Stellaris 66

Beitragvon Tostan » 20. November 2018, 12:54

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1237
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Wohnort: Wien

Re: Stellaris 66

Beitragvon Verkutzon » 20. November 2018, 14:10

Benutzeravatar
Offline
Verkutzon
Oxtorner
Beiträge: 575
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar
Freue mich auf die Geschichte :st:
Zeidik wartete das Ende der DYKE ab, dann lud er den Leichnam auf seine Schultern und trug ihn in den Schatten eines weitausladenden Baumes. Mit seiner Last kletterte er auf den Baum. Er band Armadan von Harpoon auf einem starken Ast fest, so dass der Tote jeden Morgen in Richtung der aufgehenden Sonne blicken würde. Diese Handlung hatte einen tiefen symbolischen Sinn. Armadan von Harpoon sollte sehen, dass die Sterne nicht erloschen waren.
William Voltz - Das Ende der Wächter

Re: Stellaris 66

Beitragvon Tostan » 20. November 2018, 14:38

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1237
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Wohnort: Wien
Verkutzon hat geschrieben:Freue mich auf die Geschichte :st:


Freut mich, dass du dich freust. :st:

Das Tibi ist gaaanz Klasse, es vereint nämlich alle wichtigen Punkte der Geschichte.
Und es wird anlässlich der Story noch etwas ganz Besonderes für die Fans geben.
Mehr dazu später...

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die
Benutzeravatar
Offline
Gerhard Huber
Marsianer
Beiträge: 273
Registriert: 29. Juni 2012, 16:51
Wohnort: Worms
Die nächste STELLARIS-Story erscheint mit PERRY-Roman 2990, stammt aus der Feder von Roman Schleifer und trägt den Titel »Das Friedenslicht«.
Mehr Information dazu gibt es hier: https://perry-rhodan.net/aktuelles/news/roman-schleifer-und-eine-stellaris-geschichte-zu-weihnachten
»I love deadlines. I like the whooshing sound as they fly by.«
Douglas Adams

Stellaris 66 von Roman Schleifer

Beitragvon Klaus N. Frick » 25. November 2018, 17:55

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7767
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Auch in der Zukunft des PERRY RHODAN-Universums gibt es Weihnachten – zumindest schrieb Roman Schleifer eine STELLARIS-Geschichte dazu. Sie heißt »Das Friedenslicht« und wird in PERRY RHODAN-Band 2990 veröffentlicht.

Weitere Informationen:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... eihnachten
Benutzeravatar
Offline
Troll Incorporation
Oxtorner
Beiträge: 685
Registriert: 25. Juni 2012, 22:21
Wohnort: Dormagen
Klaus N. Frick hat geschrieben:Auch in der Zukunft des PERRY RHODAN-Universums gibt es Weihnachten – zumindest schrieb Roman Schleifer eine STELLARIS-Geschichte dazu. Sie heißt »Das Friedenslicht« und wird in PERRY RHODAN-Band 2990 veröffentlicht.

Weitere Informationen:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... eihnachten

Ja dann :unschuldig:
Bild
_____________________
Photo von mir für ColoniaCon
http://www.dieterbohn.eu - bohn to be wild
Die 2. Storysammlung: sefer chajim - und andere böse Geschichten (als Buch & eBook) von Dieter Bohn
Benutzeravatar
Offline
Verkutzon
Oxtorner
Beiträge: 575
Registriert: 22. März 2017, 19:41
Wohnort: Grundamoar
Eine schöne Geschichte, routiniert geschrieben. Meshika hat es ja faustdick hinter den Ohren! :lol: Und die Mönche, die für das Friedenslicht Geld verlangen, haben den Sinn hinter dieser Tradition auch nicht gerade verinnerlicht... Mich wundert nur, warum in einer Galaxis wie der Milchstraße, in der selten mal Frieden herrscht, eine Tradition wie das Friedenslicht überlebt haben soll; der Tempel des Mars wäre fast naheliegender, der seine Tore bei Krieg geöffnet, und bei Frieden geschlossen hat.... :unschuldig:
Hat Spaß gemacht die Geschichte zu lesen; passt ja perfekt zum 2. Advent. Danke!
Zeidik wartete das Ende der DYKE ab, dann lud er den Leichnam auf seine Schultern und trug ihn in den Schatten eines weitausladenden Baumes. Mit seiner Last kletterte er auf den Baum. Er band Armadan von Harpoon auf einem starken Ast fest, so dass der Tote jeden Morgen in Richtung der aufgehenden Sonne blicken würde. Diese Handlung hatte einen tiefen symbolischen Sinn. Armadan von Harpoon sollte sehen, dass die Sterne nicht erloschen waren.
William Voltz - Das Ende der Wächter
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5536
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Mir hat die Story auch gefallen und fand das positive Ende gut - passt irgendwie besser zu einem leicht weihnachtlichem Setting :).
Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1237
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Wohnort: Wien
Freut mich, dass euch die Story gefällt. :st:

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Zurück zu Stellaris

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste