Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4263
Registriert: 18. Mai 2013, 15:07
Aus dem Thread "Neuzugänge stellen sich vor":

Klaus N. Frick hat geschrieben:... Man kann einen Band mit der Nummer 3000 nun mal besser bewerben als einen Band mit der Nummer 2994 oder so.

Bei "oder so" liegst du sicher richtig. Bei Band 2994 "Engel und Maschinen" sehe ich das aber vollkommen anders. Titel, Titelbild und Thema des Romans würden sich außerordentlich gut für Werbung für die Serie eignen.

Aber als einzige "Werbung" dazu finde ich diesen Sammelartikel vom 3. Dezember auf der PR-Homepage. Das ist inzwischen auf der zweiten Seite der "News" auf der PR-Homepage.

Da frage ich mich schon, ob die Prioritäten in der Werbeabteilung richtig gesetzt werden? Mir scheint, dass kurzfristig angelegte Bewerbung des 37. Nebenprodukts der PR-Produktlinie langfristig angelegte Werbung für das Hauptprodukt weit in den Hintergrund drängen, ungeachtet der PR 3000-Aktivitäten.

Und um es auszusprechen: Jemand, der Werbung für Band 2994 "Engel und Maschinen" sehen würde, wäre vermutlich in der Lage sich auszurechnen, dass Band 3000 recht bald um die Ecke kommt. Und Band 2994 wäre ein Produkt, das man kaufen könnte und das sich lohnt zu lesen, im Gegensatz zu naturgemäß vagen Werbeankündigungen zu "Mythos Erde".

Ein Gutes Neues Jahr,

Matthias
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7875
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Das Thema »Wie man Werbung richtig platziert« ist richtig groß. Ich bin »nur« Redakteur und kein Werbefachmann. Aber bevor ich eine Werbung schalte, muss ich mir erst einmal überlegen, wen ich anspreche.

Wir bewerben jeden einzelnen Roman mithilfe einer Leseprobe und mit Wallpapers. Wir können aber nicht für jeden Roman einen riesigen Aufwand betreiben. Das stünde in keinem Vergleich zu einem möglichen Erfolg.

Also ist es sinnvoll, sich mit der Werbung auf Bände zu spezialisieren, bei denen auch der Vertrieb und der Handel verstehen, was wir vorhaben. Ich denke, dass Band 3000 schon richtig platziert wird.

Die aktuelle Werbung für Band 3000 zielt ja vor allem auf die Stammleserschaft. Das »normale Publikum« hat davon noch so gut wie nichts mitbekommen, auch wenn die erste Presseaktion sehr gut gelaufen ist. Es kommen weitere Presseaktionen, es gibt Radio und Fernsehen und und und ... Schauen wir mal, was das bringt.


nanograinger hat geschrieben:Aus dem Thread "Neuzugänge stellen sich vor":

Klaus N. Frick hat geschrieben:... Man kann einen Band mit der Nummer 3000 nun mal besser bewerben als einen Band mit der Nummer 2994 oder so.

Bei "oder so" liegst du sicher richtig. Bei Band 2994 "Engel und Maschinen" sehe ich das aber vollkommen anders. Titel, Titelbild und Thema des Romans würden sich außerordentlich gut für Werbung für die Serie eignen.

Aber als einzige "Werbung" dazu finde ich diesen Sammelartikel vom 3. Dezember auf der PR-Homepage. Das ist inzwischen auf der zweiten Seite der "News" auf der PR-Homepage.

Da frage ich mich schon, ob die Prioritäten in der Werbeabteilung richtig gesetzt werden? Mir scheint, dass kurzfristig angelegte Bewerbung des 37. Nebenprodukts der PR-Produktlinie langfristig angelegte Werbung für das Hauptprodukt weit in den Hintergrund drängen, ungeachtet der PR 3000-Aktivitäten.

Und um es auszusprechen: Jemand, der Werbung für Band 2994 "Engel und Maschinen" sehen würde, wäre vermutlich in der Lage sich auszurechnen, dass Band 3000 recht bald um die Ecke kommt. Und Band 2994 wäre ein Produkt, das man kaufen könnte und das sich lohnt zu lesen, im Gegensatz zu naturgemäß vagen Werbeankündigungen zu "Mythos Erde".

Ein Gutes Neues Jahr,

Matthias

Zurück zu Fragen an die Redaktion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste