Re: Titel 2999: Genesis

Beitragvon Klaus N. Frick » 9. Januar 2019, 22:23

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7876
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Oomph Amber hat geschrieben:Spannend wird nur sein, wer noch getekenert wird - irgendwo stand
doch, dass ein alter Freund in seinen Armen stirbt. Ich tippe auf Homer.


Nur kurz rückgefragt: Wo haben wir das denn ausgesagt?

Re: Titel 2999: Genesis

Beitragvon Ce Rhioton » 9. Januar 2019, 22:50

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Terraner
Beiträge: 1432
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Oomph Amber hat geschrieben:Spannend wird nur sein, wer noch getekenert wird - irgendwo stand
doch, dass ein alter Freund in seinen Armen stirbt. Ich tippe auf Homer.


Die Anmerkung "... sein ältester Gefährte stirbt in Perrys Armen..." war lediglich eine Handlungs-Spekulation eines Foristen im Thread "Spekulationen 3000 ++" (Seite 15) im hiesigen Forum. ;)

Re: Titel 2999: Genesis

Beitragvon nanograinger » 9. Januar 2019, 23:48

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4273
Registriert: 18. Mai 2013, 15:07
Clark Flipper hat geschrieben::gruebel: Ist das irgendeine Art von Masochismus oder Selbstkasteiung?

Wenn es nur das wäre....
Ce Rhioton hat geschrieben:Die Anmerkung "... sein ältester Gefährte stirbt in Perrys Armen..." war lediglich eine Handlungs-Spekulation eines Foristen im Thread "Spekulationen 3000 ++" (Seite 15) im hiesigen Forum. ;)

Solche "Spekulationen" gibt es in schöner Regelmäßigkeit seit Jahren. Es gibt sogar ganze Threads dazu.

Da aber HGAs Tod kaum jemanden stören würde, wird als nächstes Tolot und die Haluter für die "Auslöschung" ausgelobt. Und wie wird das "begründet"? Weil man Guckys Familie und Fähigkeiten "über die letzten 500 Bände" (! Warum eigentlich nicht gleich die letzten 2994 Bände?) mal genommen, mal wieder gegeben hat. Und weil vor etwa vier Jahren in einem einzelnen Roman eine Drohkulisse für Naatsdaan aufgebaut wurde, die angeblich von Perry und Atlan nicht angemessen "selbstkritisch reflektiert" wurde.

Mir fehlt wohl die Phantasie, hier den Zusammenhang zu sehen..... :unschuldig:

Re: Titel 2999: Genesis

Beitragvon Oomph Amber » 10. Januar 2019, 00:00

Offline
Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 189
Registriert: 4. November 2012, 14:58
Da habe ich wohl - sorry - was falsch in Erinnerung gehabt .

Re: Titel 2999: Genesis

Beitragvon Müllmann » 10. Januar 2019, 00:18

Benutzeravatar
Offline
Müllmann
Plophoser
Beiträge: 470
Registriert: 18. April 2016, 18:34
Wohnort: Meine Müllkippe
Wie man sieht - viele Leute gehen echt emotional bei der Serie mit! Wenn Tolot und die Haluter in Gefahr sind, dann fühlt sich das für mich so an, als würden einige meiner Real-Life-Freunde vor ein Erschießungskommando gestellt.

Das sollen andere Romane/Serien erst einmal nachmachen!

Re: Titel 2999: Genesis

Beitragvon Haywood Floyd » 10. Januar 2019, 12:13

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3930
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja
Kardec hat geschrieben:Klingt für mich ein wenig wie "Die haben mir mein Spieeeeelzeuch weggenommen. Da geh ich nich mehr hin. (Schnief, Trotz)"

Genauso isses!
B-(
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

It's better to burn out than to fade away!
Kurt Cobain feat. Neil Young

Re: Titel 2999: Genesis

Beitragvon Ce Rhioton » 10. Januar 2019, 14:17

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Terraner
Beiträge: 1432
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
nanograinger hat geschrieben:Da aber HGAs Tod kaum jemanden stören würde, wird als nächstes Tolot und die Haluter für die "Auslöschung" ausgelobt. Und wie wird das "begründet"? Weil man Guckys Familie und Fähigkeiten "über die letzten 500 Bände" (! Warum eigentlich nicht gleich die letzten 2994 Bände?) mal genommen, mal wieder gegeben hat.

Mir fehlt wohl die Phantasie, hier den Zusammenhang zu sehen..... :unschuldig:


Du räumst aber ein, dass der Kurs der Serie seit Band 2500, spätestens jedoch seit Band 2700 Veränderungen unterworfen ist?

Re: Titel 2999: Genesis

Beitragvon Haywood Floyd » 10. Januar 2019, 14:50

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3930
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja
Panta rhei... ^_^

[Die Frage st nur, ob man mitfließt...] :P
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

It's better to burn out than to fade away!
Kurt Cobain feat. Neil Young

Re: Titel 2999: Genesis

Beitragvon nanograinger » 10. Januar 2019, 16:22

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 4273
Registriert: 18. Mai 2013, 15:07
Ce Rhioton hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:Da aber HGAs Tod kaum jemanden stören würde, wird als nächstes Tolot und die Haluter für die "Auslöschung" ausgelobt. Und wie wird das "begründet"? Weil man Guckys Familie und Fähigkeiten "über die letzten 500 Bände" (! Warum eigentlich nicht gleich die letzten 2994 Bände?) mal genommen, mal wieder gegeben hat.

Mir fehlt wohl die Phantasie, hier den Zusammenhang zu sehen..... :unschuldig:


Du räumst aber ein, dass der Kurs der Serie seit Band 2500, spätestens jedoch seit Band 2700 Veränderungen unterworfen ist?

Der "Kurs der Serie" (was auch immer damit gemeint ist) unterlag schon immer Veränderungen. Vor etwa 500 Bänden starb Robert Feldhoff, was sicher zu Änderungen führte. Aber die größten Änderungen, was den "Kurs" der Serie angeht, liegen schon deutlich länger hinter uns.

Konkret finde ich die Erwähnung der "500 Bände" in Bezug auf Guckys Familie und Fähigkeiten kurios bis absurd. Gucky hatte sicher Familie, aber von seinen Eltern haben wir nie etwas erfahren (meine ich). Tramp wurde in PR 98 vernichtet, außer Gucky überlebten 28 Ilts, keiner gehörte zu Guckys Familie wie wir es verstehen würden. Gucky tat sich mit Iltu zusammen (PR 126) gründete mit ihr seine eigene Familie, zeugten einen Sohn (Jumpy, PR 255). Iltu und vor allem Jumpy hatten Auftritte im M87-Zyklus. Dann kam der 997-Jahre Sprung nach PR 399 und es hatte sich mit Guckys Familie. (Ilts tauchten noch ab und an auf: Einmal im TB-77 auf dem Planeten Mystery, sowie der Ilt Lowis in PR 747, dem einzigen Roman Harvey Pattons).

Es dauerte bis PR 1993, bis Rainer Castor meinte, man müsste die Schicksal der Ilts erklären. Er lies Iltu aus ES materialisieren und mitteilen, dass ES alle Ilts von Tramp und auch die danach Verstorbenen in sich aufgenommen hätte. In PR 2114 wird Gucky von einem der Messer der Kreaturen von Quintatha schwer verletzt. Es folgt die "Plofre"-Episode, die im Wesentlichen durch das Treffen mit Vaikan von Vaniloon beendet war (PR 2195), weil Gucky wieder Hoffnung schöpfte, dass irgendwo im Universum Ilts oder deren Abkömmlinge leben könnten. Im Stardust-Zyklus materialisierten dann Iltu und Jumpy nebst vielen Altumutanten wieder aus ES und starben "endgültig" im Kampf gegen das Feuerauge vor dem Sol-System. Das nahm ihn ziemlich mit, aber am Ende des Zyklus hatte er das überwunden. In PR 2751 gab es dann wieder mal einen Hinweis auf eine Ilt-ähnliches Volk, die Yllits aus der Galaxie Lajaspyanda.

Guckys Parafähigkeiten waren am Anfang der Serie unfreiwillig "intermittierend", soll heißen, die unterschiedlichen Autoren schrieben ihm das zu, was sie gerade brauchten. Als man sich dann grundsätzlich geeinigt hatte, gab es trotzdem viele Romane, bei denen seine Fähigkeiten aus welchen Gründen auch immer mal nicht funktionierten oder nicht so, wie man es gewohnt war. Im AT-Zyklus(PR 2700) fiel er dann (nach Kontakt mit dem Repulsorwall um Luna) ins Koma, erwachte wieder mit Divestor-Fähigkeit, "erhielt" von Lan Meota die Fähigkeit der Schmerzensteleportation (die er schon oft nutzen konnte/musste) und dann ab PR 2800 nach und nach seine alten Fähigkeiten zusätzlich zurück.

Jetzt würde ich gerne zwei Dinge erläutert haben: 1) Was, angesichts dieser kurzen Zusammenfassung von Guckys Geschichte (und seiner Familie und den Ilts) ist besonders in den letzten 500 Bänden, das nicht auch in der einen oder anderen Art und Weise vorher gemacht wurde? 2) Was hat das auch nur im Entferntesten damit zu tun, ob Icho Tolot PR 2999 überlebt oder nicht?
Vorherige

Zurück zu Kommende Romantitel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste