Spoiler 2972: Invasion der Geister, von Verena Themsen

Brandheiß: Das allerneueste Heft der Erstauflage, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
9
11%
Note 2
11
13%
Note 3
4
5%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
2
2%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
10
12%
Note 2
8
10%
Note 3
5
6%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
8
10%
Note 2
11
13%
Note 3
9
11%
Note 4
0
Keine Stimmen
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
3
4%
Keine Bewertung
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 83
Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 619
Registriert: 18. August 2013, 17:53
Die Hauptpersonen des Romans

Atlan – Der Arkonide kommt und geht, wie es nicht nur ihm gefällt.
Gucky – Der Mausbiber hilft dabei, dem Ariadnefaden zu folgen.
Tamareil – Eine Lügnerin hilft dabei, die Wahrheit aufzudecken.
Perry Rhodan – Der Terraner begegnet einem alten Freund.

So hätte es die BILD gemeldet:
Spoiler:
Atlan zurück in der Milchstraße, zurück auf Terra! Kann er die Erde und die Menschheit retten?


So hätte die Tagesschau berichtet:
Spoiler:
Milchstraße: Wie soeben gemeldet, ist Atlan, der ehemalige Imperator der Arkoniden, nach 35 Jahren Abwesenheit wieder in der Milchstraße aufgetaucht. Und obwohl das Sonnensystem durch den TERRANOVA-Schirm abgeriegelt ist, soll es ihm gelungen sein, auf den Merkur zu gelangen. Wie gut unterrichtete Kreise vermelden, soll ihn der Mausbiber Gucky begleiten. Sobald wir näheres wissen, schalten wir zu unseren Korrespondeten. Region USA: Forscher haben anhand von zufällig entdeckten Haarproben festgestellt, dass der antike US-Präsident John F. Kennedy...


Und hier der Spoiler nach bekannter Macca-Art:
Spoiler:
Nicht mehr so neulich in der Milchstraße, wir erinnern uns: 1517 NGZ (April 2015 RT) wird die CHUVANC erobert und zur ATLANC umfunktioniert. Mit Atlan als Pilot geht ab in die Jenzeitigen Lande. Es sollte eine lange, lange Reise werden...

Jetzt in Band 2972, anno 1552 NGZ (2. August 2018 RT): Atlan ist ein wenig neben der Spur. Er weiß nicht, wo er ist. Aber er trifft auf mehrere Personen. Ernst!? Ernst Ellert?! Das verblüfft selbst unseren Lieblings-Arkoniden. Ein anderer Mann entgegnet: Atlan!? Atlan da Gonazal?! Es ist Opiter Quint. Der TLD-Man ist völlig aus dem Häuschen, ausgerechnet dem berühmtesten Arkoniden zu begegnen.

Quint informiert den in die Milchstraße zurückgekehrten Atlan über das Datum: 13. April 1552. Naja, war schon länger weg, denkt sich Atlan wohl. Ist auch kein Parallel-Universum, wo er gelandet ist. Es ist wohl die Milchstraße, die er kennt und die er 35 Jahre zuvor verlassen hat. Zurück zu Ellert: Es ist eine Ellert-Kopie, der Verwalter der Hinterlassenschaften von ES.

Aber jetzt muss Atlan erst mal zurück in die Milchstraßen-Handlungsebene finden. Dass Atlan und seine Weggefährten übrigens im Dolan JASON "materialisiert" sind, wen soll das noch verblüffen? Ach ja, es soll ins Sol-System gehen. Willkommen daheim, lieber Atlan!

Aber wie war das noch? Für Perry Rhodan und Co. war Atlan 35 Jahre fort. Für ihn selbst waren es 700 Jahre. Ne Menge Holz, auch für einen Unsterblichen. Er denkt an Lua und Vogel. An Tiff. Dann die Nachricht: Das Sol-System ist per TERRANOVA-Schirm nicht zugänglich. Also Plan B. Und erst einmal Infos sammeln. Besonders Quint wird dabei zu Mister Google.

Und Atlan sinnert mit seinem Extrasinn über die dys-chrone Scherung und die Folgen. Und über Perry, der ja auch wieder heimgekehrt ist. Er hätte nicht anders gehandelt, glaubt Atlan. Dann taucht noch ein alter Bekannter auf: Homunk. Atlan will den Knaben ausquetschen, doch der stellt sich dumm. Immerhin weiß er etwas über Niemandssohn.

Ankunft im Sol-Sektor. Kontakt zur Liga-Flotte. Klem hat gemischte Gefühle, als er an die Erde denkt. Tamareil hat inzwischen herausgefunden, dass "etwas" ins Solsystem eindringen will. Atlan setzt zur GALBRAITH DEIGHTON VII über, wo Admiralin Patoman ihn empfängt und einen Tee aufbrüht. Atlan erfährt, dass Bully, Icho und Homer im Solsystem die Stellung halten. Durch die Admiralin gibt es einige Info-Updates. Bei der Erwähnung von Bostich, der ebenfalls im Solsystem festsitzt, verzieht Atlan gedanklich das Gesicht. Dann kommt Tamareil rüber und textet alle zu. Und wiederholt ihre Beobachtung. Im Zusammenhang mit dem fünfdimensionalen Schirm tut sich etwas Sechsdimensionales.

Tamareil und Zau starten eine Pedoexpedition. Und die hat es in sich. Sechsdimensionale Bewusstseine versuchen, den Schirm zu durchdringen, bereit, dabei ihr "Leben" zu verlieren. Warum? Und wer sind "die"? "Die" kommen übrigens aus der Region von Hooris-Stern kommen. Neues Update für Atlan. Also auf zu Hooris-Stern! Auf zur RAS TSCHUBAI! Der erste persönliche Kontakt: Gucky! Der Handschlag führt per Teleportation in die RAS, wo Perry ihm zwar nicht um den Hals fällt, ihm aber die Gonda Puorengir vorstellt. Ansonsten verläuft das Wiedersehen etwas holprig. Zudem schmiert Atlan unserem Perry die Gesil-Sache aufs Brot. Dann endlich: Umarmung!!! Ach, ist das schön! Doch für ne Party mit alten Freunden ist keine Zeit. Das Schicksal der Erde, der Milchstraße, der Lokalen Gruppe, des beobachtbaren Universums steht auf dem Spiel.

Weitere Updates für Atlan - und Perry. Gucky holt derweil Tamareil und Zau an Bord. Tamareil textet gleich Perry zu und will ihn dazu gewinnen, sie nach Gruelfin zu bringen. Abwarten, das klappt frühestens zum Ende von Band 2999. Jetzt nimmt Tamareil erst mal Kontakt zu ANANSI auf. Die Erkenntnis lautet: Die sechsdimensionalen Bewusstseine kommen von weit her. Aus dem Leerraum. Sie bezeichnen sich als Hooris-Prozessoren. Aha, Thoogondu, und die wollen also zur HaLem-Armee. Das klingt nicht gut.

Der Plan: Tamareil und Zau wollen sich mit einem Bewusstsein verbinden und zur HaLem-Armee vordringen - mit Guckys Unterstützung. Und Atlan ist dabei. Der Trip zum Merkur hat es in sich. Atlan und Gucky machen Bekanntschaft mit den Hooris-Prozessoren. Da bleiben Auseinandersetzungen nicht aus. Vor Ort erfahren sie einiges an wichtigen Erkenntnissen, auch über das Projekt Genesis. Aber auch, dass Atlan Tamareil quasi aufgenommen hat. Aber das ist ein anderes Problem. Jetzt muss erst einmal der TERRANOVA-Schirm ausgeschaltet werden.

Fazit: Atlan ist wieder daheim, und er will für Terra (seine Heimat, wie er ausdrücklich betont) und für die Menschheit kämpfen.

To be continued.
Benutzeravatar
Offline
Hathorian
Marsianer
Beiträge: 261
Registriert: 15. Februar 2014, 19:50
Danke für den Spoiler, Macca. :st:
Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1215
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
Vielen Dank für den tollen Spoiler, liest sich sehr gut und macht neugierig auf den Roman. Und endlich mal eine vernünftige Beschäftigung in der Mittagspause!

:st:
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.
Benutzeravatar
Offline
Johannes Kreis
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 12. September 2017, 12:21
Eine Frage an Katya... ähm, Verena: Ist "Hinein... hindurch... und darüber hinaus" im Zwischenfaden am Ende von Kapitel 2 ein Filmzitat?
Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 619
Registriert: 18. August 2013, 17:53
Hathorian hat geschrieben:Danke für den Spoiler, Macca. :st:


Heh Hathorian!! Lange nix mehr von Dir gehört! War da nicht ein besonderes Ereignis??!!
Auf alle Fälle: Schau Dir unter "Spoilerschreiber gesucht" mal die Liste an. Wenn Du Zeit, Lust, Kraft und Muse hast...
Offline
Pucky
Marsianer
Beiträge: 187
Registriert: 29. Juni 2012, 12:55
Johannes Kreis hat geschrieben:Eine Frage an Katya... ähm, Verena: Ist "Hinein... hindurch... und darüber hinaus" im Zwischenfaden am Ende von Kapitel 2 ein Filmzitat?


Wenn ich mich recht entsinne: "Das Schwarze Loch"
Benutzeravatar
Offline
Johannes Kreis
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 12. September 2017, 12:21
Genau, ich wüsste nur gern, ob's Zufall oder Absicht ist.
Offline
Zukunft1
Marsianer
Beiträge: 132
Registriert: 29. Juni 2012, 19:12
Wohnort: Gerolstein
helft mir mal bitte, was war da mit gesil
Benutzeravatar
Offline
Hathorian
Marsianer
Beiträge: 261
Registriert: 15. Februar 2014, 19:50
Macca hat geschrieben:
Hathorian hat geschrieben:Danke für den Spoiler, Macca. :st:


Heh Hathorian!! Lange nix mehr von Dir gehört! War da nicht ein besonderes Ereignis??!!
Auf alle Fälle: Schau Dir unter "Spoilerschreiber gesucht" mal die Liste an. Wenn Du Zeit, Lust, Kraft und Muse hast...

Ereignis ist erfolgreich eingetreten. :)
Ich musste erst einmal die Romane alle nachholen und bin jetzt wieder auf dem aktuellen Stand. Ich habe mich dann mal eingetragen. B-)
Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 619
Registriert: 18. August 2013, 17:53
Glückwunsch :st: :st: :st: :st: :st: :st: :st:
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5969
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Eben das ebook heruntergeladen und wollte mit dem Lesen beginnen, da blieb mir doch mal kurz der Elektronenfluss in den Synapsen hängen. 11,9 MB hat das ePub Teil! Seitdem ich ebooks lese, war das der digital betrachtet fetteste PR EA Roman. :o

So, und nun: lesen.
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Offline
Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 181
Registriert: 4. November 2012, 15:58
Zukunft1 hat geschrieben:helft mir mal bitte, was war da mit gesil


Atlan hatte sie auf Spoodie Schlacke gefunden und wollte selber mit ihr rummachen. Sie hat sich dann
aber für Perry entschieden, da war der alte Schwerenöter etwas angefressen.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6289
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Boa. Was für ein Spoiler. Was für ein Roman. Das wird morgen spannend. :D
Wäre eigentlich ein klassischer Expo-Roman.
Ich bin gespannt.
:devil:
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Oxtorner
Beiträge: 635
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
jogo hat geschrieben:Eben das ebook heruntergeladen und wollte mit dem Lesen beginnen, da blieb mir doch mal kurz der Elektronenfluss in den Synapsen hängen. 11,9 MB hat das ePub Teil! Seitdem ich ebooks lese, war das der digital betrachtet fetteste PR EA Roman. :o

So, und nun: lesen.

Das dürfte an den vielen Bildern im Report liegen ^_^
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Benutzeravatar
Offline
Oceanlover
Terraner
Beiträge: 1225
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra
Hab etwa ein Drittel gelesen und genieße den etwas anspruchsvolleren Stil Verenas. Macht bisher richtig Spaß. :st:
Nette Grüße
Oceanlover
Benutzeravatar
Offline
ParaMag
Ertruser
Beiträge: 864
Registriert: 30. März 2015, 13:29
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Ja, beides toll!

Spoiler und Roman gefallen doch sehr. :st:

Was eine Exil-Cappin und ein Tyrzom Tänzer alles so erreichen können (natürlich mit Hilfe vom "Retter des Universums" ). Gut geschrieben, diese ganzen Fähigkeiten kommen mir trotzdem etwas aufgesetzt vor. Das gab es aber immer schon in der Serie.
Die Harlem Globes könnten Geschichte sein und nun geht's zum nächhsten Hauptakteur. Es wird etwas Fahrt aufgenommen, gut so!
Was auch immer Du gerade denkst - schon ist es wieder vorbei.
Kodo Sawaki (Zen Meister)
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5969
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Ein sehr schöner Roman, der sich wunderbar einreiht. Da bin ich ja richtig verwöhnt worden mit den letzten Bänden.
So ein klein wenig dachte ich bei den Fäden an ES Schnipsel, aber das war dann nicht.
Ja, und ATLAN dürfte sich wundern wenn Tamareil aufwacht.
Der Report: eine Goldgrube!
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Oxtorner
Beiträge: 635
Registriert: 25. Juni 2012, 23:21
Wohnort: Dormagen
Zu Anfang dachte ich, im ersten wiedererwachenden Halem-Krieger würde Tamareil drinstecken. Das hätte auch was gehabt. ^_^
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Offline
ByOtherMeans
Marsianer
Beiträge: 109
Registriert: 1. März 2015, 13:15
Das war ein bischen Einfach, oder? Einfach mal so einfädeln und mit-teleportieren.

Außerdem: "Wir haben Merkur abgeriegelt weil hier potentiell gefährliche Statuen rumstehen. Und unsere Positronik rafft es nicht wenn jemand durch eine Wand fährt. Und übrigens brauchen die Reaktoren keine Zugangskennung oder so. Haha."
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Oxtorner
Beiträge: 686
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Ist es möglich, bei der Umfrage nachträglich die "Multiple Choice"-Funktion zu aktivieren?
Momentan können wir nämlich lediglich eine Stimme abgeben (was das Zwischenergebnis erklärt). :D
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5969
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Kannst von Glüch sagen, dass ich gerade mit jemandem im Mod Team gesprochen habe. Sollte geändert sein.
Besser du machst Meldung. Das können die Mods sehr viel schneller sehen.
So etwas kann nachträglich nur jemand mit entsprechenden Privilegien ändern.
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
Grauleben
Marsianer
Beiträge: 293
Registriert: 9. Oktober 2013, 12:16
Boah, ich habe es gerade gewagt den Rollo etwas zu heben und vorsichtig, mit zusammengekniffenen Augen, rausgelinst. Hellgate ist wie ausgestorben, keine Bewegung sichbar, nicht die leiseste. Keine Kinder, nix. Die Luft flirrt vor Hitze, wenn man zu lange in das Flimmern schaut meint man wogende Trugbilder darin zu erkennen die einen höhnisch angrinsen. Egal, es hilft jetzt alles nichts, ich muss mich irgendwie zur Kaufland-Station durchkämpfen um diesen Band unter Einsatz meines Lebens zu erwerben. Das Wasser ist kühl, kühl ist das Naß, ich schwimme in einem ganzen Faß, denn heute ist das Wasser naß in Schleife vor mich hinmurmelnd... Sorry, ist die Hitze...
Offline
Kritikaster
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2159
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
ByOtherMeans hat geschrieben:Das war ein bischen Einfach, oder? Einfach mal so einfädeln und mit-teleportieren.

Na ja, ganz so einfach war das ja wohl nicht, Gucky musste schmerzensteleportieren um Atlan mitnehmen zu können und den Prozessoren beim Suchen der Lücke zu helfen, Zau kam überhaupt nicht mehr mit und Tamareil nur unter Verlust ihres aufregenden Körpers und ihres Bewusstseins. Wobei .... so richtig nachvollziehen konnte ich das ganze Manöver nicht. Gucky war erst dagegen, fand es dann plötzlich sinnvoll und die Begründung lieferte eigentlich erst die weitere Erzählung. Das hätte auch ganz anders weitergehen können und dann wäre der Sinn auch wieder verschwunden gewesen. Nun ja. Zumindest mochte ich den Roman nach der Reise ins Solsystem lieber lesen als vorher.
Bis dahin hatte ich nämlich große Schwierigkeiten. Waren wohl nicht meine Themen. Unbeschreibliches durch Rückgriff auf das mir verhasste "textile Gestalten" schildern zu wollen, mag originell sein, aber sich verwickelnde Fäden nerven mich einfach nur.
Und Atlans Rückkehr langweilte mich. Dabei hat die Autorin hier genau die Punkte abgearbeitet, die bei vorhergehenden Rückkehrerschilderungen im Forum moniert worden waren. Atlan macht sich Sorgen, ob er nach 700 Jahren einfach so wieder andocken kann, er wird von den Militärs mit Respekt und Hochachtung, von Gucky flapsig, von Lua und Vogel geschlechtsspezifisch und von Perry angemessen privat in Empfang genommen. Und so gut das alles durchdacht und ausgearbeitet war, so sehr zeigte es mir, dass man eine solche Szene einfach nicht angemessen schildern kann. Siebenhundert Jahre und ein Besuch am Ende der Zeit sind nun mal etwas anderes als das Wiedersehen mit Klassenkameraden nach zwanzig Jahren bei relativ vergleiichbaren Biographien. Nun, ich zumindest bin in dieser Hinsicht noch mal etwas schlauer geworden. 8-)
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5969
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Troll Incorporation hat geschrieben:Zu Anfang dachte ich, im ersten wiedererwachenden Halem-Krieger würde Tamareil drinstecken. Das hätte auch was gehabt. ^_^

Das wäre sicher auch interessant gewesen! :D
Dafür bekommen wir nun nach Vorlage des Steve Martin Films Solo für zwei, die „Schüttel Schüttel“- Szene...
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2152
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Besser als die "Ring, Ring"-Szene. :rolleyes:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Nächste

Zurück zu Spoiler EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste