Thema: Gucky / Wie war damals Euer erstes Empfinden?

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
HGFrancisPR
Siganese
Beiträge: 26
Registriert: 22. August 2018, 02:33
Wohnort: Luzern
Wie habt ihr Gucky zum ersten mal aufgenommen? Wisst ihr es noch?

Ich erinner mich noch sehr gut, als ich die 12teilige EUROPA Hörspielreihe zum ersten Mal richtig durchhörte, war ich diesbezüglich als einzigstes enttäuscht. Gucky nahm für mich die Ernsthaftigkeit dieser Serie. Ernsthaftigkeit nicht im Sinne von Bierernst ;)
Die Serie war/ist für mich so stark und perfekt aufgebaut dass sie wirklich mein volles Ohr bekam und ->beim hören<- ich es für voll genommen hab.
Gucky musste ich wirklich 3-4 x "begegnen" bis ich mein Frieden hatte. Heute "lieb" ich den kleinen Kerl.
Im Nachhinein denke ich er wurde damals eingesetzt um auch jüngere Leser/Hörer zu locken.

Wie war es für Euch Leser?
Du wirst das Licht finden, wenn Dein Geist der obersten Ordnung entspricht
Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14669
Registriert: 21. September 2013, 19:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Ich bin Leserin und empfand seine lockere Art als Auflockerung, was ich sehr gemocht habe. Nur dass er Bully lächerlich gemacht hat mit dem Fliegen lassen, das fand ich nicht so toll.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4362
Registriert: 25. Juni 2012, 20:30
Wohnort: Mönchengladbach
Gerade das fand ich damals gut. Ich mochte ihn von der ersten Sekunde an.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2648
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
Mein erstes Zusammentreffen mit PR war der Plantenroman "Gucky und die Mörderwespen".

Gucky war es auch der mich zur EA brachte, HoHos "Die Macht der Elf" würde nur gekauft weil der Ilt im Kasten stand.

Nein, an Gucky führt kein Weg vorbei.
Und was die Hörspiele an geht, ich konnte das entsprechende kaum erwarten... :D

Und meine Kinder sind große Fans von
"Die Abenteuer von Mausbiber Gucky"
Bei den ersten drei Hörspielen führte H. G. Francis Regie und als Babylon 5 Fan mag ich da natürlich auch die Musik von Christopher Franke. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Online
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 27594
Registriert: 25. Juni 2012, 18:34
Wohnort: Meinerzhagen
Faktor10 hat geschrieben:Ich mochte ihn von der ersten Sekunde an.

Dito.

Günther
Benutzeravatar
Offline
HGFrancisPR
Siganese
Beiträge: 26
Registriert: 22. August 2018, 02:33
Wohnort: Luzern
Clark Flipper hat geschrieben:Und meine Kinder sind große Fans von
"Die Abenteuer von Mausbiber Gucky"
Bei den ersten drei Hörspielen führte H. G. Francis Regie und als Babylon 5 Fan mag ich da natürlich auch die Musik von Christopher Franke. ;-)


Habe ein paar Kassetten von "Die Abenteuer von Mausbiber Gucky", für mich befriedigend plus was Sprecherleistungen und Hintergrundmucke angeht. Freue mich aber mit Deinen Kindern mit, sowas zu lesen ist einfach knuffig. :) :)
Der Bock mit H.G. Francis Skript Vertonungen hat Universal Music aber abgeschossen mit den Hörspielfolgen:

Das Geheimnis der Schereckander
Gestrandet in der Dimensionsfall
Duell über Eternia


für mich unhörbar, lustlos und lieblos umgesetzt. King of Script H.G. Francis in aller Ehre, aber für ein Hörspiel als Endprodukt reichen nicht nur perfekte Hörspiel Skripte.

da Du ja gleich mit einer Gucky Geschichte angefangen hast und dabei geblieben bist, spricht für Gucky :)
Für solche die von Anfang gelesen haben, erstaunt es mich ein bisschen, dies aber nur, weil es für mich persönlich eben komplett anders war. So sind die Geschmäcker :)
Du wirst das Licht finden, wenn Dein Geist der obersten Ordnung entspricht
Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3630
Registriert: 6. Juni 2012, 16:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
Faktor10 hat geschrieben:Gerade das fand ich damals gut. Ich mochte ihn von der ersten Sekunde an.


Ich auch :wub:

Liebe vom ersten Buchstaben an ^_^
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2899, Aufholjagd = 999
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2648
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
HGFrancisPR hat geschrieben:Für solche die von Anfang gelesen haben, erstaunt es mich ein bisschen, dies aber nur, weil es für mich persönlich eben komplett anders war. So sind die Geschmäcker :)


Ich war 15, vielleicht ein Grund? :D
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3738
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja
Ich lernte ihn auf dem TiBi meines ersten jemals gelesenen PR-Hfts (IIRC 137) mit rauchendem Blaster kennen und hatte von immer das Bild eines wehrhafte und humorvollen kleinen Kerls, der aber, wenn's drauf ankommt, grimmig austeilen kann - Leutnant Guck eben...
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4575
Registriert: 25. Juni 2012, 20:46
Hmmmm...


Und nochmal Hmmmmmm......



Ganz ehrlich, so genau weiß ichs nimmer. Ich hatte ja diese fragmentarische Sammlung von meinem Onkel, natürlich waren da auch Romane mit Gucky dabei, aber so wirklich kennengelernt hab ich ihn erst später... das Multitalent war mir aber zu stark, wenn ich mich recht erinnere, zu stark und zu angeberisch. Einem Menschen hätte man dieses Verhalten sehr negativ ausgelegt, bei Gucky wars dann aber gut... ich hatte so meine Probleme damit.
BildBildBildBild
Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1329
Registriert: 28. August 2013, 10:19
Wohnort: Köln
Elena-Gucky hat geschrieben:
Faktor10 hat geschrieben:Gerade das fand ich damals gut. Ich mochte ihn von der ersten Sekunde an.


Ich auch :wub:

Liebe vom ersten Buchstaben an ^_^


Schließe mich an. Habe den kleinen Strolch schon immer gemocht und habe mir seine telekinetischen Fähigkeiten so manches Mal nicht nur für nervige Französisch - Leherinnen gewünscht...
Nur Bully hat mir manchmal Leid getan. Aber nur manchmal. Und nur ein klein wenig.
Aber mit welchem Roman ich ihn kennen gelernt habe, weiß ich nicht mehr. Komme ich auf bei längerem Nachdenken nicht mehr hinter.
:gruebel: :???: :???:
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.
Benutzeravatar
Offline
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 596
Registriert: 11. Juli 2012, 23:32
Wohnort: vlakbij
HGFrancisPR hat geschrieben:Wie habt ihr Gucky zum ersten mal aufgenommen? Wisst ihr es noch?

[...] Leser/Hörer zu locken.

Wie war es für Euch Leser?


Salut,

ich lernte Gucky damals tatsächlich über die alten Europahörspiele kennen, deren SprecherInnen mein Lesen (und inneres Hören) bis heute stark beeinflusst haben. Dort mochte ich Gucky sehr gerne mit seinem falsettgerollten -rrrr ("Umbrrrrrringen wollt' er mich, dieser Schurrrrrke...").

Als Leser mochte ich es, dass er ggü Vorgesetzten oder "typischen Respektspersonen" frecher und hierarchieloser war.

Nicht ausstehen konnte ich es, dass er so oft auf irgendwelche "Solotouren" ging und alles immer, wirklich und verdammt immer, zum Guten, Glücklichen und Schönen ausging. Ich fand seine Darstellung irgendwann dann auch so ziemlich unreif oder unpassend bzw. diese Gucky-Abenteuer extrem konstruiert.
Das ist so'n bisschen wie mit dem Drizzt Do'Urden aus den vergessenen Reichen: Der ist so gut und rechtschaffen, das es schon zum Kotzen ist!

lg
Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“
Benutzeravatar
Offline
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4720
Registriert: 25. Juni 2012, 20:48
Ich fand Gucky auch immer toll. An die Autoren: Wäre es nicht langsam mal Zeit für eine Beförderung? :rolleyes:
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4362
Registriert: 25. Juni 2012, 20:30
Wohnort: Mönchengladbach
Gecko war ja Admiral , also dann was höheres bitte. :rolleyes:
Kosmokr.... zB. :saus: :saus: :saus:
Großadmiral reicht auch. :rolleyes:
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3630
Registriert: 6. Juni 2012, 16:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
R.B. hat geschrieben:[ seine telekinetischen Fähigkeiten so manches Mal nicht nur für nervige Französisch - Leherinnen gewünscht...


Hätte ich damals schon gewusst, wer Guck's ist, wäre meine Französischlehrerin wohl nicht so gemein zu mir gewesen :unschuldig: :lol:
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2899, Aufholjagd = 999

Zurück zu PERRY RHODAN-Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast