Forumsregeln
Link

RETTET DIE ISS

Beitragvon -Tek- » 7. August 2018, 10:09

Benutzeravatar
Offline
-Tek-
Siganese
Beiträge: 14
Registriert: 3. Januar 2016, 12:54
Wohnort: Kiffis (Elsass - Frankreich)
Ihr erinnert euch sicherlich noch an das spektakuläre Ende der alten MIR. Das hatte mir damals irgendwie richtig weh getan. Warum hat man da nicht eine andere Lösung gesucht? Und nun droht der ISS ein gleiches Schicksal. Das liegt zwar noch einige Jahre in der Zukunft aber die Bedrohung ist doch schon erkennbar.
Warum macht man das? Es wäre doch einfacher die ISS dann nicht abzubremsen und verglühen zu lassen mit allen damit verbundenen Risiken sondern so weit zu beschleunigen das sie den Erdorbit verlässt. Die ISS zieht dann als kleiner Asteroid mit bekannten Bahndaten seine Kreise im Sonnensystem. Und irgendwann kann sie von der Menschheit geborgen werden und ist eines der Top-Exponate eines Raumfahrt-Museums. Dort kann sie dann neben den Apollo Landemodulen, dem sowjetischen Mondauto Lunochod, dem Marsrover Curiosity, Rosetta und vielen anderen Exponaten besichtigt werden.
Das klingt vielleicht etwas nach Spinnerei aber ist doch zu machen, das muss doch möglich sein. Man muss nur den richtigen Leuten auf die Nerven gehen oder einfach nur ihr Interesse wecken.
Und das wäre doch eine Sache für die wir uns stark machen können. Nein, stark machen müssen.

Re: RETTET DIE ISS

Beitragvon Clark Flipper » 7. August 2018, 19:59

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2152
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Ich denke das Problem liegt darin die riesige Masse der ISS zu beschleunigen.

Mit einer einfachen Versorgungsrakete wird das nix. Und wenn man eine Rakete mit genügend Schub hat, bleibt die Frage
ob die Konstruktion die entstehenden Kräfte bewältigen kann.

Ich sehe da nicht viele Chancen. :unsure:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: RETTET DIE ISS

Beitragvon -Tek- » 8. August 2018, 08:05

Benutzeravatar
Offline
-Tek-
Siganese
Beiträge: 14
Registriert: 3. Januar 2016, 12:54
Wohnort: Kiffis (Elsass - Frankreich)
Man kann sie ja sanft beschleunigen. Und zum verglühen wird sie ja auch abgebremst und das muss ja auch richtig genau passieren damit sie auch dort herunterkommt, wo sie soll. Vielleicht ist es eine Kostenfrage. Aber wenn man diese Möglichkeit erst einmal ins Bewusstsein der Menschen bringt, sollte es doch möglich sein. Ich werde mich da auch jeden Fall weiter engagieren und hoffe das sich mir möglichst viele Menschen anschließen.

Re: RETTET DIE ISS

Beitragvon Clark Flipper » 8. August 2018, 10:42

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2152
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Das ist auf jedenfall eine gute Idee.
Lassen wir uns Überraschen. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Zurück zu Wissenschaft, Technik und Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast