie EA wohl ein anderthalbmal so großes Autorenteam – das ist am Horizont zu erkennen, und ich bezweifle, dass irgendjemand glaubt, wir könnten das stemmen.

Habe mich nur etwas an Aussage gestoßen. Das klang so grundlos negativ. Nix für ungut!
Offline
mastersmili
Marsianer
Beiträge: 192
Registriert: 19. April 2013, 23:09
Ich verstehe dich Tiberius ich kann esauch kaum erwarten bsi der neue NEO rauskommt aber erstens möchte man auch mal was anderes außer Perry lesen und zweitens haben die Autoren auch ein Leben und sie müssen auch essen und schlafen. Es sei denn du entwickelst eine Maschine mit der man die Zeit verlangsamen kann so das sie mehr Zeit zu schreiben haben, dann ketten wir sie an ihren Stühlen in den Verlagsräumen fest und zwingen sie mehr Hefte abzuliefern (durch Schokoladenentzug). Als unsere Autorensklaven MUHAHAHA

(Ja ich weiß ich habe eine blühende Fantasie)
Benutzeravatar
Offline
erzkoenig
Oxtorner
Beiträge: 599
Registriert: 2. Juli 2012, 12:49
Wohnort: Innsbruck
Man könnte die zwei Wochen Pause auch insofern abmildern, als man etwaige Miniserien (wie Olymp, etc.) ziwschen die Neo-Erscheinungen legt. Warum müssen die immer parallel erscheinen?
Es sollte uns nachdenklich stimmen, dass "jemanden anführen" im Deutschen auch heißen kann jemanden zu betrügen
Lichtenberg

Re: NEO - Wöchentliche Erscheinungsweise?

Beitragvon M13 » 14. Mai 2018, 20:05

Benutzeravatar
Offline
M13
Plophoser
Beiträge: 479
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29
erzkoenig hat geschrieben:…Warum müssen die immer parallel erscheinen?


Sehr guter Hinweis.
Das würde mir persönlich entgegenkommen.

Gruß,
Uwe

Zurück zu PERRY RHODAN NEO - Die Taschenheftserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste