ZEUT 80

Technik, Galaxien, Welten, Völker, SIs und andere Wunder...
Forumsregeln
Link

ZEUT 80

Beitragvon Paladin » 17. August 2018, 22:20

Offline
Paladin
Marsianer
Beiträge: 125
Registriert: 4. Januar 2017, 20:56
Ist bekannt ob die ZEUT-Einheiten über eine nennenswerte Träger Bewaffnung verfügt haben?

Re: ZEUT 80

Beitragvon Richard » 18. August 2018, 00:04

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5258
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Hm, lt. Perrypedia verfügte ZEUT-80 u.a. über Gegenpolkanonen als Offensivbewaffnung.

Re: ZEUT 80

Beitragvon Batman » 18. August 2018, 03:10

Benutzeravatar
Offline
Batman
Plophoser
Beiträge: 376
Registriert: 23. Februar 2016, 01:44
Wohnort: Gotham City
Die Frage war 'Trägerbewaffnung' also höchstvermutlich Beiboote und da hält sich pp eher bedeckt.
'My hamster is getting antsy. If we be adventurers, let us adventure!'
'Ah, nighttime. Good for sneaking up on enemies.'
'Magic is impressive, but now Minsc shall lead. SWORDS FOR EVERYONE!'
'Butt-kicking for goodness!'
'Evil around every corner, careful not to step in any.'
'Make way, evil! I am armed to the teeth and packing a hamster!'
'When the going gets tough, someone hold my rodent!'

Re: ZEUT 80

Beitragvon Pan Greystat » 18. August 2018, 10:38

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1475
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Paladin hat geschrieben:Ist bekannt ob die ZEUT-Einheiten über eine nennenswerte Träger Bewaffnung verfügt haben?


Zeut Systeme sind wohl weniger Militärische "Fahrzeuge" Die große haben sie um eine ganze Armada an Schlachtschiffen auf der Oberfläche zu Parken.
Aber ihre Technik an sich hat in einem Kampfeinsatz auch wenig verloren. Und es ist auch keine Kriegsrelevante Technologie ( wobei man damit natürlich eine Sonne aus einem bewohnten System heraus schleudern könnte oder einen Planeten oder noch fieser etwas IN das System.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: ZEUT 80

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 3. Oktober 2018, 14:15

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 981
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Batman hat geschrieben:Die Frage war 'Trägerbewaffnung' also höchstvermutlich Beiboote und da hält sich pp eher bedeckt.


Lasst uns doch welche erfinden.
Kann mir nicht vorstellen, dass so ein "Brocken" ohne größere Beiboote ausgestattet wurde
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: ZEUT 80

Beitragvon Pan Greystat » 3. Oktober 2018, 22:08

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1475
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Die Frage ist halt ob so ein Mittelgroßer Inselstaat vom Ausmaß her feste beiboote braucht.
Das Ding wird ja wohl damals kaum irgendwo in die Pampa geschickt um dort allein abgeschnitten von allem und jeden zu Arbeiten
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: ZEUT 80

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 3. Oktober 2018, 22:42

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 981
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Ich würde der Scheibe schon ein paar Kreuzerchen zutrauen.
Muss mal nach der RZ sehen
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: ZEUT 80

Beitragvon Clark Flipper » 3. Oktober 2018, 22:58

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2445
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
:gruebel: Es könnte sinnvoll sein mittels eigener Schiffe, bewegungsunfähige Schiffe anzuschubsen. :unsure: Schlepper?
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: ZEUT 80

Beitragvon Fartuloon der Ältere » 4. Oktober 2018, 07:44

Benutzeravatar
Offline
Fartuloon der Ältere
Ertruser
Beiträge: 981
Registriert: 17. August 2013, 13:31
Wohnort: Mittelerde
Nun so ein Stoßimpulsgenerator kann sein Erfassungsfeld (Abstrahlfeld) nicht beliebig verschieben.
Und das ganze Objekt (ZEUT-80) zu verschieben kann auch aufwendig sein.
Warum nicht ein paar "Schlepper", die kleinere Objekte in den Erfassungsbereich transportieren?
Willst Du einen Menschen glücklich machen, erzähle ihm, was er hören will.
Willst Du einen Menschen unglücklich machen, gib ihm, was er haben will.
Quelle: Unbekannter Autor

Re: ZEUT 80

Beitragvon Pan Greystat » 5. Oktober 2018, 04:22

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1475
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Sind Raumschiffe die auf einem Raumhafen landen zwangsweise auf diesem Stationiert ?
Ok einige kleinere einheiten ala Space Jet und Wartungs/Transport/Rettungsfähren wird es bestimmt gebe.

Aber man auf einem Objekt etwas Stationiert. Geht man ja davon aus das diese Etwas im Großteil der Zeit dort rum steht. Ich sage nicht das es bei Zeut keine großen Hangars gibt. Vielleicht ist es so.
Aber wenn ich das richtig verstanden habe sind die Zeut Plattformen keine Militärtechnik. Wurden nicht für den Krieg gebaut und mangels Basen auf die man eine Sonne werfen wollte auch nicht wirklich im Kampf eingesetzt.

Es ist halt ein Kran . Naja ein Sonnenschupsender Weltraumkran. Als der zum Einsatz gekommen ist wird bestimmt eine Spezialisierte Flotte mit von der Partie gewesen sein. Schiffe die Messungen vorgenommen haben damit das zu versetzene Objekt auch da ankommt wo es hin soll und so weiter.

Zugegeben auf der Plattform wär genug platz für ein Mittelgroßen Raumhafen. Aber gibt es hinweise darauf das zu Konstruktionszeitpunkt so etwas wie die Transmitterstraße Sol / Olymp also ein Halbraum Highway mit diesen Stationen betrieben wurde ?

Zum Zeitpunkt des Kriegs gegen die Haluter haben die ZEUT Stationen bestimmt eine Mittelgroße Kriegsflotte als Begleitschutz damit wichtige Arbeiten aber besonders die wichtige Plattform nicht verballert wird.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: ZEUT 80

Beitragvon Clark Flipper » 5. Oktober 2018, 12:19

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2445
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
In meinen Augen macht es gar keinen Sinn die Plattform ohne Beiboote zu betreiben.

Als relativ Autark betrieben, muss sichergestellt werde, das mögliche Aufgaben auch erfüllt werden können.
Das kann nun gewährleistet werden, wenn man die Möglichkeiten nützt.

Die Plattform hätte ohne Probleme die Möglichkeit. Hast du ja auch schon geschrieben.

Von daher halte ich das vorhanden sein von Beiboote für relativ sicher und sinnvoll. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: ZEUT 80

Beitragvon Pan Greystat » 6. Oktober 2018, 01:55

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1475
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Beiboote im Sinne von kleinen Einheiten geb ich dir vollkommen Recht und wenn es nur dazu dient Leute auf das Teil zu bringen oder Schäden am Rumpf zu beheben.

Also Spezialisierte Fahrzeuge.
Aber welchen Sinn macht es Kreuzer also wirklich die standard Leichten bis Schlachtkreuzer auf der Plattform zu stationieren ( sofern die Plattform nicht als Station irgendwo im Nirgendwo für längere Zeit betrieben wird dann macht es Sinn. z.B. Wenn man mit Hilfe der Halbraumtunnel das Solsystem oder anderes System Evakuiert und so eine Verbindung zwischen Zentrumstransmitter und Galaktische Randzone schafft)

Andockanlagen wird die Plattform allein wegen der Größe und zulieferung von Material haben müssen. Per Hand durch eine Mannschleuse wird man kein Aggregateblock hinein bringen.

Die Basis hatte Versorgungsschiffe zum standard gehabt. Für ein Fernexpeditionsschiff ist das aber auch nicht wirklich überraschend. Da man bei der Konstruktion nicht wusste wie lang das Schiff eigentlich unterwegs sein wird und welche Schäden ausgebessert gehörten ( viele im Verbindung mit der Basis ergibt keinen Sinn aber das schon ^^)

Spezialisierte Beiboote unterschiedlicher Größe auf jedenfall.
Standard Beiboote wie sie Trägerschiffe verwenden eher unwahrscheinlich. Was nicht heißt das man sie für bestimmte Missionen nicht auf die Plattform stellen könnte.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Zurück zu PERRY RHODAN-Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast