Rüdiger Schäfer und der NEO-Roman 190

Brandheiß: Das allerneueste NEO-Heft, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8174
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Ganz klar: Ein Exposéautor schreibt das Staffelende. In diesem Fall ist es Rüdiger Schäfer – er verfasste das Finale der »Allianz«-Staffel. Infos zu Band 190 von PERRY RHODAN NEO:

https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... AB-staffel

Re: Rüdiger Schäfer und der NEO-Roman 190

Beitragvon Tiberius » 23. Dezember 2018, 15:36

Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1245
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
Bild
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8174
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Kurz und knapp – der Redakteur schildert heute im Redakionsblog in subjektiver Form, was ihm am aktuell anstehenden Roman von PERRY RHODAN NEO gefallen hat:

https://perry-rhodan.blogspot.com/2018/ ... s-kam.html

Re: Rüdiger Schäfer und der NEO-Roman 190

Beitragvon M13 » 28. Dezember 2018, 11:57

Benutzeravatar
Offline
M13
Oxtorner
Beiträge: 524
Registriert: 22. Juli 2013, 19:29
NEO 190 wurde leider in der Bahnhofsbuchhandlung meiner Wahl nicht ausgeliefert.
Hoffe auf andere Verkaufsstellen in der Stadt. Oder auf Nachlieferung.

Gruß,
Uwe

Re: Rüdiger Schäfer und der NEO-Roman 190

Beitragvon ovaron29 » 30. Dezember 2018, 19:55

Benutzeravatar
Offline
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2056
Registriert: 20. Mai 2013, 11:20
Wohnort: Wien
Gutes Staffelende. Und natürlich ein unterhaltsamer spannender Roman. Eine Frage an Rüdiger. Die Flotte ist zu schwach um das Solsystem zu verteidigen. Gegen die Maakhs und gegen 200 Bestienschiffen. Was ist mit den 1000 Liduurischiffen geschehen, mit denen Bull am Ende des Arkonidenzyklus Perry zu Hilfe kam? Ich glaube damals war ein Liduurischiff gegen 5-10 Arkonidenschiffen überlegen.
Seit 1961 Fan.

Re: Rüdiger Schäfer und der NEO-Roman 190

Beitragvon TCai » 4. Januar 2019, 19:04

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 656
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern
Eine Woche hat mich die Post auf den Roman warten lassen, deshalb die Verzögerung.

Naja, für ein Staffelfinale, war es nicht gerade der große Wurf. Das konnte Rüdiger Schäfer schon besser.
Kann es sein, dass die Exposé-Autoren irgendwie abgelenkt zu sein scheinen? Es wirkt fast so. :mellow:

Hier ist die ausführliche Handlungszusammenfassung von Sven Fesser in der Perrypedia:
https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Als_ANDROS_kam_...

Und hier meine ausführliche Besprechung mit Mini-Spoiler:
https://www.christina-hacker.de/2019/01/andros-kam-sah-und-ging/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction
Offline
Plattfuss
Marsianer
Beiträge: 158
Registriert: 2. August 2016, 19:41
Hm, für mich war das weniger ein Abschluss dieser, als vielmehr die Vorbereitung für die nächste Staffel. Die Allianz scheint wohl aufgelöst, was immer dieser Verein eigentlich war. Auf der anderen Seite die Bestien vertrieben, die jetzt ja wohl unter dem direktem Befehl von Andros stehen. Das große Finale steigt dann wohl in Andromeda, vorher kommen nur noch eben die Posbis zu Besuch. ;) Nach dem lesen eines Bandes kommt ja das spekulieren, aber nach diesem Band ist ja wirklich alles offen....

Re: Rüdiger Schäfer und der NEO-Roman 190

Beitragvon Axo » 7. Januar 2019, 17:21

Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1717
Registriert: 29. Juni 2012, 21:50
Wohnort: Tief im Süden
TCai hat geschrieben:Eine Woche hat mich die Post auf den Roman warten lassen, deshalb die Verzögerung.

Naja, für ein Staffelfinale, war es nicht gerade der große Wurf. Das konnte Rüdiger Schäfer schon besser.
Kann es sein, dass die Exposé-Autoren irgendwie abgelenkt zu sein scheinen? Es wirkt fast so. :mellow:

Das sehe ich ähnlich. Da wurden im Roman plötzlich Informationen verwendet, die so - meiner Meinung nach - nie an die Figuren weitergegeben worden sind.
Beispiel: Plötzlich scheint es offensichtlich, dass der Zweck der Allianz die "Schaffung des utlimaten Soldaten" gewesen sei. Aus welcher Ecke ist diese
Erkenntnis gekrochen? Wohlgemerkt, man hätte das ganz einfach in den Roman einbauen können, aber Rüdiger hat das nicht getan. Und von dieser Güte gab
es leider noch weitere Patzer. Sehr schade, hätte ein guter Roman werden können.
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1842
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Das Titelbild ist ein cleverer Eyecatcher und verströmt diesen angenehmen Retro-Look, der mir zusagt. :st:
Benutzeravatar
Offline
Rüdiger Schäfer
Marsianer
Beiträge: 174
Registriert: 7. Dezember 2012, 16:00
Sorry, ich war länger nicht mehr im Forum und habe deshalb wohl das ein oder andere verpasst.

Heute nur eine kurze Anmerkung zum Thema Informationsstand der Figuren: Selbstverständlich tauschen sich unsere Helden aus, und wir erwähnen nicht jedesmal, das Figur X der Figur Y die Information Z weitergibt. Das wäre auf Dauer nicht nur langweilig, sondern auch lächerlich.
Dass die Allianz am ultimaten Soldaten werkelt (um das hier gebrachte Beispiel aufzugreifen), wurde bereits in NEO 125 klargestellt. Bis NEO 190 hat sich das dann durchaus rumgesprochen. Auch Icho Tolot (NEO 165) war darüber informiert - und der hat es Perry ganz sicher nicht verschwiegen.

Ich versuche zukünftig wieder öfter reinzuschauen.

Re: Rüdiger Schäfer und der NEO-Roman 190

Beitragvon TCai » 17. Januar 2019, 18:51

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 656
Registriert: 14. Dezember 2014, 10:20
Wohnort: Südostoberbayern
Rüdiger Schäfer hat geschrieben:Sorry, ich war länger nicht mehr im Forum und habe deshalb wohl das ein oder andere verpasst.
Ich versuche zukünftig wieder öfter reinzuschauen.

Das begrüße ich. :st:
Vielleicht ist dann hier auch wieder mehr los.

(Da sind ja die Diskussionen zu NEO in meinem Blog umfangreicher.)
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Zurück zu Spoiler NEO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste