»Die Solare Union« kommt – neue Staffel ab Band 200

Brandheiß: Das allerneueste NEO-Heft, die neuesten Spekulationen!
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8361
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Bei PERRY RHODAN NEO geht es bald in eine neue Epoche: Mit der Staffel »Die Solare Union« beginnt ein komplett neuer Handlungsbogen – ab Band 200.

Hier gibt's erste Informationen, weitere folgen bald:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... lungsbogen
Benutzeravatar
Offline
ovaron29
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2090
Registriert: 20. Mai 2013, 12:20
Wohnort: Wien
Die NEO-Serie hat bei mir alle Erwartungen bei WEITEM übertroffen. Bis Band 200 dauert es noch ewig lange. Die 10er-Staffeln finde ich gut. Die 100er sind in der EA natürlich Pflicht, aber bei NEO geht es eben schneller. So wechseln sich die beiden ab.
Seit 1961 Fan.
Benutzeravatar
Offline
M13
Oxtorner
Beiträge: 555
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29
Die Einteilung in 10er-Staffeln, aktuell die 9er-Staffel finde ich sehr bemüht.
Mirwegen darf da auch mal ein echter "Zyklus" mit vielleicht 50 Bänden unter einem Titel stehen.
NEO hat das Potential dazu.

Ist ja nicht so, dass die Serie jeden Moment eingestellt werden könnte, oder?
Nun ja, da kann die Werbetrommel alle 20 Wochen von Neuem mit einem Staffel-Start gerührt werden.
Daran wird's wohl seit ein paar Jahren liegen.

Gruß,
Uwe
Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2488
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Hoch im Norden weht ein rauer Wind
Ich freue mich auf die nächste Staffel und den versprochenen "komplett neuen Handlungsbogen". :st:
NEO hätte zwar das Potential für längere Staffeln und oftmals würde man mMn wirklich mit längeren Staffeln mehr "Tiefe" gerade bei den Charakterdarstellungen erreichen und die Handlung zum Staffelende hin hätte auch mehr Raum sich zu entfalten und würde dadurch noch spannender werden, andererseits haben Neueinsteiger schneller die Möglichkeit sich in einer Staffel zurechtzufinden, brauchen sie doch, falls sie mittig eingestiegen sind, nur wenige Hefte nachzukaufen. Auch wenn eine Staffel nicht gefällt, braucht man nicht lange auf die nächste zu warten, die einem vielleicht wieder zusagen wird.
Vielleicht wären 10 bis 15 NEOs ein Kompromiss... je nachdem wieviel Potential eine Geschichte hätte. Also kein starres Staffelende, aber auch nicht zu viele Nummern pro Staffel.
Es geht weiter...
... auch wenn es manchmal nicht so scheint.
Das Leben findet immer einen Weg und blüht plötzlich da wieder auf, wo man es am wenigsten erwartet.
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8361
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
In »Fessis Neo-Blog« schreibt Sven Fesser über seine Erwartungen, was den Band 200 von PERRY RHODAN NEO angeht. Wir finden seine Gedanken interessant – lest selbst!

Hier:
https://fessisneoblog.wordpress.com/201 ... freu-mich/
Benutzeravatar
Offline
Loborien
Oxtorner
Beiträge: 699
Registriert: 30. Juni 2012, 12:01
Wohnort: Cloppenburg
Da NEO ja zweiwöchentlich erscheint (und ein Jahr 52/53) Wochen beinhaltet wäre es doch eine Option eine Staffel so zu planen das sie jeweils 1 Jahr umfasst. Also quasi 26 oder 27 Ausgaben. ?
Meine eigene Welt : https://lobosworlds.wordpress.com/
Es ist leider leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil. - Albert Einstein
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8361
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Loborien hat geschrieben:Da NEO ja zweiwöchentlich erscheint (und ein Jahr 52/53) Wochen beinhaltet wäre es doch eine Option eine Staffel so zu planen das sie jeweils 1 Jahr umfasst. Also quasi 26 oder 27 Ausgaben. ?


Hm. Es hat sich bewährt, die Zehner-Staffeln zu machen – das sind ja immer fünf Monate, und den meisten scheint diese Form zu gefallen.
Benutzeravatar
Offline
Faktor Unendlich
Siganese
Beiträge: 12
Registriert: 4. April 2019, 20:28
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Loborien hat geschrieben:Da NEO ja zweiwöchentlich erscheint (und ein Jahr 52/53) Wochen beinhaltet wäre es doch eine Option eine Staffel so zu planen das sie jeweils 1 Jahr umfasst. Also quasi 26 oder 27 Ausgaben. ?


Hm. Es hat sich bewährt, die Zehner-Staffeln zu machen – das sind ja immer fünf Monate, und den meisten scheint diese Form zu gefallen.

Es scheint mir auch eher enie Frage des Marketings als des Inhalts zu sein.

Hunderprozentig (und auch nicht 75%ig) sind die 10er Staffeln ja gar nicht in sich abgeschlossen, ja noch nicht enimal die 100er Staffeln. Und ehrlich gesagt, wäre es ja auch schade bei einer so epischen, fortlaufenden Serie.

Das, was mir wichtig erscheint, ist regelmäßig Hefte zu haben, die (Wieder-)Neuteinsteiger dazu animieren, exakt das zu tun, nämlich einzusteigen.
Benutzeravatar
Offline
Faktor Unendlich
Siganese
Beiträge: 12
Registriert: 4. April 2019, 20:28
Klaus,

Ihr solltet auf alle Fälle hier noch prominent auf die neue Einstiegsmöglichkeit ab Band 200 von NEO hinweisen:

https://perry-rhodan.net/infothek/f%C3%BCr-einsteiger

Bisher steht nur ganz unten in einem Absatz etwas zu NEO und zwar zu Band 1 (was ja auch nicht schlecht ist), aber es gibt noch nicht einmal einen Direktlink.

P.S.: Wo ich gerade dabei bin: Eine Seite wie diese: https://perry-rhodan.net/infothek/die-charaktere fehlt für NEO bisher auch. Freiwillige, die die kleinen Textschnipsel zu den wichtigsten Charakteren aus dem NEO-Universum schreiben können und würden, findet Ihr in diesem Forum sicherlich problemlos! :)
Offline
123Kid
Marsianer
Beiträge: 257
Registriert: 8. Februar 2019, 13:18
Genau, wie wäre es mit dir?
Es ist immer wieder schön zu lesen wie Leute arbeiten für andere suchen.
Das tolle an einer Wikipedia ist übrigens das jeder da mitmachen kann.
Meines Wissens ist es auch so, daß die Arbeit kein Ende nimmt, die Liste aktiver Mitglieder schon.
Könnte daran liegen das hier die Freizeit von so manchen draufgeht.
Benutzeravatar
Offline
Faktor Unendlich
Siganese
Beiträge: 12
Registriert: 4. April 2019, 20:28
123Kid hat geschrieben:Genau, wie wäre es mit dir?
Es ist immer wieder schön zu lesen wie Leute arbeiten für andere suchen.
Das tolle an einer Wikipedia ist übrigens das jeder da mitmachen kann.

Ich habe mich ja gar nicht ausgeschlossen und natürlich würde ich auch beitragen wollen, wenn ich gefragt würde. :)

Allerdings ist die Seite, um die es geht, eine Seite des Verlages und kein Wiki, so daß wir da nicht einfach etwas reinschreiben können.
Offline
Kosmokrat
Siganese
Beiträge: 10
Registriert: 20. November 2016, 13:45
Ich finde selbst in den 10er Blöcken sind oft viele Füllromane dabei, die die Handlung nicht weiter bringen , deswegen bitte nicht nicht mehr ausweiten :D
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8361
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
In einem Logbuch der Redaktion, das unter dem Titel »Die Solare Union kommt« veröffentlicht worden ist, erzähle ich ein wenig von dem, was auf die Leserinnen und Leser von PERRY RHODAN NEO zukommt. Hier:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/logb ... nion-kommt
Benutzeravatar
Offline
Rüdiger Schäfer
Marsianer
Beiträge: 180
Registriert: 7. Dezember 2012, 17:00
Ich finde die Zehnerstaffeln eine gute Sache. Diese Struktur zwingt uns Expokraten zu einer gewissen Disziplin und Fokussierung. Rainer und ich haben gerade vergangenes Wochenende in Leverkusen den nächsten Zehnerblock, also die Bände 210-219 durchgeplant. In der Diskussion merke ich dabei immer wieder, wie uns die straffe Staffelarchitektur dazu bringt, in jedem Band Höhepunkte und Cliffhanger zu setzen.
Außerdem: Die großen Handlungsbögen spannen sich ohnehin jeweils über 50 Bände. NEO 101-149 = Die Liduuri. NEO 150-199 = Das kosmische Schachspiel. NEO 200-249 = ???

:-)
Benutzeravatar
Offline
Yman
Terraner
Beiträge: 1154
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Solare Union, Kolonien, Olymp, Anson Argyris, Plophos, Tekener, das hört sich ganz gut an. Zehnerstaffeln sind okay.
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8361
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Heute freut sich der Redakteur im Redaktionsblog über Merchandise-Produkte, die es – noch – nicht im Handel gibt, die aber auf die neue Epoche bei PERRY RHODAN NEO hinweisen. Schönes Logo, oder?

Ach, lest selbst:

https://perry-rhodan.blogspot.com/2019/ ... -buro.html
Offline
astroGK
Plophoser
Beiträge: 304
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45
Wenn man es genau nimmt dann haben es die Expokraten von NEO relativ leicht. Sie können sich aus über 40.000 Artikel in Perrypedia Völker und Personen raussuchen um daraus ihre Staffeln zu kreiren. Ein fast unerschöpflicher Fundus für die Parallelserie. Diesmal wird der Cappin Zyklus verwurstet wie es scheint. Dazu noch Siga Olymp, und der Phlopos Konflikt.
Ob Mory Abro auch auftauchen wird? Catfight? :D
Da kann man so richtig aus dem Vollen schöpfen. Und die Lesenden die die EA nicht kennen, sind richtig begeistert über die Ideenfülle in NEO. Ein Wunder was? :unschuldig:
Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2488
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Hoch im Norden weht ein rauer Wind
Jeder Autor bezieht seine Ideen aus irgendwelchen Quellen und da die EA eben als Erstes da war, ist es das gute Recht der NEO-Expokraten/Autoren auch solche Quellen zu benutzen und daraus etwas Neues zu gestalten. Mir ist total egal, woher die NEO-Macher ihre Ideen beziehen, nur gut unterhalten müssen sie mich mit ihren Geschichten und das tun sie in den meisten Fällen. Ich lese auch in den EA-Threads mit und ich bin auch mit EANr.3000 neu eingestiegen. Mir gefällt der gegenwärtige Zyklus, aber bin mehr begeistert von NEO. :P
Und ob etwas in der neuen NEO-Staffel "verwurstet" wird, ist mir komplett wurscht... nur spannend und gut lesbar muß sie sein. :D
Es geht weiter...
... auch wenn es manchmal nicht so scheint.
Das Leben findet immer einen Weg und blüht plötzlich da wieder auf, wo man es am wenigsten erwartet.
Offline
astroGK
Plophoser
Beiträge: 304
Registriert: 29. Juni 2012, 20:45
sonnenwind hat geschrieben:Jeder Autor bezieht seine Ideen aus irgendwelchen Quellen und da die EA eben als Erstes da war, ist es das gute Recht der NEO-Expokraten/Autoren auch solche Quellen zu benutzen und daraus etwas Neues zu gestalten. Mir ist total egal, woher die NEO-Macher ihre Ideen beziehen, nur gut unterhalten müssen sie mich mit ihren Geschichten und das tun sie in den meisten Fällen. Ich lese auch in den EA-Threads mit und ich bin auch mit EANr.3000 neu eingestiegen. Mir gefällt der gegenwärtige Zyklus, aber bin mehr begeistert von NEO. :P
Und ob etwas in der neuen NEO-Staffel "verwurstet" wird, ist mir komplett wurscht... nur spannend und gut lesbar muß sie sein. :D

Es war nicht als Kritik gemeint, nur als eine Anmerkung. Bei NEO sind auch 20 Wochen eine Staffel, in der Erstauflage sind 100 Wochen ein Zyklus. Ich wollte nur klar machen, wie schwer es ist in der Erstauflage ein spannungsgeladenes Niveau zu schaffen, wir es in NEO derzeit der Fall ist.
für die Erstauflage müssen sich die Expokraten ständig neue Sachen ausdenken. Vielleicht täte es der Erstauflage gut, wenn man kürzere Zyklen z.B; 50er machen würde.
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2503
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
astroGK hat geschrieben:Bei NEO sind auch 20 Wochen eine Staffel, in der Erstauflage sind 100 Wochen ein Zyklus. Ich wollte nur klar machen, wie schwer es ist in der Erstauflage ein spannungsgeladenes Niveau zu schaffen, wir es in NEO derzeit der Fall ist.
für die Erstauflage müssen sich die Expokraten ständig neue Sachen ausdenken. Vielleicht täte es der Erstauflage gut, wenn man kürzere Zyklen z.B; 50er machen würde.

Ich betrachte NEO als kleinen Bruder der EA.
Man kann auch vom kleinen Bruder einiges lernen. ^_^
Es gilt, was in den Raketenheftchen steht.
Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2488
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Hoch im Norden weht ein rauer Wind
astroGK hat geschrieben:Es war nicht als Kritik gemeint, nur als eine Anmerkung. Bei NEO sind auch 20 Wochen eine Staffel, in der Erstauflage sind 100 Wochen ein Zyklus. Ich wollte nur klar machen, wie schwer es ist in der Erstauflage ein spannungsgeladenes Niveau zu schaffen, wir es in NEO derzeit der Fall ist.
für die Erstauflage müssen sich die Expokraten ständig neue Sachen ausdenken. Vielleicht täte es der Erstauflage gut, wenn man kürzere Zyklen z.B; 50er machen würde.


Ich gebe Dir recht... 100 Wochen für einen Zyklus ist 'ne lange Zeit. Aus Neugierde bin ich ab Nr. 3000 in die EA eingestiegen ( kannte durch Hörbücher einige alte Zyklen ), bin von Natur aus ein sehr geduldiger Mensch, denke mir aber manchmal, etwas kürzere EA-Zyklen wären auch nicht schlecht. Doch wenn man eine Tradition nicht brechen will, habe ich dafür Verständnis. Für mich ist es auch wichtig, ob jedes Einzelheft unterhaltsam ist; den ganzen Zyklus bewerte ich für mich erst nach ca.2/3 des Zyklusses. Aber jeder Leser hat eben eigene Vorstellungen.
Es geht weiter...
... auch wenn es manchmal nicht so scheint.
Das Leben findet immer einen Weg und blüht plötzlich da wieder auf, wo man es am wenigsten erwartet.
Benutzeravatar
Online
Eric Manoli
Marsianer
Beiträge: 102
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Ich denke ja das beides seine Vor- und Nachteile hat. Aber auch hier beweist die Serie wieder seine große Stärke, es findet sich für jeden Fan das passende, man muss nur schauen. :D
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Zurück zu Spoiler NEO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste