Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4496
Registriert: 25. Juni 2012, 20:30
Wohnort: Mönchengladbach
Na , dann bin ich gespannt.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1672
Registriert: 29. Juni 2012, 18:43
Wohnort: Bruchhausen
Also, wenn ich Eure Begeisterung so lese, sollte ich mir das Buch wohl doch holen, ich wollte es eigentlich auslassen, mein SUB ist viel zu groß... :D
Zu den Sternen !
Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4496
Registriert: 25. Juni 2012, 20:30
Wohnort: Mönchengladbach
Das Buch ist heute neu gekommen und diesmal ist es in Ordnung. Am liebsten würde ich erst den hinteren Teil mit der Mondlandung lesen. :rolleyes: Ich verkneife es mir aber. :(
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2390
Registriert: 9. Oktober 2013, 09:06
Wohnort: Zyx
So. Ich bin jetzt in der Militärakademie angekommen. Jetzt gefällt mir der Roman besser. Die Kindheit war für mich uninteressant und hatte (meiner Meinung nach) arge Längen.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8157
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
In seinem Blog »Gedankensprünge« hat Norbert Fiks den Roman »Perry Rhodan – das größte Abenteuer« von Andreas Eschbach sehr ausführlich und vor allem sehr sachkundig besprochen. Lohnt sich!
Hier:
https://blog.fiks.de/2019/03/03/der-eschbach-ist-da/
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8157
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
In einem sehr lesenswerten Artikel auf der Internet-Seite von Fischer TOR schreibt Johannes Rüster über die »positive Utopie« von PERRY RHODAN und wie sie sich in dem neuen Roman von Andreas Eschbach positiv wiederfindet.

Ein sehr lesenswerter Beitrag! Hier:

https://www.tor-online.de/feature/buch/ ... ve-utopie/
Benutzeravatar
Offline
M13
Oxtorner
Beiträge: 524
Registriert: 22. Juli 2013, 19:29
Klaus N. Frick hat geschrieben:… Lohnt sich!
Hier:
https://blog.fiks.de/2019/03/03/der-eschbach-ist-da/


Allerdings!!
Herzlichen Dank für den Link.

Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
Offline
ernie
Plophoser
Beiträge: 406
Registriert: 29. Juni 2012, 14:10
Wohnort: Süd-West Niedersachsen
Hallo,
Ich bin durch. Leider, denn selten habe
ich ein so schönes Buch gelesen. Auch
wenn ich einige Passagen schon im
Vorfeld kannte, war es ein Vergüngen das
Buch zu lesen.
Ich hoffe, das viele Nicht Perry Leser einen pder auch zwei Blicke in das Buch werfen. Sie werden es nicht wieder aus der Hand legen.

Danke Andreas für dieses Buch.
Ad Astra
ernie
-------------------
1.Auflage: 3000
Neo 184
Benutzeravatar
Offline
Rotti1961
Oxtorner
Beiträge: 530
Registriert: 29. Juni 2012, 12:20
Wohnort: Willich
GdvZ.
Neben der grossen "Sofortumschalter" Geschichte sind es die vielen Kleinigkeiten, die das Buch so lesenswert machen. Ob es nun der Erzähler ist (der als Einziger schuldig seine Strafe absitzt) oder das von der STARDUST inspirierte Stones Cover. Selbst das Schubsen unserer Hauptfigur (a la Forrest Gump) an den Größen der damaligen Zeit (Martin Luther King, John F. Kennedy, Malcolm X) und entsprechenden historischen Ereignissen vorbei ist kein reines Name Dropping, sondern zeigt die Charakterentwicklung des jungen Rhodan.
Ein wirklich sehr schön zu lesendes Buch - fesselnd und optimistisch.
Elwood: It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses.
Jake: Hit it.
Offline
TC2012
Plophoser
Beiträge: 417
Registriert: 12. August 2012, 06:16
astroGK hat geschrieben:Lieber Andreas ( hier im Forum, wie auch im Perry Rhodan Universum duzen sich alle) Danke für dieses grandiose Buch ich habe noch sehr selten mit derartigen Vergnügen 871 Seiten gelesen. Du hast mir Perry Rhodan sehr nahe gebracht so wie es noch kein einziger Roman aus der Serie bis jetzt vermocht hat.
Spoiler:
von seinen Vorfahren seine Kindheit bis hin zum Beginn der Geschichte. Und als ich mir dachte das sind aber noch 100 Seiten und der Mondflug steht kurz bevor, kam der Knaller. Die gesamte Geschichte der Dritten Macht bis hin zum Angriff der Fatanen, der Entstehung des Mutanten Korps, der IV Invasion bis hin zum ersten Hypersprung mit der GOOD HOPE in ein fremdes Sonnensystem. Es war ein wundervoller Schluss und eine unerwartete Leseerfahrung, noch mal die ersten zehn Romane in komprimierter und so eindrucksvoll erzählter Form noch einmal geistig zu erleben. Es wäre schön auch den weiteren Weg Rhodans in einem weiteren Buch in dieser komprimierten Buch spannend zu erleben zu können. Das bleibt aber mit fast 100iger Wahrscheinlichkeit nur ein fanischer Wunschtraum

Das letzte Mal als ich derart fasziniert nicht mehr zu lesen aufhören konnte, war es "Das Drachene Ei" von Robert L. Forward (mein bisher einziges Lieblingsbuch)


Das Drachen Ei ist spitze. Das Buch muß man als SF-Fan lesen. :-)
Benutzeravatar
Offline
Ethan Edwards
Siganese
Beiträge: 1
Registriert: 12. März 2019, 20:45
Hallo zusammen,

ich habe das Buch jetzt zur Hälfte durch und bin bis jetzt sehr angetan davon. Eine eingehendere Beurteilung folgt dann, wenn ich es zu Ende gelesen habe.

Auf einen ziemlich peinlichen Fehler möchte ich jetzt schon hinweisen:

Spoiler:
Am 12. Mai 1956, dem Tag an dem Rhodan seinen Jugendfreund Leroy zum letzten Mal sieht, zitiert er den bekannten Spruch aus Spider-Man: "Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung". (Seite 283). DasProblem dabei ist, dass Spider-Man erst 1962 das Licht der Comic-Welt erblickt hat. Rhodan und Leroy können also als Kinder und Jugendliche keine Spider-Man-Abenteuer gelesen haben.
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8157
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Nach wie vor ist »Perry Rhodan – Das größte Abenteuer« in aller Munde – und jetzt geht der Autor mit seinem aktuellen Buch auf Lesetour. Wir informieren über die Termine mit Andreas Eschbach – hier:

https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... euer%C2%AB
Offline
Kaowen
Plophoser
Beiträge: 491
Registriert: 11. Dezember 2012, 20:53
Klaus N. Frick hat geschrieben:Nach wie vor ist »Perry Rhodan – Das größte Abenteuer« in aller Munde – und jetzt geht der Autor mit seinem aktuellen Buch auf Lesetour. Wir informieren über die Termine mit Andreas Eschbach – hier:

https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... euer%C2%AB


Es gibt übrigens noch einen weiteren Termin für eine Lesung mit Andreas Eschbach: 05.07. in der Mayerschen Buchhandlung in Dortmund. Für diese Veranstaltung habe ich mir schon ein Karte gekauft.
Benutzeravatar
Offline
M13
Oxtorner
Beiträge: 524
Registriert: 22. Juli 2013, 19:29
Ethan Edwards hat geschrieben:… Auf einen ziemlich peinlichen Fehler möchte ich jetzt schon hinweisen…


Was spricht dagegen, dass das Buch von unserer Historie genau in diesem Punkt auch abweicht?
Klar, könnte das angesprochene Problem ein Autorenfehler sein. Muss aber nicht.

Gruß,
Uwe
Zuletzt geändert von Richard am 14. März 2019, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quote repariert
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2390
Registriert: 9. Oktober 2013, 09:06
Wohnort: Zyx
Ich bin noch nicht durch. Mir fehlen noch gut 180 Seiten.

Aber bis jetzt finde ich das Buch durchwachsen. Meine Rezi wird also doch etwas kritischer ausfallen (aber mit Begründungen) als so manche, die ich schon gelesen habe.

Was ich mich nur frage: Warum muss so viel erklärt werden? Ich bin halt die Generation, die mit der Mondlandung, mit den Rassenunruhen, Vietnam, Malcom X und mit dem Kalten Krieg aufgewachsen sind.

Aber was lernen die Kinder denn dann heute noch im Geschichtsunterricht?

Mich haben diese Einschübe sehr im Lesefluss behindert. Aber ok. Es soll ja auch ein breites Publikum ansprechen und auch neue Leser in unser Universum entführen.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
GREK987
Plophoser
Beiträge: 438
Registriert: 25. Juni 2012, 21:12
Ethan Edwards hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe das Buch jetzt zur Hälfte durch und bin bis jetzt sehr angetan davon. Eine eingehendere Beurteilung folgt dann, wenn ich es zu Ende gelesen habe.

Auf einen ziemlich peinlichen Fehler möchte ich jetzt schon hinweisen:

Spoiler:
Am 12. Mai 1956, dem Tag an dem Rhodan seinen Jugendfreund Leroy zum letzten Mal sieht, zitiert er den bekannten Spruch aus Spider-Man: "Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung". (Seite 283). DasProblem dabei ist, dass Spider-Man erst 1962 das Licht der Comic-Welt erblickt hat. Rhodan und Leroy können also als Kinder und Jugendliche keine Spider-Man-Abenteuer gelesen haben.


Anscheinend stammt das Zitat ursprünglich von Voltaire https://www.etsy.com/de/listing/2149422 ... sser-kraft
Offline
Gerlof101
Siganese
Beiträge: 4
Registriert: 13. September 2018, 16:19
Wohnort: Assen, Drenthe, Die Niederlände
Ich bin gerade dabei das hörbuch ans abspielen. Noch nicht so weit (hab gerade den ersten begegnung mit Leroy angehört) aber bisher gefalt es mir sehr gut. Ich habe schon eine ganze menge easter-eggs identifiziert aber ich würde mich sehr fruhen wenn es ein annotierte version geben wird im nächsten zukunft. Ich frage mich also ob und wann es eine im english üdersetzte version geben wird.
Wherever you go ... there you are
Benutzeravatar
Offline
Ich21
Siganese
Beiträge: 15
Registriert: 14. Februar 2019, 18:44
GruftiHH hat geschrieben:
Was ich mich nur frage: Warum muss so viel erklärt werden? Ich bin halt die Generation, die mit der Mondlandung, mit den Rassenunruhen, Vietnam, Malcom X und mit dem Kalten Krieg aufgewachsen sind.

Aber was lernen die Kinder denn dann heute noch im Geschichtsunterricht?

Mich haben diese Einschübe sehr im Lesefluss behindert. Aber ok. Es soll ja auch ein breites Publikum ansprechen und auch neue Leser in unser Universum entführen.


Ich bin nicht in der Zeit aufgewachsen und tatsächlich hab ich davon auch nicht so viel in Geschichte gelernt (eher in Englisch...). ich fand diese historischen Sachen jedenfalls sehr interessant und sehr lustig, mir vorzustellen, dass Perry Rhodan da immer dabei war :D
Benutzeravatar
Offline
Fellmer
Marsianer
Beiträge: 133
Registriert: 29. Juni 2012, 13:02
Wohnort: Kreis Olpe
Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen.
Wie Andreas Fiktion und Wirklichkeit miteinander verwoben hat fand ich klasse.
Ich habe richtig Lust bekommen die ersten Bände noch einmal zu lesen.
Offline
astroGK
Marsianer
Beiträge: 178
Registriert: 29. Juni 2012, 19:45
Fellmer hat geschrieben:Ich habe richtig Lust bekommen die ersten Bände noch einmal zu lesen.
Wollte ich anfangs auch. Aber jetzt wünsch ich mir zuerst ein ähnlich gutes Buch, dass mir nahebringt, wieso die Venus so stark abweicht von unserem realen Planeten. Ich möchte eine schlüssige Darstellung, die dann nahtlos ins Perryversum überleitet. So ein Buch, dass von der fernsten Vergangenheit den Bogen spannt wieder bis zu den Romanheften ab Band 7.
Arbeitstitel "Perry Rhodan - Erbe der Lemurer"? ^_^
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2390
Registriert: 9. Oktober 2013, 09:06
Wohnort: Zyx
Auf meiner Seite habe ich eine ausführliche Rezension über den Roman veröffentlicht.

https://www.cwoehli.de/_perry_rhodan___ ... euer_.html
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Vorherige

Zurück zu Silberbände, Taschenbücher, Taschenhefte, PR-Extra

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste