Perry Rhodan - Guter Punkt für einen Leseeinstieg ?

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Postingquelle
Beiträge: 3059
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
Ich sage das selbe bei Büchern.
Aber PR ist für mich schneller Genuss zur jeder Tageszeit.
Von daher ist das für mich genau richtig,
und durch die Werbung fühlt es sich fast wie damals an. :D
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Offline
MarkusLeopold1983
Siganese
Beiträge: 6
Registriert: 6. Januar 2016, 18:58
Unspeakable hat geschrieben:
Ich brauche mir diesbezüglich nämlich nichts vormachen, aufholen werde ich die Hefte niemals, selbst bei den Silberbänden sieht es schlecht aus, da dies nicht das einzige ist was ich lesen würde und der Tag nunmal nur 24 Stunden hat :)



Hallo ich habe mit den Silberbänden bei Band 1 im Juli 2004 angefangen und war im Ende des Jahres bei Band 12. 2005 bin ich dann bis in den Meister der Insel Zyklus gekommen, aber dann ging es langsamer vorwärts. Mit dem nächsten Zyklus M 87 bin ich erst 2010 fertig geworden und dann habe ich ein Jahr Pause gemacht. Von 2011 bis 2016 habe ich dann Die Cappins und Den Schwarm gelesen. Im Jahr 2016 habe ich dass angefangen die Silberbände als E-Book zu lesen, da es den ersten Silberband des Altmutanten-Zyklus nicht in Papierform vergriffen war. Ab dem Kosmischen Schachspiel bin ich von den Silberbänden auf die 50-Hefte-Pakte umgestiegen und bin nun beim Konzil. Mir geht es auch so, dass ich nie aufholen werde, aber es macht Spaß die alten Hefte zu lesen. Außerdem habe ich auch nicht Zeit nur Perry Rhodan zu lesen.
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN-Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast